Sie sind nicht angemeldet.

Porsche

Foren AS

  • »Porsche« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 57

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Linz

Level: 28

Erfahrungspunkte: 158 161

Nächstes Level: 195 661

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 22. November 2009, 09:37

Unterschied Luftfahrwerke zu konventionellem Fahrwerk

Nachdem ich vom Q7 auf einen A6 umsteigen möchte hat sich die Frage aufgetan, ob vom Fahrverhalten (Einlenken, rausbeschleunigen aus Kurven) eurer Meinung ein Unterschied zwischen Luftfahrwerk und Standard- (S-line) fahrwerk besteht.
Was ich nicht mag ist das lästige Untersteuern beim Kurvenfahren bzw. Herausbeschleunigen.

Gibt es zwischen dem Allroad-FW und dem A6 Luft-FW Unterschiede in der Fahrdynamik?
Servus,

Martin


Audi-Style

Foren König

  • »Audi-Style« ist männlich

Beiträge: 2 644

Fahrzeug: RS4 B5

EZ: 06/2001

MKB/GKB: AZR

Wohnort: WOB

Level: 49

Erfahrungspunkte: 9 994 759

Nächstes Level: 10 000 000

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 22. November 2009, 10:10

sind im grunde beides die selben fahrwerke nur das der allroad höher ist. den unterschied zwischen luftfahrwerk und s-line fahrwerk merkst du hauptsächlich bei hohen geschwindigkeiten bei bodenwellen. du wirst auf jedenfall einen unterschied merken
Jetzt mit RS4 unterm Hintern


Porsche

Foren AS

  • »Porsche« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 57

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Linz

Level: 28

Erfahrungspunkte: 158 161

Nächstes Level: 195 661

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 22. November 2009, 11:08

Zitat von »"Audi-Style"«

sind im grunde beides die selben fahrwerke nur das der allroad höher ist. den unterschied zwischen luftfahrwerk und s-line fahrwerk merkst du hauptsächlich bei hohen geschwindigkeiten bei bodenwellen. du wirst auf jedenfall einen unterschied merken


D.h. das Fahrverhalten bzgl. Einlenken in Kurven und HErausbeschleunigen ist ident?

Wie ist der Unterschied bei hohen Geschwindigkeiten, eher pro Luftfahrwerk oder andersrum?
Servus,

Martin


Audi-Style

Foren König

  • »Audi-Style« ist männlich

Beiträge: 2 644

Fahrzeug: RS4 B5

EZ: 06/2001

MKB/GKB: AZR

Wohnort: WOB

Level: 49

Erfahrungspunkte: 9 994 759

Nächstes Level: 10 000 000

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 22. November 2009, 12:56

nein gleich nicht da der allroad ja auch vorne Niveau hat, der normale a6 nur hinten. an der HA ist es halt das gleiche.
bei hohen geschwindigkeiten und in kurven ist ein normales fahrwerk immer straffer und dadurch ein bisschen besser da sich eine feder schneller wieder ausdehnt als luft
Jetzt mit RS4 unterm Hintern


Porsche

Foren AS

  • »Porsche« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 57

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Linz

Level: 28

Erfahrungspunkte: 158 161

Nächstes Level: 195 661

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 22. November 2009, 13:43

Danke für die Zusammenfassung!
Servus,

Martin

6

Sonntag, 10. Januar 2010, 18:51

das kann ich nur bestätigen.
luft ist wesentlich weicher als ein standard, und besonders weicher als ein s-line Fahrwerk. gerade bei höheren geschwindigkeiten wird "mulmig"


josch

Audi AS

Beiträge: 393

Fahrzeug: A6 Allroad 4f

EZ: 12/2006

MKB/GKB: ASB/-

Level: 37

Erfahrungspunkte: 1 082 372

Nächstes Level: 1 209 937

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 10. Januar 2010, 20:37

Als Allroadfahrer steht er bei mir bei schneller Fahrt auf "automatic"
senkt sich selbst AB, ca.15mm. (Kennlinie wird härter)
Wenns zügig gehen muss bin ich sowieso in "dynamik".
Auf der AB (lange Tour) oder mit Hänger bin ich auf "Comfort",
schön angenehm. :top:

Pow3rus3r

Audi AS

Beiträge: 355

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nähe Trier

Level: 37

Erfahrungspunkte: 1 091 388

Nächstes Level: 1 209 937

  • Nachricht senden

8

Montag, 11. Januar 2010, 23:00

Bei mir stehts auch meist auf automatic und ich bin sehr zufrieden mit dem Fahrwerk - möchts nicht mehr missen. Bei höheren Geschwindigkeiten senkt es sich automatisch AB und ich habe auch kein Problem damit, mit hohen Geschwindigkeiten eine Autobahnkurve zu nehmen. Mir ist der Unterschied Stahl-Luftfahrwerk direkt aufgefallen, da beim Luftfahrwerk die vielen kleinen "Vibrationen", die man beim Stahlfahrwerk unweigerlich hat, quasi nicht mehr auf die Karosse übertragen werden. Nur fliegen ist schöner *g*
Gruß
Thomas
_________________
Mein Dicker:
A6 4F Avant 3.0 TDI Quattro Tiptronic MJ 2006

BIT-UR 80

Haudegen

  • »BIT-UR 80« ist männlich

Beiträge: 909

Fahrzeug: Allroad

EZ: 05/2002

Wohnort: Berlin / Stade

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 175 727

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 12. Januar 2010, 06:04

Tach Leute!

Ich glaube ihr redet von verschiedenen Dingen!
Audi- Style redet doch von einem Airride, welches man nachträglich verbauen kann! Die Frage zielt aber auf das original Audi Luftfahrwerk hinaus!
Das Airride ist in der Härte nicht einstellbar, oder Marcel???
MfG Maik

5/2002er Allroad 2,5TDi mit 10x20 ET44 + 255/30
11/2001er Limosine 2,7T-K16 Quattro mit 666PS/820NM


Audi-Style

Foren König

  • »Audi-Style« ist männlich

Beiträge: 2 644

Fahrzeug: RS4 B5

EZ: 06/2001

MKB/GKB: AZR

Wohnort: WOB

Level: 49

Erfahrungspunkte: 9 994 759

Nächstes Level: 10 000 000

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 12. Januar 2010, 11:35

doch doch, Airride lässt sich auch ein bisschen einstellen. meine VA dämpfer sind von koni und härteverstellbar.

das original fahrwerk von audi funktioniert im grunde auch wie ein Airride, ist ja das selbe system und ich hab bei mir hinten auch original niveauregulierung eingebaut, nur eben modifiziert damit er weiter runter kann.
das sich ein nachträglich eingebautes Airride selber steuert wie das fahrwerk von audi bedarf nur einem modul das die funktion steuert.

@porsche,

die normalen stino luftfahwerke wie sie in 3er golf und co verbaut werden sind sehr weich, das liegt aber daran das die autos selber so wenig wiegen und dadurch mit niedrigem druck fahren können. bei mir ist das schon anders. ich habe einen ziemlich hohen druck durch das gewicht vom dicken und dazu härteverstellbare dämpfer. ich hatte als ich meinen gekauft hatte das s-line fahrwerk drin, danach ein kW gewinde und dann das Airride. unterschied zwischen s-line und Airride = 0
Jetzt mit RS4 unterm Hintern


josch

Audi AS

Beiträge: 393

Fahrzeug: A6 Allroad 4f

EZ: 12/2006

MKB/GKB: ASB/-

Level: 37

Erfahrungspunkte: 1 082 372

Nächstes Level: 1 209 937

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 13. Januar 2010, 17:53

Beim Allroad sind Sachs Dämpfer verbaut,
durch das absenken verändert sich die Kennlinie vom Dämpfer automatisch.
Wenn er in automatik absenk wird er härter.

Beiträge: 8

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 20

Erfahrungspunkte: 25 069

Nächstes Level: 29 658

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 4. Februar 2010, 08:28

Beim AAS des A6 4f hingegen sind Monroe-Dämpfer verbaut.

Da ich den Allroad leider noch nicht gefahren bin kann ich leider keinen Vergleich ziehen. Wenn Du allerdings viel (und schnell) im Gelände unterwegs bist und den "Lift-Modus" oft und über längere Strecken brauchst sei Dir vor der AAS abgeraten, die geht bei ca. 60km/h automatisch wieder runter !
A6 2,6 Avant quattro autom. (Bj.96)@Autogas (Landi Renzo) >200'TKM (verkauft)
A6 (4f) 4.2 Avant quattro Bj. 6/05, 19"; AAS LPG (Prins) mit 80 Liter netto
sowie: Audi TTR 1,8 180PS LPG (Vialle) und Audi Cabrio 2,3 orig. Zustand

Lesezeichen: