Sie sind nicht angemeldet.

timogetz

Foren AS

  • »timogetz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 86

Fahrzeug: A6 Avant 2.0 TDi S-Line

EZ: 2006

MKB/GKB: -/-

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: 12205 Berlin

Level: 25

Erfahrungspunkte: 97 931

Nächstes Level: 100 000

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 21. Januar 2015, 18:06

Batterie leer, jetzt PDC ohne Funktion, 1 x langer Piepton, Hilfe

Hallo liebe Gemeinde.
In der Nacht von Gestern zu Heute hat sich meine Batterie aufgehangen.
Da ich meist mit Bike zur Arbeit fahre nutzt meine Frau den dicken Morgens um die Kids zur Schule zu fahren.
Außer heute Morgen. Da ist er nicht angesprungen. Kein Mucks mehr. Nun ja nun muss ich sagen die letzten Tage zeigte das Cockpit bereits Batterie schwach.

Nach einigen Telefonaten am heutigen Vormittag habe ich einige Preise in Erfahrung gebracht.
Laut Audi ist eine 95Ah eingebaut.
Bei Audi sollte der Einbau mit Codierung 329,- Euro (20% bereits abgezogen) Kosten!
ATU zu dämlich eine Batterie zu finden, habe nach 20 min das Gespräch abgebrochen.
Pitstop eine Varta für 239,- Euro (aber Bestellware) ohne Codierung (Frage vom Verkäufer: was muss man denn da machen?)
stop+go für eine Moll M3 plus K2 95Ah, 228,50 mit Codierung sofort Einbau ca 30 min warten

Nachdem ich nun um 15 Uhr von der Arbeit gekommen bin den ADAC angerufen wegen Starthilfe oder evtl. sogar Einbau einer neuen Batterie.
ADAC kam und er sagte Einbau kann er machen aber er weiß dass die Batterie Codiert werden muss und das kann er nicht. Aus diesem Grund weiß er auch nicht ob er bei dem Wechsel evtl. etwas beschädigen könnte. Preis für eine neue Batterie wäre 210,- Euro gewesen.

Ich habe mich dann für Starthilfe entschieden und die anschließende Fahrt zu Stop+go.

Auf dem Hinweg bemerkte ich beim Einlegen des Rückwwärtsganges das die PDC nicht mehr funzt. Das Fahrzeug hat nur hinten. Es gibt einen etwa 3 sek. Piepton und danach ist nix mehr.

Batterie wurde getauscht und codiert. Fahrzeug läuft wieder.
Hinweis auf PDC würde erstmal ignoriert. Lief aber nach Anschluss der neuen Batterie immernoch nicht.
Ich dachte evtl. liegst an der Unterspannung / Fehlermeldung oder ähnliches.
Beim Fahrzeug wurden dann alle Fehler ausgelesen und gelöscht.

Zur PDC mit Gutmann Solutions:

Komfort Einparkhilfe 2

Fehlercode 446:
Steuergerät-Spannungsversorgung
>Spannung-/Stromversorgung niedrig

Fehlercode 1517:
Anhängererkennungs-Steuergerät
>Funktion fehlerhaft

Fehler wurden gelöscht und nach dem Start waren die Fehler wieder da.
Anschließend zu Audi gefahren.
Dort wurden die Fehler auch nochmal ausgelesen.
Leider halten sich die Mitarbeiter dort sehr bedeckt. Das Problem kennt keiner und woran es liegt wissen sie auch nicht. Ich müsste einen Termin vereinbaren um das Problem zu finden.

Frage:
Kennt jemand diese Problem und wie löse ich es?


Budi

MODERATOR

  • »Budi« ist männlich
  • »Budi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 589

Fahrzeug: A6 C6 4F Avant 2.7 TDI

EZ: 04/2007

MKB/GKB: BPP/JQG

Wohnort: Berlin

Level: 51

Erfahrungspunkte: 13 843 193

Nächstes Level: 13 849 320

Danksagungen: 11 / 19

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 21. Januar 2015, 18:27

Mensch Schade Timo hättest mal angerufen. Batterie hätte ich dir einbauen und codieren können :-(

Ansonsten musst mal nächste Woche vorbei kommen, dann schauen wir gemeinsam

schiller

Silver User

  • »schiller« ist männlich

Beiträge: 133

Fahrzeug: A6 1.8 T+

EZ: 11/2001

MKB/GKB: AWT

Wohnort: Langen

Level: 27

Erfahrungspunkte: 135 028

Nächstes Level: 157 092

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 21. Januar 2015, 22:16

Wie wurde der wagen überbrückt?


timogetz

Foren AS

  • »timogetz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 86

Fahrzeug: A6 Avant 2.0 TDi S-Line

EZ: 2006

MKB/GKB: -/-

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: 12205 Berlin

Level: 25

Erfahrungspunkte: 97 931

Nächstes Level: 100 000

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 21. Januar 2015, 22:30

Keine Ahnung wie der überbrückt wurde.
Vermute mal gar nicht.
Das merkwürdige ist, dass es einmal nach dem starten beim ersten einlegen des Rückwärtsganges einen 3-4 sek Dauerton gibt. Damit verbunden eine Fehlermeldung zur Anhängerkupplung.
Kann es sein dass das Systems denkt es sein ein Anhänger dran? Wie verhält sich das mit der PDC wenn ein Anhänger dran ist? Einmal Dauerton als Signal, "Vorsicht PDC ausgeschaltet"?
Dazu muss ich sagen dass die abnehmbare AHK nachgerüstet wurde vom Vorbesitzer. Vielleicht ist da der Hase begraben, was aber nicht erklärt, warum es jetzt nach dem Stromausfall eine Fehlermeldung gibt?

timogetz

Foren AS

  • »timogetz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 86

Fahrzeug: A6 Avant 2.0 TDi S-Line

EZ: 2006

MKB/GKB: -/-

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: 12205 Berlin

Level: 25

Erfahrungspunkte: 97 931

Nächstes Level: 100 000

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 21. Januar 2015, 22:37

Mensch Schade Timo hättest mal angerufen. Batterie hätte ich dir einbauen und codieren können :-(

Ansonsten musst mal nächste Woche vorbei kommen, dann schauen wir gemeinsam


Ron ich habe an dich gedacht aber der Wagen musste laufen, da hatte ich nicht viel Zeit erstmal eine Batterie zu kaufen usw.
Ärgerlich ist jetzt nur die Geschichte mit der PDC.

Vielleicht hat ja jemand eine Idee?

schiller

Silver User

  • »schiller« ist männlich

Beiträge: 133

Fahrzeug: A6 1.8 T+

EZ: 11/2001

MKB/GKB: AWT

Wohnort: Langen

Level: 27

Erfahrungspunkte: 135 028

Nächstes Level: 157 092

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 22. Januar 2015, 11:39

Leg mall de r gang ein und fühle mit dwn Fingerspitzen ob alle Sensoren leicht vibrieren.


timogetz

Foren AS

  • »timogetz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 86

Fahrzeug: A6 Avant 2.0 TDi S-Line

EZ: 2006

MKB/GKB: -/-

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: 12205 Berlin

Level: 25

Erfahrungspunkte: 97 931

Nächstes Level: 100 000

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 22. Januar 2015, 11:54

Wurde gestern schon gemacht.
Vibrieren nicht.
Die AHK ist übrigens von Westfalia.

timogetz

Foren AS

  • »timogetz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 86

Fahrzeug: A6 Avant 2.0 TDi S-Line

EZ: 2006

MKB/GKB: -/-

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: 12205 Berlin

Level: 25

Erfahrungspunkte: 97 931

Nächstes Level: 100 000

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 22. Januar 2015, 12:53

Habe die Unterlagen zu der Anhängerkupplung gefunden.
Westfalia i.V.m. Jaeger E-Satz No. 21010508J

In der Montage Anleitung steht, dass das Anhängermodul nicht diagnosefähig ist und es bei der Diagnose deshalb zu Fehlermeldungen kommen könnte.

Hängt das vielleicht mit der PDC zusammen?

