Sie sind nicht angemeldet.

Bluecontacter

Silver User

  • »Bluecontacter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 155

Fahrzeug: A6 4F 3.0 V6 TDI

EZ: 03/2010

MKB/GKB: CDYC

Level: 26

Erfahrungspunkte: 115 677

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

1

Samstag, 20. Februar 2016, 16:19

Felgen Gutachten "nicht für Kombi"

Hat das schonmal jemand gehabt?

Ich habe in einem Gutachten zu Felgen die ich gerne hätte, keine Freigabe für den avant, nur für die Limousine. Das gilt für den A6 4F und 4F1. Der S6 hat die Freigabe für beide Versionen.
Bei anderen Felgen gibt es diese Auflage nicht, da sind bei Varianten freigegeben. Bleibt mir nur eine Einzelabnahme?

Konkret geht es um Diewe Impatto in 9x20 ET40...

Danke schonmal...
-- Gruß Bastian --


Budi

MODERATOR

  • »Budi« ist männlich
  • »Budi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 650

Fahrzeug: A6 C6 4F Avant 2.7 TDI

EZ: 04/2007

MKB/GKB: BPP/JQG

Wohnort: Berlin

Level: 52

Erfahrungspunkte: 14 574 272

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 11 / 19

  • Nachricht senden

2

Samstag, 20. Februar 2016, 16:35

wenn dein Fahrzeug nicht mit im Gutachten steht bleibt dir nix anderes übrig. Sollte aber mit dem Gutachten kein Problem sein

Bluecontacter

Silver User

  • »Bluecontacter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 155

Fahrzeug: A6 4F 3.0 V6 TDI

EZ: 03/2010

MKB/GKB: CDYC

Level: 26

Erfahrungspunkte: 115 677

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

3

Samstag, 20. Februar 2016, 17:20

Das denke ich auch, ich werde am Montag auch mal Diewe kontaktieren ob es da eine Art Nachtrag gibt.

Aber im Zweifel werde ich also um eine Einzelabnahme nicht drum herum kommen. Ärgerlich... :devil:
-- Gruß Bastian --


Bluecontacter

Silver User

  • »Bluecontacter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 155

Fahrzeug: A6 4F 3.0 V6 TDI

EZ: 03/2010

MKB/GKB: CDYC

Level: 26

Erfahrungspunkte: 115 677

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

4

Freitag, 26. Februar 2016, 06:05

Das nenne ich mal kurzfristige Hilfe.

Am Montag bei Diewe angerufen und die Information erhalten, dass man sich mit dem TÜV in Verbindung setzen wird. Zwei Tage später kam eine Mail mit dem korrigierten Gutachten. :thumbsup:
Die Felgen sind jetzt also auch für den avant freigegeben.

Ich habe da aber noch eine Frage zur Reifendimension:

Im Gutachten steht jetzt drin, dass ich die 265/30 nur fahren darf, wenn der Tacho kontrolliert ist:

"Es ist der Nachweis zu erbringen, daß die Anzeigen von Geschwindigkeitsmesser und Wegstreckenzähler innerhalb der zulässigen Toleranzen liegen. Sofern eine Angleichung durchgeführt wird, ist dies bei der Beurteilung weiterer Rad/Reifen-Kombinationen in den Fahrzeugpapieren zu berücksichtigen."

Was hat es damit auf sich? Wird das tatsächlich gemacht, oder fällt das auch untern Tisch?
-- Gruß Bastian --

BlueG6o

Audi AS

  • »BlueG6o« ist männlich

Beiträge: 225

Fahrzeug: S6 4B

EZ: 05/2003

MKB/GKB: ANK/FVN

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Wetzlar

Level: 36

Erfahrungspunkte: 878 906

Nächstes Level: 1 000 000

Danksagungen: 4 / 1

  • Nachricht senden

5

Freitag, 26. Februar 2016, 10:56

Du wirst wahrscheinlich eine Tachoangleichung machen lassen müssen damit der Tacho das richtige anzeigt. Ein Tacho zeigt im Normalfall ja immer etwas zu viel an, siehe hier und da du mit den 20" Felgen und den 265/30er Reifen wohl den Umfang im Vergleich zum original Rad was auf dem 4F ursprünglich montiert war, so sehr verändert hast zeigt dein Tacho jetzt eben nicht mehr MEHR sondern eher zu wenig an. Und genau DAS darf in Deutschland nicht sein. Daher musst du jetzt zum BOSCH Dienst und den Tacho angleichen lassen. Das Problem ist allerdings das du dann keine Felgen im normalen Format mehr fahren kannst weil der Tacho dann wohl viel zu weit vor geht.

Versuch mal mit einem GPS Tool auf dem Handy eine Probefahrt zu machen und schau mal in wie weit der Tacho abweicht. Meiner geht mit den 20" 100%ig exakt. Das heisst wenn ich 100 fahre zeigt er auch 100 an. Normal wäre ein paar km/h mehr.

