Sie sind nicht angemeldet.

  • »Anonymous666« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Fahrzeug: A6 4F2 2,7 TDI

EZ: 12.2008

MKB/GKB: -/-

Level: 17

Erfahrungspunkte: 12 973

Nächstes Level: 13 278

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

1

Freitag, 22. Juli 2016, 23:53

Rückwärtsgangsensor wechseln! Anleitung?

Abend zusammen,
Jemand eine kurze Anleitung oder Fotos zum wechseln des Sensors da?
Meiner ist heute ausgefallen und morgen sollte der neue rein. Mfg


  • »Anonymous666« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Fahrzeug: A6 4F2 2,7 TDI

EZ: 12.2008

MKB/GKB: -/-

Level: 17

Erfahrungspunkte: 12 973

Nächstes Level: 13 278

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

2

Samstag, 23. Juli 2016, 17:25

So Han es mit viel fluchen und kotzen geschafft
Nach einer halben Dose wd40 hat sich die pisse gelöst und nachdem ich mein Werkzeug zu Audi spezial Werkzeug umgebaut habe.
Lediglich sorge ich mich was bezüglich des neuen Sensors.
Habe ihn festgezogen nur steht er in einer anderen Position da als wie der alte. Fester ging aber auch nicht. Wollte kein Gewindeschaden herbeirufen!
Meint ihr durch die Vibrationen könnte sich da was lösen?
Soll ich es sicherheitshalber mit loctite nochmal rein schrauben?
Bitte um eure Meinung

Achja falls bei einem permanent das Rückfahrlicht brennt und wenn vorhanden das pdc aktiviert wird obwohl man vorwärts fährt oder es alle paar Sekunden angeht dann braucht ihr folgendes Teil 01E 941 521 A

Dreiliterauto

Routinier

Beiträge: 547

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI

EZ: 03.2010

MKB/GKB: CDYC/JMJ

Level: 34

Erfahrungspunkte: 605 095

Nächstes Level: 677 567

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

3

Montag, 25. Juli 2016, 07:56

Hallo,

kommst du von unten relativ einfach hin?, dann würde in ein paar Monaten einfach nochmal nachschauen ob er noch fest sitzt, ansonsten würde ich von Locktite abraten, wenn überhaupt eins für "lösbare" Schraubverbindungen, das bricht etwas leichter auf, sonst kotzt du falls nochmal was sein sollte gleich nochmal mehr ab. Alternativ würde ich etwas Silikonkleber drauf tun, der hält meist ausreichend und ist beim aufschrauben so gut wie kein Hindernis.

Gruß


  • »Anonymous666« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Fahrzeug: A6 4F2 2,7 TDI

EZ: 12.2008

MKB/GKB: -/-

Level: 17

Erfahrungspunkte: 12 973

Nächstes Level: 13 278

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

4

Montag, 25. Juli 2016, 19:07

Ja ganz easy
Wenn der Wagen aufgebockt ist sind es nur 3 schrauben und etwas Dreck :-)
Ja an silikonkleber hatte ich auch schon gedacht bzw Acryl aber ich weiß nicht wie es mit der hitzeentwicklung da aussieht,....