Sie sind nicht angemeldet.

v6tdiaknfrf

Foren AS

Beiträge: 66

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 29

Erfahrungspunkte: 237 564

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

61

Samstag, 14. Juni 2008, 15:43

Die Dinger sind eingebaut. Motorgeräusch ist etwas dezenter geworden, allerdings waren die alten Düsen ja auch über 300tkm im Einsatz. Angesprungen ist er nach zwei MAL ca. 10 Sekunden orgeln. Habe dann gleich MAL die Einspritzmege im Leerlauf gecheckt: Vorher waren es 4,4 mg/H, jetzt sind es 3,1 mg/H im mittel. Leider ist der Leerlauf etwas unruhig gewesen, aber ich hoffe das gibt sich noch. Nachdem alles auf Dichtheit geprüft wurde bin ich dann MAL ausgefahren. Schon beim Anfahren war es spürbar daß da mehr kommt als sonst, viel agiler und spontaner reagiert die Kiste jetzt aufs Gaspedal. Dann die erste moderate Beschleunigung, geschaltet jeweil bei ca. 1800 U/min, einfach Welten zu vorher. Allerdings hat die Kiste geraucht wie blöd. Bin dann erstmal gemütlich rumgefahren bis der Motor Betriebstemperatur hatte und hab dann MAL im 5ten Gang einen Durchzugstest gemacht. Das Ding ging AB wie Hölle, bei ca. 2300 U/min ist dann aber der Drehzahlmesser schneller hoch als der Tacho. Bin gleich wieder runter vom Gas (war eh Landstrasse). Es war zwar Nass und ich kann Durchdrehen der Räder nicht 100% ausschliessen, aber ich vermute eher dass die Kupplung das nicht mehr packt. Die Düsen haben jedenfalls ein grosses Potential im AKN. Da die Düsenquerschnittsdifferenz zwischen AKN und den Tuningdüsen geringer als zwischen BAU/BDH/BDG/BFC- und den Tuningdüsen ist, ist das Potential in diesen letztgenannten Motoren nochmals um einiges größer. Eins ist aber jetzt schon klar: nur einfach die Düsen tauschen reicht nicht, es muss auch noch der Ladedruck angepasst werden und evtl. die maximale Einspritzmenge zurückgenommen werden.
»v6tdiaknfrf« hat folgende Bilder angehängt:
  • V6TDI-Duesentausch21.jpg
  • V6TDI-Duesentausch13.jpg


v6tdiaknfrf

Foren AS

Beiträge: 66

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 29

Erfahrungspunkte: 237 564

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

62

Samstag, 14. Juni 2008, 18:57

Habe jetzt nochmals nachkontrolliert, der Leerlauf ist jetzt wieder sauber und schön rund. Anscheinend brauchen die Düsen eine Art Einlaufphase oder aber die Pumpe gleicht sich irgendwie auf die neuen Düsen ab?!
Hier nochmals die Verhältnisse vor und nach dem Düsentausch im Leerlauf.

v6tdiaknfrf

Foren AS

Beiträge: 66

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 29

Erfahrungspunkte: 237 564

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

63

Montag, 16. Juni 2008, 15:27

Der erste Autobahntrip (gestern, Sonntag) ist hinter mir. Morgens 8 Uhr alles schön frei. Bei passender Strecke habe ich MAL paar Sachen probiert. Der Durchzug im 6ten Gang ist einfach genial jetzt, ruck zuck ist die Kiste auf 200, man braucht das Gaspedal nur etwas stärker zu streicheln. Irgendwann wollte ich auch MAL wissen wie die Vmax jetzt ist. Bei einem etwas längeren geraden und ebenem Teilstück habe ich dann MAL probiert. AB 200 das Gaspedal etwas stärker getreten und die Mühle legt los, dass man den Anzug richtig spürt, locker bis auf 220, ich schaue abwechselnd auf die Strecke vor mir, den Rückspiegel (wegen Rauchgrenze) und den Tacho: 230. Dann wieder Strecke vor mir, Rückspiegel, Tacho: 235, Strecke vor mir, Rückspiegel, Tacho: 240, Strecke vor mir, Rückspiegel, Tacho: 245. Ich glaube jetzt müsste doch langsam Schluss, sein: Strecke vor mir, Rückspiegel, Tacho: 250, da habe ich dann abgebrochen weil mir das ganze doch zu heiss geworden ist. Einfach beängstigend wie die Kiste loszieht. Das sind keine Tuningdüsen mehr sondern Monsterdüsen, denen traue ich 300 PS zu (natürlich nicht ohne zusätzliche Modifikationen wie verstärkte Kupplung grösserer Lader, Ölkühlung etc.). ..... Bei 200 zeigt der Momentanverbrauch 7,X l/100km an, vorher mit den Originaldüsen dürfte da bestimmt mindestens das doppelte angezeigt worden sein.


Beiträge: 465

Fahrzeug: A6 4B Allroad

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: 794 95 Skattungbyn, Schweden

Level: 40

Erfahrungspunkte: 1 990 238

Nächstes Level: 2 111 327

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

64

Montag, 16. Juni 2008, 16:17

MAL ne Frage: Welche Umdrehungen zeigte denn dein Drehzahlmesser bei Vmax?(250)
Ich wage auch zu bezweifeln das der angezeigte Momentanverbrauch mit 7,xl/100km mit dem reallen Verbrauch übereinstimmt.
Hauptsache du hast Spaß. ;)
Wenn ich nach 6 Monaten hier wieder von dir lese und du die Standfestigkeit der ganzen Geschichte garantieren kannst will ich die Düsen auch haben. :roll:
ü b e r a ll r o a d©
Das farbige ORIGINAL - alles andere sind China Kopien

v6tdiaknfrf

Foren AS

Beiträge: 66

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 29

Erfahrungspunkte: 237 564

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

65

Montag, 16. Juni 2008, 17:26

Auf den DZM habe ich nicht geachtet, wenn ich mich aber recht entsinne stehen bei 240km/h 4400 U/min an, werde das aber nochmals beobachten. Der Verbrauch von 7,X bei 200 ist natürlich völliger Quatsch, das ist doch KLAR. Habe das nur aufgeführt als Vergleich, denn das Motorsteuergerät bzw. das Pumpensteuergerät weiss natürlich nichts von den grösseren Düsen und errechnet aus Motordrehzahl, Öffnungszeit des Magnetventils und Position des Rollenrings den Momentanverbrauch. Real dürfte er bei ca. 16-18 liegen bei 200. Die Düsen täuschen halt das Pumpen-/Motorsteuergerät, das ist ja genau die Crux an der Geschichte um so die elektronische Begrenzung bei den Motoren BAU, BDH, BDG und wie sie alle heissen zu umgehen :razz:

v6tdiaknfrf

Foren AS

Beiträge: 66

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 29

Erfahrungspunkte: 237 564

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

66

Dienstag, 17. Juni 2008, 16:21

Habe jetzt 750 km mit dem neuen Setup runtergespult. Noch geht alles ... Wir haben auch noch nicht den passenden Abgleich im Motorsteuergerät gefunden, wir sind jetzt bei 20% unter den Serienwerten aber er raucht immer noch beim starken Beschleunigen und der Antriebsstrang vibriert zwischen 2300 und 3000 U/min bei hoher Last. Wir werden jetzt die Werte für Einspritzmenge um insgesamt 30 % runterdrehen, dann sollte es endlich passen. Es macht einfach riesen Spass mit der Mühle auf der Autobahn, der Durchzug ist einfach herrlich. Wird die linke Spur vor einem frei, einfach etwas aufs Gas und man schiesst an den anderen vorbei ......


v6tdiaknfrf

Foren AS

Beiträge: 66

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 29

Erfahrungspunkte: 237 564

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

67

Donnerstag, 19. Juni 2008, 07:38

Gestern wieder 200 km Autobahn: Drehzahl bei 250 km/h ist übrigens 4600 U/min. Ein Jaguar XF kam trotz aller Anstrengung nicht vorbei, AB 240 fiel er doch stark zurück. Erst als ich vom Gas musste wegen dichter linker Spur und mich nach rechts begab, fuhr er an mir vorbei, musste stark bremsen und hing dann dicht auf seinem neuen Vordermann. Ich habe ihn aber anschliessend bei freier Strecke wieder gepackt. Eine halbe Stunde später, der Jaguar war schon weg, eine neue A4 Limu 2.0 TDi hatte trotz erstmaligem dichtem Auffahren bei anschliessender freier Strecke nicht den Hauch einer Chance. Warum ich weiss was für Kisten das waren? Ganz einfach ich fahre bei Geschwindigkeitsbeschränkungen immer Tacho +10 drüber und da rauschen dann die eiligen an mir vorbei so daß ich die Typenschilder erkennen kann.

v6tdiaknfrf

Foren AS

Beiträge: 66

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 29

Erfahrungspunkte: 237 564

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

68

Montag, 23. Juni 2008, 18:20

Heute zur Abwechslung MAL ein Negativbericht, auch das will ich nicht vorenthalten: Am Wochenende ging die ESP-Lampe zeitweise an und ich wusste sofort, aha, die Spritzbeginnregelung hat einen Schlag. VAG-COM angeschlossen und tatsächlich: "Spritzbeginn Regeldifferenz" im Fehlerspeicher. Messwertblock 4 zeigte dann auch, dass der Sollspritzbeginn nur mit grösster Mühe eingeregelt werden konnte. Der Istwert des Spritzbeginns war zeitweise überhaupt nicht mehr einregelbar und schwankte zwischen 5 Grad nach OT bis zu 25 Grad vor OT. Nicht gut. Werde wohl die Pumpe ausbauen und zerlegen müssen, zumindest den Spritzversteller MAL unter die Lupe nehmen. Ich vermute Schmutz oder Späne im Bereich Verstellkolben. Schade, hatte mich schon gut an den Schub gewöhnt .....

Beiträge: 465

Fahrzeug: A6 4B Allroad

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: 794 95 Skattungbyn, Schweden

Level: 40

Erfahrungspunkte: 1 990 238

Nächstes Level: 2 111 327

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

69

Montag, 23. Juni 2008, 18:25

Schau dir erst MAL den Zahnriemen an!
Aber ausbauen - sonst siehste den Zahnverlust nicht!
ü b e r a ll r o a d©
Das farbige ORIGINAL - alles andere sind China Kopien


v6tdiaknfrf

Foren AS

Beiträge: 66

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 29

Erfahrungspunkte: 237 564

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

70

Montag, 23. Juni 2008, 19:21

Meinst Du den von der ESP ?

Beiträge: 465

Fahrzeug: A6 4B Allroad

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: 794 95 Skattungbyn, Schweden

Level: 40

Erfahrungspunkte: 1 990 238

Nächstes Level: 2 111 327

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

71

Montag, 23. Juni 2008, 19:54

Zitat von »"v6tdiaknfrf"«

Meinst Du den von der ESP ?


Genau. Hatt ich auch MAL. Bei der "normalen" Sichtkontrolle war nichts zu sehen. Fehlten trotzdem Zähne wie sich nach Ausbau zeigte. Symptome wie du sie beschreibst hatte ich auch.
ü b e r a ll r o a d©
Das farbige ORIGINAL - alles andere sind China Kopien

v6tdiaknfrf

Foren AS

Beiträge: 66

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 29

Erfahrungspunkte: 237 564

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

72

Montag, 23. Juni 2008, 21:05

Danke für die Info ;-). Hier MAL die Logdaten zum Spritzbeginn, einfach grauenhaft:

U/min Sollwert Istwert
1160 1.0 0.0
1183 0.4 4.4
1230 0.2 4.6
1276 0.8 4.6
1346 0.6 3.6
1415 0.2 4.4
1485 0.0 10.6
1554 0.0 15.8
1624 0.6 0.0
835 1.0 0.0
1346 0.0 0.8
1369 1.4 8.0
1369 1.4 13.0
1346 1.4 17.2
1299 1.2 19.2
1299 1.0 12.2
1253 1.0 5.0
1253 1.0 1.6
1253 1.0 4.6
1253 1.0 4.6
1253 0.0 4.4
1276 0.8 4.6
1299 1.0 0.0
1299 1.2 0.0
1299 1.2 0.0
1299 1.2 0.0
1299 1.0 0.0
1322 1.2 0.0
1322 1.2 1.4
1346 1.2 5.4
1369 1.4 11.0
1392 1.6 15.4
1415 1.6 10.2
1438 1.8 5.4


v6tdiaknfrf

Foren AS

Beiträge: 66

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 29

Erfahrungspunkte: 237 564

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

73

Freitag, 27. Juni 2008, 09:47

Zahnriemen ist ok, ich zerleg jetzt die Pumpe. Bin mir ziemlich sicher dass der Spritzversteller schwergängig ist.

v6tdiaknfrf

Foren AS

Beiträge: 66

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 29

Erfahrungspunkte: 237 564

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

74

Dienstag, 1. Juli 2008, 08:48

Spritzversteller scheint es auch nicht zu sein, der war leichtgängig, evtl. ist das Spritzversteller Magnetventil im Eimer .....

v6tdiaknfrf

Foren AS

Beiträge: 66

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 29

Erfahrungspunkte: 237 564

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

75

Freitag, 4. Juli 2008, 21:52

Spritzversteller Magnetventil heute gewechselt, jetzt rennt er wieder ;-)


v6tdiaknfrf

Foren AS

Beiträge: 66

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 29

Erfahrungspunkte: 237 564

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

76

Dienstag, 8. Juli 2008, 14:19

Ging nicht lange gut, jetzt wird der Spritzbeginn Gar nicht mehr geregelt ... Am einfachsten wäre neue Pumpe, will ich aber nicht .. also nochmals zerlegen, es muss doch der SV-Kolben sein.

v6tdiaknfrf

Foren AS

Beiträge: 66

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 29

Erfahrungspunkte: 237 564

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

77

Dienstag, 15. Juli 2008, 12:34

Neuer Spritzverstellerkolben (als komplettes Kit) ist bestellt und wird die Woche geliefert, MAL seh'n ob's hilft ....

v6tdiaknfrf

Foren AS

Beiträge: 66

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 29

Erfahrungspunkte: 237 564

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

78

Montag, 4. August 2008, 15:56

Hier bin ich wieder. Leider gab's einen Totalschaden an meinem Firmen-PKW, so dass ich den AKN schnellstens wieder flott bekommen musste. Keine Zeit mehr für's rumbasteln, also hab ich mir eine neue Pumpe besorgt. Jetzt rennt die Kiste wieder wie bescheuert, heute hat sich auf der AB ein 4F 3.0 TDi an mir probiert => er hatte keine Chance im Anzug. Als es dann zu nieseln anfing ist leider die Kupplung am AKN bei knapp über 180 durchgerutscht und der 4F fuhr von Dannen. Gibt es eigentlich für den AKN eine verstärkte Kupplung?


v6tdiaknfrf

Foren AS

Beiträge: 66

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 29

Erfahrungspunkte: 237 564

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

79

Montag, 4. August 2008, 16:13

gerade gefunden: http://www.sachsperformance.com/sachs-race-engineering-sportkupplungen/audi/a4-8d2/25-tdi-mkb-afb-0997-bis-1100/sre-performance-kupplung-set-2.html

Rico_Avant

Silver User

  • »Rico_Avant« ist männlich

Beiträge: 118

Fahrzeug: A6 4B Avant 2.5 TDI

EZ: 04.2003

MKB/GKB: BDG/GJS

Wohnort: Schöningen

Level: 32

Erfahrungspunkte: 407 024

Nächstes Level: 453 790

  • Nachricht senden

80

Sonntag, 10. August 2008, 21:52

Mach MAL ein tachovideo oder allgemein ein Fahr bzw. Beschleunigungsvideo, will das MAL sehen wie der so abgeht. Was hast nochmal alles jetzt geändert gegenüber Serie??

Lesezeichen: