Sie sind nicht angemeldet.

nolimit

Audi AS

  • »nolimit« ist männlich
  • »nolimit« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 301

Fahrzeug: S6 C6 4F 5.2 V10 Modell 2007

EZ: 09.2006

MKB/GKB: BXA/JMS

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Salach

Level: 30

Erfahrungspunkte: 253 649

Nächstes Level: 300 073

Danksagungen: 3 / 1

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 4. Dezember 2014, 06:32

Unwucht bei neuen Felgen

Hallo Wissende
eine meiner neuen Felgen für die Winterschuhe (Wheelworld WH12 in 8 x 18 Zoll) scheint Schrott zu sein. Aber der Reihe nach:

Nach Kauf wurden die Dinger ausgewuchtet. Unmittelbar danach bemerkte ich, dass der Dicke - beginnend bei etwa 90 km/h - ganz ordentlich vibriert hat, also zum Nachwuchten, ich habe daneben gestanden und selbst gesehen, dass der Mechaniker auf ca. 5 Gramm gewuchtet hatte. Danach hatte ich den Eindruck, dass die Vibrationen nachgelassen hätten, aber nicht ganz weg waren. Nun habe ich im Rahmen der berichteten Bremsenerneuerung den Freundlichen beauftragt, mal einen Blick auf die Räder zu werfen.
Als ich den Wagen abgeholt habe, hat mir der dortige Mechaniker mitgeteilt, dass man an einer Felge rund 115 Gramm Gewichte habe anbringen müssen (sieht man auch, es ist eine ganze Reihe dieser kleinen Gewichte), um die vorhandene Unwucht auszugleichen, und das man die betreffende Felge von vorne rechts nach hinten rechts ummontiert habe.
Nun flattert / vibriert der Dicke zwar nicht mehr, trotzdem will ich keine Felge haben, die mit dermaßen viel Gewicht ausgeglichen wurde - ich meine 115 Gramm sind wohl deutlich zuviel für diesen Zweck (oder irre ich mich da ?)


Mal abgesehen davon, dass ich beim Händler, der mir die Felgen verkauft hat (übrigens eine Werkstatt, bei ich seit vielen Jahren Reifen und Felgen kaufe) Garantie/Gewährleistung angemeldet habe, stellt sich mir die Frage, wie es sein kann, dass ein Rad (scheinbar) sauber gewuchtet wurde (ich habs ja gesehen) und trotzdem auf der Vorderachse untauglich zu sein scheint.


Taugt die Wuchtmaschine nichts ?
Welche Teile an der Vorderachse können ein ähnliches Verhalten auslösen, wie ein unwuchtiges Rad ?
Können das die anstehenden oberen Querlenker sein ?


F.
Das Universum und die menschliche Ignoranz sind unendlich, wobei das Erstere nicht sicher ist
(frei nach Albert Einstein)


Lewismaster

Foren Legende

  • »Lewismaster« ist männlich
  • »Lewismaster« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 2 155

Fahrzeug: A6 Avant (4B) 2.5 TDI V6 Quattro TT5 S-Line Sport+

EZ: 04.2003

MKB/GKB: AKE / FAU / EUS

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Hamburg-Eidelstedt

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 288 993

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 4. Dezember 2014, 06:45

Hab damals (an meinem Passi) auch bei einer Felge über 100g kleben lassen müssen.. (verm. die Felge selbst unwuchtig gewesen) allerdings habe ich auch drauf bestanden auf NULL Gramm zu wuchten.. gab zwar gezeter vom Reifenmookel aber das war mir egal.
Dennoch war diese eine Felge immer leicht unwuchtig... (Höhenschlag ??)

Unwucht kann durch den Reifen, die Felge, das Ventil, den RDK Sensor verursacht werden.. wenn das alles ungünstig auf ein und die selbe Stelle trifft, dann kein Wunder das 120g auf der Gegenseite aufgelegt werden müssen... im Normalfall wird dann aber der Pneu nochmal um 90 oder 180° verdreht um das an zu gleichen..
VCDS 16.8.4 (HEX+CAN USB)

Erl. Rep.:
Turbolader, Unterdruckschläuche, AGR, LMM, Batterie, Ventil N75,div. Kosmetik, Triplex Antenne, SH-FFB (T60) gegen T90+STG ersetzt.
VA+HA Bremsscheiben+Beläge, VA-Achsmanschetten, beide ABS-Sensoren, Domlager und der kompl. 1BV Querlenkersatz (Lemförder), beide Spurstangenköpfe.
Kosten bis dato: ~2800€


Offene Rep.:
ZR/NW/WP > 1300€; Kleinteile 326€; Verdichter, Klimakühler, Trocknerpatrone, Drossel > 540€;

nolimit

Audi AS

  • »nolimit« ist männlich
  • »nolimit« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 301

Fahrzeug: S6 C6 4F 5.2 V10 Modell 2007

EZ: 09.2006

MKB/GKB: BXA/JMS

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Salach

Level: 30

Erfahrungspunkte: 253 649

Nächstes Level: 300 073

Danksagungen: 3 / 1

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 4. Dezember 2014, 07:05

Also kein Garantiefall ?
Soll ich darauf bestehen, dass der Gummi um einen Betrag gedreht wird ?
Das Universum und die menschliche Ignoranz sind unendlich, wobei das Erstere nicht sicher ist
(frei nach Albert Einstein)


Hutschie85

Silver User

  • »Hutschie85« ist männlich

Beiträge: 98

Fahrzeug: Audi A6 Avant 3.0TDI Quattro

EZ: 08.07.2011

MKB/GKB: CDYC/LYJ JMJ

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: 64560 Riedstadt

Level: 25

Erfahrungspunkte: 85 707

Nächstes Level: 100 000

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 4. Dezember 2014, 08:03

ich würde wie folgt vorgehen:

Reifen abziehen lassen und nur die Felge wuchten, wenn diese nichts hat, Einfach das gesamte Rad matchen lassen.
Dabei wird erst die felge gewuchtet und markiert(schwerste Stelle), dann wird der Reifen aufgezogen und die Leichteste Stelle ermittelt.
Dann wird der leichteste Punkt des Reifens auf den schwersten Punkt der Felge gedreht(oder umgekehrt, mit leichteste Stelle der Felge auf die schwerste Stelle des Reifens, hängt von der Maschine ab), dann mindestens 2,5 bar drauf, und dann richtig wuchten.


Habe ich früher, als ich bei VW/Audi gelernt habe, immer bei den Tuareg Felgen machen müssen bzw alles ab 20" aufwärts.
Ist zwar voll die Schweinearbeit und dauert auch gerne mal 4 stunden, aber dafür waren es teilweise nicht mal 10 Gramm pro Rad was geklebt werden musste.


im übrigen ich habe das selbe Problem mit meinen Wheelworld Felgen. werde das aber die nächste Woche selbst machen weil die bei Euromaster und Co wissen nicht wie das geht und haben auch nicht die richtige Maschine dafür.


mfg Heiko

Achso, es ist sogar möglich die Klebegewichte gezielt hinter den einzelnen Armen der Felge zu verstecken.... Hatte ich mal bei einem Tuareg mit 22" gemacht... man sieht nicht´s :)

nolimit

Audi AS

  • »nolimit« ist männlich
  • »nolimit« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 301

Fahrzeug: S6 C6 4F 5.2 V10 Modell 2007

EZ: 09.2006

MKB/GKB: BXA/JMS

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Salach

Level: 30

Erfahrungspunkte: 253 649

Nächstes Level: 300 073

Danksagungen: 3 / 1

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 4. Dezember 2014, 09:32

Danke für die ausführliche Beschreibung, selber machen kann ich das leider nicht, aber ich denke, dass dem Händler, wo ich die Dinger gekauft habe, das allemal lieber sein dürfte, als einen Garantiefall loszutreten.
Das Universum und die menschliche Ignoranz sind unendlich, wobei das Erstere nicht sicher ist
(frei nach Albert Einstein)

nolimit

Audi AS

  • »nolimit« ist männlich
  • »nolimit« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 301

Fahrzeug: S6 C6 4F 5.2 V10 Modell 2007

EZ: 09.2006

MKB/GKB: BXA/JMS

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Salach

Level: 30

Erfahrungspunkte: 253 649

Nächstes Level: 300 073

Danksagungen: 3 / 1

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 18. Dezember 2014, 06:58

So, war gestern beim Reifen-/Räder-Händler. Der hat wie von Hutschie85 empfohlen, Felge und Reifen separat gecheckt und dann den Pneu um etwa 120 Grad gedreht. Siehe da, aus den rund 120 Gramm Klebegewichten, die vorher an einer Stelle drauf gepappt waren, sind nun vertretbare (denke ich zumindest) 20 Gramm geworden. Danke für den Tip Hutschie85.

Allerdings hat der Mechaniker dann gesagt, es gäbe Gerüchte, dass speziell beim A6/S6 nur die originalen Audi-Felgen so sauber zu wuchten seien, dass praktisch nix geklebt werden müsse und dass außerdem kolportiert würde, dass die Reifenhersteller für Audiräder (wieder A6/S6) eine spezielle Gummimischung verwenden, die sich von derjenigen der anderen Reifen desselben Herstellers unterschieden würde )hab ich noch nie gehört)
Und darüberhinaus auch noch die Aussage, dass man eine Felgen-/Reifen-Kombi eines Fremdherstellers nie perfekt auf einem A6/S6 wuchten könne
Kann das jemand von euch bestätigen ?

Falls die leichte Unwucht wieder auftreten sollte, bleibt mir ansonsten nur die Alternative, auch im Winter 265/35 R19 auf den Originalfelgen zu fahren. Wäre nicht so dramatisch, aber im Winter derartige Schlappen - ich weiß nicht so recht ...
Das Universum und die menschliche Ignoranz sind unendlich, wobei das Erstere nicht sicher ist
(frei nach Albert Einstein)


Black Projekt

Routinier

  • »Black Projekt« ist männlich

Beiträge: 607

Fahrzeug: S6 4F 2008

EZ: 06/2008

MKB/GKB: BXA/JLL

Wohnort: Rheda- Wiedenbrück

Level: 37

Erfahrungspunkte: 1 158 376

Nächstes Level: 1 209 937

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

7

Freitag, 19. Dezember 2014, 22:06

Der Unterschied zwischen 265/35-19 und den 255/40-18 Winterreifen finde ich jetzt nicht so groß.
Aber das es für A6/S6 spezielle Reifenmischungen geben soll ist nicht ganz falsch.
Ich habe z.B. für den Sommer Michelin Reifen mit der Zusatzkennung RO1. Diese Reifen sind speziell für Audi/Quattro/S6 wie auch immer. Ähnliche Varianten gibt es auch für Porsche oder Mercedes.
Aber alle anderen Aussagen des Reifenhändlers, ich weiß nicht...
2004er Mondeo ST220 Sth, 2008er Audi S6 Avant, 2008er Focus CC Cabrio

Kripo

Audi AS

Beiträge: 366

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 35

Erfahrungspunkte: 799 912

Nächstes Level: 824 290

  • Nachricht senden

8

Samstag, 20. Dezember 2014, 08:11

Es gibt wirklich spez. für die Autohersteller angefertigte Reifen.
Bestes Beispiel der Pirelli P Zero.

Den gibt es als R01, K1, AO und div andere Kennungen.

Nicht nur die Mischung ist eine andere, Nein auch Baumaße und Bauform(z.B. Felgenschutz) sind unterschiedlich.

nolimit

Audi AS

  • »nolimit« ist männlich
  • »nolimit« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 301

Fahrzeug: S6 C6 4F 5.2 V10 Modell 2007

EZ: 09.2006

MKB/GKB: BXA/JMS

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Salach

Level: 30

Erfahrungspunkte: 253 649

Nächstes Level: 300 073

Danksagungen: 3 / 1

  • Nachricht senden

9

Samstag, 20. Dezember 2014, 12:20

@Black Project
Ich suche mir bei meinem Händler einen Wolf nach den Reifen mit RO1 (ist das eine NULL oder ein O ?)
Kannst du mal bitte die komplette Bezeichnung posten - danke.,..
Das Universum und die menschliche Ignoranz sind unendlich, wobei das Erstere nicht sicher ist
(frei nach Albert Einstein)


Kripo

Audi AS

Beiträge: 366

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 35

Erfahrungspunkte: 799 912

Nächstes Level: 824 290

  • Nachricht senden

10

Samstag, 20. Dezember 2014, 17:24

Ist ein O wie Otto....

Black Projekt

Routinier

  • »Black Projekt« ist männlich

Beiträge: 607

Fahrzeug: S6 4F 2008

EZ: 06/2008

MKB/GKB: BXA/JLL

Wohnort: Rheda- Wiedenbrück

Level: 37

Erfahrungspunkte: 1 158 376

Nächstes Level: 1 209 937

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

11

Samstag, 20. Dezember 2014, 17:34

Ich habe diesen Reifen:
Michelin Pilot Sport PS2 265/30 ZR20 94Y XL RO1 

Und es ist wie schon geschrieben wurde ein "O"
2004er Mondeo ST220 Sth, 2008er Audi S6 Avant, 2008er Focus CC Cabrio

nolimit

Audi AS

  • »nolimit« ist männlich
  • »nolimit« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 301

Fahrzeug: S6 C6 4F 5.2 V10 Modell 2007

EZ: 09.2006

MKB/GKB: BXA/JMS

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Salach

Level: 30

Erfahrungspunkte: 253 649

Nächstes Level: 300 073

Danksagungen: 3 / 1

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 21. Dezember 2014, 10:31

Danke, in 265/35 R19 ZR scheint es diesen nicht zu geben .. nur für BMW
Das Universum und die menschliche Ignoranz sind unendlich, wobei das Erstere nicht sicher ist
(frei nach Albert Einstein)


Black Projekt

Routinier

  • »Black Projekt« ist männlich

Beiträge: 607

Fahrzeug: S6 4F 2008

EZ: 06/2008

MKB/GKB: BXA/JLL

Wohnort: Rheda- Wiedenbrück

Level: 37

Erfahrungspunkte: 1 158 376

Nächstes Level: 1 209 937

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

13

Montag, 22. Dezember 2014, 17:23

Auf die Schnelle habe ich bei reifen.com 2 Toyo Proxes gefunden die die RO1 Kennzeichnung haben bzw S6/RS4/RS5 vermerkt ist
2004er Mondeo ST220 Sth, 2008er Audi S6 Avant, 2008er Focus CC Cabrio

nolimit

Audi AS

  • »nolimit« ist männlich
  • »nolimit« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 301

Fahrzeug: S6 C6 4F 5.2 V10 Modell 2007

EZ: 09.2006

MKB/GKB: BXA/JMS

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Salach

Level: 30

Erfahrungspunkte: 253 649

Nächstes Level: 300 073

Danksagungen: 3 / 1

  • Nachricht senden

14

Montag, 22. Dezember 2014, 17:57

Danke !!!
Das Universum und die menschliche Ignoranz sind unendlich, wobei das Erstere nicht sicher ist
(frei nach Albert Einstein)

Schneemann

Foren AS

Beiträge: 64

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 27

Erfahrungspunkte: 135 033

Nächstes Level: 157 092

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 24. Dezember 2014, 11:07

Ich hab die Erfahrung auch gemacht ... mit den originalen Audi-19"-Sommerrädern läuft mein A6 absolut ruhig, mit den ersten 17"-Zubehör-Winterfelgen (Proline-Felgen und Conti-Reifen) hat er zwischen 110km/h und 140km/h stark vibriert. Die hab ich montieren lassen, als der A6 frisch aus dem Werk kam.
Der Reifenhändler hat daraufhin getauscht, jetzt hab ich 17"-Felgen von MSW (direkt passend gebohrt, ohne Distanzring aus Kunststoff) und Michelin-Reifen im Winter, seither läuft er fast ruhig ... aber trotzdem nicht so ruhig, wie mit den Sommerrädern.


Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk


nolimit

Audi AS

  • »nolimit« ist männlich
  • »nolimit« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 301

Fahrzeug: S6 C6 4F 5.2 V10 Modell 2007

EZ: 09.2006

MKB/GKB: BXA/JMS

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Salach

Level: 30

Erfahrungspunkte: 253 649

Nächstes Level: 300 073

Danksagungen: 3 / 1

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 24. Dezember 2014, 11:56

Ja, das bestätigt dann wohl auch die Aussage meines Räderschraubers, dass eben nur Originale absolut ruhig laufen würden.
Wie auch immer, seit der die Unwucht minimiert hat, spüre ich nur noch ein gaaanz leichtes Vibrieren, die Winterpneus werden jetzt runtergefahren, dann muss man sehen, ob ich im Winter auch die 9x19 mit 265ern fahren werde
ggf. dann auch Ganzjahresreífen - bei uns gibt es außer ab und an Schneematsch sowieso keinen richtigen Winter
Das Universum und die menschliche Ignoranz sind unendlich, wobei das Erstere nicht sicher ist
(frei nach Albert Einstein)

Kripo

Audi AS

Beiträge: 366

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 35

Erfahrungspunkte: 799 912

Nächstes Level: 824 290

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 25. Dezember 2014, 08:05

Ich habe die Erfahrung gemacht das es im Zubehör echt gute Felgen gibt die astrein auf ein Auto laufen und manche einfach nicht.
Das liegt noch nicht mal am Preisgefüge der einzelnen Felgen sondern eher an der Qualität und Verarbeitung der Felge aber auch am Zubehör.
Gibt da immer wieder die gleichen Marken die ins Auge fallen wo wir Probleme hatten oder der Kunde diese im Netz gekauft hatte und mit unruhigen Verhalten zu uns kam.
Am eigenen Leib habe ich das damals bei meinen Touran selber erfahren. Hatte 8x19 drauf von der Firma Dezent(Alcar), die liefen astrein ruhig.
Dann habe ich die verkauft weil ich ja unbedingt die Etabeta Tettsut haben wollte :-(
Ergebnis: Selber Reifen aber trotzdem eine enorme Unruhe ab 120 im Auto und bei stärkeren abbremsen extrem nervöses Verhalten des Wagens.
Für mich ein No-Go und ich habe auch diese verscheuert da die Kulanz des Herstellers doch echt fraglich war. Problem war nämlich das der Zentrierring nicht bombenfest in der Felge saß und leichtes Spiel hatte.
Die Kulanz bestand darin das Sie mir extra Aluringe anfertigen die ich bezahlen sollte.
Dankend abgelehnt, wieder zurück zu Alcar und alles bestens. Da sitzt der besagte Ring übrigens Bombenfest.

Es gibt nur 2 Marken die wir seitdem ganzen Problemen verkaufen und das bisher ohne jegliche Reklamation!
Original Felgen sind soweit schön und gut, wahrscheinlich auch wirklich das Optimum, allerdings bei den utopischen Preisen stimmt für mich das Preis/Leistung nicht mehr überein.

nolimit

Audi AS

  • »nolimit« ist männlich
  • »nolimit« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 301

Fahrzeug: S6 C6 4F 5.2 V10 Modell 2007

EZ: 09.2006

MKB/GKB: BXA/JMS

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Salach

Level: 30

Erfahrungspunkte: 253 649

Nächstes Level: 300 073

Danksagungen: 3 / 1

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 25. Dezember 2014, 09:36

Gut, die Dezent RE in 8x18 liegen bei knapp 500,-- pro Satz, ist nun nicht wirklich die Welt, aber wenn ich nun die Wheelworld WH12 verticke, bekomme ich bestimmt nur nich 70 % des Kaufpreises, obwohl die Dinger gerade mal 8 Woche alt sind und kaum 2.000 km gefahren wurden.
Natürlich haben die WH12 diese Zentrierringe aus Plastik und wenn die nicht exakt sitzen, kann man wuchten soviel man will ....
Hast du ne Ahnung, was die Zentrierringe aus Alu so etwa kosten würden ?
Mein Schwiegersohn arbeitet in einer Firma mit Zugriff auf hochmoderne Maschinen zur Alu- und Edelstahlbearbeitung und könnte bestimmt so Dinger drehen, wobei sich mir die Frage stellt, ob solche Zentrierringe wie fast alles in D irgendeine KBA-Nummer, Zulassung etc. brauchen ?

F,
Das Universum und die menschliche Ignoranz sind unendlich, wobei das Erstere nicht sicher ist
(frei nach Albert Einstein)


Black Projekt

Routinier

  • »Black Projekt« ist männlich

Beiträge: 607

Fahrzeug: S6 4F 2008

EZ: 06/2008

MKB/GKB: BXA/JLL

Wohnort: Rheda- Wiedenbrück

Level: 37

Erfahrungspunkte: 1 158 376

Nächstes Level: 1 209 937

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 25. Dezember 2014, 12:25

Also ich muss sagen das ich mit den Serien 9x19 Felgen auch die allerbesten Erfahrungen gemacht habe, egal wie gruselig der Reifen drauf war.
Aber auch mit Zubehörfelgen waren die Erfahrungen nicht so schlecht. Egal ob mit selbstgedrehten Zentrieringen oder welchen die ich noch bearbeiten musste bis sie passten. Die einzigen Felgen die etwas schlechter sind, sind die 8x19 Carmani von unserem Cabrio. Selbst die 20" Lexani auf meinem Mondeo mit vom Reifenhänder atestiertem Höhenschlag laufen sehr gut.
Aber, an die serien Doppelspeichenfelgen kommt nix ran, die laufen 1. Sahne.
Da sind die 10x20 Corniche nur minimal schlechter. Wobei warscheinlich hier der Eindruck des wesendliche härteren abrollens sicher überwiegt
2004er Mondeo ST220 Sth, 2008er Audi S6 Avant, 2008er Focus CC Cabrio

nolimit

Audi AS

  • »nolimit« ist männlich
  • »nolimit« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 301

Fahrzeug: S6 C6 4F 5.2 V10 Modell 2007

EZ: 09.2006

MKB/GKB: BXA/JMS

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Salach

Level: 30

Erfahrungspunkte: 253 649

Nächstes Level: 300 073

Danksagungen: 3 / 1

  • Nachricht senden

20

Samstag, 27. Dezember 2014, 12:52

Ich habe jetzt mal bei Wheelworld angefragt, ob es diese Zentrierringe auch aus Alu gibt und falls nicht, ob die mir die exakten Maße zur Verfügung stellen können, damit ich die Teile selber aus Alu drehen kann (nein, nicht ich, ich habe jede Menge linke Hände - das macht mein Schwiegersohn). Schaun mer mal, ob ich was von der Firma bekomme

Edit: ... oder kann mir einer von euch diese Maße zur Verfügung stellen ?
Das Universum und die menschliche Ignoranz sind unendlich, wobei das Erstere nicht sicher ist
(frei nach Albert Einstein)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »nolimit« (27. Dezember 2014, 15:56)