Hotte

Silver User

  • »Hotte« ist männlich

Beiträge: 150

Fahrzeug: A6 4F 4.2 FSI

EZ: 15.03.2007

MKB/GKB: BVJ/-

Wohnort: nähe Hameln

Level: 30

Erfahrungspunkte: 263 213

Nächstes Level: 300 073

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 25. Januar 2015, 10:03

...
In der Montage Anleitung steht, dass das Anhängermodul nicht diagnosefähig ist und es bei der Diagnose deshalb zu Fehlermeldungen kommen könnte.
...


Das Modul lässt sich, bei nich angeschlossenem Anhänger, nicht über den Bus ansprechen.
Dennoch ist es ja in der "Verbauliste" eingetragen.
Mit dem Ergebniss, dass VCDS keine Kommunikation diagnostiziert. "Steuergerät nicht gefunden" oder so ähnlich heißt der Text.
Das ist er Fehler, von welchem in der Bedienungsanleitung gesprochen wird.


...
Ich habe mich dann für Starthilfe entschieden und die anschließende Fahrt zu Stop+go.
...


Keine Ahnung wie der überbrückt wurde.
Vermute mal gar nicht.
...

Was denn nun? Durch Hand auflegen? :thumbsup: sorry //ironie off

Ich würde erst mal nicht davon ausgehen, dass durch das überbrücken des ADACs, dein PDC einen Schaden davongetragen hat.
Die sollten nämlich wissen, wie man ein KFZ richtig überbrückt.

Ist evtl. bei der Codierung etwas schief gelaufen?
Oder sogar bei der Verkabelung des E-Satzes?
I.d.r kann ja die AHK keine großen Kriechströme verursachen. Maximal das bischen Elektronik im AHK-Modul, welches vielleicht einen Defekt hat.

Ich würde Codierung, Verdrahtung und zuletzt das AHK-Modul überprüfen. Letzteres setzt allerdings voraus, dass du jemanden mit dem selben hast und er es dir zur Verfügung stellt.
Das Ding ist ja schnell mal hin und her gewechselt/gestöpselt.

MFG Hotte
Verheiz die Reifen, aber nicht deine Seele!


timogetz

Foren AS

  • »timogetz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 86

Fahrzeug: A6 Avant 2.0 TDi S-Line

EZ: 2006

MKB/GKB: -/-

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: 12205 Berlin

Level: 25

Erfahrungspunkte: 97 931

Nächstes Level: 100 000

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 25. Januar 2015, 19:25

@ Hotte
Danke erstmal für die Antwort.
Dass der ADAC da etwas falsch gemacht hat, würde ich mal zu 99%iger Wahrscheinlichkeit ausschliessen. Er wusste genau was er tut, kannte das Fahrzeug und die Problematik bezüglich der Codierung der Batterie. Beim Starthilfe geben würde extra eine Puffergerät an der Batterie angeschlossen damit es keine Stromspitzen gibt.

Meine Überlegung war, ob durch den totalausfall der Stromversorgung vielleicht etwas zu Schaden gekommen ist, wenn das überhaupt möglich ist?

Ich habe Freitag Abend die Firma Jaeger angeschrieben (e-Satz für die Westfalia AHK) und das Problem geschildert.
Mal sehen was die dazu sagen? Im MTF habe ich gelesen dass es wohl ab und zu Probleme mit dem Modul gegeben hat, aber meist schon beim Einbau. Bisher hatte ja alles funktioniert, deshalb muss es nicht heißen dass es jetzt das gleiche ist.

schiller

Silver User

  • »schiller« ist männlich

Beiträge: 133

Fahrzeug: A6 1.8 T+

EZ: 11/2001

MKB/GKB: AWT

Wohnort: Langen

Level: 27

Erfahrungspunkte: 135 028

Nächstes Level: 157 092

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 27. Januar 2015, 05:27

D.h er hat den wagen über die Batterie überbrückt?

timogetz

Foren AS

  • »timogetz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 86

Fahrzeug: A6 Avant 2.0 TDi S-Line

EZ: 2006

MKB/GKB: -/-

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: 12205 Berlin

Level: 25

Erfahrungspunkte: 97 931

Nächstes Level: 100 000

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 27. Januar 2015, 14:01

D.h er hat den wagen über die Batterie überbrückt?


Ja korrekt.

So habe nun einige Mails mit der Firma Jaeger hin und her geschickt.
Der E-Satz der Westfalia AHK ist von Jaeger. Laut Internet und MT angeblich ein renomiertes Unternehmen mit viel Erfahrung.
Naja, um es kurz zu machen und sich nicht lange Auszukotzen ... das Trailer Modul welches vor Jahren verbaut wurde harmoniert nicht mit dem System. Es wird nicht erkannt un generiert dadurch Fehler.
Der Stromausfall führte anscheinend dazu, dass das System das Modul nicht mehr erkannt hat und anschließend nicht wußte was es damit anzufangen hat.

Modul ab... PDC geht nicht!!! Dauerton für 4 Sek. und dann abschaltung des PDC.
Modul dran ... PDC läuft wieder, allerdings Fehlermeldung ..... ESP Fehler.

Da ich mittlerweile weiss, dass beim Einbau der AHL das ESP auch zur Anhängerkupplung eine neue Codierung bekommt, nehme ich mal an, dass sich das verstellt haben wird.
Ich könnte jetzt wieder für Geld zu Audi fahren um dort die AHK zu codieren (die werden wieder begeistert sein) oder ein neues Trailer Modul der Firma Jaeger ordern.

DIese alten wurden nämlich mittlerweile getauscht gegen neue die vom System erkannt werden und auch keine Fehler mehr verursachen.

Laut Aussage des Mitarbieters von Jaeger kostet das Modul (52018503), "nur 131,- Euro + Märchensteuer".

Da freut man sich doch wenn einem mal die Batterie verreckt!!!!


Budi

MODERATOR

  • »Budi« ist männlich
  • »Budi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 589

Fahrzeug: A6 C6 4F Avant 2.7 TDI

EZ: 04/2007

MKB/GKB: BPP/JQG

Wohnort: Berlin

Level: 51

Erfahrungspunkte: 13 843 193

Nächstes Level: 13 849 320

Danksagungen: 11 / 19

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 27. Januar 2015, 14:18

alternativ mal vorbei schauen dann gucken wir gemeinsam mit vcds.
Wäre erstmal die kostenlose alternative

timogetz

Foren AS

  • »timogetz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 86

Fahrzeug: A6 Avant 2.0 TDi S-Line

EZ: 2006

MKB/GKB: -/-

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: 12205 Berlin

Level: 25

Erfahrungspunkte: 97 931

Nächstes Level: 100 000

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 27. Januar 2015, 15:42

alternativ mal vorbei schauen dann gucken wir gemeinsam mit vcds.
Wäre erstmal die kostenlose alternative


Das wäre sehr nett.
Ich melde mich mal die Tage zwecks Terminabsprache.
Muss jetzt zur Arbeit.

Budi

MODERATOR

  • »Budi« ist männlich
  • »Budi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 589

Fahrzeug: A6 C6 4F Avant 2.7 TDI

EZ: 04/2007

MKB/GKB: BPP/JQG

Wohnort: Berlin

Level: 51

Erfahrungspunkte: 13 843 193

Nächstes Level: 13 849 320

Danksagungen: 11 / 19

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 3. Februar 2015, 18:26

So Problem gelöst.
War tatsächlich nur ne codierungs Geschichte..


timogetz

Foren AS

  • »timogetz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 86

Fahrzeug: A6 Avant 2.0 TDi S-Line

EZ: 2006

MKB/GKB: -/-

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: 12205 Berlin

Level: 25

Erfahrungspunkte: 97 931

Nächstes Level: 100 000

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 4. Februar 2015, 13:05

Danke Ron für das Codieren

Für alle die evtl. irgendwann mal das selbe Problem haben.

Kurze Zusammenfassung:
Nach Ausfall der Batterie gab es Probleme mit der PDC hinten. Diese ging davon aus, dass ein Hänger angehängt ist und dadurch wurde die PDC deaktiviert.
Nach Einbau der neuen Batterie war das Problem natürlich immer noch da.
Ich habe es folgendermasen gelöst. Das AHK Modul der Firma Jaeger in der rechten Seitenverkleidung des Kofferraum abgezogen und wieder aufgesteckt.
Anschließend ging die PDC wieder aber ESP Fehler wurde nun angezeigt.
Eine neue Codierung des ESP löste schließlich auch dieses Problem und alles funktioniert wieder.