Sie sind nicht angemeldet.

powerstev

Foren AS

  • »powerstev« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 85

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 30

Erfahrungspunkte: 263 685

Nächstes Level: 300 073

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 12. März 2013, 22:35

Problem Lenkung

Hallo A6 Freunde,

ich hab ein Problem. Ich habe vor einem Jahr mein Lenkgetriebe tauschen müssen weil mir das Öl damals aus den Manjette gespritzt hat.
Ein halbes Jahr später ist mir aufgefallen das ich so AB 50 km/h beim links rechts (auch andersrum ) lenken sowas wie ein Spiel habe. Ich würde nicht sagen das er nicht lenkt aber das fühlt sich echt sch... an. Habe jetzt schon mehrere Beiträge gelesen und da wird dann immer auf die Gelenke hingewiesen aber meine sind gut habe sie schon alle vor kurzem gewechselt. Hab auch gelesen das man den Spiel an der großen Schraube einstellen kann. Nur ist es so das im stand (Motor aus oder bis 45 km/h) kein Spiel vorhanden ist.

Hat jemand das gleiche Problem gehabt ? Was kann das sein ?

Gruß an alle und danke schon MAL für eure Antworten :thumbsup:


Ranger-Joe

Administrator

  • »Ranger-Joe« ist männlich
  • »Ranger-Joe« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 6 185

Fahrzeug: A6 4F 2.0 TDI

EZ: 12 / 2007

MKB/GKB: -/-

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: 12623 berlin

Level: 56

Erfahrungspunkte: 28 537 905

Nächstes Level: 30 430 899

Danksagungen: 40 / 8

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 12. März 2013, 22:54

Ist denn genügend Öl vorhanden und formalen ist auch wirklich keine Luft im System?


- Gesendet mit iPhone & Tapatalk -

powerstev

Foren AS

  • »powerstev« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 85

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 30

Erfahrungspunkte: 263 685

Nächstes Level: 300 073

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 13. März 2013, 05:32

Guten Morgen,

und danke für die schnelle Antwort.

Ja Öl ist genügend vorhanden hab den jetzt noch MAL kontrolliert.

Ist es nicht so das sich das System von alleine entlüftet ?

Wie entlüfte ich das denn richtig.

Deckel auf, einmal nach links bis zum Anschlag und dann nach rechts bis Anschlag und dann das Lenkrad mittig und fertig ?

Gruß

Stefan :S


OSKoeln

Anfänger

  • »OSKoeln« ist männlich

Beiträge: 5

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI Quattro

EZ: 10/2005

MKB/GKB: BMK

Wohnort: Köln

Level: 12

Erfahrungspunkte: 2 193

Nächstes Level: 2 912

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 10. April 2016, 10:10

Guten Morgen,

Bei mir hat sich ein ähnliches Problem gezeigt.
Nur ist es meistens sporadisch.
Zuerst hatte ich im Stand und bei Abbiegevorgängen links das Problem das keine Servounterstützung vorhanden war so dass ich mit beiden Händen einlenken musste um um die Kurve zu kommen,
nun ist es auch bei Abbiegevorgängen rechts.
Servoölstand normal kurz unter Max,keine Quitsch- oder Kreischgeräusche.
Kann es Luft im Kreislauf sein?
Habe den Wagen gebraucht gekauft vor ca 2 Wochen und nach der Heimfahrt gemerkt das es hakte wie oben beschrieben.
Servoöl geprüft und neues gekauft nach den Spezifikationen von Audi. Gelbliches Hydraulik-/Servoöl.
Nun weiss ich aber nicht weiter.
Das Problem ist nicht permanent sondern nur sporadisch.
Kennt jemand zufälligerweise dieses Phänomen?

Danke vorab für die Unterstützung.

OSKoeln

Anfänger

  • »OSKoeln« ist männlich

Beiträge: 5

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI Quattro

EZ: 10/2005

MKB/GKB: BMK

Wohnort: Köln

Level: 12

Erfahrungspunkte: 2 193

Nächstes Level: 2 912

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 10. April 2016, 21:43

Niemand dieses Phänomen bekannt?

OSKoeln

Anfänger

  • »OSKoeln« ist männlich

Beiträge: 5

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI Quattro

EZ: 10/2005

MKB/GKB: BMK

Wohnort: Köln

Level: 12

Erfahrungspunkte: 2 193

Nächstes Level: 2 912

  • Nachricht senden

6

Montag, 18. April 2016, 18:46

Thema erledigt. Verunreinigungen durch Späne im Hydrauliköl.Von meiner Werkstatt wurde das System geleert, gereinigt, Magnetfilter eingebaut und neu befüllt worden.
Läuft 1A und war inkl. Material 350€.
Günstiger als ein neues Lenkgetriebe und Co.


Dreiliterauto

Routinier

Beiträge: 545

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI

EZ: 03.2010

MKB/GKB: CDYC/JMJ

Level: 34

Erfahrungspunkte: 602 367

Nächstes Level: 677 567

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

7

Montag, 18. April 2016, 20:12

Wurde auch die Ursache für die Späne gefunden, nicht dass dann in einem halben Jahr doch das Lenkgetriebe im Eimer ist.

Wurde auf das Problem vom Verkäufer hingewiesen, das von dir beschriebene passiert ja doch nicht von heut auf morgen.

Gruß