Sie sind nicht angemeldet.

Bratschlauch

Routinier

  • »Bratschlauch« ist männlich
  • »Bratschlauch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 504

Fahrzeug: A6 3.0 TFSI Quattro

EZ: 01/2010

MKB/GKB: CAJA

Wohnort: Hagenburg, Nabel der Welt. :D

Level: 38

Erfahrungspunkte: 1 336 798

Nächstes Level: 1 460 206

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 12. April 2015, 11:19

Reifen ohne Sägezahnneigung gesucht

Hallo, ich hab letzte Woche meine Sommerreifen (Fulda SportControl, 245/35 19 Zoll, etwa 3000 Km gelaufen) montiert, jetzt bin ich etwas unzufrieden, denn die Reifen sind ne ganze Ecke Lauter als meine Winterreifen (Nokian). Die Reifen hatte ich mir letztes Jahr erst geholt da ich bei den vorigen Reifen (Kumho) einen extremen Sägezahn hatten, das war allerdings noch ne Ecke extremer als momentan mit den Fulda. Da es jetzt momentan noch die 10% bei ebay gibt überlege ich nochmal zu wechseln, da mich laute Abrollgeräusche sehr stören. Habe aber Angst, daß ich jetzt schon wieder Geld investiere und das Gleiche dann später mit den neuen Reifen wieder auftritt. kann mir einer eine Reifenempfehlung geben, bei denen ein Sägezahn wohl eher nicht auftritt? Hab schon viel gegoogelt, einmal heißt es V Profil (z.B. Hankook V12) ist besser, dann ist es wieder schlechter und man soll lieber zu einem "Blockprofil" (Hankook S1) greifen? Ich hatte den Hankook S1 Evo 2 auf dem Schirm, meine irgendwo gelesen zu haben, daß sogar Hankook sagt daß man bei Problemen mit einer Sägezahnbildung zu diesem Modell greifen soll? Dann sollen wohl auch Laufrichtungsgebundene Reifen schlechter sein, diese sollte man meiden?


Dreiliterauto

Routinier

Beiträge: 521

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI

EZ: 03.2010

MKB/GKB: CDYC/JMJ

Level: 34

Erfahrungspunkte: 563 096

Nächstes Level: 677 567

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 12. April 2015, 16:31

Hi,
ich würde erstmal eine Achsvermessung machen, denn wenn die Reifen nicht wirklich geradeaus laufen, kann es zu verstärkter Sägezahnbildung kommen.
Zum Reifen selbst, ich denke das Blöcke ehr nicht so gut sind, denn dort bildet sich ja der Sägezahn, da der Block nicht gleichmäßig abgefahren wird. Reifen die nur Längsrillen aufweisen können nicht so gut einen Sägezahn aufbauen, aber an den Querrillen wird sich immer der Sägezahn bilden, wenn die Spur nicht stimmt. Den HankookS1 Evo 2 würde ich auch nicht als "Blockprofil" einstufen.
Reifen ohne Laufrichtungsbindung haben den Vorteil, dass man sie bei Sägezahn in die andere Richtung laufen lassen kann und somit nochmal so lang fahren kann, bis in jeder Richtung sich der Sägezahn aufgebaut hat, wenn man Glück hat, hat sich dann der Sägezahn in der einen Richtung wieder abgefahren und man kann, bei ständiger Rotation der Reifen, sie ohne Geräusche runterfahren.
Schlecht an laufrichtungsungebundenen Reifen kann sein, wenn das Profil nicht für jede Richtung gleich gut ausgelegt ist, ich hatte mal den Dunlop SP Sport 01 und war nicht so überzeugt davon.

Gruß

  • »collarisc« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 379

Fahrzeug: Audi A6 4F 2.0 TDI+

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 44

Erfahrungspunkte: 4 110 160

Nächstes Level: 4 297 834

Danksagungen: 6 / 4

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 12. April 2015, 17:03

also ich hab in meinem Leben noch keinen "Sägezahnreifen" gehabt. Selbst jetzt mit negativem Sturz an der Hinterachse nicht, was ja nicht als optimal anzusehen ist.

Vorausgesetzt, daß die Spur und der Sturz (wie schon erwähnt) richtig eingestellt sind, kann man einen Sägezahn meines Wissens nach nur durch fleißig Gas geben und wieder abbremsen erzeugen. Es entsteht dadurch Schlupf und generiert den Sägezahn. Dies passiert meistens an der nicht angetriebenen Achse.
Am Reifen selber liegt das sicherlich nicht, da kannst du an Reifen montieren was du magst ... egal ob richtungsgebunden oder nicht.
es macht nichts wenn du hin fällst, du mußt nur wieder aufstehen ;)


Mr_Lachgas

Audi AS

  • »Mr_Lachgas« ist männlich

Beiträge: 441

Fahrzeug: A6 4F Avant 2.7 TDI

EZ: 12/2007

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Heemsen (Nienburg/Weser)

Level: 35

Erfahrungspunkte: 783 003

Nächstes Level: 824 290

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 12. April 2015, 17:04

Also ich hatte bei meinen ersten Sommer- und Winterreifen ebenfalls Probleme mit Laufengeräuschen durch Sägezahn
Habe aber nun schon 2 Saison meine "neuen" Sommerreifen gefahren und muss sagen, die sind leise geblieben
fahren tue ich die Vredestein Ultrac Cento in der Größe 225/55 R16 99Y

Zitat von »Black Biturbo«

A7 rennstrecke im S hat was
die 200km dauern nur etwa 40 minuten (ohne tanken)

Bei Audi steht jeder der vier Ringe für 100.000 KM , :thumbsup:
Opel hat nur einen und der ist auch noch durchgestrichen! :whistle:

Bratschlauch

Routinier

  • »Bratschlauch« ist männlich
  • »Bratschlauch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 504

Fahrzeug: A6 3.0 TFSI Quattro

EZ: 01/2010

MKB/GKB: CAJA

Wohnort: Hagenburg, Nabel der Welt. :D

Level: 38

Erfahrungspunkte: 1 336 798

Nächstes Level: 1 460 206

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 12. April 2015, 19:01

An der Spur kann es nicht liegen, wurde letztes Jahr nach einem Unfall bei Audi vermessen. Danach hab ich allerdings den Wagen per VCDS tiefer legen lassen, allerdings nur etwa 20 mm. Und bei den Winterreifen hatte ich ja auch keine Probleme?

  • »collarisc« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 379

Fahrzeug: Audi A6 4F 2.0 TDI+

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 44

Erfahrungspunkte: 4 110 160

Nächstes Level: 4 297 834

Danksagungen: 6 / 4

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 12. April 2015, 19:21

Danach hab ich allerdings den Wagen per VCDS tiefer legen lassen


beim AAS bleibt trotz Tieferlegen die Fahrwerksgeometrie erhalten, wenn ich mich nicht täusche.

Evtl. liegts dann an dem Fahrstil ?
Im Winter bewegt man sein Auto ja meistens doch anders als im Sommer :whistling:

Ansonsten kann ich´s mir auch nicht erklären
es macht nichts wenn du hin fällst, du mußt nur wieder aufstehen ;)


Bratschlauch

Routinier

  • »Bratschlauch« ist männlich
  • »Bratschlauch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 504

Fahrzeug: A6 3.0 TFSI Quattro

EZ: 01/2010

MKB/GKB: CAJA

Wohnort: Hagenburg, Nabel der Welt. :D

Level: 38

Erfahrungspunkte: 1 336 798

Nächstes Level: 1 460 206

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 12. April 2015, 19:25



beim AAS bleibt trotz Tieferlegen die Fahrwerksgeometrie erhalten, wenn ich mich nicht täusche.


Bin ich auch der Meinung, sagt aber irgendwie jeder was anderes.

Danach hab ich allerdings den Wagen per VCDS tiefer legen lassen




Evtl. liegts dann an dem Fahrstil ?
Im Winter bewegt man sein Auto ja meistens doch anders als im Sommer :whistling:

Ansonsten kann ich´s mir auch nicht erklären


Nein, ich fahre im Winter nicht anders als im Sommer, zumindest nicht bei den Verhältnissen, die wir diesen Winter hatten.

ocs02

Silver User

  • »ocs02« ist männlich

Beiträge: 147

Fahrzeug: A6 4F Limo 3.0TDI S-Line

EZ: 29.11.2006

MKB/GKB: ASB/JML

Wohnort: Frankfurt

Level: 29

Erfahrungspunkte: 225 773

Nächstes Level: 242 754

Danksagungen: 3 / 1

  • Nachricht senden

8

Freitag, 17. April 2015, 19:50

Also ich fahre die Hankook S1 in der Dimension 255/35/19 und bin mehr als zufrieden. Habe sie gerade bei der ebay Aktion für hinten neu geholt und würde sie jederzeit wieder holen.

Gruß

Das Genie tut, was es muss, die Begabung das, was sie kann
:thumbsup: :thumbsup:

Michi3.0tdi

Silver User

  • »Michi3.0tdi« ist männlich

Beiträge: 94

Fahrzeug: A6 4f FL Avant 3.0TDI

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Heidelberg

Level: 27

Erfahrungspunkte: 134 205

Nächstes Level: 157 092

Danksagungen: 4 / 2

  • Nachricht senden

9

Freitag, 17. April 2015, 20:20

Wichtig ist das du keine Reifen nimmst mit V oder Y Profil wie z.B die V12.
Hatte die selbst drauf und starken Sägezahn. Genauso wie die Uniroyal Rain Sport.

Jetzt habe ich die S1 evo und bis jetzt ist es noch gut. Fahre die aber erst seit 5000km. Und selbst wenn die nen Sägezahn bekommen sollten kann ich die einfach umdrehen und in die andere Richtung laufen lassen.
Diagnose & codieren im Raum Heidelberg


waltheah

Silver User

  • »waltheah« ist männlich

Beiträge: 167

Fahrzeug: A6 4F 2.7 TDI DPF

EZ: 06.12.2005

MKB/GKB: BPP/-

Wohnort: Finsterwalde

Level: 29

Erfahrungspunkte: 196 696

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

10

Freitag, 17. April 2015, 22:07

Hmm. Aber ist doch eigentlich eine bekannte Sache, dass beim 4f gerne mal in Sägezahn entsteht. Hat mir auch im Januar der TÜV wieder bestätigt als ich die Winterreifen drauf hatte. Ob es so ein unterschied macht welchen reifen man drauf hat wenn das auto eh zum zahnen neigt kann ich mir nicht vorstellen.

Michi3.0tdi

Silver User

  • »Michi3.0tdi« ist männlich

Beiträge: 94

Fahrzeug: A6 4f FL Avant 3.0TDI

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Heidelberg

Level: 27

Erfahrungspunkte: 134 205

Nächstes Level: 157 092

Danksagungen: 4 / 2

  • Nachricht senden

11

Samstag, 18. April 2015, 06:35

Hmm. Aber ist doch eigentlich eine bekannte Sache, dass beim 4f gerne mal in Sägezahn entsteht. Hat mir auch im Januar der TÜV wieder bestätigt als ich die Winterreifen drauf hatte. Ob es so ein unterschied macht welchen reifen man drauf hat wenn das auto eh zum zahnen neigt kann ich mir nicht vorstellen.


Doch es macht schon einen Unterschied weil es Reifen gibt die gerne dazu neigen und welche die da besser sind.
Außerdem ist es empfehlenswert Reifen ohne Laufrichtung zu kaufen weil mein im Falle eines Sägezahns den Reifen einfach anders rum laufen lässt. So legt sich der Sägezahn wieder.
Diagnose & codieren im Raum Heidelberg

Bratschlauch

Routinier

  • »Bratschlauch« ist männlich
  • »Bratschlauch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 504

Fahrzeug: A6 3.0 TFSI Quattro

EZ: 01/2010

MKB/GKB: CAJA

Wohnort: Hagenburg, Nabel der Welt. :D

Level: 38

Erfahrungspunkte: 1 336 798

Nächstes Level: 1 460 206

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

12

Samstag, 18. April 2015, 08:29

Daß Reifen mit V Profil nicht so gut sein sollen hab ich auch schon oft gehört, aber warum überhaupt? Der Sägezahn bildet sich doch eigentlich eh an den Blöcken am Rand?


Bratschlauch

Routinier

  • »Bratschlauch« ist männlich
  • »Bratschlauch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 504

Fahrzeug: A6 3.0 TFSI Quattro

EZ: 01/2010

MKB/GKB: CAJA

Wohnort: Hagenburg, Nabel der Welt. :D

Level: 38

Erfahrungspunkte: 1 336 798

Nächstes Level: 1 460 206

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 20. Oktober 2015, 11:11

Mal ne andere blöde Frage, ist es eigentlich möglich daß Winter und Ganzjahresreifen weniger anfällig für Sägezahnbildung sind? Bedingt durch die Einschnitte/Lamellen im Profil und die etwas weichere Mischung? Meine Winterreifen sind auf meinem A6 zumindest bis jetzt die einzigen Reifen, die noch kleinen Sägezahn gebildet haben.

S3Turbo

Silver User

Beiträge: 207

Fahrzeug: A6 3.0TFSI

EZ: 2009

MKB/GKB: CAJA

Level: 28

Erfahrungspunkte: 170 926

Nächstes Level: 195 661

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 20. Oktober 2015, 12:54

V-Profil wird immer Laut wenn das Profil weniger wird.
Ich selbst
hatte schon viele Reifen drauf und hab mich bei den letzten zwei Sätzen
für den Hankook Ventus S1 Evo entschieden (nicht EVO 2).
Der Reifen rollt ruhig und leise ab und hat zu dem eine gute Laufleistung.

Ich glaube es spricht auch für sich das der "ältere" S1 Evo teurer ist als der S1 Evo 2 (Stand Frühjahr 2015).

Vom Pirelli P-Zero bin ich extrem entäuscht. Die Laufleistung ist absolut unterirdisch!
Zudem musste ich zwei Pirelli mit 5mm runter werfen da sich nach einer Saison die Lauffläche von der Karkasse gelöst hat :cursing:
Und ich bin kein heizer, spät Bremser oder Kurvenracer ;)

Bratschlauch

Routinier

  • »Bratschlauch« ist männlich
  • »Bratschlauch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 504

Fahrzeug: A6 3.0 TFSI Quattro

EZ: 01/2010

MKB/GKB: CAJA

Wohnort: Hagenburg, Nabel der Welt. :D

Level: 38

Erfahrungspunkte: 1 336 798

Nächstes Level: 1 460 206

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 20. Oktober 2015, 12:57

Naja, meine letzten beiden Reifen hatten kein V Profil und trotzdem Sägezahn.


chrisman1985

Silver User

Beiträge: 185

Fahrzeug: A6 4F 3,0 TDI Avant quattro S-Line

EZ: 2008

MKB/GKB: ASB/-

Level: 26

Erfahrungspunkte: 116 839

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 20. Oktober 2015, 13:05

Durch Tieferlegen mittels VCDS ändert sich (wie beim konventionellen Tieferlegungen) auch Spur und Sturz. Mir hat es innerhalb von 3 Monaten die Innenkante bis auf das Gewebe wegradiert.
Den erhöhten Reifenverschleiß durch den höheren Sturz kann man in Gewissen Grenzen durch die Vorspur kompensieren.

Es gibt Kombinationen von Autos und Reifen, die sind einfach scheiBe.
Ich fahre aktuell Hankook Evo2 in 255/35/19, AAS ist so tief wie möglich und mit Sägezahn habe ich keine Probleme.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
Navi-Update? MMI-Update? ETKA? ELSA? VCDS?
-->PN bei jeweiligen Bedarf!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »chrisman1985« (20. Oktober 2015, 14:35)


Pampersbomber

Routinier

Beiträge: 574

Fahrzeug: A6 Avant 4F 2.7 TDI

EZ: 2008

MKB/GKB: BPP / JMC

Wohnort: Zürich

Level: 36

Erfahrungspunkte: 832 169

Nächstes Level: 1 000 000

Danksagungen: 4 / 6

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 20. Oktober 2015, 13:27

Umso symmetrischer das Profil, umso stärker die Sägezahnbildung.

Ich fahre vorn den Goodyear Eagle F1 Asymmetric 2 in 245 40 R18 und der hat nach 3 Saisons noch keinen Sägezahn. Bzgl Pirelli kann ich o.g. Aussage bestätigen: unterirdische Laufleistung, Laut, mieser Nässegripp und nicht vorhandene Felgenschutzleiste. Nie wieder!

Auf einem Winterreifen von Fulda hatte ich bereits nach kurzer Zeit sägezahn. Der war aber eben laufrichtungsgebunden und musste durch Tauschen von vorn nach hinten wieder "rundgefahren" werden.

PB.

Bratschlauch

Routinier

  • »Bratschlauch« ist männlich
  • »Bratschlauch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 504

Fahrzeug: A6 3.0 TFSI Quattro

EZ: 01/2010

MKB/GKB: CAJA

Wohnort: Hagenburg, Nabel der Welt. :D

Level: 38

Erfahrungspunkte: 1 336 798

Nächstes Level: 1 460 206

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 20. Oktober 2015, 14:25

Ich hatte die Kumho, mit denen hatte ich nach kurzer Zeit einen extremen Sägezahn:


Dann hab ich mir die Fulda SportControl geholt, da es hieß die haben kaum Probleme mit Sägezahnbildung, ein bißchen hab ich das aber auch schon wieder, allerdings noch nicht so heftig wie mit den Kumho:



Da ich nicht schon wieder Geld zum Fenster rauschmeißen will möchte ich auf Nummer sicher gehen beim nächsten Reifenkauf, deshalb meine Überlegung mit den Ganzjahresreifen, da würde bei mir dieser hier infrage kommen, würde mir eh entgegenkommen, hatte schon lange überlegt auf Ganzjahresreifen zu wechseln:


Pampersbomber

Routinier

Beiträge: 574

Fahrzeug: A6 Avant 4F 2.7 TDI

EZ: 2008

MKB/GKB: BPP / JMC

Wohnort: Zürich

Level: 36

Erfahrungspunkte: 832 169

Nächstes Level: 1 000 000

Danksagungen: 4 / 6

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 20. Oktober 2015, 16:36

Das bringt nur etwas bei asymmetrischen, nicht laufrichtungsgebundenen Reifen. Zumindest der Goodyear 4 Seasons ist laufrichtungsgebunden und die anderen wohl deutlich schlechter, zumindest bei Schnee und Eis.

PB.

Bratschlauch

Routinier

  • »Bratschlauch« ist männlich
  • »Bratschlauch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 504

Fahrzeug: A6 3.0 TFSI Quattro

EZ: 01/2010

MKB/GKB: CAJA

Wohnort: Hagenburg, Nabel der Welt. :D

Level: 38

Erfahrungspunkte: 1 336 798

Nächstes Level: 1 460 206

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 20. Oktober 2015, 16:38

Die Vredestein sind die einzigen GJR, die ich fahren dürfte.