Sie sind nicht angemeldet.

hasenfuss

Neuling

  • »hasenfuss« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Fahrzeug: A6 4F 2,4 V6 08/2997

EZ: 08/2007

MKB/GKB: -/-

Level: 14

Erfahrungspunkte: 4 510

Nächstes Level: 5 517

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

1

Freitag, 16. Oktober 2015, 12:47

Chiptuning beim 2,4L Saugmotor

Hallo,
es ist schon viel über Chiptuning beim Sauger geschrieben worden. Die meisten raten davon ab da es nicht viel bringen würde.
Ich fahre einen 2,4L mit dem ich eigentlich ganz zufrieden bin. In einigen Situationen wünschte ich mir das eine oder andere PS bzw Nm.
Hat einer im Forum bei besagtem Motor mal ein Chiptuning machen lassen und wie ist der Eindruck von der erreichten Leistung.
Über Antworten würde ich mich freuen?

Grüße
aus dem Kraichgau


Budi

MODERATOR

  • »Budi« ist männlich
  • »Budi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 583

Fahrzeug: A6 C6 4F Avant 2.7 TDI

EZ: 04/2007

MKB/GKB: BPP/JQG

Wohnort: Berlin

Level: 51

Erfahrungspunkte: 13 795 200

Nächstes Level: 13 849 320

Danksagungen: 11 / 19

  • Nachricht senden

2

Freitag, 16. Oktober 2015, 13:12

Beim sauger gilt die Faust Formel je 10 PS circa 1000 Euro

Viel zu holen ohne Hardware Änderungen gibt's da leider nicht.

Jeder seriöse tuner wird dir davon abraten

  • »TDI-Audianer« ist männlich

Beiträge: 334

Fahrzeug: A6 Avant 3.0 TDI quattro

EZ: 07/2010

MKB/GKB: CDYA/KJC

Wohnort: Landshut

Level: 30

Erfahrungspunkte: 244 175

Nächstes Level: 300 073

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

3

Freitag, 16. Oktober 2015, 13:43

Beim Sauger rentiert sich ein Chip ned wirklich. Da musst schon eine Luftpumpe drauflegen - entweder Turbo oder Kompressor. Ohne mehr Druck vom Extern bekommst hald ned mehr Luft in die Brennräume rein.
"Gute Fahrer haben die Fliegenreste auf den Seitenscheiben." - Walter Röhrl


Spaceman

König

  • »Spaceman« ist männlich

Beiträge: 1 350

Fahrzeug: A6 4F 2,7 TDi

EZ: 07/2006

MKB/GKB: BPP/HTH

Wohnort: Leverkusen

Level: 42

Erfahrungspunkte: 2 890 236

Nächstes Level: 3 025 107

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

4

Freitag, 16. Oktober 2015, 16:09

Ich hab schon mal früher Benziner geschippt. Das einzige was ich spüren konnte war ne etwas offenere Laufkultur. Also schnelle Reaktion aufs Gaspedal.
A6 4F 07/2006 2,7 TDI, MT, AAS, MMI 2G, BT, A2DP, DVB-T, USB-Video/Audio, Xenon facelift

Zeckke

Silver User

  • »Zeckke« ist männlich

Beiträge: 184

Fahrzeug: A6 4B 4.2 V8

EZ: 07/2004

MKB/GKB: ASG GME FUL

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Ahlen

Level: 25

Erfahrungspunkte: 84 984

Nächstes Level: 100 000

Danksagungen: 0 / 3

  • Nachricht senden

5

Freitag, 16. Oktober 2015, 17:34

Ich hab schon mal früher Benziner geschippt. Das einzige was ich spüren konnte war ne etwas offenere Laufkultur. Also schnelle Reaktion aufs Gaspedal.


Das kann ich bestätigen hatte ich damals bei meinem B4 auch!

Und dann hab ich für nur 2000 Euro 84 PS mehr gehabt, hab mir einfach nen 2,8 L B4 gekauft

Und jetzt hab ich 125 PS mehr da der V6 gegen den V8 gewichen ist und ist auch noch 14 Jahre jünger und hat mehr Ausstattung

Die Faustformel 10PS Für 1000€ kommt sehr gut hin wenn man nix selber machen kann

Ich kann viel selber machen da ich viel Werkzeug für so was habe, aber dennoch wäre ich nie auf das Preis/Leistungs Verhältnis gekommen was mich der V8 gekostet hat mit 125PS mehr als der V6
Möchte mein Dicken Verkaufen bei Interesse bitte melden.

Hubraum = Drehmoment -> großer Hubraum = großes Drehmoment -> kleiner Hubraum = große Scheisse

CarPort Diagnose
V.A.G. 1551
ELSA + ETKA
V.A.G. Nora

MFG
Sven

  • »Martin NF« ist männlich

Beiträge: 1 023

Fahrzeug: A6 4F 2.8 FSI Quattro

EZ: 04/2008

MKB/GKB: BDX/HNN

Wohnort: Husum

Level: 40

Erfahrungspunkte: 1 981 544

Nächstes Level: 2 111 327

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

6

Montag, 19. Oktober 2015, 13:07

Wie schon geschrieben wurde viel, wie z.B. Turbo Fahrzeugen ist leider nicht zu holen. Heist eigentlich das es sich nicht wirklich lohnt. Wenn Du das Geld über hast mache es trotzdem. Schaden tut es ja auch nicht. habe es bei mir auch gemacht und bin (nicht nur ich) der Überzeugung das die Leistung zumindest wesentlich früher da ist und der Durchzug verbessert ist.
Ach ja, war auch auf nem Prüfstand gewesen und habe nachmessen lassen und es waren ein paar mehr PS. Ich würde es auch wieder machen. (wie gesagt, aber auch nur wenn das Geld über ist)


hasenfuss

Neuling

  • »hasenfuss« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Fahrzeug: A6 4F 2,4 V6 08/2997

EZ: 08/2007

MKB/GKB: -/-

Level: 14

Erfahrungspunkte: 4 510

Nächstes Level: 5 517

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 20. Oktober 2015, 20:44

Hallo
Danke für die sachliche Informationen ich werde es mir nochmal überlegen. Mir geht es auch nicht um absolut mehr Leistung sondern um vielleicht ein bisschen mehr Durchzug und ansprechverhalten.
Gruß aus dem kraichgau

S3Turbo

Silver User

Beiträge: 152

Fahrzeug: A6 3.0TFSI

EZ: 2009

MKB/GKB: CAJA

Level: 25

Erfahrungspunkte: 98 802

Nächstes Level: 100 000

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 22. Oktober 2015, 08:01

Ganz ehrlich, ich würde es lassen.
Was bringt es dir am Papier 10 oder 15PS/NM mehr zu haben, wenn du es nicht spührst bzw er eventuell ein bisschen besser geht.

Ich würde das Geld lieber in ein paar neue Teile investieren, die dir vermutlich eine ähnliche Leistungsanhebung bringen:
- neuer LMM
- neue Zündkerzen + evtl Spulen
- neuer Luftfilter

Ist es ein FSI Motor? Bzw. gabs den überhaupt als FSI?
Wenn ja, würde sich eine BEDI Reinigung sehr anbieten, da die Einlassventile bei den FSI Motoren extrem verkoken.
Beim 3.2er Sauger und 2.0T wurden teilweise 15-20PS nach der BEDI Renigung mehr erzielt.
Man muss aber auch bedenken das diese Motoren dannach auch erst wieder Serienleistung hatten.

  • »Martin NF« ist männlich

Beiträge: 1 023

Fahrzeug: A6 4F 2.8 FSI Quattro

EZ: 04/2008

MKB/GKB: BDX/HNN

Wohnort: Husum

Level: 40

Erfahrungspunkte: 1 981 544

Nächstes Level: 2 111 327

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 22. Oktober 2015, 18:42

Ganz ehrlich, ich würde es lassen.
Was bringt es dir am Papier 10 oder 15PS/NM mehr zu haben, wenn du es nicht spührst bzw er eventuell ein bisschen besser geht.

Ich würde das Geld lieber in ein paar neue Teile investieren, die dir vermutlich eine ähnliche Leistungsanhebung bringen:
- neuer LMM
- neue Zündkerzen + evtl Spulen
- neuer Luftfilter

Ist es ein FSI Motor? Bzw. gabs den überhaupt als FSI?
Wenn ja, würde sich eine BEDI Reinigung sehr anbieten, da die Einlassventile bei den FSI Motoren extrem verkoken.
Beim 3.2er Sauger und 2.0T wurden teilweise 15-20PS nach der BEDI Renigung mehr erzielt.
Man muss aber auch bedenken das diese Motoren dannach auch erst wieder Serienleistung hatten.


- LMM hat er so nicht
- neuer/anderer Luftfilter wird aber auch nicht wirklich einen Effekt haben
- Was ist eine BEDI Reinigung???


MaxA6

Foren AS

  • »MaxA6« ist männlich

Beiträge: 54

Fahrzeug: A6 4F 2.4 V6 BJ. 2005

EZ: 2005

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Willingshausen

Level: 24

Erfahrungspunkte: 70 480

Nächstes Level: 79 247

  • Nachricht senden

10

Freitag, 23. Oktober 2015, 17:05

Was eine BEDI Reinigung ist würde mich auch interessieren ! :thumbup:

Zeckke

Silver User

  • »Zeckke« ist männlich

Beiträge: 184

Fahrzeug: A6 4B 4.2 V8

EZ: 07/2004

MKB/GKB: ASG GME FUL

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Ahlen

Level: 25

Erfahrungspunkte: 84 984

Nächstes Level: 100 000

Danksagungen: 0 / 3

  • Nachricht senden

11

Samstag, 24. Oktober 2015, 00:38

BEDI Reinigung ist eine Chemische Reinigung des Ansaugtraktes im eingebautem zustand

Google kann da auch helfen
Möchte mein Dicken Verkaufen bei Interesse bitte melden.

Hubraum = Drehmoment -> großer Hubraum = großes Drehmoment -> kleiner Hubraum = große Scheisse

CarPort Diagnose
V.A.G. 1551
ELSA + ETKA
V.A.G. Nora

MFG
Sven