Sie sind nicht angemeldet.

Skoell

Silver User

  • »Skoell« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 188

Fahrzeug: A6 3.0 TDi Avant Quattro

EZ: 11/2007

MKB/GKB: ASB/HNN KGX

Level: 33

Erfahrungspunkte: 546 100

Nächstes Level: 555 345

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 28. März 2012, 11:09

Anfälligkeit der Feststellbremse für Frost

Nun ist der Winter zwar vorbei, aber der nächste kommt bestimmt. Und jetzt denke ich gerade dran, deshalb meine Frage:
Ist die Feststellbremse des 4F anfällig für Frost / Einfrieren? Beim 3B und dem Caddy habe ich mir das Anziehen der Handbremse abgewöhnt, jedoch parke ich daheim immer ein wenig abschüssig und habe kein uneingeschränktes Vertrauen in die P-Stellung der Automatik.
Muss ich in harten Wintern also mit dem Einfrieren der Bremse rechnen?

Danke schon MAL


Maverick78

MODERATOR

  • »Maverick78« ist männlich
  • »Maverick78« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 995

Fahrzeug: VW e-Golf

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Markt Erlbach

Level: 49

Erfahrungspunkte: 9 497 914

Nächstes Level: 10 000 000

Danksagungen: 10 / 5

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 28. März 2012, 11:52

Re: Anfälligkeit der Feststellbremse für Frost

Kurz und knapp, eine Bremse kann dir immer einfrieren, wenn die Beläge an der Scheibe festfrieren. Die wahrscheinlichkeit ist bei 4f aber deutlich geringer. Das Problem bei den herkömmlichen Handbremsen sind die Seilzüge die einfrieren oder die Hebeleien in der Bremse. Beim 4f bzw allen Fahrzeugen mit EPB, gibt es diese anfälligen Seilzüge und so nicht, sondern ein Servomotor presst die Beläge an die Scheibe.
Ich stelle mein Auto immer mit EPB AB und in den letzten beiden Wintern keine Probleme gehabt.
VCDS + VAS Unterstützung Raum N, FÜ, ER, ERH, AN, NEA + MMI Updates + STG Updates (Digital Tacho usw.)
Chiptuning Stützpunkt von HCS-Performance (CrisisX)
Codierungsübersicht 4f

Lesezeichen: