Sie sind nicht angemeldet.

AE-Lifestyle

Ewiger User

  • »AE-Lifestyle« ist männlich
  • »AE-Lifestyle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Fahrzeug: A6, 4F, 2.7 TDI & Porsche 911 Carrera

EZ: 12.2oo6

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordheide bei Hamburg

Level: 17

Erfahrungspunkte: 12 555

Nächstes Level: 13 278

  • Nachricht senden

1

Montag, 10. August 2015, 13:58

Hilfe wanted: Nach ca. 30 Min. Fahrt fängt meine HA-Bremse laut an zu quietschen...

Hallo zusammen,

mein Name ist Alex, ich bin zarte 36 Lenze jung und habe seit zwei Wochen einen A6 Avant (160 tkm/ATM) und nun leider mein erstes Wehwehchen.
Ich werde mich bei Zeiten noch etwas genauer Vorstellen und ggf. ein Tagebuch führen.

Zu meinem Problem:
Nachdem ich eine halbe Stunde im Fahrzeug unterwegs bin, fängt hinten (primär rechts) die Bremse ganz ekelig an zu quietschen/schleifen.
Und zwar überwiegend, wenn ich in eine Linkskurve gehe oder auch kurz links einlenke.
Je länger ich fahre, desto intensiver wird das Geräusch (Materialausdehnung ?( ).
Fahre ich nur 20km ins nächste Dorf ist alles gut, danach wirds eben lauter.
Es sind ATE Beläge verbaut, die noch gut im Saft stehen.

Was kann es sein ?
Was kann ich tun?
Benötige ich um die Bremse auseinanderzubauen oder den Kolben/Sattel freigängig zu machen schon VCDS ?
besten Gruß

Alex


lecter

Audi AS

  • »lecter« ist männlich

Beiträge: 241

Fahrzeug: A6 4B quattro Avant

EZ: 11/2003

MKB/GKB: AKE/???

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Innsbruck

Level: 32

Erfahrungspunkte: 427 104

Nächstes Level: 453 790

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 11. August 2015, 08:26

Hi Alex,
ob du für die Aktion VCDS brauchst, kann ich dir leider nicht sagen, da ich einen 4b bewege. Aber sinnvoll wäre ein Kolbenrücksteller, wenn du an der hinteren Achse an der Bremse hantierst. Aus eigener Erfahrung weiss ich leider, dass einige Bremsbeläge Richtungsgebunden verbaut werden müssen. In dem Fall ist ein Pfeil oder ähnliche Markierung auf den Belagsrückseiten, welche den entscheidenden Hinweis zum Einbau gibt.
Dem Vorbesitzer meines Dicken oder dessen Werkstatt war das wohl egal, somit kämpfte ich mit ähnlichen Phänomenen. Also einmal auseinander das Ganze, Beläge an der Rotationsrichtung der Räder orientiert und nach knapp 500Km war das Quietschen Geschichte.
Ich hoffe, dass es bei dir auch was so simples und kleines ist.

Greets
Chris
Verspürt man das Verlangen, sich gepflegt mit einer intelligenten Person zu unterhalten, so ist dies der Zeitpunkt, mit den Selbstgesprächen zu beginnen.
T.K.L. - Professor für Softwarearchitektur

Zur Zeit A6-los :-(
Jetzt mit S6 :thumbsup: In Österreich leider nicht mehr unterhaltbar...
Jetzt mit TT: 2.5 TurboTrecker :pinch:

MT1

König

  • »MT1« ist männlich

Beiträge: 1 245

Fahrzeug: A6 4G 3.0 TDI BiTurbo Avant

EZ: 07/2013

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Halle / Saale

Level: 40

Erfahrungspunkte: 1 939 441

Nächstes Level: 2 111 327

Danksagungen: 0 / 2

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 12. August 2015, 05:53

Kolben der Bremszange kannst du nur über VCDS oder ähnlichen ansteuern.
Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein.
-- Voltaire

VCDS vorhanden


AE-Lifestyle

Ewiger User

  • »AE-Lifestyle« ist männlich
  • »AE-Lifestyle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Fahrzeug: A6, 4F, 2.7 TDI & Porsche 911 Carrera

EZ: 12.2oo6

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordheide bei Hamburg

Level: 17

Erfahrungspunkte: 12 555

Nächstes Level: 13 278

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 13. August 2015, 17:31

Das bedeutet ohne VCDS kann ich die Bremse jetzt nicht ausseinander bauen? ?(
besten Gruß

Alex

Quigongin

Silver User

Beiträge: 113

Fahrzeug: A6 C6 3.0 Quattro 08/2005

EZ: 08.2005

MKB/GKB: BMK GSZ/HKG

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Swisttal

Level: 26

Erfahrungspunkte: 121 177

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 13. August 2015, 19:45

Du benötigst auf jedenfall ein Diagnosegerät. Ob es nun unbedingt VCDS sein muss sei dahin gestellt. Ich habe mir das AutoDia S101 gekauft, funktioniert wunderbar und das Gerät kostet nicht mal 100,-€ Du kannst damit sogar die Injektoren auslesen. Solltest du eine Laptop-Variante bevorzugen wäre evtl CarPort etwas für dich.
Diagnosesoftware: CarPort Pro-Modul CAN mit CP compact USB-Diagnoseinterface

Gibson_mv6

Silver User

  • »Gibson_mv6« ist männlich

Beiträge: 145

Fahrzeug: A6 4F 3.0 Tdi 07/2008

EZ: 07/2008

MKB/GKB: -/-

Wohnort: 06667

Level: 26

Erfahrungspunkte: 101 590

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 13. August 2015, 21:32

Nein nicht zwansläufig entweder du demontierst den Elektrischen Stellmotor an der Bremszange und drehst es mit der hand zurück Der Stellmotor ist mit Drei schrauben befestigt in der Mitte des Bremskolbens kannte dann mit eine torx Schrauber den Kolben zurück stellen

Noch einfacher gehts in dem du Den Stecker Vom Stellmotor Abziest und mit 12v (Akku vom akkuschrauber oder Ähnliches ) den Stellmotor direkt ansteuerst Wenn er natürlich die bremse fester ziet (Handbremse ) must du die pole vertauschen das geht auf jedenfall aber nur wen du kein Tester hast


AE-Lifestyle

Ewiger User

  • »AE-Lifestyle« ist männlich
  • »AE-Lifestyle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Fahrzeug: A6, 4F, 2.7 TDI & Porsche 911 Carrera

EZ: 12.2oo6

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordheide bei Hamburg

Level: 17

Erfahrungspunkte: 12 555

Nächstes Level: 13 278

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 13. August 2015, 21:58

Aha, guck an :thumbup: .
danke
besten Gruß

Alex

Gibson_mv6

Silver User

  • »Gibson_mv6« ist männlich

Beiträge: 145

Fahrzeug: A6 4F 3.0 Tdi 07/2008

EZ: 07/2008

MKB/GKB: -/-

Wohnort: 06667

Level: 26

Erfahrungspunkte: 101 590

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 13. August 2015, 22:06

Aber Vorsicht wenn du mit den kabeln An dem Stellmotor rumfummelst wegen kurzschluß und so geht aber auf jeden fall

Quigongin

Silver User

Beiträge: 113

Fahrzeug: A6 C6 3.0 Quattro 08/2005

EZ: 08.2005

MKB/GKB: BMK GSZ/HKG

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Swisttal

Level: 26

Erfahrungspunkte: 121 177

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

9

Freitag, 14. August 2015, 14:16

Oh Oh........ Das würd ich grad mal gar nicht machen. Der Stellmotor kostet mehr als das nen Diagnosegerät. Und vor allem kann es sein, das du mache nen Fehlercode abgelegt bekommst. Selbst wenn du den Motor absteckst...... Ich würd schon Quatsch mit ner externen Stromquellen lassen..... Viel zu gefährlich für die Elektronik........
Diagnosesoftware: CarPort Pro-Modul CAN mit CP compact USB-Diagnoseinterface


Gibson_mv6

Silver User

  • »Gibson_mv6« ist männlich

Beiträge: 145

Fahrzeug: A6 4F 3.0 Tdi 07/2008

EZ: 07/2008

MKB/GKB: -/-

Wohnort: 06667

Level: 26

Erfahrungspunkte: 101 590

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

10

Freitag, 14. August 2015, 19:03

Im stell Motor ist keine Elektronik es ist nur ein Elektromotor mit getriebe Wenn Mann es sich nicht zutraut Würde ich es auch lassen nur das was mann kann :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

mikepiko

Silver User

  • »mikepiko« ist männlich

Beiträge: 143

Fahrzeug: A6 Avant 2.7TDI V6 Quattro (4F-FL)

EZ: 02/2010

MKB/GKB: CANC/DWC

Wohnort: Drolshagen

Level: 29

Erfahrungspunkte: 202 252

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 16. August 2015, 13:30

Danach meckert dann das Steuergerät rum weil der Motor auf der Seite anders steht als es das Steuergerät gespeichert hat ...

Dann musste eh zu jemand mit vcds oder dem Freundlichen um ne Grundeinstellung durchzuführen ...
Trust me ... I´m the Doctor ...