Sie sind nicht angemeldet.

nolimit

Audi AS

  • »nolimit« ist männlich
  • »nolimit« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 302

Fahrzeug: S6 C6 4F 5.2 V10 Modell 2007

EZ: 09.2006

MKB/GKB: BXA/JMS

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Salach

Level: 30

Erfahrungspunkte: 290 994

Nächstes Level: 300 073

Danksagungen: 3 / 1

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 1. September 2015, 14:06

Der Dicke verliert Kühlflüssigkeit

Hi zusammen
gerade eben gesehen unter dem Auto ein Lache - scheint Kühlflüssigkeit zu sein.
Will nachher mal nachfüllen und sehen, ob sich der Verlust wiederholt.
Unter dem Wagen sehe ich wegen der Abdeckung rein gar nix - Bühne habe ich nicht.Wenn morgen früh wieder eine Lache in der Garage ist - na dann ab in die Werkstatt

Kann das auch daher kommen, dass ich gestern recht zügig ca. 400 km auf der Bahn unterwegs war und jetzt nur ein Teil über den Überlauf raus ist ?

Edit: Komisch ist allerdings, dass die Temperaturanzeige nie über die 90 Grad geht, auch gestern auf der Bahn nicht


Edit:
Im Motorraum sehe ich rein gar nichts, der V10 füllt den Raum voll aus.
Dann werd ich mich mal unters Auto schieben, vllt. sehe ich als Laie ja doch was...
Das Universum und die menschliche Ignoranz sind unendlich, wobei das Erstere nicht sicher ist
(frei nach Albert Einstein)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Stunt (04.09.2015)


Dreiliterauto

Routinier

Beiträge: 518

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI

EZ: 03.2010

MKB/GKB: CDYC/JMJ

Level: 34

Erfahrungspunkte: 556 689

Nächstes Level: 677 567

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 1. September 2015, 14:31

Hallo,

Wie viel ist denn ausgetreten? Kühlmittel sollte normal nicht austreten auch wenn es warm ist und man heizt.
Durch die Färbung lässt sich der Austritt normal ganz gut finden. Um auf die Schnelle zu schauen reicht auch ein Wagenheber und eine Taschenlampe, Verkleidung würd ich auch nicht gleich wieder dran machen, dann siehst du besser wo es rausläuft, falls es nochmal auftritt.
Du hattest doch schonmal ein Problem mit wenig Kühlwasser wenn ich mich recht erinnere, aber ohne Uhrsache oder?

Gruß

nolimit

Audi AS

  • »nolimit« ist männlich
  • »nolimit« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 302

Fahrzeug: S6 C6 4F 5.2 V10 Modell 2007

EZ: 09.2006

MKB/GKB: BXA/JMS

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Salach

Level: 30

Erfahrungspunkte: 290 994

Nächstes Level: 300 073

Danksagungen: 3 / 1

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 1. September 2015, 14:49

Nein, kein echtes Problem damals, ich war mir seinerzeit nur nicht sicher, ob G12 oder G13.
jetzt habe ich gerade mal aufgefüllt bis zur MAX-Markierung, vorher war - trotz Verlust - der Stand bei der MIN-Markierung.
MIN reicht ja eigentlich aus, oder ist das nicht korrekt ?
Nun ja. mal sehen - jetzt steht der Dicke in der Garage und morgen früh mal Sichtprobe, ob er was verloren hat

Ach ja, und ausgelaufen scheint der Teil zu sein, der zwischen MIN und MAX drin ist, könnte dann ja auch ein Riss im Ausgeichsbehälter sein, der irgendwo oberhalb von MIN und unterhalb von MAX ist . habe aber nicht sgesehen.
Hab mal nach Füllen den Motor bei offenen Deckel (Ausgleichsbehälter) laufen lassen und ihn auch ein paar Mal auf 3-4.000 U/min gebracht, da blubbert nix und es steigen auch keine Blasen auf
F.

Edit:
Ich gehe mal davon aus, dass man von diesen angepriesenen Kühlerdichtmitteln die Finger lassen sollte !!
Oder gibt es inzwischen eines, das ich für kurze Zeit (ca, 3 Wochen) einfüllen könnte, falls morgen früh wieder Sabber auf dem Boden ist ?
Ich fahre am Samstag in Urlaub und bekomme vorher keinen Termin mehr bei meinem Lieblingsschrauber
Es ist auch nicht weit (250 km) in unseren Urlaubsort und evtl. reicht es ja, wenn ich zwei drei Flaschen G13 mitnehme und evtl. Verlust ausgleiche


Meinungen ??
Das Universum und die menschliche Ignoranz sind unendlich, wobei das Erstere nicht sicher ist
(frei nach Albert Einstein)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »nolimit« (1. September 2015, 15:47)



Dreiliterauto

Routinier

Beiträge: 518

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI

EZ: 03.2010

MKB/GKB: CDYC/JMJ

Level: 34

Erfahrungspunkte: 556 689

Nächstes Level: 677 567

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 1. September 2015, 19:11

Vom normalen Menschenverstand her, sollte der Stand an der Min. Markierung schon reichen, sonst könnte man sich ja die Markierung sparen, wie es jetzt aber speziell für deinen Motor aussieht kann ich nicht sagen.
Ich fahr jetzt im Moment auch nur auf Min.

Wenn du wirklich viel Wasser verlierst würde ich nur mit destillietem Wasser auffüllen, das kostet sogut wie nix im Baumarkt, gibts überall und die Umwelt freut sich auch noch.

Ich bin auch mal mit einem Marderbiss am Kühlsystem rumgefahren, ähnlich wie bei dir, keine Zeit für die Reparatur und knapper Zeitplan, also auch immer gefahren was ging, bis auf dass ich alle 150-200km anhalten musste weil es gelkingelt hat und er durst hatte lief alles gut, ich hab sogar nur mit normalem Leitungswasser aufgefüllt, gab in den nächsten 2 Jahren keine Folgeschäden wegen Verkalkung oder so, dann wurde das Auto verkauft.

Meine Empfehlung ist, bei der geringen Menge Wasserverlust einfach 5l Kanister dest. Wasser mitnehmen und reparieren wenn Zeit ist.

Gruß

FausO

Audi AS

  • »FausO« ist männlich

Beiträge: 236

Fahrzeug: Audi A6 Avant 4F 3,0 TFSI MJ'10

EZ: 10/2009

MKB/GKB: CAJA/MCC

Wohnort: Ingolstadt

Level: 32

Erfahrungspunkte: 377 273

Nächstes Level: 453 790

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 2. September 2015, 06:54

jo, nehme auf jeden Fall Wasser mit.
Bei Verlust ist es ein Schmarren, da das teure G12 oder 13 rein zu schütten.
Das brauch man eingentlich nur im Winter damits nicht friert und bissl zur Schmierung der Wasserpumpe.
Min ist kalt noch i.O., das dehnt sich ja auch aus unter Hitze und steigt dann etwas.
Der Ausgleichbehälter hat auch nen Füllstandssensor der Alarm schlagen sollte bei zu niedrigem Stand.
Aber ich hätte ein ungutes Gefühl damit 250km zu fahren ohne zu wissen was ist.
Das lässt sich ja recht schnell lokalisieren wo es herkommt. Evtl. auch nen Steinschlag im Kühler.

nolimit

Audi AS

  • »nolimit« ist männlich
  • »nolimit« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 302

Fahrzeug: S6 C6 4F 5.2 V10 Modell 2007

EZ: 09.2006

MKB/GKB: BXA/JMS

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Salach

Level: 30

Erfahrungspunkte: 290 994

Nächstes Level: 300 073

Danksagungen: 3 / 1

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 2. September 2015, 14:52

ENTWARNUNG !!! - Kein Grund zur Panik - alles OK

Ich habe wohl wirklich deutlich zuviel eingefüllt, gestern ist ja einiges raus gelaufen, irgendwann hat der Dicke aufgehört zu sabbern, Kühlmittelstand im Ausgleichsbehälter war da bei MIN.
Heute morgen nach ca. 12 Stunden Standzeit immer noch dieselbe Füllhöhe und nix mehr auf dem Boden, vorhin nach weiteren 8 Stunden Standzeit ebenfalls keine Änderung mehr
Und ja, der Behälter hat einen Sensor, der hat vor ein paar Wochen auch schon mal Alarm geschlagen...

Danke trotzdem für alle Tipps -

Friedhelm
Das Universum und die menschliche Ignoranz sind unendlich, wobei das Erstere nicht sicher ist
(frei nach Albert Einstein)


Dreiliterauto

Routinier

Beiträge: 518

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI

EZ: 03.2010

MKB/GKB: CDYC/JMJ

Level: 34

Erfahrungspunkte: 556 689

Nächstes Level: 677 567

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 2. September 2015, 16:29

;/ dann hast du aber doch einen schleichenden Kühlwasserverlust, hast du als der Alarm kam auch nachgefüllt und wie viel war es?

Beobachte es mal genau, evtl. ist es beim V10 ja so, dass er den Stand bei Max. nicht so gut verträgt und es dann irgendwo rausdrückt, aber unters Minimum sollte er dennoch nicht fallen, was er ja aber getan hat, sonst hätte er sich nicht gemeldet.
Ist jetzt zwar kein akkutes Problem aber ich würd dem ganzen schon mal auf den Grund gehn, denn Kühlwasserverbrauch ist keines Wegs normal.

Gruß

Stunt

Neuling

  • »Stunt« ist männlich

Beiträge: 12

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI s-line

EZ: 05.2007

MKB/GKB: -/-

Wohnort: 87600

Level: 16

Erfahrungspunkte: 7 555

Nächstes Level: 10 000

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 2. September 2015, 19:30

Hi
Ich bin neu hier aber auch gelernter kfzler
Hier mal einige Ideen

Wenn du Unters Auto guckst und die Flüssigkeit im Bereich des einstiges auf der Fahrerseite Austritt, ist es Kondenswasser der Klima und es ist durchsichtig und riecht nach nix
Kühlflüssigkeit schmeckt und riecht immer süßlich

Wenn du über maximal aufgefüllt hast drückt es maximal bei dem Überlauf des Behälters im warmen Zustand raus.
Unter Minimum steigt deine Temperatur irgendwann und der Motor fängt das kochen an

Hast du jetzt schleichenden Verlust muss eine Ursache dafür vorliegen den es ist ein geschlossenens system
Im schlimmstenfall hast du eine kaputte Kopfdichtung, ein wasserkanal ist gerissen und lässt Kühlwasser ins Öl was man am Öldeckel oder beim Ölwechsel sieht

Es gibt Pkws bei denen die wapu (Wasserpumpe) auch mal undicht wird

Wenn der Verlust schleichend ist guck dir mal die Schläuche und Verbindungen an, auch am kühler kann mal ne Leitung zwischen den Lamellen kaputtgehen überall hier würde sich Farbe finden(Reste der Kühlflüssigkeit)

Wenn du beschlagene Scheiben hast wenn du den Motor startest und du keinen Grund für die Feuchtigkeit findest könnte eventuell auch noch der Wärmetauscher der Heizung kaputt sein DAS würdest du aber irgendwann am nassen Fußboden merken


Hoffe ich kann damit ein paa Ideen reinbringen

Gruß Stunt

  • »Martin NF« ist männlich

Beiträge: 1 059

Fahrzeug: A6 4F 2.8 FSI Quattro

EZ: 04/2008

MKB/GKB: BDX/HNN

Wohnort: Husum

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 230 890

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 3. September 2015, 08:39

Aber bevor der Sensor für den Kühlwasserstand Alarm gibt, ist man aber schon mehr als nur etwas unter minimum.
Musste letztens auch fast nen halben Liter nachkippen. Naja, alerdings das erste mal seit knapp 4 Jahren.
Hoffe un d schiebe es auf ganz normalen Verlust im laufe der Zeit.


nolimit

Audi AS

  • »nolimit« ist männlich
  • »nolimit« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 302

Fahrzeug: S6 C6 4F 5.2 V10 Modell 2007

EZ: 09.2006

MKB/GKB: BXA/JMS

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Salach

Level: 30

Erfahrungspunkte: 290 994

Nächstes Level: 300 073

Danksagungen: 3 / 1

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 3. September 2015, 14:32

@dreiliterauto
Der Sensor hat sich bisher einmal gemeldet, da hab ich ca. 1 l nachgefüllt (hatte nicht mehr dabei), dann war der Stand bei etwas über MIN. Später am Tag hab ich dann bis MAX aufgefüllt, das war zuviel.
Jedenfalls auch heute morgen kein´nasser Fleck in der Garage, Temperatur bleibt konstant bei 90 Grad

@stunt
Probiert hab ich die ausgelaufene Flüssigkeit vorgestern nicht :happy: - und auf die Farbe hab ich auch nicht geachtet
Tempperatur bleibt konstant


Mal sehen, Samstag fahre ich in Urlaub, sicherheitshalber habe ich ausreichend G13 dabei, man wird sehen, ob sich am Kühlmittelstand irgendwas ändert


Nochmals danke für alle Anregungen, nach dem Urlaub werde ich mal unters Auto krabbeln und wenn ich nichts finde auch mal meinen Lieblingsmacheniker einen Blick drauf werfen lassen


F.
Das Universum und die menschliche Ignoranz sind unendlich, wobei das Erstere nicht sicher ist
(frei nach Albert Einstein)

Stunt

Neuling

  • »Stunt« ist männlich

Beiträge: 12

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI s-line

EZ: 05.2007

MKB/GKB: -/-

Wohnort: 87600

Level: 16

Erfahrungspunkte: 7 555

Nächstes Level: 10 000

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 3. September 2015, 14:36

Nochwas habe ich vergessen
Es ist schon wichtig das genug Kühlmittel anstelle von Wasser drin ist
Das vehindert Korrosion und erhöht den Siedepunkt von Wasser

Das bunte Zeug hat also seine daseinsberechtigung

Wenn es beim Kühlsystem Austritt bleibt es auf dem unterfahrschutz hängen
Dort müssten sich innen Spuren finden lassen wenn es außerhalb des Motors verschwindet

Gruß und schönen Urlaub

nolimit

Audi AS

  • »nolimit« ist männlich
  • »nolimit« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 302

Fahrzeug: S6 C6 4F 5.2 V10 Modell 2007

EZ: 09.2006

MKB/GKB: BXA/JMS

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Salach

Level: 30

Erfahrungspunkte: 290 994

Nächstes Level: 300 073

Danksagungen: 3 / 1

  • Nachricht senden

12

Freitag, 4. September 2015, 13:52

Klar, reines Wasser ist nicht das Gelbe vom Ei - ich nehme 50/50 - G13/dest. Wasser - sollte für unsere Breitengrade reichen
Das Universum und die menschliche Ignoranz sind unendlich, wobei das Erstere nicht sicher ist
(frei nach Albert Einstein)


nolimit

Audi AS

  • »nolimit« ist männlich
  • »nolimit« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 302

Fahrzeug: S6 C6 4F 5.2 V10 Modell 2007

EZ: 09.2006

MKB/GKB: BXA/JMS

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Salach

Level: 30

Erfahrungspunkte: 290 994

Nächstes Level: 300 073

Danksagungen: 3 / 1

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 10. September 2015, 15:38

So, nach mehreren Tagen in den Bergen bisher kein weiterer Kühlmittelverlust, auch der Stand im Behälter bleibt gleich - war wohl dann doch zuviel drinne

Thema kann dann geschlossen werden
Das Universum und die menschliche Ignoranz sind unendlich, wobei das Erstere nicht sicher ist
(frei nach Albert Einstein)

  • »Martin NF« ist männlich

Beiträge: 1 059

Fahrzeug: A6 4F 2.8 FSI Quattro

EZ: 04/2008

MKB/GKB: BDX/HNN

Wohnort: Husum

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 230 890

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 11. Oktober 2015, 16:53

Nach dem ich leider immer noch einen kleinen Kühlmittelverlust habe, musste ich bei der Suche nach dem Grund feststellen das meine Wasserpumpe etwas leckt.
Naja nun, dann muss die eben neu.
Jetzt mal die Frage dazu, gibt es unterschiede zwischen den verschiedenen Herstellern wie z.B. Febi, Vaico, SKF usw.?? Oder kann ich da irgend eine nehmen??

Budi

MODERATOR

  • »Budi« ist männlich
  • »Budi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 659

Fahrzeug: A6 C6 4F Avant 2.7 TDI

EZ: 04/2007

MKB/GKB: BPP/JQG

Wohnort: Berlin

Level: 52

Erfahrungspunkte: 14 942 803

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 11 / 19

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 11. Oktober 2015, 17:26

Skf soll gut sein.
Febi eher weniger.
Die andere Marke kenne ich nicht


MR1580

Audi AS

  • »MR1580« ist männlich

Beiträge: 272

Fahrzeug: A6 4f Avant 2,4 v6 09/2005

EZ: 25.09.2005

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Berlin Lübars

Level: 28

Erfahrungspunkte: 185 116

Nächstes Level: 195 661

Danksagungen: 1 / 4

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 11. Oktober 2015, 17:31

:thumbdown: Figer weg von Febi, die haben richtig nachgelassen, nicht nur bei Audi Teile.
MfG aus Berlin

DominikS6

Anfänger

  • »DominikS6« ist männlich

Beiträge: 6

Fahrzeug: A6 4F 5,2 V10

EZ: 03.09.2007

MKB/GKB: BXA

Wohnort: Hornbach

Level: 13

Erfahrungspunkte: 3 075

Nächstes Level: 4 033

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 27. Dezember 2015, 17:54

Ich klinke mich mal hier ein. Habe seit knapp 2 Wochen das Fahrzeug und seit ungefähr einer Woche die selben Anzeichen das er Kühlmittel gemeldet hat und auch zu wenig drin war.
Sprich nachdem auffüllen bis zu der Max-Markierung dauert es ca 100-120km bis er wieder meldete. Es roch außerhalb auch und auch durch die Lüftung nach Kühlmittel.
Gestern bemerkte ich nach dem abstellen das ca 30 sek. danach Kühlmittel am vorderen rechten eck aus der Verkleidung gelaufen ist.

Hat jemand eine Idee was das sein könnte? Vielen Dank schonmal im voraus.
Mit freundlichen Grüßen

DominikS6 :)

nolimit

Audi AS

  • »nolimit« ist männlich
  • »nolimit« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 302

Fahrzeug: S6 C6 4F 5.2 V10 Modell 2007

EZ: 09.2006

MKB/GKB: BXA/JMS

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Salach

Level: 30

Erfahrungspunkte: 290 994

Nächstes Level: 300 073

Danksagungen: 3 / 1

  • Nachricht senden

18

Montag, 28. Dezember 2015, 07:11

Ist wohl auch bei mir doch noch nicht erledigt, hatte jetzt seit Mitte November keine Anzeichen mehr von Verlust, doch vor ein paar Tagen habe ich bemerkt, dass wie bei DominikS6 etwas Kühlflüssigkeit an genau derselben Stelle unten aus der Verkleidung herausgetropft ist. Habe mal mein Fahrverhalten rekapituliert und es scheint so, dass das anscheinend nur der Fall ist, wenn ich den Dicken mal etwas kitzle, bei "normalem" Fahren scheint das Dingens dicht zu sein - auch von mir ein dickes Danke für evtl. Tips !!!
Das Universum und die menschliche Ignoranz sind unendlich, wobei das Erstere nicht sicher ist
(frei nach Albert Einstein)


  • »Zitrone« ist männlich
  • »Zitrone« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 387

Fahrzeug: S6 4F Avant

EZ: 08.2010

MKB/GKB: BXA/MCG

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Neuenrade (NRW)

Level: 37

Erfahrungspunkte: 1 127 549

Nächstes Level: 1 209 937

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

19

Montag, 28. Dezember 2015, 07:23

Hallo Ihr,
ich hatte ähnliches Phänomen, immer wieder mal zu wenig Kühlflüssigkeit.
Damn mal beim Freundlichen nachsehen lassen, mit dem Ergebnis alles i.O.. Das war's aber leider nicht.
Nach mehreren Monaten wurde dann Audi in S-Vaihingen fündig da Generator defekt.
Ursache für das Ganze war ein defekter Ausgleichsbehälter.

@DomonikS6: Ach ja auch ein :a6-freunde:
4F Avant S6 Quattro FL

4F Avant 3,0TDI Quattro VFL ; Durchschnittsverbrauch (berechnet auf 35 tsd. km) 9,77 l/100 km => verkauft

4b Avant 2,7T Quattro FL ; Durchschnittsverbrauch (berechnet auf 57 tsd. km) 13,45 l/100 km => verkauft

  • »Martin NF« ist männlich

Beiträge: 1 059

Fahrzeug: A6 4F 2.8 FSI Quattro

EZ: 04/2008

MKB/GKB: BDX/HNN

Wohnort: Husum

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 230 890

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

20

Montag, 28. Dezember 2015, 07:36

Ich bin leider auch noch nicht weiter und habe immer noch leichten KW-Verlust. Der Grund ist bei mir die Dichtung vom Anschlussstutzen die undicht ist. Als ich das festgestellt hatte und wechseln wollte wurde mir dazu geraten auch gleich den Kühlmittelregler mit zu wechseln. leider hatte ich grad keinen. Eine neue WaPu habe ich ja schon liegen. Jetzt noch eine Frage. Sollte man lieber den originalen Kühlmittelregler von Audi nehmen, oder reicht auch ein Nachbau??