Sie sind nicht angemeldet.

prau01

Neuling

  • »prau01« ist männlich
  • »prau01« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Fahrzeug: Audi A6 Avant 3.0 TDI V6 Quattro

EZ: 02.09.2005

MKB/GKB: BMK/HKG

Wohnort: Wien

Level: 16

Erfahrungspunkte: 8 478

Nächstes Level: 10 000

  • Nachricht senden

1

Montag, 18. Januar 2016, 18:47

Rad Reifen Kombination!

Hallo meine Lieben A6 Freunde!

Ich habe ein dringendes Anliegen an euch!

Ich bin der Meinung das ich von der Österreichischen Bundesprüfanstalt betrogen wurde ( aus Gründen der Schlamperei) und würde gerne eure Meinung dazu hören!

Ich habe mir im Sommer einen A6 4F Avant gekauft der 2012 aus Deutschland eingeführt wurde!

Nun habe ich bei ATU im Tyre Manager gesehen es gibt zu der KBA Nummer auch noch einige Varianten wo sich dann die zugelassenen Dimensionen ändern. Jetzt habe ich wie unten aus dem alten Fahrzeugbrief hervorgeht bei Code 2.2 stehen 88801D und laut dem schreiben von ATU sollten da eben auch die 255/35 R19 XL 96Y Reifen eingetragen sein!

Ich habe diese Dimension auch in meinem Tankdeckel zwecks Reifendruck abgebildet.

Jetzt ist die Frage ob ich deswegen zur Landesregierung gehen soll um das zu beanstanden. Der Typ vom :rolleyes: meinte NEIN das geht über die Fahrgestell Nummer!!!!


Wäre wirklich Dankbar über eure Meinung!!


»prau01« hat folgende Bilder angehängt:
  • Scan0002 (Copy).jpg
  • Scan0001 (Copy).jpg


Blaudi

Silver User

Beiträge: 146

Fahrzeug: A6 4f 3,0 TDI

EZ: 10/2010

MKB/GKB: CDYA / HNL KJC

Wohnort: Raum Stuttgart

Level: 23

Erfahrungspunkte: 55 057

Nächstes Level: 62 494

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 21. Januar 2016, 10:38

Verstehe die Frage nicht so richtig? ?( Was ist denn jetzt genau Dein Problem?

Wichtig ist, was in Deinen COC-Papieren an Rad-/Reifenkombinationen eingetragen ist. Das darfst Du fahren - ohne weitere Eintragung bei originalen Felgen der eingetragenen Größe.