Sie sind nicht angemeldet.

a.kiess

Silver User

  • »a.kiess« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 117

Fahrzeug: Audi A6 4F Avant 3.0 TDI 06/2008

EZ: 20.06.2008

MKB/GKB: -/-

Level: 25

Erfahrungspunkte: 88 784

Nächstes Level: 100 000

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

1

Samstag, 5. März 2016, 18:03

Welche Firma bei den Koppelstangen

Hallo,
ich muss bei mir die Koppelstangen wechseln und wollte fragen, ob ich Febi oder Meyle verbauen soll.

Habt ihr Empfehlungen?

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ensandre (22.03.2017)


Pampersbomber

Routinier

Beiträge: 574

Fahrzeug: A6 Avant 4F 2.7 TDI

EZ: 2008

MKB/GKB: BPP / JMC

Wohnort: Zürich

Level: 35

Erfahrungspunkte: 796 824

Nächstes Level: 824 290

Danksagungen: 4 / 6

  • Nachricht senden

2

Samstag, 5. März 2016, 19:27

Febi/Bilstein oder Lemförder oder Meyle HD.

Ich hab Febi verbaut und die tun ihren Dienst.

Finger weg von Mapco und anderem Billigkram.

PB

chrisman1985

Silver User

Beiträge: 185

Fahrzeug: A6 4F 3,0 TDI Avant quattro S-Line

EZ: 2008

MKB/GKB: ASB/-

Level: 26

Erfahrungspunkte: 105 447

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

3

Samstag, 5. März 2016, 21:51

Lemförder.
Meyle und Febi sind maximal zweite Wahl.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
Navi-Update? MMI-Update? ETKA? ELSA? VCDS?
-->PN bei jeweiligen Bedarf!


Helix3387

Audi AS

  • »Helix3387« ist männlich

Beiträge: 325

Fahrzeug: Audi A6 4F Avant

EZ: 03/2006

MKB/GKB: BMK / HNN HXN

Wohnort: 30625 Hannover

Level: 34

Erfahrungspunkte: 628 515

Nächstes Level: 677 567

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 6. März 2016, 04:17

Ich habe auch vor kurzem (rund 15 tkm) Lemförder verbaut.

Bisher keine Probleme und ich finde so groß ist der Preisliche Unterschied (Meyle / Febi etc gehen ja so bei 40 Euro los, die Lemförder sind bei 48 Euro im Set angesetzt) zu Meyle gar nicht, da kann man auch Lemförder verbauen.

Auf der anderen Seite kommt man gut ran und es sind ja nur 4 Schrauben...

Blaudi

Silver User

Beiträge: 172

Fahrzeug: A6 4f 3,0 TDI

EZ: 10/2010

MKB/GKB: CDYA / HNL KJC

Wohnort: Raum Stuttgart

Level: 24

Erfahrungspunkte: 75 685

Nächstes Level: 79 247

  • Nachricht senden

5

Montag, 7. März 2016, 15:29

Wenn sie sich denn lösen lassen. Hab ich gerade bei unserem A4 Cabby durch, da ging eine Schraube nicht raus. :cursing:

Ansonsten - erste Wahl: Lehmförder! :thumbsup: