Sie sind nicht angemeldet.

Problembaer

Routinier

  • »Problembaer« ist männlich

Beiträge: 550

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Stuttgart

Level: 38

Erfahrungspunkte: 1 329 299

Nächstes Level: 1 460 206

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 11. Januar 2012, 23:18

Warum nicht? Autos sind zum Fahren da :D
1.8t Limo


nelsinho

Ewiger User

  • »nelsinho« ist männlich

Beiträge: 18

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 21

Erfahrungspunkte: 32 420

Nächstes Level: 38 246

  • Nachricht senden

22

Montag, 16. Januar 2012, 17:23

Zitat von »"Problembaer"«

Warum nicht? Autos sind zum Fahren da :D


Genau so ist das. :razz:

@hempelman:

Wo ist da für dich das Problem?

In meinem Bekanntenkreis sind Leute, die fahren ihre 911er (996 und 997) als Alltagsautos teilweise sogar im Winter, mit Laufleistungen über 60 000 km im Jahr ohne jedes Problem. Und im Sommer sind die Autos zusätzlich hin und wieder MAL auf Rennstrecken unterwegs.

Im Vergleich zu den 911ern ist der S6 eine "Familienkutsche" mit einem großvolumigen Saugmotor, der auf eine einigermassen moderate Literleistung von ca. 84 PS kommt. Derselbe Motor kommt in seiner aufgeladenen Version im RS6 sogar auf eine Literleistung von ca. 116 PS.
Warum soll die Haltbarkeit und Alltagstauglichkeit bei diesem Auto bei entsprechender Pflege und Wartung nicht ebenso gegeben sein, wie bei den Porsches?
Nochmal, für mich ist bzw. wäre der S6 ein reines Gebrauchsauto, was er ja letztendlich auch ist, ein A6 Avant mit einer dickeren Maschine halt.

MAL ganz davon abgesehen, dass meine eigenen Erfahrungen mit Audi und solchen Laufleistungen auch keine schlechten sind, natürlich immer bei entsprechender Pflege und Wartung, das sollte selbstverständlich sein.

  • »hempelman« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 783

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 326 344

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

23

Montag, 16. Januar 2012, 17:42

Gas

Es ging ja nicht um die Kilometer selbst. Der 911er ist doch auch kein Gasumbau oder?

Aber wie gesagt, war nur mein persönliches Empfinden. :wink:
Jage nicht, was Du nicht töten kannst


Shibi

Haudegen

Beiträge: 851

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Augsburg

Level: 40

Erfahrungspunkte: 1 999 840

Nächstes Level: 2 111 327

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

24

Montag, 16. Januar 2012, 19:48

Andererseits was würde dagegen sprechen einen 911er bei entsprechender Laufleistung auf Gas umzurüsten?

Ich verstehe nicht warum es Leute gibt die sich aufregen wenn sich jemand ein Auto mit einem großen Motor kauft und es dann auf Gas umrüsten will. Es spricht doch absolut nichts dagegen außer vielleicht der Neid mancher Leute die 1,60€ pro Liter an der Tankstelle hinblättern statt der 79 Cent.

mfg, Tobi
Audi A6 2.7T Quattro Limousine BJ. 1999

25

Montag, 16. Januar 2012, 20:39

Zitat von »"Shibi"«

Andererseits was würde dagegen sprechen einen 911er bei entsprechender Laufleistung auf Gas umzurüsten?

Ich verstehe nicht warum es Leute gibt die sich aufregen wenn sich jemand ein Auto mit einem großen Motor kauft und es dann auf Gas umrüsten will. Es spricht doch absolut nichts dagegen außer vielleicht der Neid mancher Leute die 1,60€ pro Liter an der Tankstelle hinblättern statt der 79 Cent.

mfg, Tobi


:razz:

Mehr muß man dazu nicht sagen!!!

  • »hempelman« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 783

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 326 344

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

26

Montag, 16. Januar 2012, 22:42

Sind hier alle "Gas-Fans" ? :wc: :P
Jage nicht, was Du nicht töten kannst


27

Dienstag, 17. Januar 2012, 03:38

Gas ja, MT NEIN :LOL:

nelsinho

Ewiger User

  • »nelsinho« ist männlich

Beiträge: 18

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 21

Erfahrungspunkte: 32 420

Nächstes Level: 38 246

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 19. Januar 2012, 19:28

Zitat von »"Shibi"«

Andererseits was würde dagegen sprechen einen 911er bei entsprechender Laufleistung auf Gas umzurüsten?(...)

mfg, Tobi


Objektiv gesehen Gar nichts. :) Subjektiv, also emotional gesehen, sträubt sich bei mir da aber dann doch einiges. :wink:
Man muss es ja auch nicht übetreiben. :P

@hempelman:
Mir scheint du bist ein kleiner Gashasser. :dumdidum: :lol:
Versuch's doch MAL mit einer ein wenig vernunftbetonteren und unemotionaleren Herangehensweise bei dem Thema. :wink:

Black Projekt

Routinier

  • »Black Projekt« ist männlich

Beiträge: 605

Fahrzeug: S6 4F 2008

EZ: 06/2008

MKB/GKB: BXA/JLL

Wohnort: Rheda- Wiedenbrück

Level: 37

Erfahrungspunkte: 1 127 037

Nächstes Level: 1 209 937

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 19. Januar 2012, 20:02

Ich kann mir nicht vorstellen das sich die Umrüstung bei einem 5,2l Motor rechnet. Selbst bei 4,2l würde ich grübeln.
Das macht meiner Meinung nach nur Sinn wenn ich einen Wagen sehr günstig bekomme und es dafür zuverlässige Systeme bin.
Du willst ja sicher viele KM runterspulen und nicht Versuchkaninchen sein.
2004er Mondeo ST220 Sth, 2008er Audi S6 Avant, 2008er Focus CC Cabrio


30

Donnerstag, 19. Januar 2012, 22:27

Es gibt sooo viele 4,2er mit LPG, selbst RS6 gibs mehrere, und warum soll sich das nicht rechnen???

nelsinho

Ewiger User

  • »nelsinho« ist männlich

Beiträge: 18

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 21

Erfahrungspunkte: 32 420

Nächstes Level: 38 246

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 19. Januar 2012, 23:13

Zitat von »"Black Projekt"«

Ich kann mir nicht vorstellen das sich die Umrüstung bei einem 5,2l Motor rechnet. Selbst bei 4,2l würde ich grübeln.
Das macht meiner Meinung nach nur Sinn wenn ich einen Wagen sehr günstig bekomme und es dafür zuverlässige Systeme bin.
Du willst ja sicher viele KM runterspulen und nicht Versuchkaninchen sein.


Also auch nach längerem Nachdenken erschliesst sich mir nicht, in welchem Zusammenhang die Wirtschaftlichkeit einer Gasumrüstung mit dem Hubraum des Motors oder dem Anschaffungspreis des Fahrzeugs steht.

:guebel:

Die einzige Grundlage für die Berechnung der Wirtschaftlichkeit sind die Kosten für die Umrüstung, eV. ein wenig erhöhter Verbrauch bei Gasbetrieb im Vergleich zu Benzinbetrieb und das dann alles in Relation zum günstigeren Gaspreis pro Liter. Das kann man sich dann kostenmäßig auf die Laufleistung runterrechnen, AB der der Umbau sich dann amortisiert hat.

Was die Zuverlässigkeit der Systeme betrifft kann ich Manuel nur Recht geben, denn soviel ich weiss laufen sehr viele S6 und auch RS6 mit Gas, und auch der ein oder andere bekannte Tuner bietet inzwischen auch den Umbau auf Gasbetrieb bei einer geplanten Leistungssteigerung mit an.
Die Zeit der Versuchskaninchen ist da also definitiv inzwischen vorbei. :wink:

Aber btw @ Black Projekt, wenn ich anscheinend schonmal einen S6 (4F)-Fahrer hier am Rohr habe, was verbraucht denn deiner so im Schnitt und wie zufrieden bist du mit der Zuverlässigkeit?

Black Projekt

Routinier

  • »Black Projekt« ist männlich

Beiträge: 605

Fahrzeug: S6 4F 2008

EZ: 06/2008

MKB/GKB: BXA/JLL

Wohnort: Rheda- Wiedenbrück

Level: 37

Erfahrungspunkte: 1 127 037

Nächstes Level: 1 209 937

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

32

Freitag, 20. Januar 2012, 04:46

Ich kann halt mit Gasanlagen nix anfangen. Wenn ich nur einen bestimmten Betrag im Monat für Treibstoff ausgeben will würde ich mir ein Auto kaufen mit dem ich diesen Betrag ohne Umbauten erreichen kann. Von der technischen Seite her mag das alles funktionieren, aber wenn ich so schaue finde ich einen Gasumbau Ehr bei einem älteren als bei einem jüngeren Fahrzeug.
Kenne die Umrüstungen auch aus dem Mondeolager, da ist es z.B. so das ein 2,0 l auf Gas stressfreier läuft als ein 3,0l

Ich fahre meinen S6 im Schnitt mit ca 16l und bis auf elektrische Dinge (3. Bremsleuchte und Mikroschaltet Key Free in 2 Griffen) habe ich noch keine Probleme gehabt.
2004er Mondeo ST220 Sth, 2008er Audi S6 Avant, 2008er Focus CC Cabrio


33

Freitag, 20. Januar 2012, 07:51

Verstehe dich ehrlich gesagt nicht Black Projekt!

Warum soll ich (3 Liter Benziner mit LPG) nicht billiger meinen A6 bewegen als wie mit dem 2,5 TDi z.B. (den hatte ich vorher).

Warum soll ich stattdessen einen Audi A2 fahren? Geht mit dem A6 doch super!

Oder kaufst du immer Champagner, glaub ich nicht, du greifst bestimmt ins Sekt-Regal.

Aber jeder wie er meint, ich bin mit LPG zufrieden (war am Anfang auch sehr sehr skeptisch)!
Das einzige was wirklich stört manchmal ist die relativ geringe Reichweite, wenn man TDi verwöhnt ist.

Black Projekt

Routinier

  • »Black Projekt« ist männlich

Beiträge: 605

Fahrzeug: S6 4F 2008

EZ: 06/2008

MKB/GKB: BXA/JLL

Wohnort: Rheda- Wiedenbrück

Level: 37

Erfahrungspunkte: 1 127 037

Nächstes Level: 1 209 937

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

34

Freitag, 20. Januar 2012, 12:23

Ja, wie gesagt, eigendlich auch ein anderes Thema
BTT
2004er Mondeo ST220 Sth, 2008er Audi S6 Avant, 2008er Focus CC Cabrio

Shibi

Haudegen

Beiträge: 851

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Augsburg

Level: 40

Erfahrungspunkte: 1 999 840

Nächstes Level: 2 111 327

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

35

Freitag, 20. Januar 2012, 12:42

Zitat von »"nelsinho"«

der ein oder andere bekannte Tuner bietet inzwischen auch den Umbau auf Gasbetrieb bei einer geplanten Leistungssteigerung mit an.


Ich hab es zwar nicht direkt beim Tuner machen lassen, aber mein Gechippter 2.7T ist auch auf Gas umgerüstet worden, funktioniert einwandfrei.


Die relativ geringe Reichweite ist zwar erstmal eine Umgewöhnung, aber ich komme mit meinen 320-350km Reichweite gut zurecht und schaff damit so ziemlich jede Strecke die ich im Alltag fahre. Und wenns doch MAL quer durch Deutschland gehen soll muss man halt MAL eine Pause einlegen und sich 2 Minuten daran erfreuen, dass die Liter schneller steigen als die Euros. ;)

mfg, Tobi
Audi A6 2.7T Quattro Limousine BJ. 1999


  • »hempelman« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 783

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 326 344

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

36

Freitag, 20. Januar 2012, 16:16

GAS

Ich kanns nicht lassen :-) aber wir sollten dann langsam wieder aufhören. Wir versuchen hier 2 völlig unterschiedliche Ansichten auf einen Nenner zu bringen.

Also ganz einfach gerechnet: 80000 km Fahrleistung entspricht bei 320km Reichweite 250 Tankstellenbesuchen! (entspricht bei ca. 15min Tankstopp > 3 Tage des Jahres stehst du an der Tanke) Das wäre mir eindeutig zu fett!

Beim Diesel mit 900km Reichweite sind das dann 89 Tankstellenbesuche.

8)
Jage nicht, was Du nicht töten kannst

37

Freitag, 20. Januar 2012, 16:21

Ja man kann sich alles schön rechnen!

Ich schaffe rund 450 Km, brauche nur 5 Minuten zum tanken.

Mit dem Diesel bin ich rund 700 Km gekommen, Tankzeit die gleiche ca.

Dann rechne noch dagegen was ich spare an Geld!

Aber wir sollten eV. doch malo wieder zum Thema zurück kommen, oder Thomas teilt das ganze mal.

nelsinho

Ewiger User

  • »nelsinho« ist männlich

Beiträge: 18

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 21

Erfahrungspunkte: 32 420

Nächstes Level: 38 246

  • Nachricht senden

38

Freitag, 20. Januar 2012, 18:42

Zitat von »"Black Projekt"«

(...)Wenn ich nur einen bestimmten Betrag im Monat für Treibstoff ausgeben will würde ich mir ein Auto kaufen mit dem ich diesen Betrag ohne Umbauten erreichen kann. (...)

Ich fahre meinen S6 im Schnitt mit ca 16l und bis auf elektrische Dinge (3. Bremsleuchte und Mikroschaltet Key Free in 2 Griffen) habe ich noch keine Probleme gehabt.


Ich glaube wir haben uns da ein wenig missverstanden. Es geht nicht darum dass ich nicht die Kohle zum Tanken hätte, sondern lediglich darum dass ich nicht einsehe bei einem - für mich - Gebrauchs- und nicht Spaßauto, auch wenn es einen dicken Motor hat und für viele sicher ein Spaßauto ist, ca. 30% mehr für Spritkosten auszugeben, als notwendig. Das ist eine rein vernunftgesteuerte, betriebswirtschaftliche, nüchterne Berechnung, die nichts mit Geldmangel zu tun hat.
Für den Spass gibt es bei mir andere Autos, die auch nicht auf Gas umgerüstet sind bzw. werden, und die ich gerne und ausgiebig mit gutem Superplus füttere. :)

Und danke für die Info zum Verbrauch. So ungefähr damit hatte ich für mich auch gerechnet. :o

hempelman schrieb:

Zitat

(...)Also ganz einfach gerechnet: 80000 km Fahrleistung entspricht bei 320km Reichweite 250 Tankstellenbesuchen! (entspricht bei ca. 15min Tankstopp > 3 Tage des Jahres stehst du an der Tanke) Das wäre mir eindeutig zu fett!(...)


Wie Manuel schon sagte, man kann sich alles schön plakativ ausrechnen. :wink:
Du könntest ja auch hochrechnen wieviel Zeit des Lebens man auf dem Klo verbringt, da kommen auch erschreckende Zahlen dabei raus. :wink: :P
Also erstmal weiss ich nicht wie du tankst, eV. ja mit Klobesuch dabei :wink: , aber ich komme beim Tanken selten über 5 min. :wink:

Aber ist auch egal, weil das für mich noch nie ein Thema war. Nur als Beispiel: Bei meinem Integrale, getunt mit entsprechendem Verbrauch und einem CW-Wert wie ne Schrankwand im Wind habe ich eine Reichweite bei Fullspeed auf der Autobahn von max. 200 km. Wenn du da nach dem Tanken wieder auf die Autobahn drauffährst, dann kannst du dich schon nach der nächsten Tanke umsehen. :wink: Ich bin sowas also durchaus gewöhnt. :wink: :rock:

Aber wie einige schon sagten, das Ganze ist eine Grundsatzdebatte, die einigermassen :offtopic: ist. :wink:

Jedenfalls bin ich, was den Motor betrifft, inzwischen durch die vielen Beiträge viel schlauer, wofür ich mich ganz herzlich bedanke. :razz:

Und ich werde euch hier sicher dann auch über den Gasumbau und alles damit zusammenhängende auf dem Laufenden halten. :wink:

So, und jetzt geh' ich Bayern gucken! :wink:
:winki:


Black Projekt

Routinier

  • »Black Projekt« ist männlich

Beiträge: 605

Fahrzeug: S6 4F 2008

EZ: 06/2008

MKB/GKB: BXA/JLL

Wohnort: Rheda- Wiedenbrück

Level: 37

Erfahrungspunkte: 1 127 037

Nächstes Level: 1 209 937

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

39

Freitag, 20. Januar 2012, 19:10

« Black Projekt » hat folgendes geschrieben:
(...)Wenn ich nur einen bestimmten Betrag im Monat für Treibstoff ausgeben will würde ich mir ein Auto kaufen mit dem ich diesen Betrag ohne Umbauten erreichen kann. (...)

Ich fahre meinen S6 im Schnitt mit ca 16l und bis auf elektrische Dinge (3. Bremsleuchte und Mikroschaltet Key Free in 2 Griffen) habe ich noch keine Probleme gehabt.


Ich glaube wir haben uns da ein wenig missverstanden. Es geht nicht darum dass ich nicht die Kohle zum Tanken hätte, sondern lediglich darum dass ich nicht einsehe bei einem - für mich - Gebrauchs- und nicht Spaßauto, auch wenn es einen dicken Motor hat und für viele sicher ein Spaßauto ist, ca. 30% mehr für Spritkosten auszugeben, als notwendig. Das ist eine rein vernunftgesteuerte, betriebswirtschaftliche, nüchterne Berechnung, die nichts mit Geldmangel zu tun hat.
Für den Spass gibt es bei mir andere Autos, die auch nicht auf Gas umgerüstet sind bzw. werden, und die ich gerne und ausgiebig mit gutem Superplus füttere. Smile

Ich glaube nicht, deswegen habe ich ja geschrieben "einen Betrag X"
Ob das dann für Dich 200€ oder 2000€ im Monat sind kann ich nicht beurteilen
2004er Mondeo ST220 Sth, 2008er Audi S6 Avant, 2008er Focus CC Cabrio

nelsinho

Ewiger User

  • »nelsinho« ist männlich

Beiträge: 18

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 21

Erfahrungspunkte: 32 420

Nächstes Level: 38 246

  • Nachricht senden

40

Donnerstag, 26. Januar 2012, 23:16

@ Black Projekt:

Du hattest das

Zitat

(...)Wenn ich nur einen bestimmten Betrag im Monat für Treibstoff ausgeben will würde ich mir ein Auto kaufen mit dem ich diesen Betrag ohne Umbauten erreichen kann. (...)
geschrieben, und darauf habe ich meinen post bezogen. :wink:

Ich rüste nicht auf Gas um, weil ich nicht mehr als Betrag x für Treibstoff ausgeben will, sondern weil ich nicht einsehe roundabout 30% mehr für Treibstoff bei einem reinen "Nutzfahrzeug" auszugeben, wenn ich's nicht muss. Egal bei welchem Fahrzeug und Motor. :wink:

Vielleicht ist es jetzt verständlicher warum ich auf Gas umbauen lassen möchte.
:wink:

So, und jetzt is glaube ich auch gut mit ot. :wink:

Lesezeichen: