Sie sind nicht angemeldet.

Rhoihess

Eroberer

  • »Rhoihess« ist männlich
  • »Rhoihess« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Fahrzeug: A6 Avant 3.0 TDI 11/2013

EZ: 23.06.2009

MKB/GKB: -/-

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: 79592 Fischingen

Level: 21

Erfahrungspunkte: 33 488

Nächstes Level: 38 246

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

1

Samstag, 27. Juli 2013, 09:35

HILFE!!! Bei elektronischer Feststellbremse!!!!

Moin Zusammen,

hab gad ein sehr akutes Problem und bräuchte schnellstens Rat.

Hab mir ein VCDS ausgeliehen um meine Bremsbeläge zu wechseln (HA).
Soweit so gut alles kein Problem bis ich auf die Idee kam die Bremsen per VCDS zuzufahren als der linke Sattel noch ausgebaut war. Ich wollte eigentlich sehen wie ich den Kolben bewegen kann.
So, der Motor fuhr ganz aus und der Kolben viel raus, Schei.....
so nun zu meinem grössten Problem, ich kann den Motor nicht mehr ansteuern. Im VCDS krieg ich die Meldung Bremsscheibe nicht erreicht
Ich kann den Fehler auch nicht löschen, jedenfalls weiss ich nicht wie.
Den Bremssatttel habe ich wieder zusammen. Aber jetzt ist mir eingefallen, es ist ja ein Stellmotor, muss ich den nicht wieder zuerst in die Endlage bringen, spreich einfahren bevor ich den Kolben wieder einsetzen kann???

Danke für Eure Hilfe

de Rhoihess


Mze

Neuling

Beiträge: 17

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Simmozheim

Level: 21

Erfahrungspunkte: 32 735

Nächstes Level: 38 246

  • Nachricht senden

2

Samstag, 27. Juli 2013, 10:19

Da Bremsen ein wichtiges Thema ist und diese Aktion mit dem fahren lassen ohne Anschlag m.e. ( als Fachmann ) ersichtlich war würde ich sagen du solltest ( denke ich als Laie ) das in einer fachwerkstatt machen lassen. Denn mit bremssachen ist nicht zu spassen! Und deinen thread Titel in etwas vernünftiges ändern!

Rhoihess

Eroberer

  • »Rhoihess« ist männlich
  • »Rhoihess« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Fahrzeug: A6 Avant 3.0 TDI 11/2013

EZ: 23.06.2009

MKB/GKB: -/-

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: 79592 Fischingen

Level: 21

Erfahrungspunkte: 33 488

Nächstes Level: 38 246

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

3

Samstag, 27. Juli 2013, 11:37

Hi MZE,

Danke für Deinen Tip. Aber ich mache meine Bremsen immerhin schon seit über 20 Jahren selbst, ohne Probleme. Selbst Bremssattel und Bremskolbenüberholungen sind kein Problem aber alles bisher rein mechanisch.
Trotz alle dem, ich habs wieder hingekriegt.
Einfach einsteigen, Handbremse wie gewohnt bei getretenem Bremspedal lösen und der Motor funktioniert wieder. HAb sogar wieder Zugriff via VCDS gehabt.
Nur noch entlüften, da Kolben raus war und fertig.

Gruß

de Rhoihess


Passarati

Silver User

  • »Passarati« ist männlich

Beiträge: 180

Fahrzeug: A6 Avant 3.0 TDI Tiptronic FL

EZ: 2009

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Worms

Level: 31

Erfahrungspunkte: 347 166

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

4

Samstag, 27. Juli 2013, 13:01

Dann ist ja alles in Butter.

Ich hatte mal einen ähnlichen Schock erlitten:
Mittels VCDS den A6 tiefergelegt. Bestimmt so 10x die Werte korrigiert.
Auf einmal lag der A6 komplett auf dem Boden..... :cursing: und kam nicht mehr hoch.
Voll den Schock bekommen. Ich konnte auch nichts mehr einstellen.

Da war dann einfach der Kompressor überhitzt, und brauchte einfach etwas Ruhe zum Auskühlen.

F1Sebi

A6-Prinz

  • »F1Sebi« ist männlich
  • »F1Sebi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 743

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Sonthofen

Level: 55

Erfahrungspunkte: 23 748 091

Nächstes Level: 26 073 450

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

5

Samstag, 27. Juli 2013, 19:36

Lernen durch Schmerz... Und wenn ihr es doch ned hinbekommt hab i mehr Arbeit - Top :thumbup:

Rhoihess

Eroberer

  • »Rhoihess« ist männlich
  • »Rhoihess« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Fahrzeug: A6 Avant 3.0 TDI 11/2013

EZ: 23.06.2009

MKB/GKB: -/-

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: 79592 Fischingen

Level: 21

Erfahrungspunkte: 33 488

Nächstes Level: 38 246

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

6

Montag, 29. Juli 2013, 08:14

Na ja, Schmerz ist etwas anders :rolleyes: . Ich würde es eher als Erfahrung bezeichnen. Erst denken und dann Knöpfe drücken!!! Nachher ist man halt eben immer schlauer.
Aber das Wechseln der Beläge ist trotz des Einsatzes eines VCDS im Vergleich zu meinen vorherigen Fahrzeugen (diverse Opel und ein Lancia) ja richtig easy going.
Beim zweiten Rad waren es gerade mal 10min inkl. Rad ab und wieder dran. Ich war echt begeistert. :thumbsup:

de Rhoihess