Sie sind nicht angemeldet.

  • »collarisc« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 378

Fahrzeug: Audi A6 4F 2.0 TDI+

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 44

Erfahrungspunkte: 3 867 898

Nächstes Level: 4 297 834

Danksagungen: 6 / 4

  • Nachricht senden

41

Freitag, 18. Oktober 2013, 22:42

um das DSP wirst nicht drum herum kommen, wenn du ein gutes Ergebnis haben willst, zweifelte auch, aber jetzt weiß ichs ;-)

Was deine Hutablage angeht ... du darfst das Blech darunter nicht schneiden, da es zu den tragenden Teilen gehört. Da spielt der TÜV nicht mit und ist auch total überflüssig, wenn du vorne ein gutes System + Subwoofer im Kofferraum mit nem passenden Verstärker hast. Zusammen mit einem gut eingestellten DSP sollte das dann absolut ausreichen.

Schau dir mal das Angebot Speaker City - Start für 750 Euro an, dazu noch den Audison BitTen für 300 Euro inkl. einmessen + Einbau ... dann solltest du mit deinen 2000chf evtl. hin kommen und hast wirklich was gutes. Müsstest dir halt nur jemanden suchen, der dir das gescheit mit Türdämmung einbaut und einmessen kann ... solltest du nicht von der Schweiz nach Schwandorf fahren wollen ;-) ... Aber wende dich doch einfach mal an Alex (im Fuzziforum "Gack" genannt), der hat wirklich Ahnung und ein netter Mensch.
es macht nichts wenn du hin fällst, du mußt nur wieder aufstehen ;)


kai 1

Foren AS

Beiträge: 81

Fahrzeug: A6 4B

EZ: 02/2003

MKB/GKB: AWT

Wohnort: Leipzig

Level: 26

Erfahrungspunkte: 121 229

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

42

Samstag, 19. Oktober 2013, 00:38

Wegen dem DSP. Ist es wirklich so zu empfehlen?


ja , das wäre sonst wie wenn du deinen motor ohne steuergerät betreiben willst , lass dir als sub nen bandpass bauen

Mfg Kai

Skoell

Silver User

Beiträge: 188

Fahrzeug: A6 3.0 TDi Avant Quattro

EZ: 11/2007

MKB/GKB: ASB/HNN KGX

Level: 33

Erfahrungspunkte: 514 020

Nächstes Level: 555 345

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

43

Samstag, 19. Oktober 2013, 18:58

weiß denn jemand, wie hoch der aufwand wäre, das 8-Speaker System auf Bose umzubauen? Liegen die Kabel schon, oder müssen die gezogen werden?


  • »collarisc« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 378

Fahrzeug: Audi A6 4F 2.0 TDI+

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 44

Erfahrungspunkte: 3 867 898

Nächstes Level: 4 297 834

Danksagungen: 6 / 4

  • Nachricht senden

44

Samstag, 19. Oktober 2013, 19:04

also wenn ich mir schon den Aufwand antun würde, alles auseinander zu rupfen, dann sicherlich nicht für das Bose ... meine Meinung
es macht nichts wenn du hin fällst, du mußt nur wieder aufstehen ;)

Passarati

Silver User

  • »Passarati« ist männlich

Beiträge: 180

Fahrzeug: A6 Avant 3.0 TDI Tiptronic FL

EZ: 2009

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Worms

Level: 31

Erfahrungspunkte: 315 966

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

45

Samstag, 19. Oktober 2013, 20:07

also wenn ich mir schon den Aufwand antun würde, alles auseinander zu rupfen, dann sicherlich nicht für das Bose ... meine Meinung

auch meine Meinung.
Wenn alles raus, dann kann man es auch richtig machen!

Skoell

Silver User

Beiträge: 188

Fahrzeug: A6 3.0 TDi Avant Quattro

EZ: 11/2007

MKB/GKB: ASB/HNN KGX

Level: 33

Erfahrungspunkte: 514 020

Nächstes Level: 555 345

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

46

Sonntag, 20. Oktober 2013, 18:16

das war und ist ja nicht die frage:

ich wollte wissen, wie hoch der aufwand wäre und ob ich dafür wirklich das ganze auto auseinander reißen muss - dass die audiophile fraktion bose nicht für sich wählen würde, steht auf einem komplett anderen blatt - ich fand und finde bose im 4B schon umwerfend und kann mir nicht vorstellen, dass das im 4f schlechter ist.


Passarati

Silver User

  • »Passarati« ist männlich

Beiträge: 180

Fahrzeug: A6 Avant 3.0 TDI Tiptronic FL

EZ: 2009

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Worms

Level: 31

Erfahrungspunkte: 315 966

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

47

Sonntag, 20. Oktober 2013, 18:40

das war und ist ja nicht die frage:

ich wollte wissen, wie hoch der aufwand wäre und ob ich dafür wirklich das ganze auto auseinander reißen muss - dass die audiophile fraktion bose nicht für sich wählen würde, steht auf einem komplett anderen blatt - ich fand und finde bose im 4B schon umwerfend und kann mir nicht vorstellen, dass das im 4f schlechter ist.

ja, aber warum würdest Du das Bose für z.B. 1000€ einbauen, wenn Du für 1000€ etwas aus dem Aftermarkt bekommst, was garantiert besser klingt? Eine fachkundige und handwerkliche gute Hand vorausgesetzt.

Falls Du aber den Böse Sound magst, spuckt Google einige Treffer aus.
Z.B. hier:
http://www.motor-talk.de/forum/bose-nach…nachr%C3%BCsten

  • »collarisc« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 378

Fahrzeug: Audi A6 4F 2.0 TDI+

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 44

Erfahrungspunkte: 3 867 898

Nächstes Level: 4 297 834

Danksagungen: 6 / 4

  • Nachricht senden

48

Sonntag, 20. Oktober 2013, 18:57

also mal ganz banal aber mit natürlichen Menschenverstand dargestellt, ohne den Einbau gemacht zu haben:

- alles Türverkleidungen ausbauen
- Schwellerverkleidungen entfernen
- Rücksitzbank wahrscheinlich entfernen um vernünftig in den Kofferraum zu gelangen
- denke mal, daß Handschuhfach muß raus
- das Gitter bei der Windschutzscheibe raus (darunter sitzt glaub der Bose-Centerspeaker)
- diverse org. Kabelsätze kaufen und einziehen
- diverse Halter kaufen und einbauen (z.B. für den Bose-Verstärker im Kofferraum)
- evtl., weiß ich aber nicht genau, andere Steuergeräte (oder ist alles im Böse-Verstärker integriert ?)
- Komponentenschutz div. Geräte bei Audi entfernen lassen (geht nur bei Audi und nicht über VCSD !)

Dann stellt sich die Frage, wo das Mikrofon (welches du auch noch erwerben mußt) sitzt, welches die (Stör-)Geräuschregelung im Böse-System regelt ?????

Hinzu kommt dann noch der finanzielle Aspekt für den Einbau der Komponenten, Kompo-Schutz entfernen, neue Geräte codieren usw usw solltest du das alles nicht selber können ...

So gesehen ist da nicht eben mal wie in nem Golf 2 ne Anlage reingezaubert ... und das alles für beschissenen Klang ?
Naja, jedem das seine ... in diesem Sinne

:prost:
es macht nichts wenn du hin fällst, du mußt nur wieder aufstehen ;)

Sylo

Ewiger User

  • »Sylo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Fahrzeug: Audi A6 3.0 TDI

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 19

Erfahrungspunkte: 22 438

Nächstes Level: 22 851

  • Nachricht senden

49

Mittwoch, 23. Oktober 2013, 20:58

um das DSP wirst nicht drum herum kommen, wenn du ein gutes Ergebnis haben willst, zweifelte auch, aber jetzt weiß ichs ;-)

Was deine Hutablage angeht ... du darfst das Blech darunter nicht schneiden, da es zu den tragenden Teilen gehört. Da spielt der TÜV nicht mit und ist auch total überflüssig, wenn du vorne ein gutes System + Subwoofer im Kofferraum mit nem passenden Verstärker hast. Zusammen mit einem gut eingestellten DSP sollte das dann absolut ausreichen.

Schau dir mal das Angebot Speaker City - Start für 750 Euro an, dazu noch den Audison BitTen für 300 Euro inkl. einmessen + Einbau ... dann solltest du mit deinen 2000chf evtl. hin kommen und hast wirklich was gutes. Müsstest dir halt nur jemanden suchen, der dir das gescheit mit Türdämmung einbaut und einmessen kann ... solltest du nicht von der Schweiz nach Schwandorf fahren wollen ;-) ... Aber wende dich doch einfach mal an Alex (im Fuzziforum "Gack" genannt), der hat wirklich Ahnung und ein netter Mensch.

Hi,

Was ist den wenn ich in das Blech nur reinbohren würde, und dann wenn die TÜV-Kontrolle kommt (in CH heisst es MFK) die Lautsprecher abnehme?
Ja kann eventuell schon so sein dass wenn ich nur vorne die Lautsprecher tausche es schon in Ordnung ist, aber was ist mit den Passagieren auf den billigen Plätzen? Da dröhnt doch nur noch der Bass oder nicht?
BTW Bass.. reicht ein Bassreflex mit 400 Watt RMS für den Dicken? Oder wird er viel Druck/Qualität verlieren durch Sitz/Hutablage etc.? Es muss ja nicht wirklich ein super System sein, doch min. besser als DSP und Bose.
Was das dämmen angeht. Sind die Audis eigendlich nicht schon relativ gut gedämmt, so von Standard aus?

Sorry für die ganzen Fragen, aber mache so etwas zum ersten Mal :lol:

MfG Sylo :thumbsup:


  • »collarisc« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 378

Fahrzeug: Audi A6 4F 2.0 TDI+

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 44

Erfahrungspunkte: 3 867 898

Nächstes Level: 4 297 834

Danksagungen: 6 / 4

  • Nachricht senden

50

Donnerstag, 24. Oktober 2013, 11:31

Was das bohren in das Blech angeht, solltest du dein Vorhaben einfach mal mit den Leuten des MFK absprechen.

Also, wenn deine Mitfahrer auf den billigen Plätzen nicht gerade taub sind, dann sollten sie schon vorne Musik mitbekommen. Klar ist der Bass hinten dann intensiver, aber man kann ne Anlage eben nicht für alle perfekt einstellen.

Was den Bass betrifft, bist du auf der guten Seite, wenn du einen Skisack drin hast, ansonsten bekommst du vom Bass zwar was mit, aber eben bei weitem nicht das, was es sein sollte. Da is ein Haufen Blech, Dämmwolle bzw. Sitzpolster und Kofferraumverkleidung/-filz zwischen Kofferraum und Fahrgastzelle.
Ich habe keinen Skisack serienmäßig und muß noch das vorgestanzte Blech, den Filz der Verkleidung und den Dämmschaumstoff entfernen, nach einsetzen der Rahmen um das "Durchgangsloch des Skisacks (bekommst bei Audi für ein paar Euro) hast du die originale Skisacköffnung ;-)

Sicherlich sind die Audis jetzt nicht schlecht gedämmt, aber wenn man audiophile Ansprüche hat, dann sollte man schon extra dämmen und man merkt den Unterschied schon ganz gut.

Kein Problem, wenn du sowas zum ersten Mal machst, dann lass dir auch was von den Leuten sagen, die das alles schon hinter sich gebracht haben und wissen wovon sie sprechen. Ist nicht böse gemeint ! Nahezu jeder versucht auch Geld zu sparen, aber eben was den Umbau auf Bose angeht, finanziell wie vom Aufwand her, ist es einfach sinnvoller, was gescheites einzubauen.
Solltest du auf der Hifi-Schiene noch keinen blassen Schimmer haben, fahr lieber zu einem Händler, nimm paar Euros mehr in die Hand und lass was vernünftiges einbauen ... spart Zeit, Ärger, Frust und auch Geld, sollte was kaputt gehen ;-)
Meine Empfehlung habe ich dir schon mal geschrieben, da bekommt man ne super Beratung/Hilfe sowie gute bis geniale Komponenten.

Gruß Michi
es macht nichts wenn du hin fällst, du mußt nur wieder aufstehen ;)

Passarati

Silver User

  • »Passarati« ist männlich

Beiträge: 180

Fahrzeug: A6 Avant 3.0 TDI Tiptronic FL

EZ: 2009

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Worms

Level: 31

Erfahrungspunkte: 315 966

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

51

Donnerstag, 24. Oktober 2013, 13:46

Ich weiß jetzt nicht, ob jeder A6 die 11L BR Gehäuse in der Tür hat.
Falls nicht, würde ich mir die, an Deiner Stelle, nachrüsten.
Dann musst Du nur das Plastikgehäuse dämmen, und sonst garnichts. Kein Blech, TVK usw.
Standardmäßig ist ein 13er Langhubwoofer drin, der seine Arbeit wirklich toll macht.
Man bekommt aber auch einen 16er verbaut, wenn er nicht gerade tief wie breit ist....

  • »collarisc« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 378

Fahrzeug: Audi A6 4F 2.0 TDI+

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 44

Erfahrungspunkte: 3 867 898

Nächstes Level: 4 297 834

Danksagungen: 6 / 4

  • Nachricht senden

52

Donnerstag, 24. Oktober 2013, 16:45

also bei meiner Basic-Variante waren die BR-Gehäuse auch in der Türe ... denke, daß haben alle drin
es macht nichts wenn du hin fällst, du mußt nur wieder aufstehen ;)


Passarati

Silver User

  • »Passarati« ist männlich

Beiträge: 180

Fahrzeug: A6 Avant 3.0 TDI Tiptronic FL

EZ: 2009

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Worms

Level: 31

Erfahrungspunkte: 315 966

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

53

Donnerstag, 24. Oktober 2013, 18:12

Ah, ok.
Ich habe mal nach Bildern gegooglet.
Es gibt wohl einen Unterschied zwischen meinem Bose, und dem Rest.
Kein Bose, wenig hubfähig:


Hier Bose, mit einem potenten Chassis:

Sylo

Ewiger User

  • »Sylo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Fahrzeug: Audi A6 3.0 TDI

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 19

Erfahrungspunkte: 22 438

Nächstes Level: 22 851

  • Nachricht senden

54

Donnerstag, 14. November 2013, 19:04

Hi

So hab heute mal gestartet meine Anlage einzubauen. Bisher gabs keine Probleme. Auch das Entfernen der Türverkleidungen und Tapezierungen war schneller erledigt als erwartet.
Momentan haben wir erst die Beifahrer Seite verbaut. Kabel gelegt, Lautsprecher dran und Verkleidung wie Tapezierungen wieder montiert. Arbeitsszeit ca. 4h wenn man sorgfälltig arbeitet, mit löten etc.

Es war schon sehr mühsam die ganzen Tapezierungen abzubauen. Besonders mühsam war das Gummi-Ding zwischen Tür und Auto wo die Kabel durchgehen. Das Gummi-Ding war vollgestopft mit Kabel und
an einem Ende war ein Anschluss den wir mit Gewalt entfernen mussten. Die Kabel dort durch zu ziehen war etwas was uns am meisten Zeit kostete.

Fazit: Jeder der DSP und Bose nachrüsten will, soll es sich bitte 3 mal überlegen. Es ist sehr mühsam und zeitaufwendig den Dicken auseinander zu schrauben.

Am Samstag werden wir die Anlage fertigbauen.
MfG Sylo





Budi

MODERATOR

  • »Budi« ist männlich
  • »Budi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 583

Fahrzeug: A6 C6 4F Avant 2.7 TDI

EZ: 04/2007

MKB/GKB: BPP/JQG

Wohnort: Berlin

Level: 51

Erfahrungspunkte: 13 806 773

Nächstes Level: 13 849 320

Danksagungen: 11 / 19

  • Nachricht senden

55

Donnerstag, 14. November 2013, 19:40

sieht doch schon sehr gut aus :-)


  • »collarisc« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 378

Fahrzeug: Audi A6 4F 2.0 TDI+

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 44

Erfahrungspunkte: 3 867 898

Nächstes Level: 4 297 834

Danksagungen: 6 / 4

  • Nachricht senden

56

Donnerstag, 14. November 2013, 21:18

@ Sylo,

das ist aber kein Bose-System !? :thumbsup:
Mit dem Hertz-System bist ja zumindestens schon mal auf dem richtigen Weg. Allerdings stellen sich mir vier grundlegende Fragen:

a) warum dämmst du deine Türen nicht mit Alubutyl
b) der 16er TMT sitzt im Plastikscheiß von Audi, da gehört ein MPX oder Stahl- bzw Aluring hin
c) kommt da noch ne gescheite Endstufe dran ?
d) hoffe du hast wenigstens Schrumpfschläuche über deine gelöteten Kabel gemacht ?

Zugegeben, die Türstecker sind nicht die schönste Arbeit und die Stecker kann man umpinnen, damit man auf einer Seite des Steckers mehr Platz zum durchbohren hat. Sollte man noch Pins frei haben, kann man bei Audi diese Pins kaufen und die Lautsprecherkabel von der Türseite her mit der "Autoseite" verbinden, dann brauchst auch nichts bohren. Die Türverkleidungen sind alllerdings ja innerhalb von 10 Minuten ab und auseinander gelegt, wenn man es mal gemacht hat.
es macht nichts wenn du hin fällst, du mußt nur wieder aufstehen ;)

M4A1_79

Audi AS

  • »M4A1_79« ist männlich
  • »M4A1_79« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 287

Fahrzeug: VW Passat Alltrack / Ehemals A6 4F2 3.0 TDI Quattro 10/2008 MJ08

EZ: 03.2014

MKB/GKB: ehemals ASB/k.A.

Wohnort: Bei Würzburg

Level: 31

Erfahrungspunkte: 336 117

Nächstes Level: 369 628

Danksagungen: 0 / 3

  • Nachricht senden

57

Freitag, 15. November 2013, 08:43

d) hoffe du hast wenigstens Schrumpfschläuche über deine gelöteten Kabel gemacht ?


So wie er das gelötet hat, hat er bestimmt was rum gemacht. Sonst wird er ja wahrscheinlich nix hören :lol:
Sieht aber schon ordentlich aus. Ich persönlich bin aber auch der Meinung, dass du bei der Gelegenheit die Tür gleich mitdämmen solltest.

Gruß
Flo

  • »collarisc« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 378

Fahrzeug: Audi A6 4F 2.0 TDI+

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 44

Erfahrungspunkte: 3 867 898

Nächstes Level: 4 297 834

Danksagungen: 6 / 4

  • Nachricht senden

58

Freitag, 15. November 2013, 09:45

kann ja ned jeder Elektroniker sein und perfekt löten :whistling: ... wäre aber sicherlich vorteilhaft, diese Lötstellen nochmals sauber zu löten oder notfalls mit Quetsch-Kabelverbinder zu verbinden, wenns löten nicht so klappt.
es macht nichts wenn du hin fällst, du mußt nur wieder aufstehen ;)


Sylo

Ewiger User

  • »Sylo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Fahrzeug: Audi A6 3.0 TDI

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 19

Erfahrungspunkte: 22 438

Nächstes Level: 22 851

  • Nachricht senden

59

Freitag, 15. November 2013, 10:30

@ Sylo,

das ist aber kein Bose-System !? :thumbsup:
Mit dem Hertz-System bist ja zumindestens schon mal auf dem richtigen Weg. Allerdings stellen sich mir vier grundlegende Fragen:

a) warum dämmst du deine Türen nicht mit Alubutyl
b) der 16er TMT sitzt im Plastikscheiß von Audi, da gehört ein MPX oder Stahl- bzw Aluring hin
c) kommt da noch ne gescheite Endstufe dran ?
d) hoffe du hast wenigstens Schrumpfschläuche über deine gelöteten Kabel gemacht ?

Zugegeben, die Türstecker sind nicht die schönste Arbeit und die Stecker kann man umpinnen, damit man auf einer Seite des Steckers mehr Platz zum durchbohren hat. Sollte man noch Pins frei haben, kann man bei Audi diese Pins kaufen und die Lautsprecherkabel von der Türseite her mit der "Autoseite" verbinden, dann brauchst auch nichts bohren. Die Türverkleidungen sind alllerdings ja innerhalb von 10 Minuten ab und auseinander gelegt, wenn man es mal gemacht hat.

hi collarisc


Nein kein Bose System = D Konnte ich ja auch nicht einbauen. Das mit dem "3x mal überlegen bevor man DSP oder Bose einbaut" hab ich nur geschrieben weil dies noch aufwendiger sein muss als meine Arbeit da.
Zu deinen Fragen;

a) Werde ich ggf noch machen. Mal Probehören und dann entscheiden. ^^
b) Also ich habe gedacht das dies gut wäre so. Hat auch genau gepasst.
c) Endstufe ist eine ESX QE 900.4 . Ich glaub schon das die relativ gut is.
d) Nein. Einfach mit Isolierband isoliert. Ein paar tausend Mal. :thumbsup: Gelötet is es eigendlich gut. Man sieht vll. auf dem Foto nich richtig. Aber die Kabel halten sehr fest bzw. habs nicht geschafft es abzureissen. Ginge vll. mit viel Gewalt = D

MfG Sylo

  • »collarisc« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 378

Fahrzeug: Audi A6 4F 2.0 TDI+

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 44

Erfahrungspunkte: 3 867 898

Nächstes Level: 4 297 834

Danksagungen: 6 / 4

  • Nachricht senden

60

Freitag, 15. November 2013, 11:20

a) Werde ich ggf noch machen. Mal Probehören und dann entscheiden.
b) Also ich habe gedacht das dies gut wäre so. Hat auch genau gepasst.
c) Endstufe ist eine ESX QE 900.4 . Ich glaub schon das die relativ gut is.
d) Nein. Einfach mit Isolierband isoliert. Ein paar tausend Mal. Gelötet is es eigendlich gut. Man sieht vll. auf dem Foto nich richtig. Aber die Kabel halten sehr fest bzw. habs nicht geschafft es abzureissen. Ginge vll. mit viel Gewalt = D

MfG Sylo
a) dient dazu, daß du dein Tür-Außenblech entdröhnen kannst, welches evtl. bei höheren Pegel mit schwingt und Geräusche verursacht
b) dient dazu, daß der Lautsprecher fest sitzt und nicht selber mit schwingt, da ist das Plastik einfach zu weich, daher MPX oder Alu verwenden. Der 16er spielt dann viel sauberer.
c) wie angeschlossen, 4 Kanäle aktiv genutzt am 2-Wege-System oder passiv mit der Frequenzweiche des 2-Wege-Systems + Kanal 3+4 gebrückt am Subwoofer ?
d) dann hoffen wir mal, daß es hält. Kalte Lötstellen lösen sich auch gerne von alleine wieder ;-)
es macht nichts wenn du hin fällst, du mußt nur wieder aufstehen ;)