Sie sind nicht angemeldet.

nordmann

Eroberer

  • »nordmann« ist männlich
  • »nordmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Fahrzeug: AUDI A6 4F Avant S-Line 2,4 - V6 - Benziner

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Schleswig - Holstein

Level: 21

Erfahrungspunkte: 34 855

Nächstes Level: 38 246

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 14. März 2017, 15:37

Ventildeckeldichtung und Kurbelwellen-Gehäuseentlüftung wechseln - Kosten beim 2,4 L V6 ?

Hallo zusammen,

mein Dicker verliert ordentlich Öl über die Ventildeckeldichtungen.

In diesem Zusammenhang wollte gleich vorsorglich die Kurbelwellen-Gehäuseentlüftung erneuern lassen.

Kann jemand abschätzen was ich für die Durchführung der Arbeiten in einer freien Werkstatt ungefähr berappen muss?

Einen Kostenvoranschlag habe ich bereits beantragt. Ich hätte nur mal eine Summe zum Vergleich.

Ich hoffe jemand kann mir weiterhelfen.

Gruß
nordmann


nordmann

Eroberer

  • »nordmann« ist männlich
  • »nordmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Fahrzeug: AUDI A6 4F Avant S-Line 2,4 - V6 - Benziner

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Schleswig - Holstein

Level: 21

Erfahrungspunkte: 34 855

Nächstes Level: 38 246

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 15. März 2017, 19:06

Kurze Zusatzinformation:

Kostenvoranschlag einer freien Werkstatt in meiner Umgebung: 600 € :sick: für die folgenden Arbeiten:

- Dichtung Zylinderkopfhaube links austauschen
(Ventildeckeldichtung)

- Dichtung Zylinderkopfhaube rechts austauschen
(Ventildeckeldichtung)

- Entlüftung für Zylinderblock austauschen
(Kurbelgehäuseentlüftung incl. Ölabscheider)

- Entlüftungsschläuche austauschen

Ich finde das ziemlich happig.
Der Stundensatz der KFZ-Werkstatt liegt bei 58,50 €

Ich werde mal checken was die Ersatzteile beim freundlichen Kosten und dann womöglich selbst meinen Werkzeugkoffer öffnen.

Dreiliterauto

Routinier

Beiträge: 619

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI

EZ: 03.2010

MKB/GKB: CDYC/JMJ

Level: 35

Erfahrungspunkte: 741 439

Nächstes Level: 824 290

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 15. März 2017, 19:33

Naja kommt drauf an was außenrum alles weg muss um die Hauben abzunehmen, aber so happig finde ich das nun auch nicht. Was erwartest du denn für einen Stundenlohn? 20€, damit nach Abzügen noch 5€ beim Monteur rauskommen?, dann wunder dich aber auch nicht wenn es einfach hingerotzt wird und die Hälte vom Dichtmittel danach im Zylinderkopf hängt.

Gruß


nordmann

Eroberer

  • »nordmann« ist männlich
  • »nordmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Fahrzeug: AUDI A6 4F Avant S-Line 2,4 - V6 - Benziner

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Schleswig - Holstein

Level: 21

Erfahrungspunkte: 34 855

Nächstes Level: 38 246

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 15. März 2017, 20:05

Den Stundensatz habe ich auch nicht kritisiert, sondern nur als Anhaltspunkt angegeben.

Dreiliterauto

Routinier

Beiträge: 619

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI

EZ: 03.2010

MKB/GKB: CDYC/JMJ

Level: 35

Erfahrungspunkte: 741 439

Nächstes Level: 824 290

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 15. März 2017, 21:19

Jo, wenn du es selbst machst kommst bestimmt unter 100€ an Material weg, ohne den Ölabscheider. Da du den auf Verdacht tauschen willst, macht es vermutlich keinen Sinn einen gebrauchten zu besorgen, was der neu kostet weiß ich leider nicht, aber da würde ich auch mal ca. einen 100er ansetzten. Wenn du es selbst machst würde ich zunächst nur die Ventildeckeldichtungen tauschen, da der Abscheider seperat getauscht werden kann und eigentlich nichts zu deinem Problem beitragen sollte.

Ich hab grad nachgeschaut muss eigentlich nichts weg, außer dem Ansaugstutzen.

Wenn es dir so teuer vorkommt, kannst ja noch zu ein paar andern oder mal zu Audi direkt gehen und schauen was die so für Arbeitszeit veranschlagen.

Gruß

nordmann

Eroberer

  • »nordmann« ist männlich
  • »nordmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Fahrzeug: AUDI A6 4F Avant S-Line 2,4 - V6 - Benziner

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Schleswig - Holstein

Level: 21

Erfahrungspunkte: 34 855

Nächstes Level: 38 246

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

6

Freitag, 17. März 2017, 18:11

Danke für eure Rückmeldungen.

Den Kostenvoranschlag von Audi habe ich heute erhalten.

Für den Austausch der Ventildeckeldichtungen , der Entlüftungsschläuche und der Kurbelgehäuseentlüftung (ohne Ölabscheider) verlangen sie stolze 1.146,30 €.

Daher habe ich beschlossen die Ventildeckeldichtungen (Stückpreis 20,90 €) in Eigenleistung zu wechseln.

Um sicher zu gehen das die Ursache nicht an einer defekten / verstopften KGE liegt, werde ich diese am Montag bei Audi testen lassen.

Testaufbau:
- Motor warmfahren
- Ölpeilstab bei laufendem Motor entfernen
- Unterdruckmanometer auf den offenen Stutzen vom Ölpeilstab aufsetzen
- Druck / Unterdruck im Kurbelgehäuse am Manometer ablesen
- Messergebnis auswerten (lt. Audi gibt es hier definierte Grenzwerte)

Ich hoffe das Ergebnis ist i.O. und mit dem Austausch der Ventildeckeldichtungen ist der Dicke wieder trocken.

Bezüglich der Dichtungen habe ich jedoch noch einige Fragen an Euch:

1. Auf dem Kostenvoranschlag von Audi sind neue Befestigungsschrauben (06B 103 831 J / 24 Stk = 100,80 €) aufgeführt
Diese haben einen separaten Dichtring. Würdet Ihr diese tatsächlich alle austauschen oder lieber erstmal die alten verwenden und bei auftretenden Leckagen die betreffenden Schrauben tauschen?
(Ein Foto der Befestigungsschraube findet Ihr im Anhang)
2. Benötige ich noch zusätzlich Dichtmasse zum Abdichten der Dichtung?
3. Anzugsdrehmoment der Zündkerzen?
4. Anzugsreihenfolge der Befestigungsschrauben/ Ventildeckeldichtung?
5. Anzugsdrehmoment der Befestigusschrauben / Ventildeckeldichtung?


Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen.
»nordmann« hat folgendes Bild angehängt:
  • 06B 103 831 J   .jpg


Dreiliterauto

Routinier

Beiträge: 619

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI

EZ: 03.2010

MKB/GKB: CDYC/JMJ

Level: 35

Erfahrungspunkte: 741 439

Nächstes Level: 824 290

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

7

Samstag, 18. März 2017, 08:45

Moin,

zu 1. Im Rep.Leitfaden steht "Bei Undichtigkeit oder Beschädigung ersetzten", Ich würde sie nach dem Ausbau mit einem sauberen Lappen und etwas Öl schön putzen und wenn der Gummi nicht rissig oder so ist, weiter verwenden.
zu 2. Nein, aber die Dichtflächen mit Lappen und Öl reinigen, bevor die neue Dichtung draufkommt die Dichtflächen entfetten und natürlich nichts an Schmutz in den Kopf fallen lassen!
zu 3. 30Nm
zu 4. siehe Anhang
zu 5. 9Nm

Falls du vermehrt selbst Hand anlegen möchtest empfielt es sich die Reperaturleitfäden zu besorgen, gibts unter erwin.audi.com für 30€ (alle Modelle bis zum heutigen Tag).

Gruß
»Dreiliterauto« hat folgendes Bild angehängt:
  • Anz_RF.jpg

nordmann

Eroberer

  • »nordmann« ist männlich
  • »nordmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Fahrzeug: AUDI A6 4F Avant S-Line 2,4 - V6 - Benziner

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Schleswig - Holstein

Level: 21

Erfahrungspunkte: 34 855

Nächstes Level: 38 246

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

8

Samstag, 18. März 2017, 16:03

Besten Dank :thumbsup:

Jetzt kann ich mir nächste Woche die Teile beschaffen und loslegen.

elscholli

Anfänger

Beiträge: 4

Fahrzeug: A6 3.2 FSI 12/2005

EZ: 12/2005

MKB/GKB: -/-

Level: 9

Erfahrungspunkte: 883

Nächstes Level: 1 000

  • Nachricht senden

9

Samstag, 18. März 2017, 17:39

Hi

Hast Du mal was zu den Punkten:
- Druck / Unterdruck im Kurbelgehäuse am Manometer ablesen
- Messergebnis auswerten (lt. Audi gibt es hier definierte Grenzwerte)

raus bekommen?
Ich suche schon lange nach solchen Werten für meinen 3.2 AUK.


Gruß Stefan


MR1580

Audi AS

  • »MR1580« ist männlich

Beiträge: 285

Fahrzeug: A6 4f Avant 2,4 v6 09/2005

EZ: 25.09.2005

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Berlin Lübars

Level: 29

Erfahrungspunkte: 229 051

Nächstes Level: 242 754

Danksagungen: 1 / 4

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 6. April 2017, 10:47

Ich denke das meine auch breit sind und werde diese tauschen.
Danke für das Anschraub Muster.
Mit wiefiel NM werden diese Deckelschrauben angezogen?
MfG aus Berlin

Dreiliterauto

Routinier

Beiträge: 619

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI

EZ: 03.2010

MKB/GKB: CDYC/JMJ

Level: 35

Erfahrungspunkte: 741 439

Nächstes Level: 824 290

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 6. April 2017, 11:58

9Nm

Gruß

MR1580

Audi AS

  • »MR1580« ist männlich

Beiträge: 285

Fahrzeug: A6 4f Avant 2,4 v6 09/2005

EZ: 25.09.2005

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Berlin Lübars

Level: 29

Erfahrungspunkte: 229 051

Nächstes Level: 242 754

Danksagungen: 1 / 4

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 6. April 2017, 13:03

Besten Dank für diese Info! :thumbup:
MfG aus Berlin