Sie sind nicht angemeldet.

TL2005

Silver User

  • »TL2005« ist männlich
  • »TL2005« ist ein verifizierter Benutzer
  • »TL2005« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 128

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI V6 BJ 2006

EZ: 01.02.2007

MKB/GKB: ABJ

Wohnort: Leverkusen

Level: 29

Erfahrungspunkte: 212 888

Nächstes Level: 242 754

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

1

Freitag, 23. November 2012, 22:16

Gewinde Federn ?

hi Leute,


ich muss ja sagen ich kenne Sportferdern Sätze jund Gewindefahrwerke aber wie muss ich mir das jetzt mit Gewindefedern vorstellen ?

Hintergrund ist folgender bei meinem Dicken wird langsam aber sicher ein Dämpferwechsel fällig.
Nun solle das Original Fahrwerk etwas Tiefer als vorher liegen denn Original ist mir zu hoch.
Allerdings möchte ich dem Berühmten Hängearsch Vorbeugen will aber kein Gewinde FW verbauen da die von kW mir zu Teuer sind.
Jetzt habe ich einen Kostengünstigen Federn SATZ gefunden und weis nicht was ich davon halten soll habt ihr schon MAL Erfahrung damit gemacht bzw. kann mir MAL einer erklären wie ich mir das vorstellen soll was die dort gemacht haben / wie es Funktioniert ??

KW Gewindefedern


HighlanderRGB

MODERATOR

  • »HighlanderRGB« ist männlich
  • »HighlanderRGB« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 430

Fahrzeug: A6 4f 4.2 Quattro V8 S-Line

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Essen

Level: 35

Erfahrungspunkte: 709 322

Nächstes Level: 824 290

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

2

Freitag, 23. November 2012, 22:47

Wenn ich das richtig verstehe, ist das dafür entwickelt worden, dass man ein Fahrzeug individuell Tiefer legen kann, ohne ein eventuell vorhandenes "aktives" Fahrwerk, also mit verstellbaren Dämpfern, zu elemenieren, da die Stoßdämpfer behalten werden können.

Das ganze sieht ja auch aus, wie der Federnsatz eines Gewindefahrwerks, also einer Hauptfeder, die für die Federung als solche zuständig ist - und eine die für die Vorspannung der Einheit zuständig ist.

Wenn Du eh die Stoßdämpfer mittauschen musst, denke ich, ist ein komplettes Gewindefahrwerk dann die Alternative - sonst hast Du Seriendämpfer oder Sportdämpfern, mit Tieferlegungsfedern, die Du allerdings in der Höhe anpassen kannst.

Hast Du schon MAL überlegt, Dir das Quattro-Sportfahrwerk nachzurüsten (Ausstattungscode 1BV) welches ich verbaut habe? Da hängt der Arsch nicht.....also vom Audi....meiner hoffe ich natürlich auch (noch) nicht :thumbsup:
Alltagsauto:
Audi A6 4.2 Quattro S-Line
Spassauto:
Toyota Supra MK III 3.0 Turbo BJ: 1990 bei mir seit 1999
Leistungssteigerung auf den Level vom Audi, dazu angepasste Bremse/größere Räder/Tieferlegung
Auto der besseren Hälfte:
Audi A3 2.0 TDI DSG S-Line
Unser Oldtimer:
VW 412 LE (Umgangssprachlich Nasenbär) BJ 1972
Grade in Restauration - Karosserie und Unterboden fertig geschweißt, jetzt in Vorbereitung auf die Lackierung

TL2005

Silver User

  • »TL2005« ist männlich
  • »TL2005« ist ein verifizierter Benutzer
  • »TL2005« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 128

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI V6 BJ 2006

EZ: 01.02.2007

MKB/GKB: ABJ

Wohnort: Leverkusen

Level: 29

Erfahrungspunkte: 212 888

Nächstes Level: 242 754

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

3

Freitag, 23. November 2012, 22:59

Also ok ich sage es MAL so !
Ich hoffe ich habe das richtig verstanden :-S
Wenn ich mir Sportdämpfer bestelle plus die Federn die ich gepostet habe dann habe ich ein Sportfedern Fahrwerk welches ich bedingt in der Höhe einstellen kann in diesem Fall 25 -55 mm ! Richtig ?

Was würde denn das Original Quattro Fahrwerk kosten und wie tief würde der Dicke damit runter kommen im vergleich zum Original ?


