Sie sind nicht angemeldet.

Skoell

Silver User

  • »Skoell« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 188

Fahrzeug: A6 3.0 TDi Avant Quattro

EZ: 11/2007

MKB/GKB: ASB/HNN KGX

Level: 33

Erfahrungspunkte: 534 323

Nächstes Level: 555 345

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 28. Juli 2013, 11:50

Schraube Kennzeichenhalter Heck abgebrochen - was nun?

Tja, der Titel sagt ja alles - ich wollte den Kennzeichenhalter durch eine feste Verschraubung ersetzen - leider ist beim Versuch die Schraube heraus zu drehen diese abgebrochen. Jetzt meine Frage: kann man die ausbohren? Kommt man ggf von innen heran? Welche Dimension sollten die Schrauben denn haben? Ich hatte die einfachen Blechschrauben gekauft, die sich ja aber beim näheren Hinschauen als unpassend darstellen.

P.S. Wie sieht es vorne aus, ist da auch ein Gewinde da?

mfg


ThomasG

Audi AS

  • »ThomasG« ist männlich

Beiträge: 313

Fahrzeug: 4F Avant

EZ: 2007

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Erfurt

Level: 34

Erfahrungspunkte: 655 610

Nächstes Level: 677 567

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

2

Montag, 29. Juli 2013, 07:31

Am Heck hast du ne Einpressmutter mit Gewinde, benötigst also eine Schloßschraube mit metrischem Gewinde, glaub M5 war das...wenn du vorne nix mehr vom Schaft hast um eine Zange ansetzen zu können, hilft nur ausbohren, aber nur mit nem passenden Linksausdreher, sonst ist auch schnell die Einpressmutter hin!

Vorne kommt es drauf an was du für nen Kennzeichenhalter hast, wenn du keinerlei Schrauben siehst hast du die Variante mit dem Einschieben des Kennzeichens. Da musst du von unten nur 2 Schauben lösen, dann kannst du den abnehmen und von hinten das Kennzeichen einschieben. Meiner Meinung nach für vorne die schönste Variante.
Falls nicht, hast du stink normale Blechschrauben, nix mit Gewinde. Dementsprechend wird auch das Plastik hinter dem Kennzeichen löchrig wie ein schweizer Käse sein.

Meine Empfehlung für vorne (solange man nicht die Einschubvariante hat) wie auch hinten: Spiegelklebeband! Hält Bombenfest und man hat keine häßlichen Schrauben die gammeln können!
MFG Thomas

Aktuelles VCDS vorhanden!

Skoell

Silver User

  • »Skoell« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 188

Fahrzeug: A6 3.0 TDi Avant Quattro

EZ: 11/2007

MKB/GKB: ASB/HNN KGX

Level: 33

Erfahrungspunkte: 534 323

Nächstes Level: 555 345

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 1. August 2013, 19:18

Mhmm - die Einpressmutter kann man wohl nicht tauschen?

Mir geht es darum, das abschrauben der Kennzeichen eventuellen Kennzeichen und Fahrzeugdieben zumindest zu erschweren. Mir ist letzten Dezember mein Dicker geklaut worden und ich versuche nun zu machen was geht um das zumindest unattraktiv zu machen - und schwer zu wechselnde Kennzeichen können, so zumindest meine Illusion, ein Hemmnis für Diebe sein.

Deshalb wollte ich die Kennzeichen durchbohren und die dann Festschrauben - kleben dürfte ja meinem Ansinnen widersprechen, zumal ich spätestens in der Waschanlage dann kein Vertrauen mehr in den Kleber hätte...

Ist der von dir beschriebene Kennzeichenhalter für vorne nach- bzw umrüstbar?


ThomasG

Audi AS

  • »ThomasG« ist männlich

Beiträge: 313

Fahrzeug: 4F Avant

EZ: 2007

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Erfurt

Level: 34

Erfahrungspunkte: 655 610

Nächstes Level: 677 567

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

4

Freitag, 2. August 2013, 05:14

Wie der Name schon sagt, wird die eingepresst. Wenn dann auch nur durch ausbohren, nur dabei wird mit Sicherheit auch die Aufnahme (sozusagen das 6-Kant "Loch") im Blech beschädigt. Wird dann also schwer wieder eine neue Mutter einzupressen. Aber Versuch macht klug...

Die Kennzeichen, bzw. die Befestigung der gleichen, wird kaum einen potenziellen Dieb davon abhalten dir dein Auto zu klauen...bis du den Diebstahl bemerkst, sind die eh schon über die Grenze oder der Bock ist 3 Orte weiter in ner Garage schon komplett zerlegt und geht in Teilen weg oder wird hinter der Grenze wieder zusammen gebaut...
Das einzige Argument ist der Kennzeichen-Klau selber (um dann damit andere Krumme Sachen zu machen). Wenn du die anschraubst, musst du solche Schrauben nehmen, die nur in die "fest" Richtung drehbar sind und in die "locker" Richtung der Schraubendreher über rutscht. Kann man aber auch mit nem Spezialwerkzeug wieder auf machen...welches es zu hauf in der bucht gibt. Jede normale Schraube hat der Dieb mitn Akku-Schrauber in paar Sekunden raus...und die Kennzeichen sind weg.

Informiere dich mal über das Spiegelklebeband. Gibts z.B. bei Obi für rund 5 Euro. Da kannste normalerweise Spiegel bis 40kg dran hängen. Im feuchten Badezimmer...soviel zu deiner Angst wegen Waschanlage! Habe die Kennzeichen von meinem Dicken, Mamas Auto und bei einigen Kumpels so befestigt. Teilweise schon 8 Jahre. Noch nie ist eines abgegangen. Ich klebe immer außen herum und innen da wo keine Buchstaben sind. Vorteile liegen auf der Hand, keine häßlichen Schrauben die gammeln (bei meinem A4 hatte ich vorher selbst V4A-Edelstahlschrauben, und die haben auch gegammelt!), keine Dreckablaufrinne unter dem Kennzeichen und für die mit ner fetten Anlage, das Kennzeichen klappert auch nicht beim Bass...
Und abgehen ist auch sehr schwierig. Musste dann immer nen Fön nehmen und Angelschnur...

Ja, der Kennzeichenhalter für vorne ist nachrüstbar. Wird wie dein jetziger oben eingeclipst und von unten mit 2 Schrauben gehalten. Teilenummer gucke ich mal, welchen Grill hast du?

Beispiel Spiegelklebeband
Beispiel Sicherheitsschrauben
MFG Thomas

Aktuelles VCDS vorhanden!

Skoell

Silver User

  • »Skoell« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 188

Fahrzeug: A6 3.0 TDi Avant Quattro

EZ: 11/2007

MKB/GKB: ASB/HNN KGX

Level: 33

Erfahrungspunkte: 534 323

Nächstes Level: 555 345

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 4. August 2013, 19:34

Also dass das kein absoluter schutrz vor diebstahl ist, ist mir klar - ich suche nur nach wegen, die die gewohnten routinen unterbrechen und damit den wagen evtl unattraktiv machen. deshalb der gedanke die kennzeichen zu schrauben, und die schraubenkappen dann mit 2k harz festzukleben - das heißt, wenn ich die kennzeichen mal irgendwann wieder abschraube, muss ich das alles mühsam rauspopeln, eine arbeit die sich ein dieb sicher nicht macht. Auch hat der weiß ich nicht, ob der gelegenheitsdieb dann gleich nen kennzeichenhalter dabei hat, wenn er meinen ruiniert hat.

aber der effekt dürfte ja mit dem spiegelklebeband ähnlich sein.

grill? nun da hab ich nehm ich an den ganz normalen s-line grill ( ich mach mal n foto und lade das dann hoch.)

und hinten? da gibt es zum ausbohren und eventuellen nachschneiden des gewindes keine alternative? ich würde das hintere kennzeichen gern auch ohne kennzeichenhalter anbringen, also anschrauben.

mikepiko

Silver User

  • »mikepiko« ist männlich

Beiträge: 143

Fahrzeug: A6 Avant 2.7TDI V6 Quattro (4F-FL)

EZ: 02/2010

MKB/GKB: CANC/DWC

Wohnort: Drolshagen

Level: 28

Erfahrungspunkte: 193 179

Nächstes Level: 195 661

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 4. August 2013, 19:45

Hinten kannst Du ausbohren und Dir eine passende Neu beim Freundlichen holen ...

Teilenummer : N 906 481 02

Kostet nen Euro.

Ist übrigens ne M6.
Trust me ... I´m the Doctor ...


Skoell

Silver User

  • »Skoell« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 188

Fahrzeug: A6 3.0 TDi Avant Quattro

EZ: 11/2007

MKB/GKB: ASB/HNN KGX

Level: 33

Erfahrungspunkte: 534 323

Nächstes Level: 555 345

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 4. August 2013, 21:04

und braucht man da spezialwerkzeug, um die dann einzubauen?

ThomasG

Audi AS

  • »ThomasG« ist männlich

Beiträge: 313

Fahrzeug: 4F Avant

EZ: 2007

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Erfurt

Level: 34

Erfahrungspunkte: 655 610

Nächstes Level: 677 567

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

8

Montag, 5. August 2013, 08:54

Ist halt ne Einpressmutter...

Kannst ja noch versuchen eine andere Schraube mit nem verdammt guten Kleber aufzukleben. Ich würde halt nen Linksausdreher nehmen.
Alternativ Heckklappenverkleidung abschrauben, vielleicht kommst du von innen mit ner Zange ran zum drehen.
MFG Thomas

Aktuelles VCDS vorhanden!

mikepiko

Silver User

  • »mikepiko« ist männlich

Beiträge: 143

Fahrzeug: A6 Avant 2.7TDI V6 Quattro (4F-FL)

EZ: 02/2010

MKB/GKB: CANC/DWC

Wohnort: Drolshagen

Level: 28

Erfahrungspunkte: 193 179

Nächstes Level: 195 661

  • Nachricht senden

9

Montag, 5. August 2013, 15:50

Wenn ich mich recht erinnere hat die Nietzange ein Gewinde was man in die Mutter schraubt.
Danach drückt eine Fläche auf die Mutter und der andere Teil zieht an dem Gewinde.

Dadurch drückt sich die Mutter hinten auseinander und sie passt nicht mehr durch die öffnung.

Würde pauschal vorher ausbohren, Telefonisch die Mutter bestellen und beim abholen kurz bei den Jungs in der Werkstatt vorbeigehen und Fragen ob sie dir kurz die Mutter reinpressen oder das Werkzeug geben.

Ist ne Sache von 1 Minute.
Trust me ... I´m the Doctor ...