Sie sind nicht angemeldet.

Abovuekt

Anfänger

  • »Abovuekt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Fahrzeug: A6 4F 2.4 V6

EZ: 06/2005

MKB/GKB: BDW/-

Level: 9

Erfahrungspunkte: 798

Nächstes Level: 1 000

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 11. Oktober 2016, 19:25

[gelöst] Hallo und gleich ein Problem

Hallo!

Ich bin Marco und wir haben uns vor kurzem einen A6 4F Avant 2.4 V6 gekauft. Dieser ist in einem guten allgemein-Zustand und fährt eigentlich auch ganz gut. Es ist eigentlich das Auto meiner Frau (Sie wollte endlich mal was größeres :rolleyes: ), aber ich fahre es auch ganz gerne. Ich selber bin mehr im BMW Lager zuhaus, aber ich lerne gern dazu :thumbup: .

Ich werde sicher noch mal ein paar meh Infos kund tun, aber im Moment beschäfftigt mich leider ein Problem. Die MKL leuchtet leider des öfteren. Der Fehler scheint nicht permanent da zu sein. Der Fehler ist "Load detection implausible value; Break / short to ground" oder P0106 (MAP Sensor) - je nach dem womit man ihn ausliest. Fahren tut er mehr oder weniger normal - wir haben Ihn noch nicht so lange, dass ich das zu 100% beurteilen kann...

Gewechselt wurde der Saugrohrdrucksensor schon 2 mal, ohne Erfolg. Ich habe die Signal- und Spannungsversorgungsleitung vom Sensor bis kurz vors Steuergerät mal durchgemessen und kräftig gewackelt - scheint aber i.O. zu sein. Zusätzlich habe ich auf Falschluft kontrolliert, habe aber nichts gefunden.
Dazu auch gleich eine Frage - Wenn man den Motor abschaltet, hört man den herschenden Unterdruck relativ schnell "wegzischen". Ich gehe aber davon aus, das dies so normal ist?!

Dann habe ich mal versucht den Saugrohrdruck mit zu loggen - hierbei ist mir aufgefallen, dass der Druck immer der Fahrsituation entspricht. Maximum ist hierbei sauber 1 Bar. Allerdings ist manchmal (evtl. 1x pro Fahrt) ein kurzer Überschwinger (1,04 ~ 1,4Bar) zu sehen. Dies dürfte ja nicht sein, der Messbereich ist ja bei 1000mBar zu ende?! Aber wenn es daran liegen würde - woher kommt solch eine Störung? EMV? Oder bilde ich mir das ein?

Zusätzlich kommt ab und an mal der Fehler "Zu Fett" Bank 1/2. Das schreibe ich einfach gealterten Lambda-Sonden zu. Die Fehler kommen auch nicht zusammen mit den anderen. Nichtsdestotrotz habe ich 2 neue Regelsonden bestellt - werden am WE eingebaut. Ich glaube nicht, dass dies etwa damit zu tun hat, aber ich wollte es erwähnen.

Also besten Dank schon mal!!!!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Abovuekt« (1. November 2016, 05:22)



Abovuekt

Anfänger

  • »Abovuekt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Fahrzeug: A6 4F 2.4 V6

EZ: 06/2005

MKB/GKB: BDW/-

Level: 9

Erfahrungspunkte: 798

Nächstes Level: 1 000

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 13. Oktober 2016, 16:29

Hat niemand eine Idee dazu? Würde mich wirklich über ein paar Denkanstöße freuen.

holographic

Silver User

  • »holographic« ist männlich

Beiträge: 106

Fahrzeug: A6 2.7 V6 03/2011

EZ: 09.03.2011

MKB/GKB: CANA/-

Wohnort: Hamm

Level: 26

Erfahrungspunkte: 107 662

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 13. Oktober 2016, 17:04

Hallo und herzlich willkommen,

ein VCDS Auszug wäre nicht schlecht


Abovuekt

Anfänger

  • »Abovuekt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Fahrzeug: A6 4F 2.4 V6

EZ: 06/2005

MKB/GKB: BDW/-

Level: 9

Erfahrungspunkte: 798

Nächstes Level: 1 000

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 13. Oktober 2016, 18:57

Danke für Deine Antwort.


ein VCDS Auszug wäre nicht schlecht
Ich habe leider nur VAG CAN Pro, das sagt eben: "Load detection implausible value; Break / short to ground" (SAE P1141 :E9)

holographic

Silver User

  • »holographic« ist männlich

Beiträge: 106

Fahrzeug: A6 2.7 V6 03/2011

EZ: 09.03.2011

MKB/GKB: CANA/-

Wohnort: Hamm

Level: 26

Erfahrungspunkte: 107 662

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

5

Freitag, 14. Oktober 2016, 06:13

Guten morgen,

lt. Rosstech sind mögliche Fehler

G70 Luftmassenmesser

G71 Saugrohrdruckgeber

Vakuumleitungen haben Leckage

Abovuekt

Anfänger

  • »Abovuekt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Fahrzeug: A6 4F 2.4 V6

EZ: 06/2005

MKB/GKB: BDW/-

Level: 9

Erfahrungspunkte: 798

Nächstes Level: 1 000

  • Nachricht senden

6

Freitag, 14. Oktober 2016, 11:27

Besten dank.

LMM: Gibts garnicht
Saugrohrdrucksensor: Schon mehrfach getauscht
--> Sprich entweder Kabelbruch oder er ist es nicht.

Undichtigkeit: Ich habe keine gesehen. Allerdings kenne ich den Motor nicht so gut. Gibt einen Übersichtsplan wo überall Unterdruck-Schläuche verlegt sind? Bei meinem BMW sind die an den interessantesten Stellen zu finden (z.B. Motorlager) Gibt es da irgendwelche "Üblichen verdächtigen"?.
Eines war mir noch aufgefallen: Wenn ich den Motor aus mache, entweicht der vorhandene Unterdruck relativ schnell ~ 4s (irgendwo zischt etwas). Nahe der Spritzwand (wenn man davor steht rechte Motorseite, ganz hinten) sitz ein Bauteil (Rund, ca. Biedeckelgroß), das ich nicht einordnen kann . Es kam mir vor als käme es von da...

Edit: Ich habe mal im ETK geschaut: Es ist vermutlich das Kurbelgehäuse-Entlüftungsventil (06E103245D). Also ein Ölabscheider? Wie ist denn da die Funktionsweise, darf das zischen? Wenn es denn wirklich das war...


holographic

Silver User

  • »holographic« ist männlich

Beiträge: 106

Fahrzeug: A6 2.7 V6 03/2011

EZ: 09.03.2011

MKB/GKB: CANA/-

Wohnort: Hamm

Level: 26

Erfahrungspunkte: 107 662

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

7

Samstag, 15. Oktober 2016, 08:41

hallo nochmals,

hast du die sonden eingebaut?

hast du die anderen sensoren getestet?

Abovuekt

Anfänger

  • »Abovuekt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Fahrzeug: A6 4F 2.4 V6

EZ: 06/2005

MKB/GKB: BDW/-

Level: 9

Erfahrungspunkte: 798

Nächstes Level: 1 000

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 16. Oktober 2016, 17:10

So, habe die Lambda-Sonden getasucht und bin ne probe Runde gefahren. bisher läuft er gefühlt etwas sauberer. Der Fehler ist zwar noch nicht wieder gekommen, überzeugt bin ich aber noch nicht. Das war in der Vergangenheit ja auch hin und wieder mal so...

Die Sensoren habe ich nicht geprüft, aber die waren ja alle nagel Neu und ich habe bei allen mal geloggt und gesehen, dass Sie ordentliche Werte liefern. Es ist ja scheinbar auch nur ein sporadisches Problem.

Ich werde berichten ob der Fehler nun tatsächlich weg ist - was mich wundern würde...

Abovuekt

Anfänger

  • »Abovuekt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Fahrzeug: A6 4F 2.4 V6

EZ: 06/2005

MKB/GKB: BDW/-

Level: 9

Erfahrungspunkte: 798

Nächstes Level: 1 000

  • Nachricht senden

9

Montag, 17. Oktober 2016, 06:40

Nach einer weiteren Probefahrt-Runde: Fehler wieder da. Aber gut, habe ja ohnehin nicht gedacht das das damit etwas zu tun hat.

Kann mir jemand die Frage nach den "Unterdruckplänen" beantorten?
Undichtigkeit: Ich habe keine gesehen. Allerdings kenne ich den Motor nicht so gut. Gibt einen Übersichtsplan wo überall Unterdruck-Schläuche verlegt sind? Bei meinem BMW sind die an den interessantesten Stellen zu finden (z.B. Motorlager) Gibt es da irgendwelche "Üblichen verdächtigen"?.


Abovuekt

Anfänger

  • »Abovuekt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Fahrzeug: A6 4F 2.4 V6

EZ: 06/2005

MKB/GKB: BDW/-

Level: 9

Erfahrungspunkte: 798

Nächstes Level: 1 000

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 1. November 2016, 05:20

So, das Problem scheint gelöst. Schade das hier so wenig Beteiligung war, aber ich möchte das Thema hier natürlich abschliessen vielleicht hilft es ja noch jemandem.

Vorab zum Thema Unterdrucksystem - jetzt weiß ich, dass der Audi auch eine Unterdruckpumpe hat und demnach wohl auch ein von der Ansaugluft getrenntes Unterdrucksystem. Sprich ein Leck im Unterdrucksystem wäre zwar nicht schön, aber keine Ursache für Falschuft.

Mir ist beim prüfen der Drosselklappe aufgefallen, dass diese in Grundstellung ja ein Stück auf ist. Beim ganz leichten treten aufs Gas, ging diese denn erstmal komplett zu, was ich komisch fand. Ich hatte ja auch schon angemerkt, dass es sich beim Gangwechsel bzw. beim sansten Beschleunigen immer mal wieder so anfühlte also ob das Fahrzeug erstmal "abbremst" - das kam wohl da durch.

Ich habe also die Drosselklappe neu angelernt und seit dem (knappe Woche) ist der Fehler weg. :thumbup: