Sie sind nicht angemeldet.

bluume114

Silver User

  • »bluume114« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 168

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Weimar

Level: 32

Erfahrungspunkte: 438 872

Nächstes Level: 453 790

  • Nachricht senden

1

Freitag, 20. Mai 2011, 05:42

S6 Bremsanlage in 3.0TDI möglich?

Hallo,
folgendes mein bekannter schlachtet einen Audi 4F S6.

Nun hat er mir günstig die Bremsanlage von dem S6 angeboten.

Die Komplette Bremsanlage befindet sich im Neuwertigen Zustand.

Ich fahre einen VFL 3.0TDI Quattro S-line.

Frage:

Wäre ein Umbau so ohne Weiteres möglich?

Sprich die alte Bremsanlage raus die neue vom S6 rein?!

Was muss beachtet werden?!...

Werden neue Radlager etc benötigt?

Mir ist schon KLAR das auch durch die Größeren Sattel auch nur noch größere Räder fahrbar sind.

Über Antworten würde ich mich freuen.

Danke
Ich brauch keine Idole, ich bin mein eigener Held!


Pink

Silver User

Beiträge: 207

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Norddeutschland

Level: 34

Erfahrungspunkte: 640 775

Nächstes Level: 677 567

  • Nachricht senden

2

Freitag, 20. Mai 2011, 06:38

Moin,

Der S6-4F hat vorn, falls meine Info stimmt, 385x36mm und hinten 330x22mm Scheiben.

Hinten braucht man eigentlich nur die Scheiben und Sättel austauschen, vorn im Prinzip auch - außer die Sättel haben eine andere Aufnahme und benötigen das dafür vorgesehene Schwenklager. Der THZ muß dann ggf. auch getauscht werden, aufgrund der ggf. größeren Kolben / größeren Flüssigkeitsmenge.

Welche Bremse ist denn z. Z. / Serienzustand bei Deinem Fahrzeug vorhanden?

Um die Bremsleistung zu erhöhen kann man die Abstimmung optimieren, d. h. vorn und hinten annähnernd gleich große Scheiben mit passender Kolbenverteilung verwenden.

Die VA-Anlage 321x30 + 60mm Faust- bzw. 43mm Doppelkolbensattel ist in Verbindung mit der HA-Anlage 330x22mm + 43mm Sattel eine optimale Kombination - gab es wohl auch AB Werk von Audi so - je nach Kundenwunsch und Ausstattung.

Ww. 347x30 + 330x22.

Mein A6-4B bremst mit der HP2 - 321x30 + 43mm Doppelkolbensattel in Verbindung mit der HA-Anlage 330x22mm + 43mm Sattel sehr effizient, d. h. fast 13 m/qs bei 2000 kg Bremsgewicht, das ist schon ein sehr guter Wert.

Mein Golf 2 (1,6TD - Frontantrieb) mit der Sonderkombination 276x25mm - Doppelkolbensattel 40/45mm + 279x10,5mm - Seriensattel 38mm schafft mit ca. 1100 kg 13,5 m/qs = 28m lange Blockierspur aus 100 km/h (Gesamtbremsweg bei den Tests: 32,5m) .Die Reifen sind dann natürlich plattgebremst, aber der Wagen hat dadurch mindestens 8m weniger Bremsweg aus 100 km/h, als ein Golf mit der großen Serienbremse und somit eine erhöhte Sicherheit (Reduzierung der Restaufprallgeschwindigkeit), da die Golf-Karossen leider sehr nachgibig sind und sich sehr stark bei einer Kollision verformen.

MfG

Wolfgang
A6-4B Avant Quattro - AKE-ABT: 150 kW / 420 Nm - 8x17 ET 35 Parabol m. 255/40 R 17 - Kindersitzbank - Bremsanlage: VA 321x30mm HP2 Doppelkolben + HA 330x22mm Girling 43 = 12,82 m/s Verzögerung

Maverick78

MODERATOR

  • »Maverick78« ist männlich
  • »Maverick78« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 995

Fahrzeug: VW e-Golf

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Markt Erlbach

Level: 49

Erfahrungspunkte: 9 988 113

Nächstes Level: 10 000 000

Danksagungen: 10 / 5

  • Nachricht senden

3

Freitag, 20. Mai 2011, 10:11

Geht nicht:
http://www.vag-friends.at/board82/board16-umbauten/3073-hardware-f%C3%BCr-bremsenupgrade-eingetroffen/

Der S-Line hat eigentlich schon die "grosse" Bremsanlage, musst MAL in deine Ausstattungscodes schauen. Du muesstest 1ZL/1KW haben also 347mm vorne und 330mm hinten und die ist Standfest genug fuer den A6 ;)

Abt bietet einen umbau fuer den 4f auf 380mm an, Preis kannst du dir sicherlich vorstellen.

Billiger waere ein Umbau auf die 1LL Anlage mit 360mm vorne, das geht ohne viel Aufwand, sollte evtl vom S-Line auch ohne neue Saettel gehen.

Fuer einen Umbau von der kleinen normalen Anlage braucht man folgendes:

2 4E0615123 Sattel
2 4E0615125A Bremssattelhalter


Ansonsten:


Bremsen vorne PR-1LL (pro Seite)


2 4e0 615 269 b Haltefeder 34,50
4 7d0 615 143 Bolzen 14,85
2 211 611 483 Staubkappe 1,65
1 4e0 698 151 j Beläge 241,50
2 4e0 615 301 p Bremsscheibe 146,50
1 4f0 611 721 a Bremsrohr links 14,50
1 4f0 611 722 a Bremsrohr rechts 14,50
1 4f0 615 133 Schlauchhalter 33,40
1 4f0 615 134 Schlauchhalter 55,30

4 Kappen für die Bolzen, 2 davon mit Kabelklemme

Achso und du brauchst dann auch passende Felgen. Minimum 18 Zoll auch fuer den Winter ist dann angesagt.
VCDS + VAS Unterstützung Raum N, FÜ, ER, ERH, AN, NEA + MMI Updates + STG Updates (Digital Tacho usw.)
Chiptuning Stützpunkt von HCS-Performance (CrisisX)
Codierungsübersicht 4f


josch

Audi AS

Beiträge: 393

Fahrzeug: A6 Allroad 4f

EZ: 12/2006

MKB/GKB: ASB/-

Level: 37

Erfahrungspunkte: 1 118 083

Nächstes Level: 1 209 937

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

4

Freitag, 20. Mai 2011, 20:52

Was für eine Bremse hast du drin?

Schau MAL in deinem Serviceheft auf der ersten Seite. Dort stehen jede Menge 3 stelliger Buchstaben/Zahlencodes.

Wenn du eine 321mm 16" Bremse vorne hast, dann müsste da "1LG" oder "1LD" stehen.
Bei 17" 347mm: "1ZL" oder "1LH" (S-Line 3.0 Quattro Serie)

Ich habe v von 321X30 auf 347X30 umgebaut,
nur mit einem anderen Sattelhalter, neue Scheiben und Beläge.

Lesezeichen: