Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

jaro66

Eroberer

Beiträge: 35

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Leipzig

Level: 28

Erfahrungspunkte: 162 341

Nächstes Level: 195 661

  • Nachricht senden

21

Samstag, 10. Dezember 2005, 16:37

Mahlzeit!
MAL was Anderes, was haltet ihr eigentlich vom Zusatz von `nem Schluck 2Takt öl in den Dieseltank? das wird ja in anderen Foren "ganz hoch angebunden".
Ich hab`s jedenfalls MAL probiert und muß sagen, ich bin pos. überrascht. Viele der hier angesprochenen Probs werden entschärft. Der Motor startet besser, läuft ( vor allem beim Kaltstart ) ruhiger und es soll die Einspritzpumpe umd Düsennadeln besser schmieren. Klingt eigentlich logisch, oder...
Gruß Jaro.


22

Sonntag, 11. Dezember 2005, 19:58

hallo!
folgendes ist mir heut passiert:


heute früh startete ich meinen a6 vor unserem haus, es hatte rund -17°. durch die neuen glühstifte sprang er auch sofort an. ich hab etwas (!) gas, max. 2000 min-1, plötzlich stelle der motor AB und die öldruckleuchte blinkte (samt warnton). mein wagen parkt immer etwas bergauf, hatte aber noch nie mit einem fahrzeug probleme deswegen. service ist auch erst in 10.000km fällig, ölstand hatte ich glaub ich vor 1 woche kontrolliert und sollte passen. kann es sein, dass durch die kombination "tiefe temperatur (zähflüssiges öl), "parken am hang" und eV. wenig öl der geber anschlägt?
hab ich schon nen motorschaden?? (sorry wegen der blöden frage)??


schöner schei...

ciao

23

Montag, 12. Dezember 2005, 01:12

Zitat von »"Maverick29"«

hallo!
folgendes ist mir heut passiert:


heute früh startete ich meinen a6 vor unserem haus, es hatte rund -17°. durch die neuen glühstifte sprang er auch sofort an. ich hab etwas (!) gas, max. 2000 min-1, plötzlich stelle der motor AB und die öldruckleuchte blinkte (samt warnton). mein wagen parkt immer etwas bergauf, hatte aber noch nie mit einem fahrzeug probleme deswegen. service ist auch erst in 10.000km fällig, ölstand hatte ich glaub ich vor 1 woche kontrolliert und sollte passen.* kann es sein, dass durch die kombination "tiefe temperatur (zähflüssiges öl), "parken am hang" und eV. wenig öl der geber anschlägt?
hab ich schon nen motorschaden?? (sorry wegen der blöden frage)??


schöner schei...

ciao


*Hast du den Oilstand denn heute noch MAL kontrolliert?Wenn nicht würde ich das erstmal kontrollieren um das als Ursache auszuschließen...in einer Woche kann viel passieren.

Ich parke auch am Berge(etwa 8% Steigung)und mir ist noch nichts ähnliches passiert.Selbst wenn der Oilstand bei minimum ist sitzt die Oilpumpe immer noch tief genug in der Oilwanne um auch an einer Steigung genug zu fördern.
Aber wier sich die Viskosität des Oils bei -17° verhält kann ich auch nicht sagen, ist ja schon sehr kalt....aber eigentlich sollte es auch diese Temperaturen abkönnen!


24

Montag, 12. Dezember 2005, 08:21

hi!

ja, hab den ölstand kontrolliert, war jedenfalls im optimalen bereich. ich erwarte den anruf der werkstätte, habe noch garantie auf den wagen...
ciao

Beiträge: 604

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Göttingen Speedbike: GSX-R1000 Farbe: blackblue/gold 38cm Akra ;-)

Level: 42

Erfahrungspunkte: 2 828 297

Nächstes Level: 3 025 107

  • Nachricht senden

25

Montag, 12. Dezember 2005, 08:52

vielleicht ist auch der Zahnriemen ect hinüber, Motor stellt sich dann ja auch AB und Öldruck/Öllampe muckt dann ja auch rum wenn der Motor ausgeht......



steve
POWER is nothing, without quattro ...!

***aber fahre momentan ne dunkelschwarze heckschleuder w211 270cdi & versuche die ganzen Nm momentan von vorn nach hinten und das ganze wiederum von hinten dann noch heil nach vorn ganz in die fahrtrichtung zu bekommen ;-) ,nixmehr quattro :-(

jaro66

Eroberer

Beiträge: 35

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Leipzig

Level: 28

Erfahrungspunkte: 162 341

Nächstes Level: 195 661

  • Nachricht senden

26

Montag, 12. Dezember 2005, 11:53

Moin!
Mach Dich nicht gleich heiß, das wird schon so sein, mit "zähflüssig" und "Berg". Hast ja sicher nochmal alles Aus und nochmal gestartet ... und wars dann weg???
Hatte es auch ähnlich erlebt: Losgefahren, nach 300m erste Kurve etwas sportlich genommen und die rote Öllampe kam. Hab ich angehalten Schlüssel abgezogen, 10sek gewartet und alles wie neu.
Allerdings war zu dem Zeitpunkt der Ölstand kurz unter halb.
Gruß Jaro.


Byte

Audi AS

Beiträge: 294

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Österreich ->Steiermark->Kapfenberg

Level: 38

Erfahrungspunkte: 1 331 321

Nächstes Level: 1 460 206

  • Nachricht senden

27

Montag, 12. Dezember 2005, 15:28

MAL einer ne Ahnung wieiviel so eine Glühkerze kostet???

Bzw 6 stück??Glaub meiner könnt auch MAL welche vertragen :cry:
Holz gehört in den Ofen nicht ins auto :D

dolofan

Silver User

Beiträge: 231

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: OWL

Level: 37

Erfahrungspunkte: 1 010 004

Nächstes Level: 1 209 937

  • Nachricht senden

28

Montag, 12. Dezember 2005, 16:48

Stück knapp 23 EUR bei Audi.

Byte

Audi AS

Beiträge: 294

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Österreich ->Steiermark->Kapfenberg

Level: 38

Erfahrungspunkte: 1 331 321

Nächstes Level: 1 460 206

  • Nachricht senden

29

Montag, 12. Dezember 2005, 16:54

:shock: :shock: :shock:

soviel???und dann noch 6 Stück davon
Holz gehört in den Ofen nicht ins auto :D


dolofan

Silver User

Beiträge: 231

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: OWL

Level: 37

Erfahrungspunkte: 1 010 004

Nächstes Level: 1 209 937

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 14. Dezember 2005, 18:39

Problematischer Kaltstart mit 2.5 TDI

Aktueller Stand:

Kurbelgehäusedruck ist 50 mBar, der Ölabscheider wird erneuert.

Laut Audispezi wurde der Kühlmittel-Temperaturgeber auch mechanisch geprüft und ist angeblich OK. Soll ich ihn trotzdem ersetzen lassen?

Beiträge: 604

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Göttingen Speedbike: GSX-R1000 Farbe: blackblue/gold 38cm Akra ;-)

Level: 42

Erfahrungspunkte: 2 828 297

Nächstes Level: 3 025 107

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 15. Dezember 2005, 12:06

lass Dir glleich den "Ölabscheider/Dichtsatz/Zyclonabscheider/Entlüfter" vom AKE Motor einbauen ....

wenn die Dir für teures Geld (mind 3-4Arbeitsstunden) das 50eu Teil für die KGE Entlüftung vom AFB 059 030 646 wie schon drinne gewesen wieder reinbauen, hast Du das Problem AB 15tkm oder in paar Monaten wegen dem verstopften Flies wieder und lass Dir das alte Teil mitgeben!!!!!!!

dann wirst Du sehen wie verstopft das Mistteil (absolute Fehlkonstruktion von Audi) ist, (versuch MAL nen bissl Luft da durchzupusten) nix ! es ist wie wenn Du ne leere Colaflasche aufpusten willst, dann verstehst Du auch warum der Motorinnendruck/Öldämpfe die ganzen Dichtungen undicht drücken+Laderwelle ect ect und kannst davon für uns nen Pic machen..... :wink:


das bessere und absolut sorgenfreie AKE Teil (selber Preis!) ist 059 030 646B und es ist ein Zyklonabscheider! es hat statt nem Fliesfilter der sich eh wieder absolut verstopfender Weise dichtsetzt eine etwas andere Form mit Bohrungen an den Enden, welche sich für die KGE Entlüftung niemehr verstopfen können!!!




steev
POWER is nothing, without quattro ...!

***aber fahre momentan ne dunkelschwarze heckschleuder w211 270cdi & versuche die ganzen Nm momentan von vorn nach hinten und das ganze wiederum von hinten dann noch heil nach vorn ganz in die fahrtrichtung zu bekommen ;-) ,nixmehr quattro :-(

dolofan

Silver User

Beiträge: 231

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: OWL

Level: 37

Erfahrungspunkte: 1 010 004

Nächstes Level: 1 209 937

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 15. Dezember 2005, 18:20

Danke für die Antwort, leider ist es dafür zu spät, es wurde das Originalteil eingebaut. Ich habe aber dem Meister schon gesagt, dass ich in einem Jahr (ca. 20.000 KM) den Druck wieder messen lassen werde. Er meinte, sollte der Druck wieder zu hoch sein, wird der Ölabscheider auf Garantie ersetzt.

Jetzt noch MAL zum Kühlmittel-Temperaturgeber: der wurde auch mechanisch geprüft und ist angeblich OK. Soll ich ihn trotzdem ersetzen lassen?


B.C.

Foren Kaiser

Beiträge: 3 363

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordhessen

Level: 52

Erfahrungspunkte: 15 369 527

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 4 / 0

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 15. Dezember 2005, 18:52

Zitat von »"dolofan"«

Danke für die Antwort, leider ist es dafür zu spät, es wurde das Originalteil eingebaut. Ich habe aber dem Meister schon gesagt, dass ich in einem Jahr (ca. 20.000 KM) den Druck wieder messen lassen werde. Er meinte, sollte der Druck wieder zu hoch sein, wird der Ölabscheider auf Garantie ersetzt.

Jetzt noch MAL zum Kühlmittel-Temperaturgeber: der wurde auch mechanisch geprüft und ist angeblich OK. Soll ich ihn trotzdem ersetzen lassen?


Ob der Temp Geber was richtiges anzeigt kann man nur sehen wenn man von 0- 100° kontinuirlich den Wiederstand misst.
Viel zuviel Aufwand für die paar € die das Teil kostet wovon die Erfahrung gezeigt hat das er sowieso 1 MAL im Autoleben kaputt geht.
Was fürn Bj ist denn deiner?
Go Green. Save the Planet. Skoda Citigo Erdgas.

dolofan

Silver User

Beiträge: 231

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: OWL

Level: 37

Erfahrungspunkte: 1 010 004

Nächstes Level: 1 209 937

  • Nachricht senden

34

Freitag, 16. Dezember 2005, 08:07

Mein A6 ist von Februar 1999. KM-Stand: 130.000 KM.
Werde wohl den Kühlmittel-Temperaturgeber doch ersetzen lassen. Das schlechte Anspringen (einmal täglich, danach springt er auch nach 10 Stunden problemlos ein!) macht mich langsam wahnsinnig.

B.C.

Foren Kaiser

Beiträge: 3 363

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordhessen

Level: 52

Erfahrungspunkte: 15 369 527

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 4 / 0

  • Nachricht senden

35

Freitag, 16. Dezember 2005, 17:14

Zitat von »"dolofan"«

Mein A6 ist von Februar 1999. KM-Stand: 130.000 KM.
Werde wohl den Kühlmittel-Temperaturgeber doch ersetzen lassen. Das schlechte Anspringen (einmal täglich, danach springt er auch nach 10 Stunden problemlos ein!) macht mich langsam wahnsinnig.


Und du bist dir ganz sicher das die Einspritzpumpe richtig dicht ist?
Gerade son übernachtgestanden und morgens schlecht anspringen ist häufig auch eine langsam leergelaufene Pumpe.
Beim V6 sieht man das ganz schlecht wenn die leicht leckt.
Musst MAL unten auf den Boden unter der Pumpe leuchten obs da irgendwo feucht ist.
Go Green. Save the Planet. Skoda Citigo Erdgas.


dolofan

Silver User

Beiträge: 231

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: OWL

Level: 37

Erfahrungspunkte: 1 010 004

Nächstes Level: 1 209 937

  • Nachricht senden

36

Freitag, 16. Dezember 2005, 20:34

Und was kann ich tun, wenn die Pumpe wirklich leckt?

Andererseits, wenn ich die Standheizung benutze, springt er sofort an. Das würde er wohl nicht tun, wenn die Pumpe leer ist, oder sehe ich das falsch?

B.C.

Foren Kaiser

Beiträge: 3 363

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordhessen

Level: 52

Erfahrungspunkte: 15 369 527

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 4 / 0

  • Nachricht senden

37

Freitag, 16. Dezember 2005, 21:43

Zitat von »"dolofan"«

Und was kann ich tun, wenn die Pumpe wirklich leckt?

Andererseits, wenn ich die Standheizung benutze, springt er sofort an. Das würde er wohl nicht tun, wenn die Pumpe leer ist, oder sehe ich das falsch?


Guck erstmal nach ob alles dicht ist.
Ansonsten: Ist die Standheizung AB Werk drin? Evtl ist da ein Rückschlagventil def und der Sprit läuft nach längerer Standzeit zurück in den Tank und durch die Sogwirkung wird der Sprit an der Pumpe mitgezogen.

Guck MAL ob deiner noch die Durchsichtige Kraftstoffleitung vom Filter zur Pumpe hat.
Wenn ja guck MAL vorm Start nach längerer Standzeit ob da noch Sprit drin ist. Da muss was sein denn Spritmangel tötet die Pumpe.
Go Green. Save the Planet. Skoda Citigo Erdgas.

dolofan

Silver User

Beiträge: 231

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: OWL

Level: 37

Erfahrungspunkte: 1 010 004

Nächstes Level: 1 209 937

  • Nachricht senden

38

Sonntag, 18. Dezember 2005, 18:52

Die Standheizung ist AB Werk drin. Wegen der Leitung vom Filter zur Pumpe werde ich die Tage nachschauen.
Am Dienstag lasse ich aber den Kühlmittel-Temperaturgeber ersetzen.


Beiträge: 604

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Göttingen Speedbike: GSX-R1000 Farbe: blackblue/gold 38cm Akra ;-)

Level: 42

Erfahrungspunkte: 2 828 297

Nächstes Level: 3 025 107

  • Nachricht senden

39

Montag, 19. Dezember 2005, 01:08

evtl ist auch nur die Dichtung der Kraftstoffvorwärmanlage direkt auf dem Dieselfilter etwas undicht..............




steve
POWER is nothing, without quattro ...!

***aber fahre momentan ne dunkelschwarze heckschleuder w211 270cdi & versuche die ganzen Nm momentan von vorn nach hinten und das ganze wiederum von hinten dann noch heil nach vorn ganz in die fahrtrichtung zu bekommen ;-) ,nixmehr quattro :-(

dolofan

Silver User

Beiträge: 231

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: OWL

Level: 37

Erfahrungspunkte: 1 010 004

Nächstes Level: 1 209 937

  • Nachricht senden

40

Mittwoch, 28. Dezember 2005, 18:51

Der Kühlmittel-Temperaturgeber wars nicht. Die Suche geht weiter...

Lesezeichen: