Sie sind nicht angemeldet.

seisel

Silver User

  • »seisel« ist männlich
  • »seisel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 158

Fahrzeug: A6 4F 2.0 TDI Multitronic

EZ: 11.2010

MKB/GKB: CAHA/LDV

Wohnort: Biskirchen

Level: 32

Erfahrungspunkte: 442 753

Nächstes Level: 453 790

  • Nachricht senden

1

Samstag, 27. April 2013, 16:01

Radlager hinten tauschen (Frontantrieb)

Hallo zusammen,

so langsam müsste ich hinten rechts mein Radlager wechseln.
Neues Lager hab ich schon. Mir wurde gesagt, dass es kein Problem ist hinten das Lager zu tauschen.
Da ich noch nie ein Radlager getauscht habe wäre eine Anleitung ganz gut.

Kann mir einer eine Anleitung zukommen lassen?

Danke vorab.

Gruß
Sascha


audi quattro 1998

Foren Legende

  • »audi quattro 1998« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 874

Fahrzeug: A6 4B 2.8 Quattro 03/1998

EZ: 03/1998

MKB/GKB: ACK

Wohnort: Brienzersee

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 101 533

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 11 / 4

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 5. Mai 2013, 03:12

Habe folgnedes gefunden für Dich: (einfache Anleitung)

Bremssattel lösen und hochhängen anschliessend Bremsscheibe runter. Dann Staubschutzkappe ab, Zentralmutter lösen (Splint und Schraubensicherungshaube sollten neu beim Lager dabei sein (ist bei FAG jedenfalls so) Radnabe abnehmen. Von Fett befreien, alte Lager ausschlagen (nicht verkanten!) und anschliessend neue Lager rein. Der Einbau geht einfacher, wenn Du die Lager ca. 30 min. ins Gefrierfach legst und die Nabe mit Heissluft behandelst. Beim schnellen, aber gleichmaessigen Einschlagen (bis zum Anschlag) darauf achten da Verkantungsgefahr besteht ! Bei Verwendung des alten Lagerrings ist das Umfangverkleinern wichtig.

Wird nicht gerne gesehen aber hier ein Link von anderen Audifreunden Radlagertausch hinten C4 Fronti mit Heimwerkzeug?

Denn der Tausch ist nicht ganz ohne !!!

F1Sebi

A6-Prinz

  • »F1Sebi« ist männlich
  • »F1Sebi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 743

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Sonthofen

Level: 55

Erfahrungspunkte: 23 397 631

Nächstes Level: 26 073 450

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 7. Mai 2013, 20:46

Oder vorbeikommen ;)


Schubbie

Audi AS

  • »Schubbie« ist männlich

Beiträge: 287

Fahrzeug: A6 4f 3.0TDi

EZ: 2006

MKB/GKB: ASB/-

Wohnort: Fintel

Level: 32

Erfahrungspunkte: 405 669

Nächstes Level: 453 790

Danksagungen: 0 / 2

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 19. Mai 2013, 21:28

Ich finde es eigentlich recht simpel, ausgegangen davon, dass es gleich wie beim A4 B5 ist, wonach sich die Beschreibung aber anhörte. Ausschlagen mit dem Schraubendreher geht (unbedingt Fett entfernen, um die 3 Ausparungen rückseitig der Lager gut sehen zu können), aber einschlagen? Einmal daneben und das Lager kann beschädigt werden, nimm hierfür lieber eine große Nuss o.ä. Ich habe dafür einen Ausdrücker für Querlengerbuchsen, mit dem ich die Lager auch wieder einziehen kann. Gut geht es auch, wenn du eine passende Nuss o.ä. hast und das Lager mit Hilfe eine Schraubstocks reindrückst, Fett nicht vergessen.
Muss der ABS-Ring wegen einer neuen Bremsscheibe gewechselt werden, dann mach den und möglichst nur den mit einem Brenner oder Heizluftfön heiß, um diesen leicht ab zu bekommen, etwas hebel muss man meist dann doch noch, aber man verbiegt ihn nicht. Zum montieren wenn vorhanden auf einer alten Herdplatte erhitzen, auf einem Ceranfeld würde ich es nicht machen oder wieder mit dem Brenner, der ABS-Ring sollte dann ohne Probleme mit ganz leichtem Druck zu montieren sein. Ziehe dazu dicke Handschuhe an, wenn du erst was zum Drücken suchen musst, ist der Ring kalt und du fängst von vorne an.
Um das Radlager einzustellen, muss die Unterlegscheibe unter der Kronenmutter ohne Hebelwirkung mit einem Schraubendreher gerade zu verschieben sein (hierbau darauf achten, dass die Scheibe eine Nase hat, die in die Radnabe fasst, nicht dass man dort gegen drückt und sich wundert, dass sich nichts bewegt), SIcherrungssplint nicht vergessen. Rad durchdrehen, ob etwas schleift. Wenn etwas nur gerade so rasselt, wenn man das Rad durchdreht, ist eventuell der ABS-Ring nicht gerade drauf gesetzt oder der ABS-Sensor zu nahe an dem Ring, diesen kann man dann ein kleines Stückchen rausziehen, es hat ja alles Fertigungstolleranzen.
Rad drauf, Spiel prüfen (ganz eben darf Spiel sein, dass Lager soll ja nicht unter unnötigen Druck laufen).
Nimm keine billigen Radlager sondern versuche welche von Febi über das Internet zu bestellen (ebay, Teilehaber.de, Autoteile Teufel ...), da hast du mehr Freude dran und bezahlst nicht über 60,-€ für ein Radlager, nur damit auf dem Karton 4 Ringe aufgedruckt sind.
Gruß
Andreas
Audi - Das Beste! Denn "nichts" ist doof.