Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

big_grey

Routinier

Beiträge: 509

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Villach

Level: 39

Erfahrungspunkte: 1 681 115

Nächstes Level: 1 757 916

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 24. Dezember 2008, 13:15

Zitat von »"aaqklaus"«

also ich hab auch keine schwierigkeiten mit dem V6 TDi, bekommt immer schön seinen Service Zahnriemenwechsel, wird schön warm gefahren und nachlaufen gelassen.
Ausserdem bruach ich nciht MAL öl nachkippen :)


nachlaufen lassen? was meinst damit? muss das jeder machen *ganzdooffrag*
~ Audi - 2,5TDI V6 MT Shadow Line ~


aaqklaus

Audi AS

Beiträge: 341

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Leipzig

Level: 39

Erfahrungspunkte: 1 469 214

Nächstes Level: 1 757 916

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 24. Dezember 2008, 14:06

@BC
Naja deine Meinung zum 2.5er TDi ist mir und den anderen ja hinlänglich bekannt.... ich zweifle Deine Kompetenz ja auch nicht an ;)


Gut, kenne auch jemaden dessen NWs fällig waren, aber auch welche die 300 Tkm damit OHNE Probleme runter haben.........

ich hab jetzt mit meinem 118 Tkm weg, da is noch nix. ist mein 2. 2,5er TDi, der erste war ein Allroad, den hab ich aber nur von 0-25 Tkm und 1 Jahr gefahren und dann wieder weg, war evtl auch gut so, war ein AKE....

@big_grey

Na wenn in der Stadt rumzuckelst nicht, nur nach straffer Fahrt BAB z.B. sollte man generell jeden Turbo Motor nachlaufen lassen, wobei die neuen eine Nachlaufautomatik haben.


Egal, meiner läuft der rest AUSSENRUM macht da schon mehr Probleme, die Bremsen finde ich persönlich absoluten Hass....
Einmal Quattro - immer Quattro !
Auto-Magazin24.de

DECTANE, K-Sport, FOX ARTIKEL mit Rabatt, einfach PN


CobraXP

Gold User

  • »CobraXP« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 770

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 46

Erfahrungspunkte: 5 825 911

Nächstes Level: 6 058 010

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 24. Dezember 2008, 17:27

@aaqklaus

bei den bremsen gebe ich dir total recht. das man sowas bei dem gewicht verbaut... bei der letzten berghatz in österreich hat man bergab deutlich die zu mageren bremsen gemerkt. zwar bremst er nach wie vor top, aber bei einer serpentinenfahrt über mehr als 20km lässt die bremswirkung schon deutlich nach bzw. das pedal fühlt sich an wie wenn man in butter tritt... so kommts mir zumindest vor. eine weitere schwäche ist die handbremse die doch sehr viel aufmerksamkeit erfordert.

aber zum motor generell kann man nur sagen, dass er wirklich ein angenehmer begleiter ist, vorallem auf der bab. zwar nagelt einen der TDi wenn er kalt ist zu tode, aber sobald die betriebstemperatur erreicht ist, schnurrt er wie ein kätzchen bzw. eine große katze ;) das gleiche mit dem MT. sobald das öl warm ist, ein wunderbares fahren... richtig ungewohnt wenn man in den 3.0tdi umsteigt und die kiste aufeinmal einen merklichen ruck abgibt, sobald ein gangwechsel ansteht ;)

was aber definitiv nervt, ist die sehr ausgeprägte gedenksekunde beim anfahren. diese reduziert sich zwar wenn er warm ist, aber auch da muss man genau schaun das man nicht zu spät aus einer lücke rausfährt...

habe jetzt auch gut 170.000km drauf und es ist weder irgendwas am motor noch ander MT. dies ist auch über das lückenlose scheckheft belegbar.

aber wie klaus schon schrieb, dass außenrum macht mehr probleme, als das mechanische bzw. elektrische innenleben des dicken. -> kaputter softlack, oft defekte scheinwerferbirnen, defekte innenraumbeleuchtung, abwetzende laderaumabdeckung, rost an den hinteren dreiecksleisten beim avant... KLAR, geschohnt wurde der wagen nie, da er davor in firmenbesitz war, allerdings muss ich auch sagen, dass das ein oder andere durchaus schon bei der bedachten auswahl von materialien vermieden werden hätte können.
Audi A6 2.5TDI Multitronic



aaqklaus

Audi AS

Beiträge: 341

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Leipzig

Level: 39

Erfahrungspunkte: 1 469 214

Nächstes Level: 1 757 916

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 24. Dezember 2008, 17:40

Zitat von »"CobraXP"«

@aaqklaus

aber wie klaus schon schrieb, dass außenrum macht mehr probleme, als das mechanische bzw. elektrische innenleben des dicken. -> kaputter softlack, oft defekte scheinwerferbirnen, defekte innenraumbeleuchtung, abwetzende laderaumabdeckung, rost an den hinteren dreiecksleisten beim avant... KLAR, geschohnt wurde der wagen nie, da er davor in firmenbesitz war, allerdings muss ich auch sagen, dass das ein oder andere durchaus schon bei der bedachten auswahl von materialien vermieden werden hätte können.


Du sprichst mir aus der Seele, nicht umsonst bin ich letzthin mit Hammerite unterm auto entlang.... Softlack ganz zu schweigen, da wollte ich zu nem Lackdoc, der meinte er bringt sowas hin, hatte leider noch keine Zeit.... Bremse sag ich nur : Ksport 8 Kolben :) jetzt tutu das ganze :)


so nu aber heilig abend wer sonst von meiner frau gesteinigt....
Einmal Quattro - immer Quattro !
Auto-Magazin24.de

DECTANE, K-Sport, FOX ARTIKEL mit Rabatt, einfach PN


big_grey

Routinier

Beiträge: 509

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Villach

Level: 39

Erfahrungspunkte: 1 681 115

Nächstes Level: 1 757 916

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 24. Dezember 2008, 23:02

ich kappier das mit dem nachlaufen immer noch nicht, hab schon paar MAL gehört das jemand von diesem nachlafen geredet hat aber wie macht man dass? bevor man den motor abstellt ca. 1 minute in p warten oder was? sorryy für die dumme frage
~ Audi - 2,5TDI V6 MT Shadow Line ~

26

Donnerstag, 25. Dezember 2008, 07:45

Du fährst dein Motor doch auch warm, und genauso sollte man einen Turbomotor kalt fahren.
Schön ruhig mit nidriegen Drehzahlen die letzten Kilometer.


B.C.

Foren Kaiser

Beiträge: 3 363

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordhessen

Level: 52

Erfahrungspunkte: 15 171 675

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 4 / 0

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 25. Dezember 2008, 10:08

Zitat von »"Manuel"«

Du fährst dein Motor doch auch warm, und genauso sollte man einen Turbomotor kalt fahren.
Schön ruhig mit nidriegen Drehzahlen die letzten Kilometer.


Oder nen Turbotimer einbauen.
Go Green. Save the Planet. Skoda Citigo Erdgas.

28

Donnerstag, 25. Dezember 2008, 10:40

Habe darüber auch nachgedacht, welchen kannst denn da empfehlen?

wiesel

König

Beiträge: 1 214

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: emden

Level: 44

Erfahrungspunkte: 3 921 775

Nächstes Level: 4 297 834

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 25. Dezember 2008, 10:43

Zitat von »"black cherokee"«

Zitat von »"Manuel"«

Du fährst dein Motor doch auch warm, und genauso sollte man einen Turbomotor kalt fahren.
Schön ruhig mit nidriegen Drehzahlen die letzten Kilometer.


Oder nen Turbotimer einbauen.

Turbotimer?? hä?? was das denn? noch nie gehört :?:
cu.wiesel
Arroganz ist die Perücke der geistgen Kahlheit
Audi A6 4B Avant 2,8 Riegerfront,Alutec 8x18, 225 vorn 255 hinten Eibach Pro Street Gewindefahrwerk.


rira

Routinier

Beiträge: 633

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Weimar

Level: 40

Erfahrungspunkte: 2 043 737

Nächstes Level: 2 111 327

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 25. Dezember 2008, 10:43

turbotimer???
was ist das denn???bzw. wie funzt das???

31

Donnerstag, 25. Dezember 2008, 10:55

Irgendwie soll nach abstellen des Motors weiter Öl durch die Lager des Turboladers fließen.

Aber wie genau das funzt, keinen Plan, das müßte BC MAL erklären.

Und einen Empfehlen?!?

wiesel

König

Beiträge: 1 214

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: emden

Level: 44

Erfahrungspunkte: 3 921 775

Nächstes Level: 4 297 834

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 25. Dezember 2008, 11:06

also müsste man eine elektrische wasser bzw.ölpumpe haben damit das heisse öl und wasser nicht stehen bleibt,und einen hitzestau verursacht.
cu.wiesel
Arroganz ist die Perücke der geistgen Kahlheit
Audi A6 4B Avant 2,8 Riegerfront,Alutec 8x18, 225 vorn 255 hinten Eibach Pro Street Gewindefahrwerk.


33

Donnerstag, 25. Dezember 2008, 11:45

Nein, es geht darum das wenn der Motor aus ist, der Turboldader noch weiter läuft, weil er solch hohe Umdrehungen hat und nicht sofort stehen bleibt (glaub es waren über 100.000 U/Min).

Und dann läuft die Welle ja ohne Öl weiter, was ja nicht gut ist.

Aber am besten wäre es wenn BC das MAL genau erklärt

wiesel

König

Beiträge: 1 214

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: emden

Level: 44

Erfahrungspunkte: 3 921 775

Nächstes Level: 4 297 834

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 25. Dezember 2008, 12:07

@manuel:das ist so nicht richtig,das sogenannte kaltfahren dient dazu das es keinen wärmestau gibt und dadurch die bildung von ölkohle verhindert wird.
wird ein türbomotor nach volllast betrieb gleich abgestellt zierkuliert das öl bzw wasser nicht weiter und bleibt im der turbine stehen und kühlt wesentlich langsammer AB und es kann zur bildung von ölkohle kommen.
das die turbine ohne öl weiter läuft wie du meinst stimmt ja so nicht, weil ja weiterhin öl in der turbine steht.
cu.wiesel
edit: ich glaube auch MAL gelesen zu haben das die 1,8 liter turbos von audi so eine elektrische wasserpumpe haben damit das waseer nach abstellen des motors noch weiter durch den kühler laufen kann,um diesen hitzestau zu vermeiden
Arroganz ist die Perücke der geistgen Kahlheit
Audi A6 4B Avant 2,8 Riegerfront,Alutec 8x18, 225 vorn 255 hinten Eibach Pro Street Gewindefahrwerk.

big_grey

Routinier

Beiträge: 509

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Villach

Level: 39

Erfahrungspunkte: 1 681 115

Nächstes Level: 1 757 916

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 25. Dezember 2008, 12:15

??? so many offene fragen mach ma einen neuen thread auf! also wenn ich langstrecke gefahren bin dann die letzten 10 minuten keine vollgas turen motor immer unter 2000 U halten ? das nennt man also nachlaufen lassen :-)
~ Audi - 2,5TDI V6 MT Shadow Line ~


36

Donnerstag, 25. Dezember 2008, 12:45

@ Wiesel

Mir wurd das MAL so erklärt, deswegen sagt ich ja auch das BC das MAL genau erklären sollte, er ist ja KfZ Mechaniker.

B.C.

Foren Kaiser

Beiträge: 3 363

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordhessen

Level: 52

Erfahrungspunkte: 15 171 675

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 4 / 0

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 25. Dezember 2008, 12:56

Ein turbotimer lässt den Motor nachlaufen aber man kann den Schlüssel abziehen und das Auto zu machen und der Timer stellt den Motor AB. Das ganze gibts zeitgesteuert oder temperaturgesteuert. Mein glanza hat son Teil .
Go Green. Save the Planet. Skoda Citigo Erdgas.

38

Donnerstag, 25. Dezember 2008, 15:01

Also der komplette Motor läuft noch?


big_grey

Routinier

Beiträge: 509

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Villach

Level: 39

Erfahrungspunkte: 1 681 115

Nächstes Level: 1 757 916

  • Nachricht senden

39

Donnerstag, 25. Dezember 2008, 15:16

hääää???
~ Audi - 2,5TDI V6 MT Shadow Line ~

rira

Routinier

Beiträge: 633

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Weimar

Level: 40

Erfahrungspunkte: 2 043 737

Nächstes Level: 2 111 327

  • Nachricht senden

40

Donnerstag, 25. Dezember 2008, 15:23

also wenn der ganze motor noch laüft ist das ja völlig unsinnig!?
da kannste ja die kiste nur mit handbremse abstellen,und das im winter?????

Lesezeichen: