Sie sind nicht angemeldet.

Playfield

Foren AS

  • »Playfield« ist männlich
  • »Playfield« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Fahrzeug: A6 4F 2.4 V6

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Bergheim

Level: 23

Erfahrungspunkte: 60 866

Nächstes Level: 62 494

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

1

Montag, 9. Februar 2015, 19:33

2.4 BDW Anlasser funktioniert nicht immer beim ersten Versuch

Hallo,

seit geraumer Zeit dreht mein Anlasser nicht immer beim ersten Startversuch. Zunächst dachte ich, dass ich die Kupplung nicht vollständig gedrückt habe, was ich aber nun ausschließen kann. Drücke ich die Kupplung nicht, kommt regulär die Meldung im FIS. Wenn der Motor nicht startet, dann muss ich die Zündung wieder ausschalten und es erneut versuchen. In aller Regel startet der Motor beim zweiten oder dritten Versuch, wobei der Anlasser dann auch normal dreht. Es hört sich nicht schwerfällig an, wie man es z.B. bei einer schwachen Starterbatterie erwarten würde. Wenn die Batterie hinüber wäre, dann würde auch der zweite Versuch nicht erfolgsführend sein, oder hat das Batteriesteuergerät da seine Hände mit im Spiel? Ich glaube sogar, dass ich ein klacken vom Starter bei einem Fehlversuch wahrnehmen kann.

Hatte jemand schonmal dieses Problem?

Wenn man den Starter bei einem Fehlversuch klacken hört, dann ist ein defektes Zündschloss wohl ehr unwahrscheinlich.

Der mysteriöse Batteriemanager zeigt volle Ladung an, was alleine nichts heißen mag, aber der problemlose Start beim zweiten oder dritten Versuch spricht ehr gegen eine defekte Batterie.

Da man den Zündschlüssel ja nicht mehr in der Endposition halten muss um den Motor zu starten, frage ich mich, ob der Starter von einem Steuergerät geschaltet wird oder ob die Elektronik im Anlasser steckt. Das hörbare Klackgeräusch könnte ja das Ritzel sein, welches in Richtung Schwungscheibe gedrückt wird, nur warum dreht der Elektromotor nicht?

Gruß Chris

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MR1580 (25.10.2015)


Hotte

Silver User

  • »Hotte« ist männlich

Beiträge: 150

Fahrzeug: A6 4F 4.2 FSI

EZ: 15.03.2007

MKB/GKB: BVJ/-

Wohnort: nähe Hameln

Level: 30

Erfahrungspunkte: 262 156

Nächstes Level: 300 073

  • Nachricht senden

2

Montag, 9. Februar 2015, 20:16

Ich könnte mir vorstellen, dass der Anlasser Aufgrund erhöhter Verschmutzung nicht mehr richtig "eingerückt" wird.
Also das Anlasser Ritzel nicht mehr in die Schwungscheibe greifen kann.
Sowas habe ich beim 4f zwar noch nicht erlebt, dafür aber bei genügend anderen KFZs.
Entweder ist der Magnetschalter defekt, oder man muss den Anlasser ausbauen und gründlich reinigen.

MFG Hotte
Verheiz die Reifen, aber nicht deine Seele!