Sie sind nicht angemeldet.

  • »Dreiliterauto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 480

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI

EZ: 03.2010

MKB/GKB: CDYC/JMJ

Level: 33

Erfahrungspunkte: 486 997

Nächstes Level: 555 345

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 8. April 2015, 07:57

Ölnebelabscheider

Hi,

hat der 3.0TDI einen Ölnebelabscheider oder ist das eine Einheit mir dem Druckregelventil der KGE?

Hintergrund ist der, ich ab etwas Öl im Turbo und für meinen Geschmack etwas viel, nun bin ich am überlegen, ob der Tausch des Regelventils oder des Ölabscheiders (sofern vorhanden) etwas bringt.

Gruß


Einstein

Audi AS

Beiträge: 269

Fahrzeug: A6 C6 4F Avant 3.0 TDI

EZ: 02/2006

MKB/GKB: BMK/HXN

Wohnort: Memmingen

Level: 35

Erfahrungspunkte: 820 570

Nächstes Level: 824 290

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

2

Freitag, 17. April 2015, 20:00

schau mal auf Seite 21 im SSP350 nach.

Funktion des Zyklon-Ölabscheider
Die Blow-by-Gase werden über einen motorinternen
Kanal dem Zyklon-Ölabscheider zugeführt.
Der Zyklon-Ölabscheider versetzt die Luft in eine
rotierende Bewegung. Durch die auftretende Fliehkraft
wird der Ölnebel an die Abscheiderwand
geschleudert.
Dort bilden sich Öltropfen, die über einen Kanal im
Kurbelgehäuse in die Ölwanne abfließen. Die vom
Ölnebel gereinigte Luft wird über das Druckregelventil
in den Ansaugkanal zurückgeführt.

Gruß
Einstein
Mein Dicker: A6 Avant Quattro 4F MJ2006 3.0TDI 271PS
Mein Dünner: Audi80 B3 MJ91 1,8S 90PS, LPG Selbst-Umrüstung KME Bingo S4

  • »Dreiliterauto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 480

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI

EZ: 03.2010

MKB/GKB: CDYC/JMJ

Level: 33

Erfahrungspunkte: 486 997

Nächstes Level: 555 345

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 22. April 2015, 18:58

Danke!
Find zwar nur das SSP von VW aber das Prinzip ist ja das gleiche, soweit ich das versteh, kann daran eigentlich nichts kaputtgehn, außer es ist verdreckt, wovon ich jetzt mal nicht ausgehe.
Wirklich defekt könnte höchstens die Membran vom Druckregelventil sein, aber selbst wenn das ständig offen steht, dürfte eigendlich kein Öl durchkommen.
Den Zyklonabscheider selbst kann man wie mir scheint nicht so einfach tauschen, werd ich wohl mit dem Öl im Turbo leben müssen. :|


derdaidai

Neuling

Beiträge: 6

Fahrzeug: Audi A6 4F 3.0 TDI Quattro MJ2008

EZ: 06.2007

MKB/GKB: ASB/-

Level: 14

Erfahrungspunkte: 4 178

Nächstes Level: 5 517

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 29. April 2015, 19:37

Ich habe schon öfters gehört das dieses Thema Ölabscheider in der Produktionsplanung eines Motors sclichtweg nicht ernst genug genommen wird. Der interne Zyklon Ölabscheider ist viel zu klein dimensioniert und deshalb schafft er es nicht die Mengen Öl aus dem Nebel zu entfernen.
Ich habe einen zusätzlichen Ölsammler eingebaut, dieser hat trotzdem nicht gereicht das ganze Öl aufzufangen. Nach 3 Monaten hat sich allerdings einiges an Öl und Kondenswasser dort gesammelt.
Nun habe ich noch einen zweiten Ölsammler eingebaut, Mal sehen ob sich der aufwand gelont hat.

  • »Dreiliterauto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 480

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI

EZ: 03.2010

MKB/GKB: CDYC/JMJ

Level: 33

Erfahrungspunkte: 486 997

Nächstes Level: 555 345

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 30. April 2015, 13:23

*Ohren spitz*
Ölsammler, dass es sowas gibt ist ja interessant, was genau hast du denn verbaut?
Hattest du irgendwelche Beschwerden bevor du die Sammler verbaut hast?

Gruß

derdaidai

Neuling

Beiträge: 6

Fahrzeug: Audi A6 4F 3.0 TDI Quattro MJ2008

EZ: 06.2007

MKB/GKB: ASB/-

Level: 14

Erfahrungspunkte: 4 178

Nächstes Level: 5 517

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 30. April 2015, 18:30

Beschwerden, aßer einen verölten Turbolader hatte ich keine.

Da ich bei meinen vorherigen autos auch schon Ölsammler/oilcatch verbaut hatte wollte ich dem Dicken diesen Luxus auch gönnen.

Man braucht lediglich solch einen besagten Oilcatch mit 15mm Anschlüssen, geeigneten Schlauch (ich habe 16mm Innendurchmesser Benzinschlauch ohne gewebe genommen) und sucht sich einen geeigneten Platz zum verbau.

Ob diese lösung sinvoll ist oder nicht kann ich bis jetz noch nicht sagen, bei meinem Peueot 106 s16 hatte ich in 6 Monaten einiges an Öl gesammelt.



MfG


  • »Dreiliterauto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 480

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI

EZ: 03.2010

MKB/GKB: CDYC/JMJ

Level: 33

Erfahrungspunkte: 486 997

Nächstes Level: 555 345

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

7

Samstag, 1. August 2015, 15:32

Sooo nach gefühlten tausend Jahren hab ich nun auch die Ölabscheidung bei meinem getuned.

Ich hab allerdings keinen Catch-Tank verbaut, die waren mir zum einen zu groß, sodass ich keinen Platz dafür im Motorraum gefunden habe und ewig lange Leitungen wollte ich auch nicht noch verlegen, zum anderen waren sie mir zu teuer, denn die billigen für ~50€ sind einfach eine leere Dose mit zwei Anschlüssen und die einen wirklichen Filter drin haben die lagen bei über 100.
Also hab ich einfach noch einen Zyklonabscheider verbaut und zwar einen vom BMW X5 für die 4,4l und 4,6l Motoren, also sollte er für mein kleinen reichen. LINK

Verbaut hab ich das ganze hinter dem Tubo und wenn die Schlauchschellen nicht so neu funkeln würden könnte man meinen, das gehört schon immer da hin.

Morgen mach ich noch ein Bild
Gruß und thx @ derdaidai für den Tipp

  • »Dreiliterauto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 480

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI

EZ: 03.2010

MKB/GKB: CDYC/JMJ

Level: 33

Erfahrungspunkte: 486 997

Nächstes Level: 555 345

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 4. August 2015, 21:27

noch das versprochene Bild

Gruß
»Dreiliterauto« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild04791.jpg

chrisman1985

Silver User

Beiträge: 185

Fahrzeug: A6 4F 3,0 TDI Avant quattro S-Line

EZ: 2008

MKB/GKB: ASB/-

Level: 26

Erfahrungspunkte: 104 588

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

9

Samstag, 13. Februar 2016, 13:30

Wer hat noch Oil Catch Tank verbaut?

Gibt ja welche mit und ohne Entlüftungsfilter.

Meine Absicht:
Ölnebel in Catch Tank führen und eigentliche Druckausgleich sollte dann über den Entlüftungsfilter des Tanks erfolgen.
Normal geht der Ausgang des Tanks ja wieder in Ansaug. Das wollte ich weg rationalisieren und die Anschlüsse jeweils luftdicht verschließen.

Bei den ersten K&N 57i Kits war das so ähnlich. Da erfolge der Druckausgleich der KGE auch über einen mit kleinen Filter, nur eben ohne Tank. Eine Rückführung in den Ansaug gab es da auch nicht.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
Navi-Update? MMI-Update? ETKA? ELSA? VCDS?
-->PN bei jeweiligen Bedarf!