Sie sind nicht angemeldet.

mezzomix1983

A6-Freunde

1

Mittwoch, 29. Juli 2009, 06:58

Genau 2 Monate - Audifahrer > meine Erfahrungen

Hallo Gemeinde,

seit nun 2 Monate darf ich mich glücklicher Weise Audifahrer nennen und bin eigentlich mit meinem Fahrzeug sehr zufrieden - bis letzte Woche.

Immer wenn ich bisher unterwegs war die Nutzung der Klima nicht notwendig, vor 1,5 Wochen war es dann aber doch MAL schweine heiß im schwarzen Auto, leider kam nur laue Luft - erste Diagnose durch die Werkstatt (wo er seit Montag ist) > Klimakompressor defekt, muss ausgetauscht werden.

Nach dem starten läuft der Motor 30 Sekunden mit erhöhter Drehzahl, sagte man mir bei Audi sei wohl normal, damit die Kat`s schnelelr warm werden - nun ja, das von mir empfundene und seit gestern ebenfalls durch die Werkstatt bestätigte Motorruckeln allerdings nicht > Ursache unbekannt.

War der Start bei Euch auch so holprig und wird es wieder besser?

greetings aus Potsdam, ein trauriger mezzomix

P.s.: Samstag geht es in den Urlaub, hoffe der "digge" darf mit


alien

Foren AS

Beiträge: 73

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: 63911 Klingenberg

Level: 29

Erfahrungspunkte: 198 302

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 29. Juli 2009, 08:02

tja autos gehen nunmal kaputt. bei mir het mein erster audi auch genau 2 monate gehalten und wurde dann unsanft zum abmelden gezwungen.

es

Mogue

Audi AS

Beiträge: 422

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Bad Honnef

Level: 39

Erfahrungspunkte: 1 465 090

Nächstes Level: 1 757 916

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 29. Juli 2009, 08:12

Bei mir war das erste Jahr leider auch recht ruckelig und einiges kaputt, aber dann ging es irgendwann. Der pfade Beigeschmack bleibt jedoch leider ...
....::[ Audi-Team Bonn e.V. ]::....
Never argue with an idíot, they drag you down to their level and beat you with experience!


Micheart

A6-Freund

  • »Micheart« ist männlich

Beiträge: 4 310

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 53

Erfahrungspunkte: 19 024 666

Nächstes Level: 19 059 430

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 29. Juli 2009, 08:13

Ich habe zwar "nur" den 2,4L 4F aber der schnurrt vom ersten Tag an! Toi, toi, toi
Es war noch kein Audi in meinem Besitz der seltener in der Werkstatt war.
Hoffe es bleibt so :-)

Lass Dir von Deinem freundlichen doch MAL die Historie vom Audili zeigen!!

A4Avanti

A6-Freund

  • »A4Avanti« ist männlich
  • »A4Avanti« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 4 775

Fahrzeug: S6 Plus

EZ: 03/1996

MKB/GKB: AHK/DGU/CKF

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Bad Schwalbach

Level: 53

Erfahrungspunkte: 18 361 049

Nächstes Level: 19 059 430

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 29. Juli 2009, 08:16

Naja, mein B5 als mein erster Audi war auch nach drei Monaten MAL in der Werkstatt (Stellmotor Klimaanlage defekt). Der C6 jetzt war auch einmal nach einer Woche in der Werkstatt (CD-Wechsler defekt). Wurde aber alles anstandslos auf Gebrauchtwagengarantie erledigt. Insofern alles in Butter. Waren ja aber auch keine großartigen Defekte...

Servus
Frank
S6 Plus Limousine
... da warens nur noch 16...

TT Roadster 8N

80 Avant 8C

Leixe

König

  • »Leixe« ist männlich

Beiträge: 1 269

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Hildesheim

Level: 44

Erfahrungspunkte: 4 101 176

Nächstes Level: 4 297 834

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 29. Juli 2009, 09:27

naja wie oben schon geschrieben,ein Auto geht nun MAL kaputt,ob es neu oder gebraucht ist spielt da keine Rolle...
Golf IV Variant 1,9 TDI
Golf VI Variant 1,4 TSI


mezzomix1983

A6-Freunde

7

Mittwoch, 29. Juli 2009, 12:24

Das ist natürlich grundsätzlich richtig, aber im Rahmen des 110 Punkte-Check in der Gebrauchtwagengarantie erwarte ich von einer Premiummarke das alles geprüft wurde. Auch das Motrruckeln kam sicherlich nicht spontan, sondern ist bestimmt schon jemanden aufgefallen. Bin seit dem mit dem Wagen 1500km gefahren. Das wollte ich damit nur zum Ausdruck bringen...

Und dann gibt es nicht MAL nen Ersatzwagen, sondern Bus und Bahn :cry:

Beim Superb wurde der Wagen von Arbeit abgeholt oder wenn ich ihn vorbeigebracht habe, ein Werkstattwagen zur Verfügung gestellt.

Leixe

König

  • »Leixe« ist männlich

Beiträge: 1 269

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Hildesheim

Level: 44

Erfahrungspunkte: 4 101 176

Nächstes Level: 4 297 834

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 29. Juli 2009, 12:52

hast du denn keine Probefahrt mit dem Wagen gemacht,da hättest du es ja mit dem Motorruckeln merken müssen...
wo ich dir aber Recht geben muß,das der Kundenservice bei Audi nicht der beste ist..
Golf IV Variant 1,9 TDI
Golf VI Variant 1,4 TSI

A4Avanti

A6-Freund

  • »A4Avanti« ist männlich
  • »A4Avanti« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 4 775

Fahrzeug: S6 Plus

EZ: 03/1996

MKB/GKB: AHK/DGU/CKF

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Bad Schwalbach

Level: 53

Erfahrungspunkte: 18 361 049

Nächstes Level: 19 059 430

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 29. Juli 2009, 12:56

Zitat von »"mezzomix1983"«

Und dann gibt es nicht MAL nen Ersatzwagen, sondern Bus und Bahn :cry:

Beim Superb wurde der Wagen von Arbeit abgeholt oder wenn ich ihn vorbeigebracht habe, ein Werkstattwagen zur Verfügung gestellt.


Das funktioniert bei Audi aber auch: Voraussetzung: der reparaturbedürftige Wagen ist in dem AH gekauft, wo auch die Reparatur ausgeführt wird.

Servus
Frank
S6 Plus Limousine
... da warens nur noch 16...

TT Roadster 8N

80 Avant 8C


mezzomix1983

A6-Freunde

10

Mittwoch, 29. Juli 2009, 22:40

Na ja, gekauft im Audizentrum Leipzig, Reperatur im Audizentrum Potsdam..

KLAR habe ich ne Probefahrt gemacht, aber wenn der Händler den Wagen vorfährt und man einsteigt, bemekrt man die ersten 45 Sekunden leider nicht...Info per heute Nachmittag war übrigens, das es sich wahrscheinlich um einen Zylinderkopf (nach 43Tkm?) handelt, der das ruckeln auslöst...

Es gibt so viele Dinge, bei denen man denkt man ist super vorbereitet, aber dann passiert x und es stand eunfach nicht auf der Rechnung...wobei ich zugeben muss, beim Superb hat es ähnlich angefangen und dann lief er wie ein wiesel...

mezzomix1983

A6-Freunde

11

Freitag, 31. Juli 2009, 05:23

So, der Z-kopf wurde übrigens gestern Abend bestätigt

Birdstrike

Eroberer

  • »Birdstrike« ist männlich

Beiträge: 34

Fahrzeug: A6 4f, 3.0TDI, 06/2005

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Nähe Wolfenbüttel

Level: 25

Erfahrungspunkte: 93 404

Nächstes Level: 100 000

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 26. August 2009, 17:28

Stell den Leuten das Auto auf den Hof, nachdem Du vorher schriftlich die Mängel mitgeteilt hast und die Behebung verlangt hast. Wichtig ist der Nachweis und das Datum der Bekanntgabe der Mängel durch Dich an den Händler, wegen der Verjährung. Du hast ein Jahr Händler - Gewährleistung auf das Fahrzeug. Bei Mängel, die im ersten halben Jahr nach der Zulassung auf Dich festgestellt werden, ist der Händler in der Beweispflicht, dass die Mängel nicht schon bei der Übergabe des Fahrzeugs vorhanden war. (allgemeine Rechtsprechung) Das kann er nicht und hat deshalb eine Versicherung abgeschlossen, die ihm die Reparaturkosten ersetzt.
Ich hatte auch Ärger mit einem gebrauchten A4, bei dem die Multitronic und die Motoraufhängung ersetzt werden mußten. Die Mängel wurden kurz nach dem Kauf durch mich festgestellt, die Reparatur wurde durchgeführt, ohne auch nur einen Cent von mir zu zahlen.

Gruß


2Ghost

Silver User

Beiträge: 146

Fahrzeug: 2 x 4.2 FSI Quattro

EZ: 2006 /2008

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Kassel

Level: 32

Erfahrungspunkte: 393 015

Nächstes Level: 453 790

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 26. August 2009, 20:45

Zitat von »"Birdstrike"«

Bei Mängel, die im ersten halben Jahr nach der Zulassung auf Dich festgestellt werden, ist der Händler in der Beweispflicht, dass die Mängel nicht schon bei der Übergabe des Fahrzeugs vorhanden war. (allgemeine Rechtsprechung)


Sorry "allgemeine Rechtsprechung" ist das nicht. In diesem Fall redest Du von der sog. "Beweislastumkehr", die nach 6 Monaten eintritt und sich aus dem BGB ergibt:

Wikipedia:

Die Beweislastumkehr ist eine Ausnahme von dem Grundsatz, dass grundsätzlich jede Partei die Beweislast für die tatsächlichen Voraussetzungen der ihr günstigen Rechtsnorm trägt.

Eine Umkehr dieses Grundsatzes zur Beweislast ergibt sich zum Teil ausdrücklich aus dem Gesetz (§ 476 BGB).

So besagt § 476 BGB, dass bei Schäden, die sich innerhalb von sechs Monaten nach Gefahrübergang an einer Sache zeigen, vermutet wird, dass die Sache bereits vor Gefahrübergang mangelhaft war, sofern es sich um einen Verbrauchsgüterkauf handelt. Dies bedeutet, dass bei einer Reklamation innerhalb von sechs Monaten AB Kauf der Verkäufer beweisen muss, dass die Sache beim Kauf frei von Mängeln war. Gäbe es diese Norm nicht, müsste der Käufer beweisen, dass der Mangel schon bei Gefahrübergang vorlag, da er sich auf diese Tatsache als Anspruchsvoraussetzung beruft. Zu beachten ist jedoch, dass die Beweislast bezüglich des Mangels weiterhin der Käufer trägt. Er muss beweisen, dass die Sache mangelhaft ist. Die Vermutung in § 476 ist nur eine Vermutung in zeitlicher Hinsicht.

Außerdem wird er eine Garantie für das Fahrzeug haben, die (solche) schwerwiegende Defekte abdeckt.

Holger

Birdstrike

Eroberer

  • »Birdstrike« ist männlich

Beiträge: 34

Fahrzeug: A6 4f, 3.0TDI, 06/2005

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Nähe Wolfenbüttel

Level: 25

Erfahrungspunkte: 93 404

Nächstes Level: 100 000

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 27. August 2009, 08:26

Genau das habe ich geschrieben.
Wenn schon Wikipedia zu Hilfe gezogen wird, dann auch bitte richtig interpretieren.
Und jetz sollte wir das Thema abschließen und mezzomix alles weitere überlassen.
Gruß

Gruß

2Ghost

Silver User

Beiträge: 146

Fahrzeug: 2 x 4.2 FSI Quattro

EZ: 2006 /2008

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Kassel

Level: 32

Erfahrungspunkte: 393 015

Nächstes Level: 453 790

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 27. August 2009, 10:19

Zitat

Genau das habe ich geschrieben.
Wenn schon Wikipedia zu Hilfe gezogen wird, dann auch bitte richtig interpretieren.
Und jetz sollte wir das Thema abschließen und mezzomix alles weitere überlassen.
Gruß

Gruß


Nein sorry, hast Du nicht, sondern es als “allgemeine Rechtsprechung“ bezeichnet:

Zitat

Bei Mängel, die im ersten halben Jahr nach der Zulassung auf Dich festgestellt werden, ist der Händler in der Beweispflicht, dass die Mängel nicht schon bei der Übergabe des Fahrzeugs vorhanden war. (allgemeine Rechtsprechung)


Und das ist die Beweislastumkehr eben nicht, sondern gesetzlich geregelt. Ich gehe auch MAL davon aus, dass Du “ständige“ Rechtsprechung meinst.

Ich habe auch nicht Wikipedia "zu Hilfe gezogen", sondern mir lediglich den Zeitaufwand gespart, alles was dort bereits gut festgehalten wurde, noch MAL niederzuschreiben.

Außerdem hat nicht der Händler für sich eine Versicherung abgeschlossen die ihm die Kosten ersetzt,

Zitat

Das kann er nicht und hat deshalb eine Versicherung abgeschlossen, die ihm die Reparaturkosten ersetzt.


sondern für den Kunden eine Versicherung erworben (die auch auf den Namen des Kunden läuft). Dadurch kann er sich aber nicht von der gesetzlichen Gewährleistung exkulpieren.

Und wenn man ganz genau ist, dann läuft die Gewährleistung nicht AB Zulassung des Autos auf den Kunden wie von Dir beschrieben, sondern AB Abschluss des Kaufvertrages und Übergang der Sache.

Da dieser Zeitpunkt z.B. bei mir einige Monate auseinander liegt, greift auch die Versicherung später. Hier laufen die Fristen Gewährleistung und Versicherung nicht zeitgleich.

Dies, wie mein früherer Beitrag, nur als freundlicher Hinweis. :wink:

Holger

P.S. Abschließen sollte das Thema wenn dann der Themenersteller.


prozac

Haudegen

Beiträge: 921

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI

EZ: 12/2008

MKB/GKB: CDYA

Wohnort: Fulda

Level: 42

Erfahrungspunkte: 2 716 877

Nächstes Level: 3 025 107

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 27. August 2009, 10:20

Zitat von »"Birdstrike"«

Bei Mängel, die im ersten halben Jahr nach der Zulassung auf Dich festgestellt werden, ist der Händler in der Beweispflicht, dass die Mängel nicht schon bei der Übergabe des Fahrzeugs vorhanden war.


Wichtig ist für die Frist nicht das Datum der Zulassung, sondern das Datum der Übergabe, wie im Weiteren ja auch richtig ausgeführt wurde.

2Ghost

Silver User

Beiträge: 146

Fahrzeug: 2 x 4.2 FSI Quattro

EZ: 2006 /2008

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Kassel

Level: 32

Erfahrungspunkte: 393 015

Nächstes Level: 453 790

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 27. August 2009, 10:38

Zitat von »"prozac"«

Zitat von »"Birdstrike"«

Bei Mängel, die im ersten halben Jahr nach der Zulassung auf Dich festgestellt werden, ist der Händler in der Beweispflicht, dass die Mängel nicht schon bei der Übergabe des Fahrzeugs vorhanden war.


Wichtig ist für die Frist nicht das Datum der Zulassung, sondern das Datum der Übergabe, wie im Weiteren ja auch richtig ausgeführt wurde.


Ich wollte auch nicht unhöflich oder kleinlich sein, aber man muss sich schon im klaren darüber sein:

1. welche Ansprüche man hat
2. wie diese Ansprüche geltend gemacht werden müssen und gegen wen
3. wie lange diese Ansprüche geltend gemacht werden können

:wink:

Holger

prozac

Haudegen

Beiträge: 921

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI

EZ: 12/2008

MKB/GKB: CDYA

Wohnort: Fulda

Level: 42

Erfahrungspunkte: 2 716 877

Nächstes Level: 3 025 107

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 27. August 2009, 10:48

Ist ja richtig, genau das sind die Punkte, die man beachten sollte.

Ich wollte es nur nicht unkommentiert stehen lassen, schließlich sind wir hier in einem Forum, in dem immer auf die Suchfunktion verwiesen wird und da besteht schon die Gefahr, dass das ein Dritter liest und.


mezzomix1983

A6-Freunde

19

Freitag, 28. August 2009, 00:05

Wie dem auch sei :o) Danke für Eure Beiträge, insgesamt ist das Fahrzeug nun schon 15 Werktage in der Werkstatt, aber man kümmert sich um die Probleme und finanziell gesehen im Sinne des Kunden, d.h. die Gebrauchtwagenversicherung kommt für auf, Werkstattersatzwagen gab es beim zweiten Besuch ebenfalls, wenn alles gut läuft, kann ich ihn heute wieder abholen...

Aber grundsätzlich ist man natürlich hin und her gerissen, man hat den Wagen und den Motor schon ins Herz geschlossen und will ihn natürlich dadurch auch behalten... Im Laufe des Tages kann ich Euch mehr berichten

Leixe

König

  • »Leixe« ist männlich

Beiträge: 1 269

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Hildesheim

Level: 44

Erfahrungspunkte: 4 101 176

Nächstes Level: 4 297 834

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

20

Freitag, 28. August 2009, 09:13

na da mußt du uns unbedingt auf dem laufenden halten....
Golf IV Variant 1,9 TDI
Golf VI Variant 1,4 TSI

Lesezeichen: