Sie sind nicht angemeldet.

MarloMax

Silver User

  • »MarloMax« ist männlich
  • »MarloMax« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 203

Fahrzeug: A6 4F 2.0 TDI BRE 11/2005

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: BRE/GYX

Wohnort: Thüringen bzw. Leipzig

Level: 31

Erfahrungspunkte: 324 940

Nächstes Level: 369 628

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 5. Februar 2013, 20:56

Sporadischer Fehler Regen/Lichtsensor

Hallo,
ich hoffe jemand hatte schonmal ein ähnliches Problem. Und zwar spinnt mein Regen/Lichtsensor schon seit einiger Zeit. Und es wird immer schlimmer. Beim starten kommt bei mir, mittlerweile fast immer die Meldung im FIS, dass der Sensor defekt ist. Natürlich geht dann automatisch das Notprogramm an und die Scheibenwischer laufen nur noch im normalen Intervallbetrieb.
Nach einer gewissen Fahrt (meist so 30 min) geht die Fehlermeldung im FIS weg und alles funktioniert wieder einwandfrei. Auch wenn man das Auto dann abstellt und wieder startet bleibt der Fehler weg. Erst wenn das Auto mehrere Stunden stand kommt der Fehler meistens, aber nicht immer, wieder.

Laut VCDS besteht keine Kommunikation zum Sensor. Daraufhin hab ich mir dann einen neuen gebrauchten Sensor gekauft. Doch bei dem leider das gleiche Spiel. Als nächstes hab ich dann alle Steckverbindungen wo der LIN-Bus dran hängt begutachtet, gereinigt und wieder zusammen gesteckt. Auch danach immernoch der selbe Fehler. Auch ein wackeln an den Steckern und Kabeln brachte nichts
Nun würde mir nur noch in den Sinn kommen eine neue Leitung zu legen, wobei mir das natürlich nicht gefällt. Ich kann mir auch nicht vorstellen dass beide Sensoren zufällig den selben Fehler aufweisen. Eventuell könnte noch das Bordnetzsteuergerät einen weg haben. Was ich natürlich nicht hoffe.

Hat denn jemand eine Idee oder Tipp für mich? Vielen Dank schonmal.


Maverick78

MODERATOR

  • »Maverick78« ist männlich
  • »Maverick78« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 994

Fahrzeug: VW e-Golf

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Markt Erlbach

Level: 49

Erfahrungspunkte: 8 830 688

Nächstes Level: 10 000 000

Danksagungen: 10 / 5

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 5. Februar 2013, 21:10

War der 2. Sensor gebraucht? Wenn ja, die Sensoren werden beim ausbauen z.b. beim Scheibentausch fast immer beschädigt.
VCDS + VAS Unterstützung Raum N, FÜ, ER, ERH, AN, NEA + MMI Updates + STG Updates (Digital Tacho usw.)
Chiptuning Stützpunkt von HCS-Performance (CrisisX)
Codierungsübersicht 4f

MarloMax

Silver User

  • »MarloMax« ist männlich
  • »MarloMax« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 203

Fahrzeug: A6 4F 2.0 TDI BRE 11/2005

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: BRE/GYX

Wohnort: Thüringen bzw. Leipzig

Level: 31

Erfahrungspunkte: 324 940

Nächstes Level: 369 628

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 6. Februar 2013, 05:23

Ja der Sensor ist gebraucht. Aber wieso sollten die beim Ausbau beschädigt werden? So fest sind die nun auch nicht an der Scheibe. Sind die echt so empfindlich?


MarloMax

Silver User

  • »MarloMax« ist männlich
  • »MarloMax« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 203

Fahrzeug: A6 4F 2.0 TDI BRE 11/2005

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: BRE/GYX

Wohnort: Thüringen bzw. Leipzig

Level: 31

Erfahrungspunkte: 324 940

Nächstes Level: 369 628

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

4

Samstag, 30. März 2013, 16:27

Wollte mich nochmal zum Thema melden. Leider besteht das Problem immer noch dass der Sensor nur sporadisch geht. Ich konnte allerdings schon herausfinden dass es Temperaturabhängig ist. Der Sensor funktioniert am Anfang der Fahrt nicht, doch ca. nach einer halben bis dreiviertel Stunde funktioniert alles tadellos. Ist es wärmer oder das Auto steht in der Sonne dann funktioniert er schon eher wieder. Darauf hab ich mich mal mit einem Fön ins Auto gesetzt und zuerst den Sensor "erwärmt". Leider ohne Erfolg. Als nächstes wurde dann das BNSTG erwärmt. Doch leider auch hier keine Besserung. Hab mir das BNSTG auch mal innen angesehen, keine erkennbaren Schäden zu sehen. Langsam weiß ich echt nicht mehr woran das liegen kann. Die Leitungen wurden durchgemessen, alles in Ordnung. Sensor ist in Ordnung und BNSTG wohl auch. Hat denn jemand noch eine Idee was es sein könnte, bin langsam echt ratlos. Die einzigste Möglichkeit die mir noch einfällt wäre das Steuergerät für die Wischer, nur weiß ich nicht wie ich das überprüfen soll?

4F-Devil

Audi AS

  • »4F-Devil« ist männlich

Beiträge: 407

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 38

Erfahrungspunkte: 1 401 890

Nächstes Level: 1 460 206

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

5

Samstag, 30. März 2013, 19:50

Der RL-Sensor ist ein LIN Teilnehmer des 09er STGs - also wird nur über diesen BUS kommuniziert.
Hast Du das Bordnetz mal zum Test erneuert?

MarloMax

Silver User

  • »MarloMax« ist männlich
  • »MarloMax« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 203

Fahrzeug: A6 4F 2.0 TDI BRE 11/2005

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: BRE/GYX

Wohnort: Thüringen bzw. Leipzig

Level: 31

Erfahrungspunkte: 324 940

Nächstes Level: 369 628

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

6

Samstag, 30. März 2013, 20:01

Ja ich weiß das der Sensor kein eigenständiges Steuergerät ist. Trotzdem läuft der LIN-Bus ja nur vom BNSTG zum Sensor und zum Wischersteuergerät. Mehr hängt ja nicht an dem Bus dran. Laut VCDS ist ja genau diese Kommunikation über den LIN-Bus unterbrochen.

Was meinst du denn damit das BNSTG zu erneuern? Hab leider kein Austauschteil hier liegen.


4F-Devil

Audi AS

  • »4F-Devil« ist männlich

Beiträge: 407

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 38

Erfahrungspunkte: 1 401 890

Nächstes Level: 1 460 206

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

7

Samstag, 30. März 2013, 20:08

Es kann ja sein, dass genau das 09er nicht mehr den Lin sauber kommuniziert.
Hast Du das Bordnetz flashen lassen?

Ich habe mal ein überzogenes Bordnetz geahbt (die Software bringt man fast immer drauf). Dieses hat aber den LIN nicht mehr richtig zum laufen bekommen.
Also hat sich zB bei Sonnenschein und Licht auf Automatik immer nach dem Start sofort das Xenon eingeschaltet. Grund: Die Hasrdware passte nicht zur Software!

Bei Dir kann es auch am Bordnetz liegen, welches zB auch eine Art kalte Lötstelle hat, welche erst wieder bei genügend Temperatur Kontakt gibt.

MarloMax

Silver User

  • »MarloMax« ist männlich
  • »MarloMax« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 203

Fahrzeug: A6 4F 2.0 TDI BRE 11/2005

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: BRE/GYX

Wohnort: Thüringen bzw. Leipzig

Level: 31

Erfahrungspunkte: 324 940

Nächstes Level: 369 628

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

8

Samstag, 30. März 2013, 20:28

Am Bordnetz ist alles noch original, wurde nicht geflasht oder sonstiges.

Die Vermutung das es am BNSTG liegt hatte ich ja auch, hatte da auch an eine kalte Lötstelle gedacht.
Doch wie schon geschrieben hatte ich es extra ausgebaut. Ersichtlich war nichts (das ist bei der SMD-Technik natürlich schlecht zu sehen). Hatte es aber extra einige Zeit auf die Heizung gelegt und danach sofort wieder angeklemmt. Doch auch da war keine Besserung ersichtlich. Muss natürlich nicht heißen dass ich dadurch das BNSTG 100% ausschließen kann.

Es ist halt echt komisch dass es nach einer halben bis dreiviertel Stunde einwadfrei funktioniert, ohne irgendwelche Anzeichen. Von jetzt auf gleich geht die Fehlermeldung im FIS un dim Fehlerspeicher weg und es ist so als ob nie was gewesen wäre. Zumindest bis das Auto wieder eine Zeit lang stand.

4F-Devil

Audi AS

  • »4F-Devil« ist männlich

Beiträge: 407

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 38

Erfahrungspunkte: 1 401 890

Nächstes Level: 1 460 206

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 31. März 2013, 07:13

Wie bei mir beschrieben, ist die LIN Kommunikation bei dem zu Überzogenen zu langsam - Das Xenon geht an. Nach ca. 3 min. geht es wieder aus als wäre nichts gewesen.
Kann man auch gut mit der VCDS erkennen, bei Zündungswechsel steht nur LIN Teilnehmer da, nicht RL-Sensor.

Ich denke, man sollte mit dem Bordnetz weiter machen. Nur so kommt man langsam an das Ziel.


MarloMax

Silver User

  • »MarloMax« ist männlich
  • »MarloMax« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 203

Fahrzeug: A6 4F 2.0 TDI BRE 11/2005

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: BRE/GYX

Wohnort: Thüringen bzw. Leipzig

Level: 31

Erfahrungspunkte: 324 940

Nächstes Level: 369 628

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 31. März 2013, 20:19

Hab mich heute nochmal rangesetzt, bei der kälte echt schrecklich :thumbdown:

Zunächst nochmal mit VCDS und den passenden Stromlaufplänen. Nach ein paar Messungen bin ich dann endlich auf des Rätsels Lösung gekommen.
Ich hab die Spannung direkt an der Sicheerung vom RLS gemessen und komischerweise lagen dort nur 8V an. Damit kann der RLS natürlich nichts anfangen.
Hab den ganzen Sicherungskasten dann mal bewegt und dabei ging die Spannung immer rauf und runter. Also eindeutig ein Kabelbruch.
Leider läuft dieses Kabel, laut Stromlaufplan, direkt in den Hauptkabelbaum. Ist also kein rankommen möglich. Hab mir den Strom dann von einer anderen Quelle geklaut und nun ist alles schön :thumbsup:

Danke für eure HIlfe, nun ist ja endlich alles wieder schön. Kein nerviges gepiepe mehr im FIS.