Gruß Cris

  • »Martin NF« ist männlich

Beiträge: 1 044

Fahrzeug: A6 4F 2.8 FSI Quattro

EZ: 04/2008

MKB/GKB: BDX/HNN

Wohnort: Husum

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 135 586

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

6

Freitag, 26. Februar 2016, 12:39

Du wirst wahrscheinlich eine Tachoangleichung machen lassen müssen damit der Tacho das richtige anzeigt. Ein Tacho zeigt im Normalfall ja immer etwas zu viel an, siehe hier und da du mit den 20" Felgen und den 265/30er Reifen wohl den Umfang im Vergleich zum original Rad was auf dem 4F ursprünglich montiert war, so sehr verändert hast zeigt dein Tacho jetzt eben nicht mehr MEHR sondern eher zu wenig an. Und genau DAS darf in Deutschland nicht sein. Daher musst du jetzt zum BOSCH Dienst und den Tacho angleichen lassen. Das Problem ist allerdings das du dann keine Felgen im normalen Format mehr fahren kannst weil der Tacho dann wohl viel zu weit vor geht.


Gruß Cris


Das wäre mir jetzt aber ganz neu mit der Tachoangleichung. Ich kenne keinen der dies bei ner 20" Felge und nem 30iger Querschnitt machen musste. Wieso auch???? deshalb ja auch der geringe Querschnitt de´s Reifens.


Bluecontacter

Silver User

  • »Bluecontacter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 155

Fahrzeug: A6 4F 3.0 V6 TDI

EZ: 03/2010

MKB/GKB: CDYC

Level: 26

Erfahrungspunkte: 115 677

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

7

Samstag, 27. Februar 2016, 18:17

Ich schreibe ja nur, was im Gutachten steht. In einem anderen Gutachten steht folgendes drin:

"Ist die Reifengröße 255/35R19 keine der serienmäßigen Reifengrößen (u. a. Fahrzeugschein,
Zulassungsbescheinigung I, COC-Papier oder Bedienungsanleitung) , so ist der Nachweis zu
erbringen, dass die Anzeige des Geschwindigkeitsmessers und Wegstreckenzählers innerhalb der
Toleranzen (75/443/EWG, ECE-R39, § 57 StVZO) liegt. Wird die Anzeige angeglichen, sind die in den
Fahrzeugpapieren (u. a. Fahrzeugschein, Zulassungsbescheinigung I oder COC-Papier)
eingetragenen Reifengrößen zu überprüfen."

Ein CoC Papier habe ich leider nicht. Kann mir der Tüv sagen, welche Reifengrößen sereinmäßig freigegeben sind?
-- Gruß Bastian --

Gibson_mv6

Silver User

  • »Gibson_mv6« ist männlich

Beiträge: 140

Fahrzeug: A6 4F 3.0 Tdi 07/2008

EZ: 07/2008

MKB/GKB: -/-

Wohnort: 06667

Level: 25

Erfahrungspunkte: 88 998

Nächstes Level: 100 000

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

8

Samstag, 27. Februar 2016, 18:58

Das COC kannste anfordern wenn es zum erstenmal , ausgestellt wird ist es kostenlos dann Kost es glaube Geld bin mir aber nicht zu 100 Prozent sicher


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

BlueG6o

Audi AS

  • »BlueG6o« ist männlich

Beiträge: 225

Fahrzeug: S6 4B

EZ: 05/2003

MKB/GKB: ANK/FVN

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Wetzlar

Level: 36

Erfahrungspunkte: 878 906

Nächstes Level: 1 000 000

Danksagungen: 4 / 1

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 28. Februar 2016, 09:34



Das wäre mir jetzt aber ganz neu mit der Tachoangleichung. Ich kenne keinen der dies bei ner 20" Felge und nem 30iger Querschnitt machen musste. Wieso auch???? deshalb ja auch der geringe Querschnitt de´s Reifens.



Ja das ist gut möglich, kenne mich auch mit den Reifen des 4F nicht wirklich aus, ich habe nur geschildert um was es in dem Satz in dem Gutachten geht. Ob die Reifen gefahren werden dürfen ohne Tachoangleichung kann man ja anhand eines Reifenrechners selber schnell herausfinden. Hier mal schnell ein Link. Ich hab halt nur das geschildert was mir beim S6 4B passiert ist beim Umrüsten auf 20" RS5 Felgen.

Gruß Cris


Blaudi

Silver User

Beiträge: 169

Fahrzeug: A6 4f 3,0 TDI

EZ: 10/2010

MKB/GKB: CDYA / HNL KJC

Wohnort: Raum Stuttgart

Level: 24

Erfahrungspunkte: 73 427

Nächstes Level: 79 247

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 2. März 2016, 16:24

@ Bluecontacter

wenn Du einen 3l TDI VL fährst - vermutlich auch als Quattro - stehen die 255/35 R19 in CoC-Papieren - ich würde dann mit dem Alternativgutachten und nem Ausdruck / Kopie von passenden CoC-Papieren beim TÜV vorstellig werden, bevor unter erheblichem finanziellen Aufwand am Tacho rumgefuscht wird.

Bluecontacter

Silver User

  • »Bluecontacter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 155

Fahrzeug: A6 4F 3.0 V6 TDI

EZ: 03/2010

MKB/GKB: CDYC

Level: 26

Erfahrungspunkte: 115 677

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 3. März 2016, 13:53

Ich habe in der Zwischenzeit andere Gutachten 'studiert', in denen der Wortlaut anders ist. Daher das Zitat weiter oben. In den Audi Zubehörkatalogen sind 20er drin. Und die werden allesamt mit den 265/30 verkauft.

Ich hatte für ein anderes Auto mal einen Ausdruck vom TÜV, in dem sämtliche freigegebenen Reifengröße aufgeführt waren. Ich denke, daß werde ich für den A6 auch mal anfragen. Dann sollte das Thema durch sein...
-- Gruß Bastian --