Sie sind nicht angemeldet.

BoXer1989

Foren AS

  • »BoXer1989« ist männlich
  • »BoXer1989« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

Fahrzeug: Audi A6 4F 3.0 TFSI Limousine

EZ: 02/2009

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Lübeck

Level: 26

Erfahrungspunkte: 109 216

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

1

Montag, 16. März 2015, 08:17

3.0 TFSI 5W30 LL-Öl und Kolbenkipper?

Moin liebe Audi A6 Freunde!

Endlich bin ich auch ein glücklicher Besitzer eines 3.0 TFSI. Ich habe diesen Samstag einen gekauft von einer Privatperson. Das Auto wurde wirklich sehr gepflegt und immer nur bei Audi beim Service gewesen und auch ein DEKRA Siegel wurde letztes Jahr gemacht. Ich habe mich vorher gut eingelesen und mich aus dem Grund für den Motor entschieden. Anscheinend sollten die Motoren nicht vom Kolbenkipper betroffen sein wie der 3.2er.

Naja gestern morgen hatte ich ganz kurz ein Rasseln. Hat sich angehört wie von den Steuerketten (hatte ich im 2.4er auch, 0W40 Öl hatte es behoben). Da ich bei sowas sehr empfindlich bin hab ich gleich gegoogelt und bei MT einen Thread gefunden wo einer das selbe hatte und es letzendlich ein Kolbenkipper war :( Ich konnte heute Nacht kaum schlafen, da ich dann auch was von 17.000€ Reparaturkosten gelesen habe :O
Das doofe ist, dass der jetzt 116.000km auf dem Tacho hat und immer bei Audi im LL-Service gewartet wurde also 5W30LL-Öl. Muss ich mir jetzt Sorgen machen? Werde jetzt erstmal auf 0W40 umstellen diese Woche... Wie sieht es aus mit Kulanz von Audi?
Werde jetzt erstmal auf 0W40 umstellen diese Woche...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BoXer1989« (16. März 2015, 10:26)



MT1

König

  • »MT1« ist männlich

Beiträge: 1 258

Fahrzeug: A6 4G 3.0 TDI BiTurbo Avant

EZ: 07/2013

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Halle / Saale

Level: 40

Erfahrungspunkte: 1 993 017

Nächstes Level: 2 111 327

Danksagungen: 0 / 2

  • Nachricht senden

2

Montag, 16. März 2015, 08:28

Vom Kobelkipper hab ich beim 3,0 TFSi noch nichts gelesen.
Sucht doch nicht immer nach Dingen im Netz die vielleicht sein könnten :thumbdown:. Ich kann das nicht verstehen. Es gibt zich tausende 3,0 TFSI und einer schriebt was negatives und schon ist "mein neuer A6" auch betroffen.
Audi wird, wenn Scheckheft gepflegt von Audi, schon auf Kulanz etwas machen wenns sein sollte. Du hast ja Mobilität von Durchsicht zu Durchsicht. Wenn du jetzt aber das Öl wechselst und das auch noch selber machst, warst das.
Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein.
-- Voltaire

VCDS vorhanden

Slowfinger A6

Moderator

  • »Slowfinger A6« ist männlich
  • »Slowfinger A6« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 823

Fahrzeug: Audi A6 Avant 2,7 Biturbo Handschalter

EZ: Siehe Sig. :-)

MKB/GKB: ARE-/-FRQ

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Dresden

Level: 50

Erfahrungspunkte: 11 601 881

Nächstes Level: 11 777 899

Danksagungen: 4 / 5

  • Nachricht senden

3

Montag, 16. März 2015, 20:56

Erstmal würde ich das Öl ablassen und zwar komplett mit Filter, 5W30 LL Öl von Audi is einfach nur...naja, 0 W40 is dann noch dünner und bringt auch nix ich würde eher ein 5W30 oder 5W40 auf einen 15er Intevall fahren. Kolbenkipper beim 3,0TFSI hab ich jetzt auch noch nicht gehört wenn dich das beruhigt
Audi A6 4B Avant 2,7 Biturbo 6-Gang Handschalter Quattro Bj 03/2002
Tagebuch
Audi A6 4B Avant 2,4 V6 5-Gang Handschalter Fronti Bj 05/1998
Tagebuch

R.I.P Paul Walker :-(


BoXer1989

Foren AS

  • »BoXer1989« ist männlich
  • »BoXer1989« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

Fahrzeug: Audi A6 4F 3.0 TFSI Limousine

EZ: 02/2009

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Lübeck

Level: 26

Erfahrungspunkte: 109 216

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 17. März 2015, 08:56

Habe nächste Woche Mittwoch einen Termin zum Ölwechseln. Ich hatte mit meinem 2.4er gute Erfahrung mit dem 0W40 Öl gemacht (lief runder und das Kettenrasseln beim Kaltstart war beseitigt) und hatte noch einen verschlossenen 5L Behälter. Der Techniker meinte er hätte noch nie von solchen Problemen gehört und die Leute in Foren seien manchmal "verrückte Panikmacher" :thumbsup: , aber wenn ich möchte könnte man eine Endoskopie machen für knapp über 100€. Werde ich vielleicht mal machen damit ich die Sicherheit habe...

@Slowfinger_A6 warum würde das deiner Meinung nach nichts bringen mit 0W40? Es geht ja gerade um eine niedrige Viskosität, welche beim LL zu hoch ist.

MT1

König

  • »MT1« ist männlich

Beiträge: 1 258

Fahrzeug: A6 4G 3.0 TDI BiTurbo Avant

EZ: 07/2013

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Halle / Saale

Level: 40

Erfahrungspunkte: 1 993 017

Nächstes Level: 2 111 327

Danksagungen: 0 / 2

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 17. März 2015, 09:15

Na siehst du, alles wird gut und die "Panikmacher" im Netz einfach ignorieren :thumbup: .
Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein.
-- Voltaire

VCDS vorhanden

BoXer1989

Foren AS

  • »BoXer1989« ist männlich
  • »BoXer1989« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

Fahrzeug: Audi A6 4F 3.0 TFSI Limousine

EZ: 02/2009

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Lübeck

Level: 26

Erfahrungspunkte: 109 216

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 17. März 2015, 17:00

oh man...habe gestern abend und heute morgen den Ölstand gemessen. war viel zu viel drin und mir ist aufgefallen, dass es nach Benzin riecht. war vorhin bei einer werkstatt und die meinten ich solle den wagen zurückbringen :cursing: es ist benzin im Öl was auf einen Verschleiss der Kolben hindeutet. Er hört sich aber gut an und läuft auch gut. Ich solle jetzt erstmal Öl wechseln und Kompression messen lassen. Wagen kommt morgen zu Audi...man ich brech gleich zusammen...was soll ich machen? habe den wagen von privat gekauft am samstag und der hat mir davon nichts gesagt :thumbdown:


Tosssa

Silver User

  • »Tosssa« ist männlich

Beiträge: 115

Fahrzeug: 4F 2.7 TDI

EZ: 2009

MKB/GKB: CANA

Wohnort: Bonn

Level: 25

Erfahrungspunkte: 97 729

Nächstes Level: 100 000

Danksagungen: 1 / 4

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 17. März 2015, 17:04

Jetzt warte erstmal was dabei rauskommt....
Falls es wirklich defekte Kolbenringe sind kannst du ja versuchen den Wagen zurückzugeben oder der Verkäufer soll halt die Reparatur bezahlen.
Lieber locker vom Hocker als hektich vom Ecktisch!

Slowfinger A6

Moderator

  • »Slowfinger A6« ist männlich
  • »Slowfinger A6« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 823

Fahrzeug: Audi A6 Avant 2,7 Biturbo Handschalter

EZ: Siehe Sig. :-)

MKB/GKB: ARE-/-FRQ

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Dresden

Level: 50

Erfahrungspunkte: 11 601 881

Nächstes Level: 11 777 899

Danksagungen: 4 / 5

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 17. März 2015, 19:06

oh man...habe gestern abend und heute morgen den Ölstand gemessen. war viel zu viel drin und mir ist aufgefallen, dass es nach Benzin riecht. war vorhin bei einer werkstatt und die meinten ich solle den wagen zurückbringen :cursing: es ist benzin im Öl was auf einen Verschleiss der Kolben hindeutet. Er hört sich aber gut an und läuft auch gut. Ich solle jetzt erstmal Öl wechseln und Kompression messen lassen. Wagen kommt morgen zu Audi...man ich brech gleich zusammen...was soll ich machen? habe den wagen von privat gekauft am samstag und der hat mir davon nichts gesagt :thumbdown:


Erstmal Abwarten und Tee trinken, wenn der Wagen den Mangel schon vorher hatte, hat der Verkäufer sicherlich davon gewusst denke ich dann muss er aber auch denke ich in einer Werkstatt gewesen sein um den Mangel festzustellen. Wenn das bei Audi war und er hat den Mangel festsellen lassen kannst du Ihm eventuell den bestehenden Mangel nachweissen und bekommst ihn dran wegen arglistiger Täuschung und Betrug. Ich hoffe du hast ein Rechtsschutz die regelt das füür dich wenn nicht hast du ein Problem. Wenn das so ist würde ich aber erstmal den Verkäufer persönlich kontaktieren und mit dem Problem konfrontieren (wenn du nachweisen kannst der Mangel bestand und er hatte Kenntniss davon), entweder er nimmt den Wagen zurück oder Rechststreit dann zieht er den kürzeren.

Vorher Öl wechseln und Druckverlustprüfung machen lassen Benzin im Öl ist aber nie ein gutes Zeichen. Geh die Sache mit Ruhe an auch wenn es schwer fällt und du den Typen gerade an wie Wand nageln könntest. Was ich mich Frage warum hast du so ein Auto für soviel Geld von Privat gekauft? Hast du jemanden mitgenommen der Plan hat und gleich den Laptop mal ans Auto steckt?

Um kein Geld der Welt kaufe ich Autos ohne den FSP auszulesen nach der Probefahrt und wenn dann auch vom Händler. Das sind zwar auch keine Garantien aber man ist doch etwas sicherer unterwegs in Sachen Sachmängelhaftung usw.
Audi A6 4B Avant 2,7 Biturbo 6-Gang Handschalter Quattro Bj 03/2002
Tagebuch
Audi A6 4B Avant 2,4 V6 5-Gang Handschalter Fronti Bj 05/1998
Tagebuch

R.I.P Paul Walker :-(

prozac

König

Beiträge: 952

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI

EZ: 12/2008

MKB/GKB: CDYA

Wohnort: Fulda

Level: 42

Erfahrungspunkte: 2 996 753

Nächstes Level: 3 025 107

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 17. März 2015, 19:24

Ich mache dir ehrlich gesagt nicht viel Hoffnung, dass du den Verkäufer wegen irgendetwas belangen kannst. Den Nachweis, dass der Käufer davon gewusst hat, kannst du schwer erbringen.

Ich würde an deiner Stelle erstmal für Gewissheit Sorgen und herausfinden, was genau nun der Schaden ist. Danach kannst du immernoch versuchen, dfb Verkäufer an den Kosten zu beteiligen, sofern du eine Rechtsschutz hast.


BoXer1989

Foren AS

  • »BoXer1989« ist männlich
  • »BoXer1989« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

Fahrzeug: Audi A6 4F 3.0 TFSI Limousine

EZ: 02/2009

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Lübeck

Level: 26

Erfahrungspunkte: 109 216

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 18. März 2015, 19:29

Endoskopie wurde durchgeführt --> in 2 Zylindern Verschleiss sichbar, aber noch im Rahmen...bei fast 120.000km normal sagen die...ist das so?!
Kompression wurde geprüft --> Alles im grünen Bereich

Edit: Druckverlust-Prüfung auch bestanden. Lamdasonde auch i.O.

Jetzt soll ich erstmal den Service/Ölwechsel machen und das weiter beobachten. Evtl hat sich durch viel Kurzstreckenfahrt so viel Benzin angesammelt. Was aber durch eine lange Autobahnfahrt (500km Strecke) eigentlich verbrannt werden sollte oder?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BoXer1989« (19. März 2015, 10:49)


Rene2209

Ewiger User

  • »Rene2209« ist männlich

Beiträge: 22

Fahrzeug: A6 Avant 3.0 Tfsi Quattro

EZ: 02/2011

MKB/GKB: CAJA

Level: 21

Erfahrungspunkte: 35 965

Nächstes Level: 38 246

  • Nachricht senden

11

Freitag, 20. März 2015, 11:48

Dann sucht mal im Motor Talk Forum nach dem Kolbenkipper Thread. Auch beim 3.0Tfsi gabs schon Kolbenkipper, leider, allerdings nicht in dem Ausmaß wie beim 3.2er.
Zu der Problematik wird immer wieder das 0W40 von Mobil1 empfohlen und nen Festintervall.