Sie sind nicht angemeldet.

prozac

König

  • »prozac« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 949

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI

EZ: 12/2008

MKB/GKB: CDYA

Wohnort: Fulda

Level: 42

Erfahrungspunkte: 2 961 945

Nächstes Level: 3 025 107

  • Nachricht senden

1

Freitag, 16. Januar 2015, 21:50

Demontage Stoßdämpfer 3.0 TDI Quattro

Hallo zusammen,

ich möchte demnächst ein Fahrwerk in meinen 3.0 TDI bauen und habe eine Frage dazu.

Wie wird der Stoßdämpfer der Vorderachse demontiert? Funktioniert das ähnlich wie beim 4B, indem man den oberen Federteller vom Lagerbock trennt oder muss der Lagerbock dafür raus?


Budi

MODERATOR

  • »Budi« ist männlich
  • »Budi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 659

Fahrzeug: A6 C6 4F Avant 2.7 TDI

EZ: 04/2007

MKB/GKB: BPP/JQG

Wohnort: Berlin

Level: 52

Erfahrungspunkte: 14 963 548

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 11 / 19

  • Nachricht senden

2

Freitag, 16. Januar 2015, 22:06

lagerbock muss raus. also oben vom Motorraum die 3 Schrauben entfernen

prozac

König

  • »prozac« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 949

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI

EZ: 12/2008

MKB/GKB: CDYA

Wohnort: Fulda

Level: 42

Erfahrungspunkte: 2 961 945

Nächstes Level: 3 025 107

  • Nachricht senden

3

Samstag, 17. Januar 2015, 07:32

Also diese Stopfen im Motorraum, durch die man denn Federteller direkt von Lagerbock lösen konnte, gibt es nicht mehr?

Ich fand das beim 4B sehr praktisch.


Budi

MODERATOR

  • »Budi« ist männlich
  • »Budi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 659

Fahrzeug: A6 C6 4F Avant 2.7 TDI

EZ: 04/2007

MKB/GKB: BPP/JQG

Wohnort: Berlin

Level: 52

Erfahrungspunkte: 14 963 548

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 11 / 19

  • Nachricht senden

4

Samstag, 17. Januar 2015, 09:58

doch, mit diesen 3 Schrauben löst du den Lagerbock.

Dann unten eine Schraube raus und die so genannte Arschlochschraube raus. Dann die beiden oberen Querlenker aus dem Achsschenkel raus und das wars

ocs02

Silver User

  • »ocs02« ist männlich

Beiträge: 147

Fahrzeug: A6 4F Limo 3.0TDI S-Line

EZ: 29.11.2006

MKB/GKB: ASB/JML

Wohnort: Frankfurt

Level: 29

Erfahrungspunkte: 225 414

Nächstes Level: 242 754

Danksagungen: 3 / 1

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 21. Januar 2015, 08:52

doch, mit diesen 3 Schrauben löst du den Lagerbock.

Dann unten eine Schraube raus und die so genannte Arschlochschraube raus. Dann die beiden oberen Querlenker aus dem Achsschenkel raus und das wars
Hi,

habe dazu auch mal ein paar Fragen:

- Wollte die vorderen Domlager erneuern. Muss dazu der komplette Stossdämpfer ausgebaut werden, wie oben beschrieben, oder kann man dies nach dem lösen
der 3 Schrauben durchführen?

- Muss nach der Aktion eine Spur- und Sturzeinstellung durchgeführt werden?

Danke und Gruß

Das Genie tut, was es muss, die Begabung das, was sie kann
:thumbsup: :thumbsup:

Budi

MODERATOR

  • »Budi« ist männlich
  • »Budi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 659

Fahrzeug: A6 C6 4F Avant 2.7 TDI

EZ: 04/2007

MKB/GKB: BPP/JQG

Wohnort: Berlin

Level: 52

Erfahrungspunkte: 14 963 548

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 11 / 19

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 21. Januar 2015, 09:12

Ich denke schon das man den dämpfer komplett raus nehmen muss um das domlager zu tauschen.

Eine achsvermessung würde ich dann immer empfehlen, da sie im Vergleich zu neuen Reifen deutlich günstiger ist


ocs02

Silver User

  • »ocs02« ist männlich

Beiträge: 147

Fahrzeug: A6 4F Limo 3.0TDI S-Line

EZ: 29.11.2006

MKB/GKB: ASB/JML

Wohnort: Frankfurt

Level: 29

Erfahrungspunkte: 225 414

Nächstes Level: 242 754

Danksagungen: 3 / 1

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 21. Januar 2015, 09:18

Ich denke schon das man den dämpfer komplett raus nehmen muss um das domlager zu tauschen.

Eine achsvermessung würde ich dann immer empfehlen, da sie im Vergleich zu neuen Reifen deutlich günstiger ist

ok, dann würde es sich natürlich empfehlen, auch die Stossdämpfer mit zu tauschen.

Wie lange halten eigentlich die originalen S-Line Stossdämpfer? Weiß nicht ob die jemals getauscht wurden und der Dicke hat inzwischen knapp 200tkm runter.
Vom Popometer her würde ich sagen, dass das Fahrwerk noch spitze ist.

Das mit der Achsvermessung stimmt natürlich :rolleyes:

Wo denskt du ist diese besser, direkt beim Freundlichen, oder bei alternativen wie Pit-Stop, Reifen.com, ....

Das Genie tut, was es muss, die Begabung das, was sie kann
:thumbsup: :thumbsup:

Budi

MODERATOR

  • »Budi« ist männlich
  • »Budi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 659

Fahrzeug: A6 C6 4F Avant 2.7 TDI

EZ: 04/2007

MKB/GKB: BPP/JQG

Wohnort: Berlin

Level: 52

Erfahrungspunkte: 14 963 548

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 11 / 19

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 21. Januar 2015, 14:53

Beim örtlichen reifen Händler zahle ich 60 Euro.
kfzteile24 in Berlin über 100.

Also unterschiede sind enorm. Einfach vorher überall erkundigen.

Ansonsten fahr doch erstmal zum dämpfer test. Dann weißt was los ist. Bei über 200tkm würde es mich nicht wundern das sie bald fällig werden

Helix3387

Audi AS

  • »Helix3387« ist männlich

Beiträge: 325

Fahrzeug: Audi A6 4F Avant

EZ: 03/2006

MKB/GKB: BMK / HNN HXN

Wohnort: 30625 Hannover

Level: 34

Erfahrungspunkte: 647 734

Nächstes Level: 677 567

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 21. Januar 2015, 15:49

Ich klinke mich da mal kurz ein, meine haben nun 265 tkm runter und zeigen noch keine Ermüdungserscheinungen, ebenfalls S-Line Fahrwerk.

Liebe Grüße


Budi

MODERATOR

  • »Budi« ist männlich
  • »Budi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 659

Fahrzeug: A6 C6 4F Avant 2.7 TDI

EZ: 04/2007

MKB/GKB: BPP/JQG

Wohnort: Berlin

Level: 52

Erfahrungspunkte: 14 963 548

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 11 / 19

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 21. Januar 2015, 16:39

Wie gesagt. Stoßdämpfer kann man testen lassen

  • »Martin NF« ist männlich

Beiträge: 1 059

Fahrzeug: A6 4F 2.8 FSI Quattro

EZ: 04/2008

MKB/GKB: BDX/HNN

Wohnort: Husum

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 234 772

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 21. Januar 2015, 18:18

Auf jedenfall da machen lassen, wo sie auch was einstellen können. Ihr bei uns kann es der relativ große Reifenhändler der auch mit dem richtigen Werkzeug ausgestattet ist. Hat ja auch nicht jede Werkstatt. Z.B. A.TU. kann da da nicht alles einstellen.