Sie sind nicht angemeldet.

Steinmetz180

Anfänger

  • »Steinmetz180« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Fahrzeug: A6 4F 2,7 TDI

EZ: 2006

MKB/GKB: -/-

Level: 7

Erfahrungspunkte: 295

Nächstes Level: 443

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 3. April 2016, 11:36

Bremsanlage erneuert ...kommt mir sehr teuer vor...:)

Hallo Ihr lieben!

Ich habe gestern bei meinem A6 4F vorne u. hinten die Bremsscheiben u. Beläge erneuern lassen und staunte

nicht schlecht über die Materialkosten von 1100.- Euro... ohne Arbeitszeit, für die hat er lediglich 100.- verlangt...

Scheiben sind ATE Power Disc belüftet... TYP3

Ist der Preis normal,oder hat sich diesmal mein Mechaniker einen bösen Scherz erlaubt?

?(


Carcharhinus

Anfänger

  • »Carcharhinus« ist männlich

Beiträge: 8

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI

EZ: 06/2006

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Garbsen

Level: 17

Erfahrungspunkte: 12 720

Nächstes Level: 13 278

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 3. April 2016, 12:31

Gelöscht!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Carcharhinus« (3. April 2016, 13:15)


MT1

König

  • »MT1« ist männlich

Beiträge: 1 078

Fahrzeug: A6 4G 3.0 TDI BiTurbo Avant

EZ: 07/2013

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Halle / Saale

Level: 39

Erfahrungspunkte: 1 545 705

Nächstes Level: 1 757 916

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 3. April 2016, 12:45

Also mein Angebot von Audi komplett vorn und hinten inkl. Einbau waren 1400€. Somit sind die 1100€ plus 100€ für den Einbau nicht so abwegig. Man kann natürlich auch Müll im Netz kaufen für ein paar €! Muss jeder für sich entscheiden.
Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein.
-- Voltaire

VCDS vorhanden


Bluecontacter

Silver User

Beiträge: 154

Fahrzeug: A6 4F 3.0 V6 TDI

EZ: 03/2010

MKB/GKB: CDYC

Level: 26

Erfahrungspunkte: 105 846

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 3. April 2016, 14:34

Also 1300€ für Material finde ich sehr, sehr Teuer.

Die normalen ATE kosten für die 347mm Anlage 150€, die 330mm Scheiben für hinten 103€.
Die Beläge (Ceramic, weniger Bremsstaub) für die VA 90€, für die HA 75€.

Das macht für eine Serienbremse etwa 420€ Material. Wohlgemerkt alles von ATE, kein Billigkrempel. Die Powerdisc ist sicherlich etwas teurer, aber mit Sicherheit nicht die Differenz zu den genannten 1100€.

Aber jeder wie er mag. Man kann natürlich auch gerne 1400€ für die Teile ausgeben wenn man sonst nicht weiß wohin mit seinem Geld. Besser sind die dadurch aber nicht. Und ich kaufe nur Markenware, No Name Schrott kommt mir nicht ans Auto, schon garnicht als Bremse oder Reifen.

Die Genannten Preise habe ich von atp-autoteile.
-- Gruß Bastian --

S3Turbo

Silver User

Beiträge: 155

Fahrzeug: A6 3.0TFSI

EZ: 2009

MKB/GKB: CAJA

Level: 26

Erfahrungspunkte: 108 439

Nächstes Level: 125 609

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 3. April 2016, 15:47

Ich habe mal schnell im Netz die Preise angeschaut.
Für deinen A6 gibts die ATE Powerdisc komplett für um 500€.

Finde den Materialpreis viel zu Teuer!
Der Arbeitslohn ist hingegen vollkommen in Ordnung.

Ich würde an deine Stelle mal genau recherchieren was die Teile wirklich kosten.
Sollte sich bestätigen das der gängige Preis (wohlgemerkt für Privatkunden eh teurer) viel niedriger ist würde ich mal mit der Werkstatt nochmal sprechen.

nolimit

Audi AS

  • »nolimit« ist männlich

Beiträge: 301

Fahrzeug: S6 C6 4F 5.2 V10 Modell 2007

EZ: 09.2006

MKB/GKB: BXA/JMS

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Salach

Level: 30

Erfahrungspunkte: 253 905

Nächstes Level: 300 073

Danksagungen: 3 / 1

  • Nachricht senden

6

Montag, 4. April 2016, 06:57

Ich hab anfangs dasselbe Theater gehabt, Bremsen komplett (Scheiben und Beläge) und ein paar Kleinigkeiten 2.100,--
(gut, hier kam noch der S-Zuschlag dazu, aber trotzdem viel zu teuer, alleine das Material wurde mir mit fast doppelt soviel in Rechnung gestellt)
Das Universum und die menschliche Ignoranz sind unendlich, wobei das Erstere nicht sicher ist
(frei nach Albert Einstein)


MT1

König

  • »MT1« ist männlich

Beiträge: 1 078

Fahrzeug: A6 4G 3.0 TDI BiTurbo Avant

EZ: 07/2013

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Halle / Saale

Level: 39

Erfahrungspunkte: 1 545 705

Nächstes Level: 1 757 916

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

7

Montag, 4. April 2016, 10:38


....Aber jeder wie er mag. Man kann natürlich auch gerne 1400€ für die Teile ausgeben wenn man sonst nicht weiß wohin mit seinem Geld. Besser sind die dadurch aber nicht....

Meinst du mich? :thumbdown:
Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein.
-- Voltaire

VCDS vorhanden

chrisman1985

Silver User

Beiträge: 185

Fahrzeug: A6 4F 3,0 TDI Avant quattro S-Line

EZ: 2008

MKB/GKB: ASB/-

Level: 25

Erfahrungspunkte: 93 506

Nächstes Level: 100 000

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

8

Montag, 4. April 2016, 12:31

Wenn man in eine Werkstatt geht, dann darf man nicht die Preise aus Internet als Grundlage nehmen, sondern die Listenpreise (UVP) der Hersteller.



347er ATE Power UVP ca. 180,-
330er ATE Power UVP ca. 120,-
ATE Ceramic für die VA ca. 180,-
ATE Ceramic für die HA ca. 145,-

Macht für Beläge und Scheiben vorne und hinten einen UVP von 925. MwSt drauf, macht relativ genau 1100,-
Das die Sachen im Einkauf keine 400,- kosten, steht auf anderen Blatt.
Arbeitszeit sind es ca. 2h für Bremse vorne und hinten. Daher sind 100,- Lohn sehr günstig.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
Navi-Update? MMI-Update? ETKA? ELSA? VCDS?
-->PN bei jeweiligen Bedarf!

Blaudi

Silver User

Beiträge: 146

Fahrzeug: A6 4f 3,0 TDI

EZ: 10/2010

MKB/GKB: CDYA / HNL KJC

Wohnort: Raum Stuttgart

Level: 23

Erfahrungspunkte: 54 821

Nächstes Level: 62 494

  • Nachricht senden

9

Montag, 4. April 2016, 15:45

Also, ich will ja nicht besserwisserisch sein, aber die oben aufgeführten UVP Preise ergeben in der Summe 625,- Taler. Selbst mit der MwSt. obendrauf ergibt dies keine 1.100,- EUR, sondern ca. 744,-.

Richtig ist auf jeden Fall, dass man die Werkstattmaterialpreise nicht mit den Preisen aus dem I-Net vergleichen darf. Die dienen lediglich als grobes Richtmaß.

Habe im Übrigen auch gerade vergangenes WE meine vordere Bremse mit neuen, normalen ATE - Scheiben und den Ceramic-Belägen versehen. Habe für die beiden 347er Scheiben ca. 123,- EUR und für die Ceramic-Beläge ca. 88,- EUR bezahlt, was in der Summe Material - VA: 211,- Taler machte. Das finde ich soweit i.O. . :thumbup:


chrisman1985

Silver User

Beiträge: 185

Fahrzeug: A6 4F 3,0 TDI Avant quattro S-Line

EZ: 2008

MKB/GKB: ASB/-

Level: 25

Erfahrungspunkte: 93 506

Nächstes Level: 100 000

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

10

Montag, 4. April 2016, 15:56

Ich habe pro Achse zwei Bremsscheiben.
Daher gibt sich folgende Rechnung:
2 x 180 = 360
2 x 120 = 240
1 x 180 = 180
1 x 145 = 145
==============
Summe netto 925,-
Summe bruuto 1100,75
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
Navi-Update? MMI-Update? ETKA? ELSA? VCDS?
-->PN bei jeweiligen Bedarf!

Blaudi

Silver User

Beiträge: 146

Fahrzeug: A6 4f 3,0 TDI

EZ: 10/2010

MKB/GKB: CDYA / HNL KJC

Wohnort: Raum Stuttgart

Level: 23

Erfahrungspunkte: 54 821

Nächstes Level: 62 494

  • Nachricht senden

11

Montag, 4. April 2016, 16:09

Das wurde aber so aus Deinem ersten Post nicht ganz deutlich :whistling: :lol:

Angesichts dessen, finde ich die Preise aber sehr überteuert. 8|

Black Projekt

Routinier

  • »Black Projekt« ist männlich

Beiträge: 607

Fahrzeug: S6 4F 2008

EZ: 06/2008

MKB/GKB: BXA/JLL

Wohnort: Rheda- Wiedenbrück

Level: 37

Erfahrungspunkte: 1 158 894

Nächstes Level: 1 209 937

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

12

Montag, 4. April 2016, 16:10

Im ersten Moment bekommt man bei 1100-1400€ schon Schnappatmung. Ich finde aber auch den Preisunterschied zwischen der guten Ware im Netzt und Audi sehr groß.
Aber wie immer hat man ja mehrere Optionen:
Audi machen lassen
Freie Werkstatt machen lassen
Eigenes Material in einer freien Werkstatt einbauen lassen
oder eben
Bei Audi kaufen selber einbauen
Im Netzt kaufen und selber einbauen
2004er Mondeo ST220 Sth, 2008er Audi S6 Avant, 2008er Focus CC Cabrio


chrisman1985

Silver User

Beiträge: 185

Fahrzeug: A6 4F 3,0 TDI Avant quattro S-Line

EZ: 2008

MKB/GKB: ASB/-

Level: 25

Erfahrungspunkte: 93 506

Nächstes Level: 100 000

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

13

Montag, 4. April 2016, 16:50


Angesichts dessen, finde ich die Preise aber sehr überteuert. 8|
Die Preise habe ich mir nicht ausgedacht, sondern es sind die UVP-Preise der genannten Artikel, entnommen aus einem Werkstattportal für freie Werkstätten.
Ich wollte damit ja nur zeigen, dass der eingangs genannte Gesamtpreis nachvollziehbar ist.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
Navi-Update? MMI-Update? ETKA? ELSA? VCDS?
-->PN bei jeweiligen Bedarf!

Blaudi

Silver User

Beiträge: 146

Fahrzeug: A6 4f 3,0 TDI

EZ: 10/2010

MKB/GKB: CDYA / HNL KJC

Wohnort: Raum Stuttgart

Level: 23

Erfahrungspunkte: 54 821

Nächstes Level: 62 494

  • Nachricht senden

14

Montag, 4. April 2016, 18:32


Angesichts dessen, finde ich die Preise aber sehr überteuert. 8|
Die Preise habe ich mir nicht ausgedacht, sondern es sind die UVP-Preise der genannten Artikel, entnommen aus einem Werkstattportal für freie Werkstätten.
Ich wollte damit ja nur zeigen, dass der eingangs genannte Gesamtpreis nachvollziehbar ist.

