Sie sind nicht angemeldet.

fritza6avant

Silver User

Beiträge: 173

Fahrzeug: A6 f4 3,0TDI

EZ: 11.08

MKB/GKB: CDYA/HNL KJC

Wohnort: Langwedel (Etelsen)

Level: 32

Erfahrungspunkte: 422 301

Nächstes Level: 453 790

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 19. Mai 2015, 11:49

Moin es kann auch der AGR Kühler sein den hast du auch Abgase im Kühlwasser !!!!!!


kappadokien

Eroberer

  • »kappadokien« ist männlich
  • »kappadokien« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI 02/2005

EZ: 15.02.2005

MKB/GKB: BMK/-

Wohnort: Eschweiler

Level: 21

Erfahrungspunkte: 32 028

Nächstes Level: 38 246

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 20. Mai 2015, 19:06

Hi

Im Kühlkreislauf sind Schwarze Teilchen drin.

Und ich habe den Kühlwasserbehälter komplett aufgefüllt und im laufendem Motor kommen Bläschen aus dem Behälter.

Ich denke mal dass ist die ZKD.

Zudem entsteht Druck im Kühlkreislauf.

Wobei ich bei dem Wagen zum ersten mit einem AGR Kühler konfrontiert wurde.

Den werde ich mir aber zuerst einmal mit Angucken.

kappadokien

Eroberer

  • »kappadokien« ist männlich
  • »kappadokien« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI 02/2005

EZ: 15.02.2005

MKB/GKB: BMK/-

Wohnort: Eschweiler

Level: 21

Erfahrungspunkte: 32 028

Nächstes Level: 38 246

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 20. Mai 2015, 19:10

Ich habe mir gerade das Teil angeguckt.

Mitten zwischen den Zylinderreihen ist so ein ähnliches Teil das Versifft ist.

Also Verölt.

Hää??

Ist es Vielleicht doch möglich dass es das ist?


kappadokien

Eroberer

  • »kappadokien« ist männlich
  • »kappadokien« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI 02/2005

EZ: 15.02.2005

MKB/GKB: BMK/-

Wohnort: Eschweiler

Level: 21

Erfahrungspunkte: 32 028

Nächstes Level: 38 246

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 20. Mai 2015, 19:27

Ich habe eine CarPort Diagnose Software

Welche Messwertblöcke würde mich informieren ob Etwas defekt ist ?

Wie Müssen die werte bei den Injektoren sein Ich mache mal Fotos und setze die mal rein..

Hoffentlich ist es dieses AGR Kühler ding.

Wozu auch immer es gut sein mag.

Danke für die hilfreichen Tipps allen

Ich habe irgendwie wieder Gute Laune ;D

kappadokien

Eroberer

  • »kappadokien« ist männlich
  • »kappadokien« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI 02/2005

EZ: 15.02.2005

MKB/GKB: BMK/-

Wohnort: Eschweiler

Level: 21

Erfahrungspunkte: 32 028

Nächstes Level: 38 246

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 20. Mai 2015, 19:59



Also dass sind die Messwertblöcke der Injektoren

Und so sieht das Teil aus das ich meinte




So und ich habe eben Festgestellt dass der Wagen Weiß Raucht,

also aus dem Auspuff.

Ich hoffe es kann mir einer Bestätigen dass es nur der AGR Kühler ist.

Kann ich ein wenig vom Öl irgendwo oder irgendwie nach Wasser messen?

Also ob da Wasser drin ist? Bring ein Messen der Kompressionen etwas? Ein Messgerät dafür besitze ich.

Ah und nochwas, im Leerlauf ist der Wagen unruhig. bei 900U/m wakelt der Zeiger ein klein wenig.

Danke schonmal alle die sich bemühen.

Dreiliterauto

Routinier

Beiträge: 519

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI

EZ: 03.2010

MKB/GKB: CDYC/JMJ

Level: 34

Erfahrungspunkte: 559 091

Nächstes Level: 677 567

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 21. Mai 2015, 10:30

Das versiffte Teil ist der Kühler fürs Motoröl, der Kühler für die AGR liegt hinter dem Ölfilter, ist noch ein bisschen zu erkenn auf dem letzten Bild, mittig am oberen Rand, zwischen Ölfilter und AGR-Ventil.

Die Injektorwerte sollten neu alle 0 sein, + Werte sind verdreckte, - Werte verschlissene Injektoren, die Grenzen liegen bei den ersten Werten bei -45ms und den mittleren bei -15ms.
Der unruhige Motorlauf könnte von den Injektoren kommen.

Ein Hinweis auf Wasser im Motoröl könnten weiße Ablagerungen am Öldeckel sein, wirklich messen kann man es denke ich nicht so leicht, höchstens das Öl ablassen und nach einem Bodensatz aus Kühlmittel schauen.

Kompressionsmessung schadet auf jedenfall nicht, nur wenn die Kompression nicht passt, kann die ZKD trozdem in Ordnung sein und nur deine Kolben nicht ganz dicht, umgedreht wenn die Kompression passt, kann trozdem die ZKD defekt sein, aber den Druck noch genug halten sodass du noch innerhalb der Tolleranz liegst.

Im Leerlauf schaltet sich die AGR nach ca. 2 Minuten ab, falls das Blubbern dann aufhören oder zumindest weniger werden sollte, ist es ein starker Hinweis auf den AGR-Kühler, obwohl ich immer etwas an der 100%igen Abdichtung solcher Ventile zweifle.

Raucht er weiß wenn er richtig warm ist oder nur am Anfang?

Gruß


kappadokien

Eroberer

  • »kappadokien« ist männlich
  • »kappadokien« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI 02/2005

EZ: 15.02.2005

MKB/GKB: BMK/-

Wohnort: Eschweiler

Level: 21

Erfahrungspunkte: 32 028

Nächstes Level: 38 246

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 21. Mai 2015, 12:30

Der Raucht nur im Kalten Zustand weiß wenn der Wagen warm ist raucht er kaum.

Muss der AGR Kühler raus wenn die ZKD gewechselt werden muss??

Ich überlege gerade den AGR Kühler zuerst zu Tauschen.. falls das Problem weiterhin auftaucht ist es die ZKD.

Was anderes bleibt ja nicht übrig. Oder?

Sollte ich ein Neues kaufen oder gebraucht??

Original Audi oder Zubehör??

Kann man evt. nur die Dichtungen wechseln ??

Vielleicht ist es besser das alte Teil Überholen zu lassen??

Falls man sowas mit dem AGR Kühler macht.

Also nach ein paar Minuten wird das Blubbern leichter und nach so ca. 5 min hört es dann Fast komplett auf. Im Leerlauf natürlich.

Aber der Öldeckel ist ganz normal. Nichts weisses oder andere Farben.

Der Ölstand ist auch seit dem Kauf bei Max., wenn durch die ZKD Wasser in das Motoröl gemischt würde, würde der Pegel doch steigen. Oder?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kappadokien« (21. Mai 2015, 14:23)


Dreiliterauto

Routinier

Beiträge: 519

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI

EZ: 03.2010

MKB/GKB: CDYC/JMJ

Level: 34

Erfahrungspunkte: 559 091

Nächstes Level: 677 567

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 21. Mai 2015, 15:11

Mmh, das Rauchen im kalten Zustand ist nicht so schlimm, wenn es dann aufhört.
Dichtungen zwischen dem Abgasstrom und den Kühlmittel gibt es keine, wenn, dann hat der Kühler einen Riss oder Ähnliches, sprich überholen kann man da nichts, das ist eine ganz primitives Teil. Zum ZKD wechseln muss der AGR-Kühler nicht raus, soweit ich weiß.
Wenn die ZKD undicht ist muss nicht zwangsläufig Kühlwasser ins Öl gelangen, kommt eben drauf an wo genau sie undicht ist und selbst wenn muss sie schon sehr massiv undicht sein, bis sich der Ölstand wirklich messbar erhöht.

Wenn das Blubbern im Leerlauf verschwindet würde ich auch erstmal den AGR-Kühler tauschen, denn warum sollte es bei eine undichten ZKD irgendwann verschwinden.
Ich würde ein Originalteil verbauen, kann aber ein gebrauchtes sein, denn an dem verschleißt eigendlich nichts, ist ja nur eine Blechdose durch die die Abgaseströmen und außenrum das Kühlmittel. Den gibts gebraucht für unter 50€, du brauchst ja nur den Kühler und nicht die komplette AGR mit Ventil und so, die Dichtungen müssen noch ersetzt werden sonst nichts, es bietet sich bestimmt an das Ventil der AGR wenn es nun schon ausgebaut ist ordendlich mit Bremsenreiniger zu reinigen, das bleibt auch manchmal hängen.

Gruß

Boschty

Eroberer

Beiträge: 28

MKB/GKB: -/-

Level: 19

Erfahrungspunkte: 20 946

Nächstes Level: 22 851

  • Nachricht senden

29

Freitag, 22. Mai 2015, 11:51

Mal meine Gedanken:
Ich würde zunächst gucken ob die Blasen im Kühlsystem Abgase sind. Dafür gibt es CO-Tester. Die Luft wird quasi eingesaugt und dann weißt du es. Ist beim Diesel soweit ich weiß nicht ganz so leicht wie beim Benziner, aber sollte funktionieren.
Ich hab so nen Ding, woher kommst du?

Ob Wasser im Öl ist, lässt sich doch auch ganz leiht feststellen. Tropfen am Ölstab? Ölschlamm am Öldeckel? Einfach nen kleinen Schluck Motoröl ablassen. Wenn das Auto stand sollte sich das Wasser unten ablagern. Das siehst du dann.

Wir Hart werden die Kühlerschläuche? Sollte es die ZKD sein, werden die mit Sicherheit sehr schnell nach dem Start feste.


kappadokien

Eroberer

  • »kappadokien« ist männlich
  • »kappadokien« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI 02/2005

EZ: 15.02.2005

MKB/GKB: BMK/-

Wohnort: Eschweiler

Level: 21

Erfahrungspunkte: 32 028

Nächstes Level: 38 246

  • Nachricht senden

30

Freitag, 22. Mai 2015, 23:53

Hi

Ich komme aus Aachen,

das mit dem schnell hart werden der Schläuche muss ich mal nachschauen.

Ich werde aber am WE erstmal den AGR Kühler ausbauen.
Bei dem wechsel kann man ja nicht viel Falsch machen.

Im schlimmsten Fall ist es dann erneuert.

Also Ölschlamm am Wasserdeckel und Tropfen verstehe ich nicht ganz.

Öl ist definitiv vorhanden nur ist die Farbe Schwarz, also nichts weisses oder braunes.
Und am Ölmessstab weis ich nicht was du mit Tropfen meinst.

Das Öl ist Flüssig aber ich denke mir das liegt am Warmen Öl oder an der Viskosität des Öles.

Wenn man bei google Bilder "zkd defekt öldeckel" eingibt, so sieht meiner auf gar keinem Fall aus.

Und der Wasserverlust kommt nicht vom Deckel des Kühlwasserbehälters.
Zumindest kommt mir das so vor. Noch nie beim nachfüllen in der Umgebung Wasser entdeckt.

Der Deckel hat doch das Sicherungsventil welches bei zuviel druck aufgeht. Oder?

Könnte ich dem AGR Kühler von oben aus die Schläuche abnehmen und einfach verstopfen
oder miteinander verbinden um nachzusehen ob dann ein Wasserverlust da ist?

Oder geht bei Nichtkühlung des AGR Kühlers etwas kaputt.

Mal ne andere Frage Glühkerzen Beru oder Bosch ?

BERU GE115 und Bosch GLP2-HS sind das die Richtigen?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kappadokien« (23. Mai 2015, 00:43)


Boschty

Eroberer

Beiträge: 28

MKB/GKB: -/-

Level: 19

Erfahrungspunkte: 20 946

Nächstes Level: 22 851

  • Nachricht senden

31

Samstag, 23. Mai 2015, 13:36

Öl und Wasser lässt sich schlecht mischen. Wenn man es versucht entstehen kleine Wassertropfen im Öl. Die setzen sich, bei laufendem Motor unter anderem auch am Ölmessstab ab. Die kannst du sehen.
Zudem kann es zur Schaumbildung am Deckel kommen. Unterm Strich kann alles, nix muss.
Schnell hart werdende Schläuche, starker Wasserverlust, Öl im Wasser oder Wasser im Öl wären für mich zusammen dann schon sehr aussagekräftig. Was hiervon auch durch den AGR-Kühler hervorgerufen werden kann weiß ich nicht.

kappadokien

Eroberer

  • »kappadokien« ist männlich
  • »kappadokien« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI 02/2005

EZ: 15.02.2005

MKB/GKB: BMK/-

Wohnort: Eschweiler

Level: 21

Erfahrungspunkte: 32 028

Nächstes Level: 38 246

  • Nachricht senden

32

Sonntag, 24. Mai 2015, 09:39

Sooo habe gestern 3 Stunden gebraucht bis dass das Teil ab war.

Die Ingenieure haben sich ja was einfallen lassen.

Der Rechte steckschlauch unterm AGR Kühler war fest. Den musste ich abschneiden ansonsten ging eigentlich alles raus.

Hoffentlich kriegt man den Schlauch auch einzeln.

Ich werde den Kühler heute mal an den Wasserhahn anschließen um zu schauen ob bei druck Wasser entweicht.


kappadokien

Eroberer

  • »kappadokien« ist männlich
  • »kappadokien« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI 02/2005

EZ: 15.02.2005

MKB/GKB: BMK/-

Wohnort: Eschweiler

Level: 21

Erfahrungspunkte: 32 028

Nächstes Level: 38 246

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 24. Mai 2015, 15:55

Habe den Kühler am Wasserhahn angeschlossen und NIX.

Also zwei enden verriegelt und ein ende am Wasserschlauch. 2 Minuten und kein Leck zu sehen.

Was meint ihr Trotzdem wechseln, einbauen und ausprobieren?

Oder direkt die ZKD wechseln wo die Ansaugbrücke schon raus ist?

Boschty

Eroberer

Beiträge: 28

MKB/GKB: -/-

Level: 19

Erfahrungspunkte: 20 946

Nächstes Level: 22 851

  • Nachricht senden

34

Montag, 25. Mai 2015, 15:39

Welche ZKD willst du denn tauschen?
Beide Seiten? Mit Planschleifen oder ohne?

Ich verstehe leider nicht genug davon, aber ich denke du solltest dir erstmal 100% über die Ursache im klaren sein.
Kann man nicht ne Druckverlustprüfung bei den einzelnen Zylindern machen und gucken ob einer stark aus der Reihe tanzt?
Und wenn einer Druck verliert, müsste der Druck im Kühlsystem ja entsprechend steigen. Dann wärst du dir sicher was es ist, und an welche Seite du musst.

Dreiliterauto

Routinier

Beiträge: 519

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI

EZ: 03.2010

MKB/GKB: CDYC/JMJ

Level: 34

Erfahrungspunkte: 559 091

Nächstes Level: 677 567

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 26. Mai 2015, 07:29

Zylinderköpfe dürfen beim Diesel nicht nachgearbeitete werden!


kappadokien

Eroberer

  • »kappadokien« ist männlich
  • »kappadokien« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI 02/2005

EZ: 15.02.2005

MKB/GKB: BMK/-

Wohnort: Eschweiler

Level: 21

Erfahrungspunkte: 32 028

Nächstes Level: 38 246

  • Nachricht senden

36

Dienstag, 26. Mai 2015, 08:14

Heist das wenn der Kopf Plangeschliffen werden muss ist er Müll ??

Dreiliterauto

Routinier

Beiträge: 519

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI

EZ: 03.2010

MKB/GKB: CDYC/JMJ

Level: 34

Erfahrungspunkte: 559 091

Nächstes Level: 677 567

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 26. Mai 2015, 10:32

Jo, da muss laut Audi getauscht werden, wahrscheinlich wegen zu hoher Kompression im Falle eines Abschleifens.

Boschty

Eroberer

Beiträge: 28

MKB/GKB: -/-

Level: 19

Erfahrungspunkte: 20 946

Nächstes Level: 22 851

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 26. Mai 2015, 15:47

Zylinderköpfe dürfen beim Diesel nicht nachgearbeitete werden!
Sehr interessant. Danke. Das habe ich noch nicht gehört.
Vielleicht kann das noch jemand näher erklären?


fritza6avant

Silver User

Beiträge: 173

Fahrzeug: A6 f4 3,0TDI

EZ: 11.08

MKB/GKB: CDYA/HNL KJC

Wohnort: Langwedel (Etelsen)

Level: 32

Erfahrungspunkte: 422 301

Nächstes Level: 453 790

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 26. Mai 2015, 21:06

Das kann man nicht erklären !
Ist Blödsinn es werden ja keine 10 mm runter gefräst ! :devil:

fritza6avant

Silver User

Beiträge: 173

Fahrzeug: A6 f4 3,0TDI

EZ: 11.08

MKB/GKB: CDYA/HNL KJC

Wohnort: Langwedel (Etelsen)

Level: 32

Erfahrungspunkte: 422 301

Nächstes Level: 453 790

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

40

Freitag, 5. Juni 2015, 11:58

Was ist denn jetzt aus deinem Problem geworden?