Sie sind nicht angemeldet.

a.kiess

Silver User

  • »a.kiess« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 117

Fahrzeug: Audi A6 4F Avant 3.0 TDI 06/2008

EZ: 20.06.2008

MKB/GKB: -/-

Level: 25

Erfahrungspunkte: 88 899

Nächstes Level: 100 000

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

1

Montag, 6. April 2015, 16:32

Bremse HA wechseln, wie gehe ich vor

Hallo,
habe einen 2008 A6 Avant und muss die Bremse hinten wechseln.
Ich weiß auch schon, dass ich per VCDS die Bremse in die Servicestellung bringen muss und dann wieder einstellen.

Jetzt die Frage unter welchem Steuergerät ich das machen muss und wie ich genau vorgehe.

Eine Beschreibung wie ich in die Servicestellung komme und wie ich Sie danach wieder anlerne.
Der mechanische Teil ist ja wie bei früheren Autos? Einfach den Sattel demontieren, Klötze raus, Neue rein und den Sattel wieder fest.

Danke für Tipps im Voraus.

Viele Grüße André

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ensandre (22.03.2017)


Kuhli007

Foren AS

  • »Kuhli007« ist männlich

Beiträge: 82

Fahrzeug: A6 4f 4.2 Limo Quattro

EZ: 02/2008

Wohnort: Potsdam

Level: 28

Erfahrungspunkte: 165 989

Nächstes Level: 195 661

Danksagungen: 0 / 2

  • Nachricht senden

2

Montag, 6. April 2015, 18:07

schau mal

Wiki Audi A6

Steuergerät Grundeinstellung
STG 53 (Feststellbremse) auswählen
STG Grundeinstellung -> Funktion 04
Messwertgruppe 006 (Bremsen schließen)
Messwertgruppe 007 (Bremsen öffnen)
Messwertgruppe 010 (Funktionsprüfung)
Die Bremse öffnet und schließt 3 mal.
MfG Kuhli

a.kiess

Silver User

  • »a.kiess« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 117

Fahrzeug: Audi A6 4F Avant 3.0 TDI 06/2008

EZ: 20.06.2008

MKB/GKB: -/-

Level: 25

Erfahrungspunkte: 88 899

Nächstes Level: 100 000

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

3

Montag, 6. April 2015, 19:00

Hallo,
muss ich die Bremse erst schließen?
Oder kann ich sie gleich in die Servicestellung bringen?

Danke im Voraus.
Und muss ich immer den Sensor kalibrieren?

Viele Grüße
André


Kuhli007

Foren AS

  • »Kuhli007« ist männlich

Beiträge: 82

Fahrzeug: A6 4f 4.2 Limo Quattro

EZ: 02/2008

Wohnort: Potsdam

Level: 28

Erfahrungspunkte: 165 989

Nächstes Level: 195 661

Danksagungen: 0 / 2

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 7. April 2015, 10:54

Zitat

muss ich die Bremse erst schließen?

natürlich erst öffnen


zum Thema gefunden
(Dank an da.heim)


Hinten:
Fehlerspeicher muss leer sein! Wenn nicht fehler beheben!
Auto sichern damit es nicht wegrollt.
Ladegerät anschließen WICHTIG! ( da gibt es unterschiedliche Meinungen )
Handbremse lösen
Mit VCDS im Steuergerät 53 (EPB) Grundstellung in Kanal 007 zurückfahren.
Wenn fertig Zündung aus
Auto aufbocken
Rad abnehmen
Sechskandschrauben am Sattel entfernen.
Sattel abnehmen
Klötze entfernen
Führungsfedern der Klötze entfernen
Bei 16" Bremsen kann der Träger am Fahrzeug verbleiben (ansonsten Träger entfernen und Schrauben durch neue ersetzen 196 Nm Drehmoment.)
Imbusschraube aus Scheibe entfernen und Scheibe abnehmen
Träger reinigen und Führungsfedern einsetzen
(Anmerkung: Ich habe auf die Klotzlaufflächen/Federn Keramikpaste aufgetragen damit der Klotz besser läuft)
Klötze in die Führungen (Federn) einsetzen.
Kolben in den Sattel DRÜCKEN NICHT DREHEN!
Sattel aufsetzen
Neue Schrauben für Sattel nutzen und mit 35 Nm anziehen
Rad aufsetzen

Seitenwechsel.

Wenn fertig Zündung wieder an
Steuergerät 53 Grundstellung 006
Funktionsprüfung 010

Wenn die Handbremsled noch in Störung ist einmal Handbremse anziehen und lösen dann sollte es wieder "normal" sein.
Fehlerspeicher von der EPB auslesen und ggf löschen ("Grundstellung nicht durchgeführt - Sporadisch" kann hinterlegt sein)

Fertig.
MfG Kuhli

a.kiess

Silver User

  • »a.kiess« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 117

Fahrzeug: Audi A6 4F Avant 3.0 TDI 06/2008

EZ: 20.06.2008

MKB/GKB: -/-

Level: 25

Erfahrungspunkte: 88 899

Nächstes Level: 100 000

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 7. April 2015, 19:11

Danke.
Werde es versuchen...

ocs02

Silver User

  • »ocs02« ist männlich

Beiträge: 143

Fahrzeug: A6 4F Limo 3.0TDI S-Line

EZ: 29.11.2006

MKB/GKB: ASB/JML

Wohnort: Frankfurt

Level: 29

Erfahrungspunkte: 210 964

Nächstes Level: 242 754

Danksagungen: 3 / 1

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 9. April 2015, 10:47


natürlich erst öffnen


zum Thema gefunden
(Dank an da.heim)


Hinten:
Fehlerspeicher muss leer sein! Wenn nicht fehler beheben!
Auto sichern damit es nicht wegrollt.
Ladegerät anschließen WICHTIG! ( da gibt es unterschiedliche Meinungen )
Handbremse lösen
Mit VCDS im Steuergerät 53 (EPB) Grundstellung in Kanal 007 zurückfahren.
Wenn fertig Zündung aus
Auto aufbocken
Rad abnehmen
Sechskandschrauben am Sattel entfernen.
Sattel abnehmen
Klötze entfernen
Führungsfedern der Klötze entfernen
Bei 16" Bremsen kann der Träger am Fahrzeug verbleiben (ansonsten Träger entfernen und Schrauben durch neue ersetzen 196 Nm Drehmoment.)
Imbusschraube aus Scheibe entfernen und Scheibe abnehmen
Träger reinigen und Führungsfedern einsetzen
(Anmerkung: Ich habe auf die Klotzlaufflächen/Federn Keramikpaste aufgetragen damit der Klotz besser läuft)
Klötze in die Führungen (Federn) einsetzen.
Kolben in den Sattel DRÜCKEN NICHT DREHEN!
Sattel aufsetzen
Neue Schrauben für Sattel nutzen und mit 35 Nm anziehen
Rad aufsetzen

Seitenwechsel.

Wenn fertig Zündung wieder an
Steuergerät 53 Grundstellung 006
Funktionsprüfung 010

Wenn die Handbremsled noch in Störung ist einmal Handbremse anziehen und lösen dann sollte es wieder "normal" sein.
Fehlerspeicher von der EPB auslesen und ggf löschen ("Grundstellung nicht durchgeführt - Sporadisch" kann hinterlegt sein)

Fertig.

Hallo,

vielen Dank für diese gute Anleitung, habe den Bremsscheiben und Klötze Wechsel hinten demnächst auch vor.

Zwei Fragen dazu habe ich noch, die INFO -> Kolben in den Sattel DRÜCKEN NICHT DREHEN! <- bezieht sich dies auf ALLE bei Audi a6 4f verbauten Bremssättel?
Ich habe die große S-Line Bremsanlage verbaut, also vorne 347x30 und hinten 330x22.

Und, ist VCDS zwingend erforderlich, oder kann man dies auch ohne wechseln?

Danke und Gruß aus dem sonnigen Frankfurt

Das Genie tut, was es muss, die Begabung das, was sie kann
:thumbsup: 8o :thumbsup:


MT1

König

  • »MT1« ist männlich

Beiträge: 1 205

Fahrzeug: A6 4G 3.0 TDI BiTurbo Avant

EZ: 07/2013

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Halle / Saale

Level: 40

Erfahrungspunkte: 1 806 766

Nächstes Level: 2 111 327

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 9. April 2015, 11:24

@ocs02
Du brauchst auf jeden Fall VCDS für´s wechseln.
Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein.
-- Voltaire

VCDS vorhanden

ocs02

Silver User

  • »ocs02« ist männlich

Beiträge: 143

Fahrzeug: A6 4F Limo 3.0TDI S-Line

EZ: 29.11.2006

MKB/GKB: ASB/JML

Wohnort: Frankfurt

Level: 29

Erfahrungspunkte: 210 964

Nächstes Level: 242 754

Danksagungen: 3 / 1

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 9. April 2015, 11:34

@ocs02
Du brauchst auf jeden Fall VCDS für´s wechseln.

Hi,

danke für die Info, dann muss ich es mir wohl mal zulegen. Ist glaube ich mit dem OBD Anschlusskabel relativ "günstig" für 399,- zu bekommen,
oder gibt es da ggf. andere Möglichkeiten :devil: Diese Info dann aber bitte per PN :bandit:

Danke und Gruß

Das Genie tut, was es muss, die Begabung das, was sie kann
:thumbsup: 8o :thumbsup:

Quigongin

Silver User

Beiträge: 113

Fahrzeug: A6 C6 3.0 Quattro 08/2005

EZ: 08.2005

MKB/GKB: BMK GSZ/HKG

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Swisttal

Level: 26

Erfahrungspunkte: 114 579

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

9

Montag, 13. April 2015, 20:47

VCDS ist NICHT zwingend erforderlich.

Ich habe nen AutoDia S101-Diagnose-Gerät. Mit dem geht das auch fantastisch und reicht auch für Injektoren auslesen.

Preisunterschied sind ganze 300,- €.
Diagnosesoftware: CarPort Pro-Modul CAN mit CP compact USB-Diagnoseinterface


ocs02

Silver User

  • »ocs02« ist männlich

Beiträge: 143

Fahrzeug: A6 4F Limo 3.0TDI S-Line

EZ: 29.11.2006

MKB/GKB: ASB/JML

Wohnort: Frankfurt

Level: 29

Erfahrungspunkte: 210 964

Nächstes Level: 242 754

Danksagungen: 3 / 1

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 14. April 2015, 08:25

VCDS ist NICHT zwingend erforderlich.

Ich habe nen AutoDia S101-Diagnose-Gerät. Mit dem geht das auch fantastisch und reicht auch für Injektoren auslesen.

Preisunterschied sind ganze 300,- €.

Hallo,

danke für die Info. Habe mir das Gerät gerade mal angesehen und da steht in der Artikelbeschreibung,
dass auch Codierungen mit diesem Gerät erfolgen können. Hast Du dies schon gemacht?
Ist es so umfangreich wie bei VCDS, oder nur eingeschränkt möglich?

Danke und Gruß

Oli

Das Genie tut, was es muss, die Begabung das, was sie kann
:thumbsup: 8o :thumbsup:

spn-mj

Eroberer

  • »spn-mj« ist männlich

Beiträge: 35

Fahrzeug: A6 Avant 2.7 TDI

EZ: 09/2009

MKB/GKB: CANA/JME

Verbrauch: Spritmonitor.de

Level: 22

Erfahrungspunkte: 46 932

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 16. April 2015, 15:34

Aus persönlicher Erfahrung kann ich ein Ladegerät empfehlen - haben gestern gewechselt aber Grundstellung ging nicht weil die Batterie nur noch 11,9V hatte und Kriterium ist >12V ?(

oder beim Servicestellung fahren den Motor laufen lassen :thumbsup:

Quigongin

Silver User

Beiträge: 113

Fahrzeug: A6 C6 3.0 Quattro 08/2005

EZ: 08.2005

MKB/GKB: BMK GSZ/HKG

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Swisttal

Level: 26

Erfahrungspunkte: 114 579

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 23. April 2015, 08:20

VCDS ist NICHT zwingend erforderlich.

Ich habe nen AutoDia S101-Diagnose-Gerät. Mit dem geht das auch fantastisch und reicht auch für Injektoren auslesen.

Preisunterschied sind ganze 300,- €.

Hallo,

danke für die Info. Habe mir das Gerät gerade mal angesehen und da steht in der Artikelbeschreibung,
dass auch Codierungen mit diesem Gerät erfolgen können. Hast Du dies schon gemacht?
Ist es so umfangreich wie bei VCDS, oder nur eingeschränkt möglich?

Danke und Gruß

Oli
Ich kenne VCDS nicht wirklich gut. Daher kann ich zu dem Umfangsunterschied nichts sagen.
Zu dem Codieren kann ich nur sagen das einiges wohl geht. Das Menü ist sehr sehr umfangreich.
Aber selber habe ich noch nichts codiert. Was ich schon gemacht habe ist halt die Injektoren ausgelesen.
Das ging einwandfrei. Man kann also die einzelnen MWB anwählen.
Ich denke auch mal, sofern man die passende Liste hat, wird man sehr viele Möglichkeiten haben.

Greez

Qui
Diagnosesoftware: CarPort Pro-Modul CAN mit CP compact USB-Diagnoseinterface


Plage

Foren AS

  • »Plage« ist männlich

Beiträge: 53

Fahrzeug: 3.0 TDI DPF quattro

EZ: 11/05

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Niedersachsen

Level: 25

Erfahrungspunkte: 84 475

Nächstes Level: 100 000

Danksagungen: 0 / 7

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 14. August 2016, 21:33

Hallo Leute,

hat einer `ne Antwort auf die Frage von ocs02 ? Ich wäre auch für eine Antwort dazu dankbar. :) Besonders für die Info zu den Kolben - kann man drücken, oder muss man drehen?

=======================================================

"Hallo,



vielen Dank für diese gute Anleitung, habe den Bremsscheiben und Klötze Wechsel hinten demnächst auch vor.



Zwei Fragen dazu habe ich noch, die INFO -> Kolben in den Sattel DRÜCKEN NICHT DREHEN! <- bezieht sich dies auf ALLE bei Audi a6 4f verbauten Bremssättel?

Ich habe die große S-Line Bremsanlage verbaut, also vorne 347x30 und hinten 330x22.



Und, ist VCDS zwingend erforderlich, oder kann man dies auch ohne wechseln?



Danke und Gruß aus dem sonnigen Frankfurt"
VCDS vorhanden - Bin meistens in der Nähe von Hannover

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Plage« (14. August 2016, 22:34)


Dreiliterauto

Routinier

Beiträge: 487

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI

EZ: 03.2010

MKB/GKB: CDYC/JMJ

Level: 33

Erfahrungspunkte: 496 837

Nächstes Level: 555 345

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

14

Montag, 15. August 2016, 16:23

Jop, auch die 347er und 330er wird gedrückt.

Gruß