Sie sind nicht angemeldet.

noedwar

Eroberer

  • »noedwar« ist männlich
  • »noedwar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 35

Fahrzeug: A6 (4F) AVANT 3.0 TDI Quattro

EZ: 08/2007

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Lausanne

Level: 24

Erfahrungspunkte: 63 164

Nächstes Level: 79 247

  • Nachricht senden

1

Samstag, 25. Februar 2012, 10:14

Welche Anhängerkupplung? abnehmbar, schwenkbar?

Würde mich interessieren was sind denn die allgemeinen Ansichten sind?

Vor und Nachteile der verschiedenen Anhängerkupplungen?

Feste Anhängerkupplung:
+ sicher die Billigste
+ Andere halten beim Parken mehr Abstand
:)
- steht vor

Abnehmbare Anhängerkupplung:
+ nichts steht vor
+ rostet nicht (ist im trockenen)

- etwas teurer
- sollte man immer dabei haben sonst sitzt sie bei Bedarf zuhause


Schwenkbare Anhängerkupplung:
+ nichts steht vor
+ alles dran, sauber versorgt

- teurer

Elektrische Anhängerkupplung:
+ bequemste
+ nichts steht vor
+ alles dran, sauber versorgt

- teuerste Version

für alle diejenigen die bereits eine haben, was sind eure Erfahrungen?


Heiha9

Foren AS

  • »Heiha9« ist männlich

Beiträge: 72

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: 40764 Langenfeld

Level: 29

Erfahrungspunkte: 208 981

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

2

Samstag, 25. Februar 2012, 11:36

Re: Welche Anhängerkupplung? abnehmbar, schwenkbar?

Feste Anhängerkupplung:
- sieht sch... aus
- APS evtl. beeinträchtigt
- Man macht sich die Hose schnell mal dreckig

Abnehmbare Anhängerkupplung:
+ Meiner Meinung nach bester Kompromiß zwischen Preis und Funktion.
+ Man kann sich einen zweiten Haken besorgen, wenn z.B. so einen Fahrradträger hat wie ich, bei dem ein Teil am Haken festgeschraubt wird. Also einer, der nicht nur auf der Kugel sitzt.
+ Man kann Gewicht sparen, indem man den Haken zuhause lässt (würde ich nicht machen, s. Dein Minus-Punkt).

Schwenkbare Anhängerkupplung:
Elektrische Anhängerkupplung:
+ Höherer Spielzeug-Faktor
+ So wäre es original ab Werk (oder schwenkbar ohne elektrisch?)
- Objektiv gesehen Schnickschnack, der kaputtgehen kann.

Wie man an den Kommentaren sicher erkennen kann, bekomme ich eine abnehmbare.
1/2002 bis 5/2005: A6 C4 Avant, EZ 12/95, 2.5 TDI (AEL, 103 kW), achatgrau, einem BMW zum Opfer gefallen
5/2005 bis 3/2011: A6 C4 Avant, EZ 5/96, 2.5 TDI (AEL, 103 kW), ragusa
seit 2/2012: A6 4F Avant, EZ 3/06, 2.7 TDI (BPP, 132 kW), phantomschwarz

phildon

Audi AS

  • »phildon« ist männlich

Beiträge: 347

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Dinkelsbühl

Level: 35

Erfahrungspunkte: 738 626

Nächstes Level: 824 290

  • Nachricht senden

3

Samstag, 25. Februar 2012, 12:10

Schwenkbare-/Elektrische AHK:
Also ich habe die original Schwenkbare bzw. Elektrische von Audi und möchte sie nicht mehr missen, das Teil ist genial, wenn man sie nicht braucht ist sie komplett versteckt und wenn man sie MAL braucht ist sie sofort einsatzbereit.

Links im Kofferraum hinter der Abdeckung ist ein Drehschalter mit LED-Indicator (Grün zeigt an wenn sie richtig ausgeschwenkt bzw. eingeschwenkt ist und Rot blinken tut sie wenn sie noch nicht richtig eingerastet ist), den zieht man zuerst raus und dreht dann in die angegebene Richtung, und schon schwenkt unten die AHK raus!

Und die Stützlast von 85Kg ist auch ordentlich!

Feste AHK:
Von einer festen würde ich komplett abraten, sie hat zwar die größte Stützlast und somit auch die größte Anhängelast, aber wie bereits schon erwähnt wurde sieht das nicht grad schön aus und man kommt oft mit der Hose bzw. dem Schienbein hin. Ob sie jetzt das APS beeinträchtigt kann ich nicht sagen, aber vorstellen könnte ich mir es!

Abnehmbare AHK:
An sich ein guter Kompromiss zwischen Preis/Leistung, nur weiß ich jetzt nicht wie leicht man die montieren bzw. abnehmen kann, ich weiß nur das es bei meinem Mercedes damals und auch bei diversen Opel eine Fummelei war bis man das Teil drauf bzw. AB hatte, wie es bei Audi ist weiß ich leider nicht...

Außerdem muß man das Teil halt immer mit im Auto haben wenn man auf alles vorbereitet sein will!
Audi A6 Avant 3.0 TDI Quattro MJ 11/2008 (2009)

Aktuelles VCDS mit VAG-COM AI Multiscan USB + CAN vorhanden!


Heiha9

Foren AS

  • »Heiha9« ist männlich

Beiträge: 72

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: 40764 Langenfeld

Level: 29

Erfahrungspunkte: 208 981

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

4

Samstag, 25. Februar 2012, 12:57

Zitat von »"phildon"«

Außerdem muß man das Teil halt immer mit im Auto haben wenn man auf alles vorbereitet sein will!


Stimmt. Hat mich nie gestört. Die schwenkbare hast Du ja auch immer dabei (unter dem Auto). Mit Gewicht hat das also nichts zu tun.
1/2002 bis 5/2005: A6 C4 Avant, EZ 12/95, 2.5 TDI (AEL, 103 kW), achatgrau, einem BMW zum Opfer gefallen
5/2005 bis 3/2011: A6 C4 Avant, EZ 5/96, 2.5 TDI (AEL, 103 kW), ragusa
seit 2/2012: A6 4F Avant, EZ 3/06, 2.7 TDI (BPP, 132 kW), phantomschwarz

phildon

Audi AS

  • »phildon« ist männlich

Beiträge: 347

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Dinkelsbühl

Level: 35

Erfahrungspunkte: 738 626

Nächstes Level: 824 290

  • Nachricht senden

5

Samstag, 25. Februar 2012, 13:09

Das Gewicht meinte ich damit ja nicht, die paar Kilo machen ja nichts aus, mir geht es mehr um den Ort wo man sie verstauen kann, die Schwenkbare ist halt an einem sagen wir MAL "nicht störendem" Ort "fest" verstaut, für die Abnehmbare muß man erstmal einen Platz finden wo sie nicht stört, am besten eignet sich dafür wohl der Doppelte Ladeboden (und den kann man nur richtig nutzen wenn man kein Reserverad hat), aber auch da muß man schauen das man sie so unterbringt das sie beim Fahren nicht hin- und her rutscht, am besten auf ein paar Warnwesten oder eine Decke legen!
Audi A6 Avant 3.0 TDI Quattro MJ 11/2008 (2009)

Aktuelles VCDS mit VAG-COM AI Multiscan USB + CAN vorhanden!

Heiha9

Foren AS

  • »Heiha9« ist männlich

Beiträge: 72

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: 40764 Langenfeld

Level: 29

Erfahrungspunkte: 208 981

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

6

Samstag, 25. Februar 2012, 13:18

Jau, da hast Du recht. Im C4 hatte ich das Teil immer im Doppelboden. Und da waren auch noch Stofftaschen, Warnwesten, eine Decke und anderes Gerümpel drin. Das hat ganz gut geklappt. MAL sehen, wie ich's beim 4F mache...
1/2002 bis 5/2005: A6 C4 Avant, EZ 12/95, 2.5 TDI (AEL, 103 kW), achatgrau, einem BMW zum Opfer gefallen
5/2005 bis 3/2011: A6 C4 Avant, EZ 5/96, 2.5 TDI (AEL, 103 kW), ragusa
seit 2/2012: A6 4F Avant, EZ 3/06, 2.7 TDI (BPP, 132 kW), phantomschwarz


Maverick78

MODERATOR

  • »Maverick78« ist männlich
  • »Maverick78« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 995

Fahrzeug: VW e-Golf

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Markt Erlbach

Level: 49

Erfahrungspunkte: 8 998 024

Nächstes Level: 10 000 000

Danksagungen: 10 / 5

  • Nachricht senden

7

Samstag, 25. Februar 2012, 15:51

Die Abnehmbare habe ich im Skisack drin, samt Abschleppseil und Starthilfekabel und was man sonst noch bracuht um schwächelnde BMW und MB's wieder Leben einzuhauchen *g*
Passt alles in die Reserveradmulde, wo bei mir ja nur der Kompressor und das Pannenspray drin ist.
VCDS + VAS Unterstützung Raum N, FÜ, ER, ERH, AN, NEA + MMI Updates + STG Updates (Digital Tacho usw.)
Chiptuning Stützpunkt von HCS-Performance (CrisisX)
Codierungsübersicht 4f

noedwar

Eroberer

  • »noedwar« ist männlich
  • »noedwar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 35

Fahrzeug: A6 (4F) AVANT 3.0 TDI Quattro

EZ: 08/2007

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Lausanne

Level: 24

Erfahrungspunkte: 63 164

Nächstes Level: 79 247

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 1. April 2012, 21:19

Re: Welche Anhängerkupplung? abnehmbar, schwenkbar?

Danke "guys" habe mich für die Abnehmbare entschieden. Scheint mir wirklich die beste Lösung zu sein. Das Ding ist Kinderleicht zu bedienen und ist wenn montiert auch abgeschlossen. (wenigstens eine Sorge weniger). Auf alle Fälle Danke für die Tips.

Pampersbomber

Routinier

Beiträge: 574

Fahrzeug: A6 Avant 4F 2.7 TDI

EZ: 2008

MKB/GKB: BPP / JMC

Wohnort: Zürich

Level: 35

Erfahrungspunkte: 758 621

Nächstes Level: 824 290

Danksagungen: 4 / 6

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 23. Juni 2013, 11:56

Ich wollte nochmal das Thema aufwärmen.

Für welchen Hersteller haben sich denn die Herrschaften entschieden? Gibt es Marken, die ihr empfehlen oder von denen ihr abraten könnt? Westfalia soll gut sein, aber vielleicht gibt es ja noch eine andere empfehlenswerte Marke?
Welcher Hersteller hat aussdem eine Prägung auf der Kupplung wo max. Zuglast und Stützlast stehen? Soweit ich weiss ist das hier in der Schweiz von Nöten...

Achso und wie aufwändig ist der Einbau vom Kabelsatz (je nach Hersteller) und die Aktivierung mit VCDS?

Danke für Eure Antworten schon mal!

Lesezeichen: