Sie sind nicht angemeldet.

robbat

Foren AS

  • »robbat« ist männlich
  • »robbat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 66

Fahrzeug: A4 4G 3.0 TDI 204 PS quattro DSG 12/2011

EZ: 12/2011 MJ 2012

MKB/GKB: CLAA/0B5

Wohnort: Berlin - Köpenick

Level: 28

Erfahrungspunkte: 174 811

Nächstes Level: 195 661

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 24. März 2010, 15:28

VW hat falsche Teile bestellt. Was nun?

hi. Als als erstes ich habe mich gerade erst angemaldet.

So das musste raus! ;) Jetzt zu meinem eigentlichen Problem:

Ich hatte mit meinem A6 einen kleinen Unfall und habe mein auto in eine VW Werkstatt gebracht und gesagt: "Bestellt die Teile die KAPUTT sind"
Das waren einige Teile der Luftführung.
Dann habe ich das Auto in eine freie Werkstatt gegeben und denen dann den Auftrag gegeben das Auto wieder schick zu machen. Als ich es gestern abholte, hat mir der Meister gesagt:" Die vier Teile sind überhauptnicht kaputt... und das eine hier passt Gar nicht zum Auto." Also heute zu dem VW Händler (den ich auch persönlich kenne) und wollte die Teile zurückgeben (Sie haben immerhin einen Wert von ca. 100€) Der war jedoch der Ansicht, die Teile nicht zurücknehmen zu müssen, weil er sie extra für mich bestellt hat. Als ich dann zu Hause war rief ich gleich MAL bei Audi an und hatte gefragt, ob die Teile nicht zum Verteilzentrum zurückgegeben werden könnten. Sie hatte wirklich versucht etwas rauszufinden. Das hat aber nicht geklappt. Und mich dann an die VW hotline verwiesen. Und die Antwort die ich da bekommen habe, das war wirklich der Knüller: Nein die Teile müssen nicht zurüchgenommen werden, weil die Händler selbststandig sind. Und die können auch nicht ans Lager gehen, weil das ja ein Audiersatzteillage sein müsste. Meiner meinung nach sind die Lager für Audi, VW, Seat, Skoda usw...

Hat einer von euch nen Tipp wie ich die Teile wieder an Audi/VW zurückgeben kann?

MfG robbat


2

Mittwoch, 24. März 2010, 16:06

BKlar kannste die zurückgeben, gerade wenns falsche Teile sind!


Man man man, was sich die Freundlichen heute einbilden......

webersens

Haudegen

Beiträge: 863

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Stade/Niedersachsen

Level: 42

Erfahrungspunkte: 2 933 287

Nächstes Level: 3 025 107

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 24. März 2010, 18:59

Manuel, Das stimmt so nicht.
Rein rechtlich ist der Händler im Recht.
Sonderbestellungen und auch ganz normale Einkäufe im Einzelhandel müssen grundsätzlich nicht zurückgenommen werden sondern sind immer eine freiwillige Leistung des Verkäufers.
Diesbezüglich bilden sich nämlich meist die Käufer etwas ein...

Lediglich bei Kauf gemäß Fernabsatzgesetz gibt es eine Rücknahmeverpflichtung des Verkäufers-also im Versand- oder Internethandel.
Bei dem Teil was nicht zum Auto paßt,sieht das vielleicht etwas anders aus.
Gruß Christian

Fahrzeug: Audi S6 Avant ´02 mit Prins VSI Gasanlage.

Ein Audi geht niemals kaputt-...er geht dahin!!!


4

Mittwoch, 24. März 2010, 19:08

Wenn er was falsches bestellt muß er es zurück nehemen!!!

A6-Thommy

Haudegen

  • »A6-Thommy« ist männlich
  • »A6-Thommy« wurde gesperrt

Beiträge: 962

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Berlin Lichtenberg

Level: 44

Erfahrungspunkte: 4 166 027

Nächstes Level: 4 297 834

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 24. März 2010, 20:03

Zitat von »"Manuel"«

Wenn er was falsches bestellt muß er es zurück nehemen!!!


Stimmt,aber es war ja nur ein Teil falsch,die Anderen ja nicht!Und wie schon gesagt,bestellte Ware muß man nicht zurück nehmen,wenn sie passen,ist reine Kulanzsache.Die meisten Händler machen es oft nur zur Kundenbindungen.
Die schönsten Kombis heißen Avant und kommen aus Neckarsulm
Man sollte nicht mit Steinen werfen,wenn man im Glashaus sitzt .


A6 Avant 4F 3.0 TDI Quattro S-Line
A6 4B 2,5 TDI Avant
Audi Coupe GT 2.2 Typ 85 Baujahr 86
VW Golf III 1.8 75 PS Baujahr 1992

Hoizer

Silver User

Beiträge: 219

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 34

Erfahrungspunkte: 670 739

Nächstes Level: 677 567

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 24. März 2010, 20:16

Wenn er aber KLAR sagt dass nur die kaputten Teile bestellt werden sollen sind das doch in dem Fall auch "falsche Teile". Übertrieben gesagt, er bestellt Teile für den Motor und bekommt einen Satz Sommerreifen, die passen zwar an das Auto, wurden aber nicht geordert. Wer ist dann im Recht?
MAL davon abgesehen würde ich dem Verkäufer nahelegen die Teile zurückzunehmen wen er mir jemals wieder was verkaufen möchte.


robbat

Foren AS

  • »robbat« ist männlich
  • »robbat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 66

Fahrzeug: A4 4G 3.0 TDI 204 PS quattro DSG 12/2011

EZ: 12/2011 MJ 2012

MKB/GKB: CLAA/0B5

Wohnort: Berlin - Köpenick

Level: 28

Erfahrungspunkte: 174 811

Nächstes Level: 195 661

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 24. März 2010, 20:52

Hi! Erstmal vielen Dank für die vielen Antworten.
Danke Hoizer! der Ansicht bin ich auch!
Habt Ihr vielleicht noch eine Idee wie ich die Teile am besten wieder los werde ohne soviel Miese zu machen? Hat vllt. jmd von euch interesse? Ich kann ja MAL die Teilenummern auflisten:

Teilenummer | Bezeichnung | Neupreis
-----------------------------------------------------------------
4A0 903 075 | Ansaugluftführung | 12,30€
4A0 807 284 A | Führung Stoßstange | 2,95€
4A0 121 293 D | Luftführung oben | 21,42€
4A0 129 617 F | Ansaugstutzen | 53,84€
=====================================
Summe: 90,21€
=====================================

Wer interesse hat, kann sich gerne bei mir melden. Würde die Teile natürlich günstiger abgeben.

Ich finde es einfach zimlich schwach von ner VW Vertragswerkstatt, dass die nicht herausfinden, welches Teil kaputt ist und welches nicht. Und dann stehen sie nichtmal zu Ihren Fehlern!
Aber wie gesagt, wenn jemand ne gute Idee hat, wie ich die Teile loswerde, dann immer her damit!

MfG robbat

Lesezeichen: