Sie sind nicht angemeldet.

F1Sebi

A6-Prinz

  • »F1Sebi« ist männlich
  • »F1Sebi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 743

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Sonthofen

Level: 55

Erfahrungspunkte: 24 772 146

Nächstes Level: 26 073 450

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

41

Mittwoch, 14. März 2007, 16:08

soll sich MAL einer den du kennst deinen Zahnriemen anschauen, evtl schon wechseln


  • »Herr-der-Ringe-TDI« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 274

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Remscheid

Level: 37

Erfahrungspunkte: 1 152 361

Nächstes Level: 1 209 937

  • Nachricht senden

42

Mittwoch, 14. März 2007, 18:28

Das komische ist dass er das nur bei einem kaltstart macht, also wenn er ein paar stunden gestanden hat, und später ist alles OK.
wenns an der einspritzpumpe liegen würde wäre dann das problem nicht ständig da?

Zahnriemen lass ich dann auch noch checken.
Nur 2 Dinge sind uns sicher : der Tod und die Steuer !

F1Sebi

A6-Prinz

  • »F1Sebi« ist männlich
  • »F1Sebi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 743

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Sonthofen

Level: 55

Erfahrungspunkte: 24 772 146

Nächstes Level: 26 073 450

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

43

Mittwoch, 14. März 2007, 19:15

Hm, das ist schwierig zu sagen, müssen den Fehler eingrenzen. Was sagt denn der BC dazu?


Beiträge: 465

Fahrzeug: A6 4B Allroad

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: 794 95 Skattungbyn, Schweden

Level: 40

Erfahrungspunkte: 2 019 656

Nächstes Level: 2 111 327

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

44

Mittwoch, 14. März 2007, 20:15

Der Spritzverstellerbereich der ESP kann per Diagnose ermittelt werden!
Wenn er den Toleranzen entspricht sollte es möglich sein den Fehler durch Einstellen (Einspritzzeitpunkt dynamisch prüfen und einstellen) wegzubekommen. Auch die Spannung des Zahnriemens (linke Nockenwelle - ESP) kontrollieren. das Spannelement hat einen "Zeiger" der bei richtiger Spannung mit der Markierung übereinstimmen muß.

Laß dir doch nächstes MAL den genauen Fehlercode geben. Ist schon wichtig was da ganz genau steht.
Laß dir den Spritzverstellerbereich auslesen und poste hier MAL.
(Grundeinstellung einleiten Anzeigengruppe 04)
Wenn der Einspritzpunkt leich verstellt ist hast du natürlich Kaltstartschwierigkeiten. 2-3° Richtung früh können Wunder bewirken.
ü b e r a ll r o a d©
Das farbige ORIGINAL - alles andere sind China Kopien

B.C.

Foren Kaiser

Beiträge: 3 363

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordhessen

Level: 52

Erfahrungspunkte: 15 367 011

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 4 / 0

  • Nachricht senden

45

Mittwoch, 14. März 2007, 20:45

Also:

Fehlercode: 550, 17656
Text: Spritzbeginnregelung Regeldifferenz

Mögliche Ursachen:
Ventil für Einspritzbeginn (N108) defekt
Geber für Nadelhub (G80) defekt
Kraftstoffbehälter leergefahren
Kraftstoffzufuhr nicht i.O.,
Kraftstoffmangel
Luft im Kraftstoffsystem
Förderbeginn nicht i.O.

Such dir ne gescheite Werkstatt die sich damit auskennt. Oder MAL beim Bosch Dienst nachfragen. Von denen wird der Mist ja schließlich gebaut.
Desweiteren wenn ihr fehlerspeichereinträge Postet dann bitte auch genau. Halbwahrheiten bringen nix ausser verwirrung. Der Freundliche kann das Protokoll ausdrucken und euch mitgeben.

Als erstes gehen wir jetzt mal nach den einfachen Sachen gucken:
Bau die Motorabdeckung aus und lass ihn über nacht stehen. Beim Kaltstart guckst du ob in der Vorlaufleitung (die Durchsichtige) luftblasen drin sind oder welche mit durchkommen. Also am besten jemand anders starten lassen. Dann hier bescheid geben.


@Superandy
Dein Chef hatte im Volvo den 5 Zylinder TDi vom C4. Der hat ne andere Einspritzpumpe.
Go Green. Save the Planet. Skoda Citigo Erdgas.

Superandy

Silver User

Beiträge: 104

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Amelinghausen

Level: 32

Erfahrungspunkte: 445 014

Nächstes Level: 453 790

  • Nachricht senden

46

Donnerstag, 15. März 2007, 09:28

@black cherokee, das ist richtig!!

Dachte nur es war dort auch nur eine sache der Einstellung. Danach war alles wieder gut.
Audi A6 Quattro =WSI =Waffenschmiede Ingolstadt


  • »Herr-der-Ringe-TDI« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 274

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Remscheid

Level: 37

Erfahrungspunkte: 1 152 361

Nächstes Level: 1 209 937

  • Nachricht senden

47

Donnerstag, 15. März 2007, 13:39

Danke Jungs für die ganzen tipps, also werde nachher noch MAL zum freundlichen fahren und mir die fehler ausdrucken lassen.

Mittlerweile hält der fehler länger an.
also der wagen startet ganz normal,
im standgas läuft der motor ganz normal,
wenn ich im leerlauf gas gebe dreht der motor nicht über 2000 umdrehungen,
(mit mühe und not etwas höher),
kann bis 2000 U/min "normal" fahren, egal mit welchem gang.
und irgendwann fängt der motor an zu "nageln" und dreht höher.

das ist im moment genau das verhalten.


So, bin wieder da, hab den fehlerspeicher ausdrucken lassen.
(musste nochmal 19 euro bezahlen :evil: )

Diagnoseprotokoll:

Ereignisspeicher 1:
Diesel-Direkteinspritz- und Vorglühanlage EDC15M

4B0907401H
2,5l/4VT EDC G00SG D33
Codierung 1002
Betriebsnummer 02325

.................

1 Fehler erkannt

00550 017
Spritzbeginnregelung
Regeldifferenz
sporadisch

da sind noch andere meldungen, aber die haben mit dem motor nichts zu tun.
außer:
01039 030
geber für kühlmitteltemperaturanzeige -G2
Unterbrechung/Kurzschluß nach Plus
sporadisch


Mehr steht leider nicht drin, woraus man den fehler eingrenzen könnte.
Nur 2 Dinge sind uns sicher : der Tod und die Steuer !

B.C.

Foren Kaiser

Beiträge: 3 363

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordhessen

Level: 52

Erfahrungspunkte: 15 367 011

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 4 / 0

  • Nachricht senden

48

Donnerstag, 15. März 2007, 17:42

So jetzt wechselst du erstmal schnellstens den Geber für die Kühlmitteltemperatur. Wenn der im Eimer ist geht Kalt schonmal garnix.
Go Green. Save the Planet. Skoda Citigo Erdgas.

  • »Herr-der-Ringe-TDI« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 274

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Remscheid

Level: 37

Erfahrungspunkte: 1 152 361

Nächstes Level: 1 209 937

  • Nachricht senden

49

Donnerstag, 15. März 2007, 17:47

Zitat von »"black cherokee"«

So jetzt wechselst du erstmal schnellstens den Geber für die Kühlmitteltemperatur. Wenn der im Eimer ist geht Kalt schonmal garnix.

hab ich schon getan, aber es klappt trotzdem nicht. KI ist in ordnung,
es muss ein kabelbruch irgendwo sein.
(der fehler tritt auch bei 15grad aussentemperatur auf)
Nur 2 Dinge sind uns sicher : der Tod und die Steuer !


  • »Herr-der-Ringe-TDI« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 274

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Remscheid

Level: 37

Erfahrungspunkte: 1 152 361

Nächstes Level: 1 209 937

  • Nachricht senden

50

Freitag, 16. März 2007, 13:37

hat denn jemand irgendwas schaltplanmäßiges
für den kühlmitteltemperaturgeber???
damit ich das MAL durchmessen kann.
es ist ein 4 poliger stecker und ich weiss nicht was wofür ist.
und wohin die kabel vom stecker aus hingehen, steuergerät oder direkt ins KI oder sonst wohin.
wäre super wenn mir das jemand sagen könnte.
Nur 2 Dinge sind uns sicher : der Tod und die Steuer !

Beiträge: 465

Fahrzeug: A6 4B Allroad

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: 794 95 Skattungbyn, Schweden

Level: 40

Erfahrungspunkte: 2 019 656

Nächstes Level: 2 111 327

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

51

Freitag, 16. März 2007, 14:55

Zitat von »"Herr-der-Ringe-TDI"«

hat denn jemand irgendwas schaltplanmäßiges
für den kühlmitteltemperaturgeber???
damit ich das mal durchmessen kann.
es ist ein 4 poliger stecker und ich weiss nicht was wofür ist.
und wohin die kabel vom stecker aus hingehen, steuergerät oder direkt ins KI oder sonst wohin.
wäre super wenn mir das jemand sagen könnte.


Guckst du PN ;)
ü b e r a ll r o a d©
Das farbige ORIGINAL - alles andere sind China Kopien

B.C.

Foren Kaiser

Beiträge: 3 363

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordhessen

Level: 52

Erfahrungspunkte: 15 367 011

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 4 / 0

  • Nachricht senden

52

Freitag, 16. März 2007, 15:50

Zitat von »"Herr-der-Ringe-TDI"«

Zitat von »"black cherokee"«

So jetzt wechselst du erstmal schnellstens den Geber für die Kühlmitteltemperatur. Wenn der im Eimer ist geht Kalt schonmal garnix.

hab ich schon getan, aber es klappt trotzdem nicht. KI ist in ordnung,
es muss ein kabelbruch irgendwo sein.
(der fehler tritt auch bei 15grad aussentemperatur auf)


Also nen Kabelbruch ist eigentlich selten. Geht denn die Anzeige in der Stellglieddiagnose mit dem Tester? Frag doch MAL MIcheart ob ihr nicht MAL mit seinem VAG Com ans Auto könnt. Das hilft schonmal weiter. Da kann man dann auch noch verschiedene Parameter aus der Pumpe auslesen. Ihr könnt mich währenddessen auch anrufen und ich helf euch.
Go Green. Save the Planet. Skoda Citigo Erdgas.


  • »Herr-der-Ringe-TDI« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 274

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Remscheid

Level: 37

Erfahrungspunkte: 1 152 361

Nächstes Level: 1 209 937

  • Nachricht senden

53

Freitag, 16. März 2007, 15:54

@cherokee
also wenn man mit dem diagnose gerät dran ist klappt die anzeige, deshalb meinte ich dass die anzeige im KI in ordnung ist.
danke für das angebot. ich werd MAL micheart fragen ob er zeit und nix dagegen hat.
Nur 2 Dinge sind uns sicher : der Tod und die Steuer !

B.C.

Foren Kaiser

Beiträge: 3 363

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordhessen

Level: 52

Erfahrungspunkte: 15 367 011

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 4 / 0

  • Nachricht senden

54

Freitag, 16. März 2007, 16:48

Zitat von »"Herr-der-Ringe-TDI"«

@cherokee
also wenn man mit dem diagnose gerät dran ist klappt die anzeige, deshalb meinte ich dass die anzeige im KI in ordnung ist.
danke für das angebot. ich werd MAL micheart fragen ob er zeit und nix dagegen hat.


Man kann aber auch noch die Temperatur im Steuergerät auslesen und auch nochmal extra im Kombiinstrument.
Go Green. Save the Planet. Skoda Citigo Erdgas.

  • »Herr-der-Ringe-TDI« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 274

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Remscheid

Level: 37

Erfahrungspunkte: 1 152 361

Nächstes Level: 1 209 937

  • Nachricht senden

55

Freitag, 23. März 2007, 17:43

Stand der Dinge:
hab jetzt mein wagen 2 tage bei audi gelassen um eine 100%ige fehleranalyse zu machen.
heute durfte ich ihn wieder haben, mit der aussage dass alles wieder i.O. wäre.
sie wüssten selber nicht genau was es war, oder ist. sie haben lediglich den temperatursensor
wieder hinbekommen und seit dem wäre der fehler behoben.
ich hab mich natürlich tierisch gefreut, ABER
als ich nach hause kam hab ich hier im forum rumgewühlt und was habe ich gefunden???
einen ähnlichen beitrag wie meinen.
guckst du hier:
http://a6-freunde.com/viewtopic.php?t=3505&highlight=

der kollege behauptet dass bei ihm der fehler nach längerer autobahnfahrt auftaucht.
da mit meinem wagen in den letzten 2 tagen höchstwahrscheinlich keine autobahnfahrt gemacht wurde, befürchte ich dass der fehler Gar nicht weg ist! :cry:
meine nächste bahnfahrt ist am montag, und ich bete zu gott dass der fehler danach nicht wieder auftaucht.

der frerundliche meinte aber dass ziemlich wahrscheinlich auch eine einspritzdüse hin wäre (man könne es hören, es würde AB und zu "knallen"). keine ahnung wie er es meint.

kann ich irgendwo bei ebay vielleicht günstig an düsen ran kommen?
hat schonmal jemand von euch welche dort besorgt?


mfg herr-der-ringe-tdi
Nur 2 Dinge sind uns sicher : der Tod und die Steuer !


B.C.

Foren Kaiser

Beiträge: 3 363

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordhessen

Level: 52

Erfahrungspunkte: 15 367 011

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 4 / 0

  • Nachricht senden

56

Freitag, 23. März 2007, 19:19

Ok also 2 Tage Audi Werkstatt fürn Arsch. Ausser heisser Luft nix gewesen.

Der Nadelhubgeber kann natürlich auch ne Macke haben aber dazu müsste man das ganze MAL im Kaltstart mit dem Tester auswerten.

Haste ICQ oder ne emailadresse? Wir können uns ja da nochmal unterhalten. Ich hab da ne Idee.
Go Green. Save the Planet. Skoda Citigo Erdgas.

  • »Herr-der-Ringe-TDI« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 274

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Remscheid

Level: 37

Erfahrungspunkte: 1 152 361

Nächstes Level: 1 209 937

  • Nachricht senden

57

Freitag, 23. März 2007, 20:10

@black cherokee

guckst du PN :wink:
Nur 2 Dinge sind uns sicher : der Tod und die Steuer !

  • »Herr-der-Ringe-TDI« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 274

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Remscheid

Level: 37

Erfahrungspunkte: 1 152 361

Nächstes Level: 1 209 937

  • Nachricht senden

58

Montag, 26. März 2007, 09:36

hallo,
hab mich MAL bei ebay nach neuen düsen umgeschaut.
die frage ist welche passen denn bei mir?
passen alle v6 2.5 TDi düsen (150Ps)?
oder ist der motorkennbuchstabe sehr wichtig?
kennt einer die e-teilenummer zufällig? wenn ja, unter welchem begriff finde ich die düsen, hab sie in meinem programm nicht gefunden?
ich finde nur die einspritzpumpe.
Mein Motorkennbuchstabe ist AFB.

mfg HdR-Tdi
Nur 2 Dinge sind uns sicher : der Tod und die Steuer !


59

Montag, 26. März 2007, 09:41

Also wenn ich mich nicht irre hat der 180 PS andere Düsen!

  • »Herr-der-Ringe-TDI« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 274

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Remscheid

Level: 37

Erfahrungspunkte: 1 152 361

Nächstes Level: 1 209 937

  • Nachricht senden

60

Montag, 26. März 2007, 15:22

@manuel
haben denn die 150Ps`ler alle die gleichen düsen?
das war eher meine frage.
Nur 2 Dinge sind uns sicher : der Tod und die Steuer !

Lesezeichen: