Sie sind nicht angemeldet.

R_1984

Anfänger

  • »R_1984« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Fahrzeug: A6 4F 3,0 TDI

EZ: 2010

MKB/GKB: -/-

Level: 9

Erfahrungspunkte: 834

Nächstes Level: 1 000

  • Nachricht senden

1

Montag, 1. August 2016, 21:20

Motor läuft ohne Stecker zur Pumpe im Tank

Hallo zusammen,

da hier ständig A6 entwendet werden und ich sehr lange fleißig auf den Wagen gespart habe, möchte ich einen Schalter in die Elektrik des Kraftstoffsystems verbauen.

Schaltplan liegt vor.

Ziehe ich den Stecker von der Kraftstoffpumpe im Tank, A6 3,0 TDI, unter der Rücksitzbank, springt er trotzdem an und zeigt mir auch den Tankinhalt an. Müsste er da nicht ausgehen?

Auch wenn ich das Kraftsoffpumpenrelais 2.1 ziehe läuft er munter weiter.

Wie kann das sein?

Vielen Dank vorab für die Hilfe :)


Dreiliterauto

Routinier

Beiträge: 619

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI

EZ: 03.2010

MKB/GKB: CDYC/JMJ

Level: 35

Erfahrungspunkte: 740 882

Nächstes Level: 824 290

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 2. August 2016, 19:51

Moin,

im Dieselfilter ist ca. 1/2 Liter Kraftstoff und ich nehme mal an, dass der Sog der Hochdruckpumpe ausreicht, dass noch Kraftstoff ankommt. Ich weiß ja nicht wie lange du ihn hast laufen lassen, aber im Rail und der Hochdruckpumpe selbst ist ja auch noch Krafstoff, viel braucht er ja nicht zum starten und im Leerlauf auch nicht.
Pass nur auf, dass du bei solchen Aktionen nicht deine Hochdruckpumpe schrottest, wenn die Luft zieht, kann sie kaputt gehen. Um wiklich nicht starten zu können, müsstest du meiner Meinung nach den Druck im Rail abbauen, dass der Kraftstoff nicht eingespritzt werden kann.

Aber gibt es da nicht leichtere Lösungen, so wie Drehzahlgeber abstecken oder andere Späße, wenn ich es richtig im Kopf habe wird das seit es E-Gas gibt so gehandhabt, dass kein Kraftstoff eingespritzt wird, wenn der Motor sich nicht dreht. Inwiefern beim Diesel Ersatzwerte von anderen Sensoren herangezogen werden, weiß ich nicht.

Gruß

R_1984

Anfänger

  • »R_1984« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Fahrzeug: A6 4F 3,0 TDI

EZ: 2010

MKB/GKB: -/-

Level: 9

Erfahrungspunkte: 834

Nächstes Level: 1 000

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 3. August 2016, 13:54

Danke für die Antwort.

Ok, das macht Sinn, hatte ich nicht zu Ende gedacht.

Das Problem mit der Hochdruckpumpe hatte ich auch schon im Auge.
Aber dachte mir für meinen Versuch, sollte sie es abkönnen.

Die Variante mit dem Drehzahlsensor hört sich gut an.
Sollte ja an der Nockewelle sitzen.

Weißt du vllt. wo genau oder würdest du mir ein Bild davon senden?

Die klauen hier im Osten zur Zeit wie die Raben... :(

Danke im Voraus!


Dreiliterauto

Routinier

Beiträge: 619

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI

EZ: 03.2010

MKB/GKB: CDYC/JMJ

Level: 35

Erfahrungspunkte: 740 882

Nächstes Level: 824 290

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 3. August 2016, 20:22

Sag mal dein Getriebekennbuchstaben und Mkb, der sitzt bei jedem Getriebe woanders.

Gruß