Das wollte ich damit auch gar nicht sagen. Ich bin davon ausgegangen, dass Du die Preise irgendwo entnommen hast und keine Phantasiepreise angegeben hast. :rolleyes:


Ich finde es trotzdem heftig. :S

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Blaudi« (5. April 2016, 09:13)


Bluecontacter

Silver User

Beiträge: 154

Fahrzeug: A6 4F 3.0 V6 TDI

EZ: 03/2010

MKB/GKB: CDYC

Level: 26

Erfahrungspunkte: 105 846

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

15

Montag, 4. April 2016, 22:32


....Aber jeder wie er mag. Man kann natürlich auch gerne 1400€ für die Teile ausgeben wenn man sonst nicht weiß wohin mit seinem Geld. Besser sind die dadurch aber nicht....

Meinst du mich? :thumbdown:


Nicht explizit, nein. Ich meine jeden, der lieber zum Händler fährt und sich dort die (teilweise) viel zu teuren Ersatzteile einbauen lässt. Bei Audi-spezifischen Teilen wähle ich auch mit Sicherheit den Freundlichen oder original-Ersatzteile, zum Beispiel wenn es um irgendwelche Karosserieteile geht. Da passt original nunmal am Besten. Aber es gibt Teile, da lohnt ein Vergleich doch sehr. Die Bremse gehört dazu. Oder Reifen. Die hole ich auch beim örtlichen Reifendienst. Ich käme nicht im Traum darauf, meine Reifen beim Freundlichen zu holen, der dann im Zweifel selbst beim Reifendienst erledigen lässt.



Wenn man in eine Werkstatt geht, dann darf man nicht die Preise aus Internet als Grundlage nehmen, sondern die Listenpreise (UVP) der Hersteller.


Auf die der Freundliche dann noch seine Marge aufschlägt. Und schon sind wir bei überteuerten Preisen.

Das ist mit dem Motoröl doch nichts anderes. Ein und das Selbe Öl kostet (beispielsweise) beim Freundlichen 25€/Liter, im freien Handel jedoch nur 15€/Liter.

Aber wie gesagt, dass muss jeder für sich selbst entscheiden.

Ich für meinen Teil vegleiche und kaufe dort, wo es günstig (nicht billig) ist. Keinen NoName-Mist, sondern Ware von Erstausrüstern oder qualitativ vernünftigen Drittanbietern.
-- Gruß Bastian --


Blaudi

Silver User

Beiträge: 146

Fahrzeug: A6 4f 3,0 TDI

EZ: 10/2010

MKB/GKB: CDYA / HNL KJC

Wohnort: Raum Stuttgart

Level: 23

Erfahrungspunkte: 54 821

Nächstes Level: 62 494

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 5. April 2016, 09:14

Das sehe ich genauso und handhabe es auch so! :thumbup:

chrisman1985

Silver User

Beiträge: 185

Fahrzeug: A6 4F 3,0 TDI Avant quattro S-Line

EZ: 2008

MKB/GKB: ASB/-

Level: 25

Erfahrungspunkte: 93 506

Nächstes Level: 100 000

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 5. April 2016, 13:50

Man darf Vetragshändler mit freien Werkstatt nicht verwechseln.
Desweiteren muss man auch zwischen Originalteil (vertreibt nur der Hersteller), Originalersatzteil (vom Zuliefer, der für Hersteller produziert und die gleichen Teile im freien Handel vertreibt) und Ersatzteil ("Nachbauten") unterscheiden und das dann mit den genannten Möglichkeiten der Reparaturausführung kombinieren, soweit wie möglich.

Ich kaufe auch, wenn möglich Originalersatzteile über eine befreundete Werkstatt zu Händlerkonditionen. Hier bekomme ich, falls nötig auch Originalteile zu guten Konditionen (Stichwort NORA).
Da ich eine Hebeühne und nahezu alles an Werkzeug habe, erledige ich logischer Weise alle Arbeiten selbst und so wird selbst der relativ teure A6 im reparaturtechnischen Unterhalt sehr günstig.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
Navi-Update? MMI-Update? ETKA? ELSA? VCDS?
-->PN bei jeweiligen Bedarf!

Tscherdt

Eroberer

Beiträge: 28

Fahrzeug: A6 4F 2.7 TDI Quattro Kombi

EZ: 06/2011

MKB/GKB: -/-

Level: 19

Erfahrungspunkte: 18 833

Nächstes Level: 22 851

Danksagungen: 0 / 3

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 5. April 2016, 16:29

...ich habe vor 2 Wochen auch einen Satz Scheiben und Beläge bei ATU montieren lassen. Ich habe auch die S Line Bremse drin und habe komplett 840.-€ bezahlt.
Bei mir wurden TRW Scheiben verbaut hat man mir auf Anfrage gesagt.

Bis dato keinerlei Probleme und der Service war freundlich und gut.


Die ausgelobten Preise bei Audi möchte ich nicht bezahlen. Absolut übertrieben.

Grüße Gerd


chrisman1985

Silver User

Beiträge: 185

Fahrzeug: A6 4F 3,0 TDI Avant quattro S-Line

EZ: 2008

MKB/GKB: ASB/-

Level: 25

Erfahrungspunkte: 93 506

Nächstes Level: 100 000

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 6. April 2016, 13:02

TRW hätte dich in einer normalen Freien Werkstatt ca. 600 Material (UVP) und 2h AW gekostet.
ATU liegt preislich zw. Vertragshändler und freien Werkstatt, qualitativ aber oft nur Ersatzteilniveau.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
Navi-Update? MMI-Update? ETKA? ELSA? VCDS?
-->PN bei jeweiligen Bedarf!

Bluecontacter

Silver User

Beiträge: 154

Fahrzeug: A6 4F 3.0 V6 TDI

EZ: 03/2010

MKB/GKB: CDYC

Level: 26

Erfahrungspunkte: 105 846

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 7. April 2016, 06:00

In Welche Kiste gehört TRW denn denn? TRW ist doch, soweit ich weiß, ebenfalls Erstausrüster. Beim A6 vielleicht nicht in Sachen Bremse, aber bei vielen anderen Fahrzeugen (Neben ATE, Lucas, etc.).

Qualitativ sind die, denke ich, nicht unbedingt schlechter als ATE und Co..
Was atu angeht, gebe ich die absolut Recht. Früher habe ich dort schon nur Teile, bzw. Zubehör (Wachs, hier und da mal ein Werkzeug...) gekauft, da ich über meinen Arbeitgeber dort ein paar Prozent Rabatt bekomme. Mittlerweile kaufe ich aber beinahe alles an Ersatzteilen bei einem örtlichen Teilehändler. Kleiner Laden, bestens sortiert, und auch dort bekomme ich mittlerweile ordentlich Nachlass.

Aber ich schweife ab... :whistling:

Aber verrate mir mal, woran du das "Ersatzteilniveau" fest machst? Über atu brauchen wir nicht diskutieren, ich denke die weitläufige Meinung ist hier nicht anders.
Klar gibt es miese, gute und bessere Qualitäten, aber ich denke, dass das nicht immer Herstellerabhängig ist. Oft hat man nur die Möglichkeit selbst die Erfahrung zu machen, oder sich auf die Meinungen und Erfahrungen anderer zu verlassen. Teilweise auch über den Preis. Wenn ich sehe, was eine Marken-Bremse im online Handel kostet, man aber übertrieben gesagt für den halben Preis bei ebay auch beide Achsen versorgt bekommt, frage ich bei dem ebay-Angebot nicht mehr nach der Qualität...
-- Gruß Bastian --