Sie sind nicht angemeldet.

Frodo

Anfänger

  • »Frodo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 13

Erfahrungspunkte: 3 112

Nächstes Level: 4 033

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 20. September 2015, 17:18

Audi A6 Allroad 3.0TDI oder 4.2FSI?

Hallo,

ich möchte mir einen 2007/2008er A6 Allroad kaufen und weiß nicht ob es der 3.0TDI mit 232 PS werden soll oder einer mit 4.2FSI und 349PS.

Ist der 3.0TDI denn deutlich langsamer in der BEschleunigung als ein 4.2er?
Ich muss demnächst täglich 2x 35km zu Arbeit fahren.

Der 4.2 reizt mich, weil ich mir davon deutlich mehr Power erwarte, allerdings wird er an Sprit bestimmt auch deutlich mehr kosten.

Was meint ihr?

Beste Grüße, Frodo


Frodo

Anfänger

  • »Frodo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 13

Erfahrungspunkte: 3 112

Nächstes Level: 4 033

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 20. September 2015, 17:41

Ich muss noch dazu schreiben, dass ich die 35km überwiegend auf schmalen Landstraßen fahre.
Ich möchte gerne einen Motor haben, mit dem ich schnell und kurz langsame Fahrzeuge und landwirtschaftliche Maschinen überholen kann.
Mit meinem 2,5l T5 ist das nicht so toll.

Danke

Hubbel

Silver User

  • »Hubbel« ist männlich

Beiträge: 132

Fahrzeug: A6 4f 2.4

EZ: 2005

MKB/GKB: -/-

Level: 26

Erfahrungspunkte: 111 498

Nächstes Level: 125 609

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 20. September 2015, 17:48

Die Frage, welchen von beiden du nehmen sollst, können wir dir eh nicht beantworten. Der Diesel ist sparsamer, der 4.2er hat auf der AB die Nase vorn. Es liegt erstens daran, was du gewillt bist, an Geld in Sprit zu investieren, zweitens - ist bei deinem täglicher Weg das meiste davon Autobahn oder Stadt, da man den 4.2er auf der AB auch relativ sparsam bewegen kann. Ich bin zum Beispiel kein Diesel- Fan, würde also zum V8 tendieren. Fahre beide Probe und entscheide selbst.

Edit: Komisch, dass sich unsere Beiträge trotz sieben Minuten überschnitten haben. ?(

Auf der Landstrasse kann man den V8 auch relativ günstig fahren.
Wer tot ist, der merkt das selber nicht - nur für die Anderen ist es schwer. Genauso ist das leider auch, wenn jemand blöd ist.


Frodo

Anfänger

  • »Frodo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 13

Erfahrungspunkte: 3 112

Nächstes Level: 4 033

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 20. September 2015, 18:36

Danke für Deine Antwort Hubbel.

Ist eine sehr kurvige Landstraße.
Angenommen ich fahre mit 70 hinter einem PKW her und möchte ihn überholen.
Womit gehts schneller?

Was ist beim 4.2er mit Umbau auf GAS?

Danke

Budi

MODERATOR

  • »Budi« ist männlich
  • »Budi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 587

Fahrzeug: A6 C6 4F Avant 2.7 TDI

EZ: 04/2007

MKB/GKB: BPP/JQG

Wohnort: Berlin

Level: 51

Erfahrungspunkte: 13 825 028

Nächstes Level: 13 849 320

Danksagungen: 11 / 19

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 20. September 2015, 18:57

Nen gechippter 3.0er tdi kommt an die 300ps.
Da sieht der 4.2er im Anzug erstmal keinen Stich mehr.

Würde wegen deinem Fahrweg da eher den tdi empfehlen.
Sound technisch ansonsten den v8.

Frodo

Anfänger

  • »Frodo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 13

Erfahrungspunkte: 3 112

Nächstes Level: 4 033

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 20. September 2015, 19:02

Nen gechippter 3.0er tdi kommt an die 300ps.
Da sieht der 4.2er im Anzug erstmal keinen Stich mehr.

Würde wegen deinem Fahrweg da eher den tdi empfehlen.
Sound technisch ansonsten den v8.

Danke Budi.

Was kostet so ein Chip Tuning?
Gibts da Gefahren?
Wird das per Software gemacht, oder kommt ein Steuergerät dazwischen?


Budi

MODERATOR

  • »Budi« ist männlich
  • »Budi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 587

Fahrzeug: A6 C6 4F Avant 2.7 TDI

EZ: 04/2007

MKB/GKB: BPP/JQG

Wohnort: Berlin

Level: 51

Erfahrungspunkte: 13 825 028

Nächstes Level: 13 849 320

Danksagungen: 11 / 19

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 20. September 2015, 19:04

Über die obd2 Dose. Also reine Software Änderung.

Meiner Meinung nach schadet Chippen nur wenn man das Auto am Limit bewegt. Fahre seit 9 Jahren meine Audis mit chip. Keine Probleme bisher


Preise ab 300 aufwärts. Am besten suchSt dir ne Firma. Ne einzel Abstimmung wäre natürlich besser.

Bei großen herstellen wie mtm etc kostet es locker 1000. Wobei dort auch nur nen Standart File drauf kommt in der Regel

Frodo

Anfänger

  • »Frodo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 13

Erfahrungspunkte: 3 112

Nächstes Level: 4 033

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 20. September 2015, 19:14

Über die obd2 Dose. Also reine Software Änderung.

Meiner Meinung nach schadet Chippen nur wenn man das Auto am Limit bewegt. Fahre seit 9 Jahren meine Audis mit chip. Keine Probleme bisher


Preise ab 300 aufwärts. Am besten suchSt dir ne Firma. Ne einzel Abstimmung wäre natürlich besser.

Bei großen herstellen wie mtm etc kostet es locker 1000. Wobei dort auch nur nen Standart File drauf kommt in der Regel

Ist es denn ein Problem, wenn der 3.0TDI schon 220000km runter hat?

Budi

MODERATOR

  • »Budi« ist männlich
  • »Budi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 587

Fahrzeug: A6 C6 4F Avant 2.7 TDI

EZ: 04/2007

MKB/GKB: BPP/JQG

Wohnort: Berlin

Level: 51

Erfahrungspunkte: 13 825 028

Nächstes Level: 13 849 320

Danksagungen: 11 / 19

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 20. September 2015, 19:31

naja, um so höher die Laufleistung um so größer die Anfälligkeit für defekte.
Chiptuning ist ja nur schädlich wenn du die Mehrleistung auch abrufst


Frodo

Anfänger

  • »Frodo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 13

Erfahrungspunkte: 3 112

Nächstes Level: 4 033

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 20. September 2015, 21:28

Und wie ist das mit Gas-Umbau für den 4.2?

S3Turbo

Silver User

Beiträge: 155

Fahrzeug: A6 3.0TFSI

EZ: 2009

MKB/GKB: CAJA

Level: 26

Erfahrungspunkte: 101 305

Nächstes Level: 125 609

  • Nachricht senden

11

Montag, 21. September 2015, 13:23

Laut offiziellen Werksangaben ist der 4.2er ca. 0,8 Sekunden schneller von 0 auf 100.
Was aber nicht heißen muss das beim Überholen der 4.2er auch schneller ist.

Wirtschaftlicher wäre auf jeden Fall der 3.0TDI. Sportlicher der 4.2er.
Je nach Fahrweise kann der Verbrauch beim 4.2er aber auch leicht mal 4 Liter mehr betragen, bei der selben Strecke.

Ein Freund hatte mal den S4 B7 (eigentlich der gleiche Motor wie im A6) und ist dann auf einen A4 3.0TDI umgetsiegen.
Er brauchte zur Arbeit mit dem 4.2er ca. 11L/100km und mit dem 3.0TDI ca. 7,5L/100km.

Frodo

Anfänger

  • »Frodo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 13

Erfahrungspunkte: 3 112

Nächstes Level: 4 033

  • Nachricht senden

12

Montag, 21. September 2015, 19:16

Danke für eure Tips!

Ich denke ein gechippter 3.0TDI ist für mich wohl sinnvoller.
Auch wenn ich den Sound des V8 gerne hätte ;-)


chrisman1985

Silver User

Beiträge: 185

Fahrzeug: A6 4F 3,0 TDI Avant quattro S-Line

EZ: 2008

MKB/GKB: ASB/-

Level: 25

Erfahrungspunkte: 84 992

Nächstes Level: 100 000

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

13

Montag, 21. September 2015, 19:23

Dann musst du den TDI mit dem Active Sound upgraden und dann kannst du den Sound haben.



Ich habe mir kürzlich auf den 3,0 TDI gekauft und bin sehr zufrieden. Hatte auch mal einen alten Audi V8 D11. Der TDI ist der bessere Alltagsmotor. Meiner hat jetzt auch ca. 280PS und das geht schon gut ab. 300PS sind sicher programmierbar, aber mit der Serienhardware wird die Abgastemp. da relativ schnell zu hoch und er drosselt die Menge und damit die Leistung.

Kauf nicht den 224PSer, sondern die ab 232PS aufwärts. Kilometer sind bei entsprechender Pflege kein Problem und die Kinderkrankheiten haben die meisten, unabhängig vom Kilometerstand.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
Navi-Update? MMI-Update? ETKA? ELSA? VCDS?
-->PN bei jeweiligen Bedarf!