HighlanderRGB

MODERATOR

  • »HighlanderRGB« ist männlich
  • »HighlanderRGB« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 430

Fahrzeug: A6 4f 4.2 Quattro V8 S-Line

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Essen

Level: 35

Erfahrungspunkte: 709 322

Nächstes Level: 824 290

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

4

Freitag, 23. November 2012, 23:03

Du hast das richtig verstanden - allerdings solltest Du bedenken, dass dann die Stoßdämpfer und Federn eben nicht aufeinander abgestimmt sind, was ein komplettes Gewindefahrwerk wäre.....wobei ich allerdings die Kombi mit bestimmten Bilstein-Stoßdämpfern durchaus reizvoll finden könnte - allerdings weiß ich dabei eben nicht, ob das ein stimmiges Fahrverhalten gibt!

Das 1BV ist insgesamt angeblich nur 30mm tiefer.....meiner ist jedoch wesentlich Tiefer im Vergleich zum "normalen" Fahrwerk!

Was dies kostet, kann ich Dir leider nicht sagen, habe noch mein erstes drin.....
Alltagsauto:
Audi A6 4.2 Quattro S-Line
Spassauto:
Toyota Supra MK III 3.0 Turbo BJ: 1990 bei mir seit 1999
Leistungssteigerung auf den Level vom Audi, dazu angepasste Bremse/größere Räder/Tieferlegung
Auto der besseren Hälfte:
Audi A3 2.0 TDI DSG S-Line
Unser Oldtimer:
VW 412 LE (Umgangssprachlich Nasenbär) BJ 1972
Grade in Restauration - Karosserie und Unterboden fertig geschweißt, jetzt in Vorbereitung auf die Lackierung

Goon

Foren AS

  • »Goon« ist männlich
  • »Goon« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 79

Fahrzeug: A6 4F Avant 2.4 LPG

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Unterland, Raum Heilbronn

Level: 27

Erfahrungspunkte: 142 170

Nächstes Level: 157 092

  • Nachricht senden

5

Freitag, 23. November 2012, 23:40

Wenn Tiefer legen, dann bitte richtig, Komplettfahrwerk. Was anderes ist nicht halbes und nichts ganzes,
gehört irgendwie nicht zusammen dann, allein vom Fahreverhalten passt das alles nicht.
Dämpfer passt net zur Feder, und andersrum genauso.
Meine Meinung muss jeder selber wissen was er macht, aber mir passiert sowas nicht mehr.
Aspirin gab´s nicht, da hab ich dir Zigaretten mitgebracht. Homer J. Simpson

Maverick78

MODERATOR

  • »Maverick78« ist männlich
  • »Maverick78« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 995

Fahrzeug: VW e-Golf

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Markt Erlbach

Level: 49

Erfahrungspunkte: 9 005 365

Nächstes Level: 10 000 000

Danksagungen: 10 / 5

  • Nachricht senden

6

Samstag, 24. November 2012, 07:53

Bilstein B12 oder B14 als Gewindefahrwerk komplett mit Federn. Damit solltest du glücklich werden. Ist auch nicht zu teuer.
Wenn du eh über einen Dämpfer wechsel nachdenks ist das die beste Option, denn da ist alles aufeinander abgestimmt.
Kenn mittlerweile einige die sogar vom S-Line Fahrwerk auf B14 gewechselt haben und absolut zufrieden sind.

Nicht vergessen die Spur einstellen zu lassen, sonst ist der nächste Post "Reifen auf der Innenseite abgefahren". Das gehört leider beim Dicken zum Pflichtprogramm.
VCDS + VAS Unterstützung Raum N, FÜ, ER, ERH, AN, NEA + MMI Updates + STG Updates (Digital Tacho usw.)
Chiptuning Stützpunkt von HCS-Performance (CrisisX)
Codierungsübersicht 4f


TL2005

Silver User

  • »TL2005« ist männlich
  • »TL2005« ist ein verifizierter Benutzer
  • »TL2005« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 128

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI V6 BJ 2006

EZ: 01.02.2007

MKB/GKB: ABJ

Wohnort: Leverkusen

Level: 29

Erfahrungspunkte: 212 888

Nächstes Level: 242 754

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

7

Samstag, 24. November 2012, 09:18

Ja das mit der Spur war mir bekannt aber ich weis was du meinst.
Ich werde mir MAL das Bielstein Fahrwerk anschaun .

HighlanderRGB

MODERATOR

  • »HighlanderRGB« ist männlich
  • »HighlanderRGB« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 430

Fahrzeug: A6 4f 4.2 Quattro V8 S-Line

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Essen

Level: 35

Erfahrungspunkte: 709 322

Nächstes Level: 824 290

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

8

Samstag, 24. November 2012, 09:25

Ich habe grade MAL nachgesehen, denn wenn meine Dämpfer MAL fällig werden, will ich auch MAL schauen, welche ich verbaue, da gibt es auch für mein Fahrwerk, also das von der Quattro GmbH, Code 1BV, von Bilstein welche, die in Tests extrem gut abgeschnitten haben......

Wie gesagt, ein komplettes von Bilstein würde ich als gute Alternative sehen - auf jeden Fall besser, wie schon gesagt, als Federn und Dämpfer von verschiedenen Stellen, nicht abgestimmt aufeinander, zu benutzen.....
Alltagsauto:
Audi A6 4.2 Quattro S-Line
Spassauto:
Toyota Supra MK III 3.0 Turbo BJ: 1990 bei mir seit 1999
Leistungssteigerung auf den Level vom Audi, dazu angepasste Bremse/größere Räder/Tieferlegung
Auto der besseren Hälfte:
Audi A3 2.0 TDI DSG S-Line
Unser Oldtimer:
VW 412 LE (Umgangssprachlich Nasenbär) BJ 1972
Grade in Restauration - Karosserie und Unterboden fertig geschweißt, jetzt in Vorbereitung auf die Lackierung

Jonnyrobert

Routinier

  • »Jonnyrobert« ist männlich

Beiträge: 547

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI Mod. 2011

EZ: 12/2010

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Melle

Level: 37

Erfahrungspunkte: 1 034 686

Nächstes Level: 1 209 937

  • Nachricht senden

9

Samstag, 24. November 2012, 12:15

Auf mich wartet auch schon ein kW Variante 3 inox-line – Perfect Street Performance Fahrwerk.

Habe es für recht günstig aus einem ABT Ausstellungsfahrzeug gekauft und werde es mir leider
erst ende Dezember verbauen. Die Kosten für Einbau: 250€ / Kosten für Abnahme: 150€ also
recht heftig aber ich habe S6 Sonderräder.....deshalb ist die Abnahme so teuer.....

Meine Stoßdämpfer haben auch schon 170Tkm auf dem Bückel.
»Jonnyrobert« hat folgendes Bild angehängt:
  • KW5.jpg
VCDS Unterstützung / Freischaltung versteckter Funktionen / TV Free 2G+3G+3G+ / MMI Update 2G+3G+3GP / Bordnetz umpinnen / Umbau S6 TFL / Drive Select (4G) / Injektorenmessung / AAS Tieferlegung / Servicerückstellung und vieles mehr für alle AUDI/VW/SEAT/SKODA im Raum Osnabrück, Gütersloh, Bielefeld, Halle, Herford, Vlotho, und Umgebung!! Bordnetz Update auf Index K / Digitaltacho im Kombiinstrument, AAS Update auf Allroad!


Maverick78

MODERATOR

  • »Maverick78« ist männlich
  • »Maverick78« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 995

Fahrzeug: VW e-Golf

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Markt Erlbach

Level: 49

Erfahrungspunkte: 9 005 365

Nächstes Level: 10 000 000

Danksagungen: 10 / 5

  • Nachricht senden

10

Samstag, 24. November 2012, 18:17

Hmm das sind doch schon beachtiliche Laufleistungen. Meiner fühlt sih in letzter Zeit vorne ein wenig "schwammig" auf unebener Strecke an. Könnt aber auch einbildung sein. Hab aber grad MAL 91000 runter.
VCDS + VAS Unterstützung Raum N, FÜ, ER, ERH, AN, NEA + MMI Updates + STG Updates (Digital Tacho usw.)
Chiptuning Stützpunkt von HCS-Performance (CrisisX)
Codierungsübersicht 4f

TL2005

Silver User

  • »TL2005« ist männlich
  • »TL2005« ist ein verifizierter Benutzer
  • »TL2005« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 128

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI V6 BJ 2006

EZ: 01.02.2007

MKB/GKB: ABJ

Wohnort: Leverkusen

Level: 29

Erfahrungspunkte: 212 888

Nächstes Level: 242 754

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

11

Samstag, 24. November 2012, 18:38

Na ja das kommt drauf an meiner hat die Letzten 40 t km nur Autobahn gesehen

HighlanderRGB

MODERATOR

  • »HighlanderRGB« ist männlich
  • »HighlanderRGB« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 430

Fahrzeug: A6 4f 4.2 Quattro V8 S-Line

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Essen

Level: 35

Erfahrungspunkte: 709 322

Nächstes Level: 824 290

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

12

Samstag, 24. November 2012, 19:33

Es kommt ja auch darauf an, wie die Kilometer zusammen kommen, wenn Du nur auf einer glatten Autobahn unterwegs bist, dann ist das weniger "stressig" für das Fahrwerk, als wenn Du zu den Leuten gehört, die einen "normalen" A6 auf die Stufe einen Allroad bringen musst, damit sie in "östlichen" Ländern. jenseits der deutschen Grenzen unterwegs bist.....

Aber ich kenne das mit dem "empfindlichem" Fahreindruck......ich reagiere auf jede kleinste Unwucht etc., sehr allergisch, wenn andere noch sagen, ich spür da nix......jeder ist da eben anders sensibel für.....ich hasse "schwammiges" Fahrverhalten auch und habe mit dem 4.2er nun knapp 150.000 KM runter und merke auch erste Poltergeräusche, aber nix schwammiges.....
Alltagsauto:
Audi A6 4.2 Quattro S-Line
Spassauto:
Toyota Supra MK III 3.0 Turbo BJ: 1990 bei mir seit 1999
Leistungssteigerung auf den Level vom Audi, dazu angepasste Bremse/größere Räder/Tieferlegung
Auto der besseren Hälfte:
Audi A3 2.0 TDI DSG S-Line
Unser Oldtimer:
VW 412 LE (Umgangssprachlich Nasenbär) BJ 1972
Grade in Restauration - Karosserie und Unterboden fertig geschweißt, jetzt in Vorbereitung auf die Lackierung


Maverick78

MODERATOR

  • »Maverick78« ist männlich
  • »Maverick78« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 995

Fahrzeug: VW e-Golf

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Markt Erlbach

Level: 49

Erfahrungspunkte: 9 005 365

Nächstes Level: 10 000 000

Danksagungen: 10 / 5

  • Nachricht senden

13

Samstag, 24. November 2012, 20:59

Ja ich bin da auch sehr sensibel, kommt wohl von der Rennfahrerei, ich spür das im Popometer ;)
Genau wie bei klapper oder knarz Geräusche, die bringen mich auf die Palme. Ich fahr einfach MAL die Tage beim ADAC vorbei und lass nen Stoßdämpfer Test machen. Derzeit fühlt es sich so an, als ob einseitig ein Dämpfer minimal nicht "gleich" arbeitet. Könnt aber auch an den Winterreifen liegen. Bei der HU ist nix aufgefallen, aber die checken ja die Dämpfer nicht.
VCDS + VAS Unterstützung Raum N, FÜ, ER, ERH, AN, NEA + MMI Updates + STG Updates (Digital Tacho usw.)
Chiptuning Stützpunkt von HCS-Performance (CrisisX)
Codierungsübersicht 4f

HighlanderRGB

MODERATOR

  • »HighlanderRGB« ist männlich
  • »HighlanderRGB« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 430

Fahrzeug: A6 4f 4.2 Quattro V8 S-Line

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Essen

Level: 35

Erfahrungspunkte: 709 322

Nächstes Level: 824 290

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

14

Samstag, 24. November 2012, 21:18

Nö, leider, oder für manche zum Glück, testen die die Dämpfer nur nach Sicht, also wenn kein Öl rauskommt, sind die für den TÜV okay.....

Tja, die Rennfahrerei versaut einem glatt den "Alltagsverkehr" in vieler Hinsicht.... :rolleyes:

Aber dann kennst Du das ja auch, wenn man einen Verkäufer total schocken kann, weil man von der Probefahrt wieder kommt und diverse Fehler entdeckt hat, am Fahrwerk zum Beispiel, die er eigentlich verschweigen wollte....oder der, auf die Mitfahrt bestehende, Verkäufer von der Probefahrt mit einem zurück kommt, und total grün angelaufen ist, weil man den Wagen an die Grenzen fahren konnte...... :thumbsup:

Womit fährst Du denn Rennen? Autos oder Moped?

Ich habe nur fürs Autofahren eine Rennlizenz.......Moped wollte ich immer......aber dann kam das Alter dazwischen - und ein Unfall der die Schulter lahm legte :S
Alltagsauto:
Audi A6 4.2 Quattro S-Line
Spassauto:
Toyota Supra MK III 3.0 Turbo BJ: 1990 bei mir seit 1999
Leistungssteigerung auf den Level vom Audi, dazu angepasste Bremse/größere Räder/Tieferlegung
Auto der besseren Hälfte:
Audi A3 2.0 TDI DSG S-Line
Unser Oldtimer:
VW 412 LE (Umgangssprachlich Nasenbär) BJ 1972
Grade in Restauration - Karosserie und Unterboden fertig geschweißt, jetzt in Vorbereitung auf die Lackierung

Maverick78

MODERATOR

  • »Maverick78« ist männlich
  • »Maverick78« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 995

Fahrzeug: VW e-Golf

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Markt Erlbach

Level: 49

Erfahrungspunkte: 9 005 365

Nächstes Level: 10 000 000

Danksagungen: 10 / 5

  • Nachricht senden

15

Samstag, 24. November 2012, 21:29

OT:
Ich Mopped, aber nur Amateur. Größter Erfolg war 2008, wo ich den Dunlop GP Racer Cup gewonnen habe. Bin seit 3 Jahren in "Babypause"
Auto habe ich MAL probiert, mein Bruder fährt Ralley, da bin ich MAL als Beifahrer mit (aus Spass), das ist mir auch nix, da scheiss ich mir echt in den Wrack.
VCDS + VAS Unterstützung Raum N, FÜ, ER, ERH, AN, NEA + MMI Updates + STG Updates (Digital Tacho usw.)
Chiptuning Stützpunkt von HCS-Performance (CrisisX)
Codierungsübersicht 4f


HighlanderRGB

MODERATOR

  • »HighlanderRGB« ist männlich
  • »HighlanderRGB« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 430

Fahrzeug: A6 4f 4.2 Quattro V8 S-Line

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Essen

Level: 35

Erfahrungspunkte: 709 322

Nächstes Level: 824 290

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

16

Samstag, 24. November 2012, 21:46

OT:

Ich bin als Rallye-Beifahrer auch nicht geeignet, denn ich kann nicht beim Mitfahren lesen, oder ich fülle den Helm schon, bevor es gut wäre..... :sick:

Eine Zeit lang bin ich im Youngtimersport unterwegs gewesen und habe auch schon MAL das Glück gehabt, mir ein Cockpit beim Langstreckenrennen sichern zu können - als bezahlender "Gastfahrer"...

Kleiner Tipp am Rande:

Mach MAL, wenn Du die Gelegenheit hast, es günstig mitzumachen, beim Fahrsicherheitstraining teil....das macht richtig Spaß, wenn der Instruktor spätestens an der Schleuderplatte fast sein Walkie-Talkie verschluckt, weil Du mit einer kurzen Lenkbewegung das ausbrechende Heck wieder einfängt.....immer wieder schön zu sehen..... :thumbsup:
Alltagsauto:
Audi A6 4.2 Quattro S-Line
Spassauto:
Toyota Supra MK III 3.0 Turbo BJ: 1990 bei mir seit 1999
Leistungssteigerung auf den Level vom Audi, dazu angepasste Bremse/größere Räder/Tieferlegung
Auto der besseren Hälfte:
Audi A3 2.0 TDI DSG S-Line
Unser Oldtimer:
VW 412 LE (Umgangssprachlich Nasenbär) BJ 1972
Grade in Restauration - Karosserie und Unterboden fertig geschweißt, jetzt in Vorbereitung auf die Lackierung

  • »collarisc« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 378

Fahrzeug: Audi A6 4F 2.0 TDI+

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 44

Erfahrungspunkte: 3 933 146

Nächstes Level: 4 297 834

Danksagungen: 6 / 4

  • Nachricht senden

17

Freitag, 30. November 2012, 12:51

um auf´s eigentliche Thema zurück zu kommen:

ich hab jetzt das Bilstein B14 mit 20"-RS6-Felgen und 255er Reifen verbaut, davor hatte ich das S-line-Fahrwerk (30mm) in Verbindung mit 18"-Felgen und der 245er Bereifung drauf.
Für mich kein großer Unterschied was den Komfort angeht, das B14 is evtl. sogar noch ein wenig weicher, läßt sich aber sehr schön fahren.
Mags ja lieber bisschen härter :rolleyes: bin früher immer mit den gelben Konis in den Ameisenkillern (mehrere Golf 2,Corrado,Audi 80 usw.) gefahren, die waren schon heftig.

Kurz um, ich würd auch ein komplettes Gewindefahrwerk empfehlen, weil einfach die Abstimmung passt und es keine Experimente gibt, sofern man nicht das letzte und billigste nimmt, was der Markt her gibt.

Einziger Nachteil meiner Meinung ist (ist aber Geschmacksache), daß man das Fahrwerk an der Vorderachse nicht blocken kann, wenn man auf extremere Tieferlegungen steht. In Verbindung mit meinen 20"-Felgen müßte ich jetzt die Kotflügel bördeln, wenn ich soweit herunter will, wie es mir optisch gefallen würde. Könnte man es blocken, wäre dies nicht nötig ... hab ich leider beim Kauf verplant :cursing:
es macht nichts wenn du hin fällst, du mußt nur wieder aufstehen ;)