Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

Schenjaaa

Anfänger

  • »Schenjaaa« ist männlich
  • »Schenjaaa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI Avant Quattro Tiptronic

EZ: 11/2010

MKB/GKB: CDYA/-

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Versmold

Level: 14

Erfahrungspunkte: 4 742

Nächstes Level: 5 517

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 13. Dezember 2016, 11:29

Partikelfilter austauschen

Hallo,
Mein A6 (Avant 3.0 TDI Quattro TT 240PS 182.000km 11/2010) hat momentan noch kein Problem.
Ich bin aber am Überlegen was ich machen soll wenn der Partikelfilter zu sein sollte.
Aktuell habe ich das er etwas "wenig" Leistung hat. Ich hab von einigen anbietern gelesen, die diesen Freibrennen.
Soll aber nicht so Optimal sein, da nicht alles was raus soll auch rausgeholt wird (somit nicht neuwertig ist)
dem Steuergerät aber gesagt werden muss, dass er neu ist (man weiß ja nicht wie sehr der noch beladen ist nach dem Freibrennen).
Deswegen gibt es ja nur zwei Lösungen.

1. Partikelfilter entfernen
Nachteile:
- Verlust der Betriebserlaubniss
- Anpassungen am Motorsteuergerät erforderlich --> Kostet auch Geld
- Wenn sich das Prüfverfahren der AU ändert (nicht mehr nur per OBD) dann bekomme ich damit bald keine HU mehr

2. Neuer Partikelfilter
Nachteile:
- Original von Audi sehr Teuer (>1000€)

Jetzt habe ich schon mal bei ebay geguckt und habe so einen Billig-Filter gefunden.
ebay
Hat damit schon jemand erfahrungen gesammelt?

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Plage (09.01.2017)


Budi

MODERATOR

  • »Budi« ist männlich
  • »Budi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 668

Fahrzeug: A6 C6 4F Avant 2.7 TDI

EZ: 04/2007

MKB/GKB: BPP/JQG

Wohnort: Berlin

Level: 52

Erfahrungspunkte: 15 986 861

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 11 / 19

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 13. Dezember 2016, 11:41

Wie lange willst du das Auto noch fahren?

lass mal mit vcds die Werte deines dpf auslesen.

Wenn dann hilft dir nur eine neue dpf was. Oder eben raus

Schenjaaa

Anfänger

  • »Schenjaaa« ist männlich
  • »Schenjaaa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI Avant Quattro Tiptronic

EZ: 11/2010

MKB/GKB: CDYA/-

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Versmold

Level: 14

Erfahrungspunkte: 4 742

Nächstes Level: 5 517

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 13. Dezember 2016, 13:08

Es ist bissher nicht geplant den zu Verkaufen.
Denke noch so 3-4 Jahre. Ist bei mir aber immer schwer zu sagen.

Per Vcds auslesen ist für mich nicht so einfach, weil ich niemanden kenne der das besitzt.

Austausch ja aber dann hätte ich gerne ein paar erfahrungen ob diese "Billig" Filter von ebay OK sind oder ob
es einer von Audi sein muss und was der genau kostet?

Danke.


Dreiliterauto

Routinier

Beiträge: 631

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI

EZ: 03.2010

MKB/GKB: CDYC/JMJ

Level: 35

Erfahrungspunkte: 791 715

Nächstes Level: 824 290

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 13. Dezember 2016, 20:48

Moin,

den DPF ließt dir auch Audi aus, da kannst du auch gleich fragen was ein "Neuer" kostet.

den Filter haben schon ein paar hier im Forum getauscht. Gereinigte originale lagen bei 600 Probleme hat keiner damit gehabt, musst mal suchen, dann findest du detailierte Berichte.
Wenn du dir einen bei Audi besorgst, ist es auch nicht gesagt, dass dieser tatsächlich fabrik neu ist, die bereiten die alten auch nur wieder auf. Wenn der Strömungswiderstand und die Adsorbtion vom gereinigten die Norm erfüllt ist es danach ein "Neuteil" und darf auch als solches verkauft werden. Wenn die Adsorbtion nicht stimmt, wird wieder etwas Platin und Cer aufgedampf, somit ist er dann auch wieder wie ein tatsächlich Neuer.

Ich hätte keine Bedenken einen gereinigten zu nehmen, selbst wenn nicht alles an Asche ausgewaschen werden konnte, nach 30 000 km ist das schon auf natürliche Weise auch bei einem neu gefertigten drauf. Wenn der Motorsteuerung gesagt wird, dass der DPF leer ist obwohl noch etwas Asche drin ist, merkt sie das und passt ihren Zähler an.

Aber ob gereinigt oder Billigteil in 3-4 Jahren wirst du bei keinem Probleme haben. Fährst du viel, wird wohl auch viel Autobahn dabei sein und der Filter kann sich immer gemächlich regenerieren. Fährst du wenig Kilometer schmodderst du ihn dir durch die Kurzstrecke zwar zu, aber bei den wenigen Kilometern in den paar Jahren wird das auch keine großen negativen Effekte haben.

Aber bevor du irgendwas machst würde ich erstmal klären ob die Leistungseinbußen wirklich vom Filter kommen, kann ja auch verschiedenste andere Gründe haben.

Gruß

Juergen_H

FORENSPONSOR

  • »Juergen_H« ist männlich

Beiträge: 188

Fahrzeug: A6 4f 3.0 TDI Avant 06/2005

EZ: 06/2005

MKB/GKB: BMK/HKG

Wohnort: Wuppertal

Level: 33

Erfahrungspunkte: 467 149

Nächstes Level: 555 345

Danksagungen: 0 / 13

  • Nachricht senden

5

Samstag, 17. Dezember 2016, 15:43

Nur zur Info:
Bin jetzt bei Kilometer 241000 und der Partikelfilter ist mit 0.67 Ölasche (MWB 104) kurz vorm Maximum.

Bei knapp über 180000 km würde ich mir also bei entsprechendem Fahrtstrecken-Mix (Stadt, Land, Autobahn jeweils 1/3 bei mir) noch keine Sorgen machen .. ;-)

Gruß
Jürgen

fritza6avant

Silver User

Beiträge: 173

Fahrzeug: A6 f4 3,0TDI

EZ: 11.08

MKB/GKB: CDYA/HNL KJC

Wohnort: Langwedel (Etelsen)

Level: 32

Erfahrungspunkte: 453 000

Nächstes Level: 453 790

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 8. Januar 2017, 20:48

Meiner hat momentan 0.3 und hat 265000 gelaufen und noch der erste DPF !
Das doch Top oder was sagt ihr dazu ? :thumbup:
Gruß an alle


Saxxe

Silver User

  • »Saxxe« ist männlich

Beiträge: 194

Fahrzeug: A6 4F

EZ: 2007

MKB/GKB: ASB / JML

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Sachsen

Level: 25

Erfahrungspunkte: 95 535

Nächstes Level: 100 000

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

7

Montag, 9. Januar 2017, 15:58

Meiner hat momentan 0.3 und hat 265000 gelaufen und noch der erste DPF !
Das doch Top oder was sagt ihr dazu ? :thumbup:
Gruß an alle

Ich habe 163k auf dem Zähler bei 16g.
VCDS User

fritza6avant

Silver User

Beiträge: 173

Fahrzeug: A6 f4 3,0TDI

EZ: 11.08

MKB/GKB: CDYA/HNL KJC

Wohnort: Langwedel (Etelsen)

Level: 32

Erfahrungspunkte: 453 000

Nächstes Level: 453 790

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

8

Montag, 9. Januar 2017, 19:30

Würde sagen der ist noch gut in Schuss :thumbsup:

Dreiliterauto

Routinier

Beiträge: 631

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI

EZ: 03.2010

MKB/GKB: CDYC/JMJ

Level: 35

Erfahrungspunkte: 791 715

Nächstes Level: 824 290

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 10. Januar 2017, 13:22

Moin,

mit was habt ihr denn ausgelesen? Standardmäßig müsste der MWB104 eine Literzahl heraugeben, die 0,3 würde dann einer Beladung von 300ml entsprechen, @Saxxe woher kommt die Gramm Angabe?

Als Beladungsgrenzen steht im Repleitfaden für ASB, BMK, BNG, BPP, BSG und CANB 460ml
für die CDY- und den Rest der CAN- Baureihen 360ml

Bisher bin ich auch immer von 0,68 als "Obergrenze" ausgegangen, ich weiß aber auch nicht mehr woher diese Angabe kommt.

Zur Info, ich stand mit meinem CDYC bei 192Mm bei 0,20 Aschebeladung.

Gruß


Saxxe

Silver User

  • »Saxxe« ist männlich

Beiträge: 194

Fahrzeug: A6 4F

EZ: 2007

MKB/GKB: ASB / JML

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Sachsen

Level: 25

Erfahrungspunkte: 95 535

Nächstes Level: 100 000

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 10. Januar 2017, 14:14

Die Gramm Anzeige steht auch im VCDS. Es ist nur die Rußmasse gemeint. Nicht die nach der Verbrennung entstehende Ölasche. Diese wird als Volumen dargestellt. Das ist richtig.
VCDS User

fritza6avant

Silver User

Beiträge: 173

Fahrzeug: A6 f4 3,0TDI

EZ: 11.08

MKB/GKB: CDYA/HNL KJC

Wohnort: Langwedel (Etelsen)

Level: 32

Erfahrungspunkte: 453 000

Nächstes Level: 453 790

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 10. Januar 2017, 20:03

Ich lese meinen mit AUTOCOM aus
»fritza6avant« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG-20170110-WA0005.jpg

Juergen_H

FORENSPONSOR

  • »Juergen_H« ist männlich

Beiträge: 188

Fahrzeug: A6 4f 3.0 TDI Avant 06/2005

EZ: 06/2005

MKB/GKB: BMK/HKG

Wohnort: Wuppertal

Level: 33

Erfahrungspunkte: 467 149

Nächstes Level: 555 345

Danksagungen: 0 / 13

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 11. Januar 2017, 21:00

@fritza6avant: AUTOCOM gibt also nicht die Ölasche aus!

Hier der Auszug aus dem VCDS Protokoll meines Dicken bei ca. 237.000km:

17:29:30 Block 104: Partikelfilter
0.67 Ölaschevolumen -> in l - eine Zwangsregeneration lässt sich nur bis 0.68 starten!
18.6 Beladungsruss- massenwert -> berechneter Wert in g
0.0 Beladungsruss- massenwert -> gemessener Wert in g (Ist hier Null, da Motor aus - nur Zündung an)
1630 km Strecke seit letzter Regeneration

Gruß
Jürgen


Plage

Foren AS

  • »Plage« ist männlich

Beiträge: 54

Fahrzeug: Pajero 3.2 DiD

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Niedersachsen

Level: 25

Erfahrungspunkte: 98 732

Nächstes Level: 100 000

Danksagungen: 0 / 7

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 21. Februar 2017, 21:28

Habe meinen mal regeneriert - hatte 1800km keine Regeneration, laut vcds.
Das wird ja richtig heiss da unterm Dickerchen :-o
»Plage« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_20170219_170608.jpg
Ein Reh griff meinen 4F an - er starb :( RestAudi und VCDS verkauft !
Fahre jetzt einen japanischen Traktor :)