Sie sind nicht angemeldet.

Sunroof

Anfänger

  • »Sunroof« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Fahrzeug: A6 3.0 TDI

EZ: 2005

MKB/GKB: -/-

Level: 11

Erfahrungspunkte: 1 538

Nächstes Level: 2 074

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 29. Oktober 2014, 07:36

A6 3.0 TDI Quattro - lange Standzeit ohne Batterie

Hallo liebe Forenmitglieder!
Ich habe oben genannten Audi (mit Tiptronic) gekauft, welcher seit knapp zwei Jahren in der Garage steht (180TKM Laufleistung, EZ 10/2005).
Die Batterie ist damals gleich ausgebaut worden.
Ich muss eine neue Batterie kaufen und das Fahrzeug erst einmal knapp 200km bewegen (zu mir nach Hause).
Würde jetzt folgende Batterie kaufen wollen:
Starterbatterie VARTA 5740120683132 | PartsRunner
Diese hat 680A Kaltprüfstrom. Ist das eigentlich ausreichend?
Bei einem Test mit irgend einer Batterie sprang das Auto auch sofort an; wurde aber nicht gefahren.

Meine Fragen sind nun:
Kann ich das Auto mit der neuen Batterie zumindest erst mal die 200km zu mir nach Hause bewegen, ohne zu codieren?
Was sollte ich noch alles beachten, bei solch einer langen Standzeit?

Ich bin kein "Profi" und wäre für sämtliche Ratschläge sehr dankbar.

Gruß
Matt

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Voz666 (29.10.2014)


Helix3387

Audi AS

  • »Helix3387« ist männlich

Beiträge: 325

Fahrzeug: Audi A6 4F Avant

EZ: 03/2006

MKB/GKB: BMK / HNN HXN

Wohnort: 30625 Hannover

Level: 34

Erfahrungspunkte: 591 957

Nächstes Level: 677 567

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 29. Oktober 2014, 08:59

Hallo,

ich weiß nicht genau wie es sich mit der Batterie verhält, aber ich glaube die muss für das BEM codiert werden, damit das Auto weiß wann sie voll ist und wann er Verbraucher abschalten muss um das Starten noch zu gewährleisten. Ich denke nicht das es für die Fahrt so wichtig wäre, aber da kann bestimmt jemand anderes noch was dazu sagen.

Nach 2 Jahren Standzeit, werden die Reifen bestimmt Stellspuren haben, also nicht rund laufen, eventuell gibt sich das wieder, wenn nicht sind die fällig. Öl würde ich schnellstens wechseln und falls der Tank auch nicht mehr gerade rand voll ist, würde ich bei der nächsten Tanke volltanken, damit wieder frischer Diesel ins System kommt. Bremsen vorsichtig frei bremsen.

Mehr fällt mir gerade nicht ein.

Lewismaster

Foren Legende

  • »Lewismaster« ist männlich
  • »Lewismaster« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 2 124

Fahrzeug: A6 Avant (4B) 2.5 TDI V6 Quattro TT5 S-Line Sport+

EZ: 04.2003

MKB/GKB: AKE / FAU / EUS

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Hamburg-Eidelstedt

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 156 060

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 29. Oktober 2014, 09:08

Ich würde ihn nicht fahren... wenn denn nur mit dem Anhänger abholen und gleich ab damit in die Werksatt/Selbsthilfe und eine vollständige "Wiederinbetriebnahme" ausführen.

Ich würde den Diesel ablassen und neu auffüllen.. (Soweit mir bekannt ist sollte Dieselkraftstoff der älter als 18 Monate ist nicht mehr genutzt werden)
Bremsflüssigkeit wechseln (auf jeden Fall)
Motor-Öl wechseln (auf jeden Fall)
Reifen denke ich haben sicherlich Stehplatten, würde ich, wenn ja, tauschen.
Bremsscheiben dürften wohl rost angesetzt haben... > Freibremsen
Batterie wie gesagt codieren.
Klimaanlage desinfizieren (Reinigen)
Scheibenwasser und ggf. auch das Kühlwasser tauschen..
Riehmentausch, Wasserpumpe incl. aller Umlenkrollen.
Alle Filter tauschen (Luft/Öl/Klima/Kraftstoff)
VCDS 16.8.0 (HEX+CAN USB)

Erl. Rep.:
Turbolader, Unterdruckschläuche, AGR, LMM, Batterie, Ventil N75,div. Kosmetik, Triplex Antenne, SH-FFB (T60) gegen T90+STG ersetzt.
VA+HA Bremsscheiben+Beläge, VA-Achsmanschetten, beide ABS-Sensoren, Domlager und der kompl. 1BV Querlenkersatz (Lemförder), beide Spurstangenköpfe.
Kosten bis dato: ~2800€


Offene Rep.:
ZR/NW/WP > 1300€; Kleinteile 326€; Verdichter, Klimakühler, Trocknerpatrone, Drossel > 540€;


BP-Hatzer3

Silver User

  • »BP-Hatzer3« ist männlich

Beiträge: 206

Fahrzeug: Audi A6 3.0TDI quattro

EZ: 11/2004

MKB/GKB: BMK/GZW

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Bezirk Horn

Level: 35

Erfahrungspunkte: 705 420

Nächstes Level: 824 290

Danksagungen: 1 / 2

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 29. Oktober 2014, 10:12

Für einen A6 3.0 TDI ist ne 74Ah aber zu mickrig, dafür benötigst du ne 110Ah.

Kann dir folgende empfehlen, jede Batterie ist aber vom AH oder VCDS-User im Batteriemanagement zu codieren.
Varta Silver Dynamic I1 (610402092) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Mein Dicker.
VAG COM HEX CAN/VCDS AKTUELL!


Ich habe nie ein wildes Tier gesehn das Selbstmitleid empfand. Ein Vogel, der erfroren ist, wird tot von seinem Ast fallen ohne jemals Selbstmitleid empfunden zu haben. (D.H. LAWRENCE)

Sunroof

Anfänger

  • »Sunroof« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Fahrzeug: A6 3.0 TDI

EZ: 2005

MKB/GKB: -/-

Level: 11

Erfahrungspunkte: 1 538

Nächstes Level: 2 074

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 29. Oktober 2014, 14:08

Hallo und vielen Dank für eure schnellen Antworten!!!

Ja, die Reifen haben es, nach dieser Standzeit, definitiv hinter sich.
Das sind schon mal 500 Euro....

Fragen:
Wenn ich die Liste von Lewismaster abarbeite ... Mit welchen Materialkosten muss ich rechnen?
Klimaservice ... eventuell bei ATU machen lassen?
Codierung: Was kostet das?

"Diesel ablassen" ... kann man das in Selbsthilfewerkstätten machen?

Das mit dem Transport ist jetzt ein Problem))). Ich dachte, sicherlich sehr blauäugig, dass man die 200 km schon fahren könnte. :rolleyes:

Lewismaster

Foren Legende

  • »Lewismaster« ist männlich
  • »Lewismaster« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 2 124

Fahrzeug: A6 Avant (4B) 2.5 TDI V6 Quattro TT5 S-Line Sport+

EZ: 04.2003

MKB/GKB: AKE / FAU / EUS

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Hamburg-Eidelstedt

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 156 060

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 29. Oktober 2014, 15:33

Das war keine MUSS-Liste.. ICH würde es jedoch so machen. 2 Jahre sind schon echt lange zeit ohne Betrieb.. da ist das eine oder andere daran sicherlich "kaputtgestanden".
Eigentlich können alle genannten Arbeiten in einer Selbsthilfe (SH) gemacht werden. Kommt auf die Ausrüstung der SH an.
In meiner kann ich alles was auf der Liste steht ausführen bzw. ausführen lassen.

Diesel kann abgesaugt werden, bzw. beim Filtertausch raus gepumpt werden.. Sollte auf jeden Fall in einer SH gehen.

Alles zusammen wird es wohl auf ca. 1000€ kommen.. in einer Selbsthilfe.
VCDS 16.8.0 (HEX+CAN USB)

Erl. Rep.:
Turbolader, Unterdruckschläuche, AGR, LMM, Batterie, Ventil N75,div. Kosmetik, Triplex Antenne, SH-FFB (T60) gegen T90+STG ersetzt.
VA+HA Bremsscheiben+Beläge, VA-Achsmanschetten, beide ABS-Sensoren, Domlager und der kompl. 1BV Querlenkersatz (Lemförder), beide Spurstangenköpfe.
Kosten bis dato: ~2800€


Offene Rep.:
ZR/NW/WP > 1300€; Kleinteile 326€; Verdichter, Klimakühler, Trocknerpatrone, Drossel > 540€;


  • »Martin NF« ist männlich

Beiträge: 1 023

Fahrzeug: A6 4F 2.8 FSI Quattro

EZ: 04/2008

MKB/GKB: BDX/HNN

Wohnort: Husum

Level: 40

Erfahrungspunkte: 1 983 236

Nächstes Level: 2 111 327

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 29. Oktober 2014, 17:52

Schaue wegen einer neuen Batterie sonst Hier mal vorbei.
Ist doch etwas günstiger als die von die gepostete Seite.

Lewismaster

Foren Legende

  • »Lewismaster« ist männlich
  • »Lewismaster« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 2 124

Fahrzeug: A6 Avant (4B) 2.5 TDI V6 Quattro TT5 S-Line Sport+

EZ: 04.2003

MKB/GKB: AKE / FAU / EUS

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Hamburg-Eidelstedt

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 156 060

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 30. Oktober 2014, 13:29

Ich suche mir die immer über Idealo raus. Habe meine Varta Blue dynamic G3 95Ah im März darüber für knapp 100? incl. Versand und Pfand bekommen..

Gesendet von meinem Galaxy Note 3
VCDS 16.8.0 (HEX+CAN USB)

Erl. Rep.:
Turbolader, Unterdruckschläuche, AGR, LMM, Batterie, Ventil N75,div. Kosmetik, Triplex Antenne, SH-FFB (T60) gegen T90+STG ersetzt.
VA+HA Bremsscheiben+Beläge, VA-Achsmanschetten, beide ABS-Sensoren, Domlager und der kompl. 1BV Querlenkersatz (Lemförder), beide Spurstangenköpfe.
Kosten bis dato: ~2800€


Offene Rep.:
ZR/NW/WP > 1300€; Kleinteile 326€; Verdichter, Klimakühler, Trocknerpatrone, Drossel > 540€;

JohnD

Anfänger

  • »JohnD« ist männlich

Beiträge: 1

Fahrzeug: A6 2.7 tdi avant

EZ: 11/2005

MKB/GKB: BPP-/HVD

Wohnort: Eilsleben

Level: 10

Erfahrungspunkte: 1 383

Nächstes Level: 1 454

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 4. November 2014, 18:27

Hallo, ich habe vor zwei jahren selber so ein "altes" Auto gekauft. Das Auto wurde Ende 2005 zugelassen und zwei Jahre gefahren (50000 km). Es stand 6 Jahre aufgebockt im Carport mit randvollem Tank.
Die alte Dame sagte mir das ihr Mann das noch so veranlasst hatte bevor er sehr krank wurde. Die Batterie am Ende, aber nicht tot. Ich habe sie mit einem Ctek MXS 5.0 LadegerätCtek MXS 5.0 wieder zu Leben erweckt, habe alle Flüssigkeiten gewechselt und ich besitze jetzt ein sehr gutes Auto. Seit 80000 km (9 Jahre alt) keine Probleme (auch nicht mit der Batterie original VARTA 110 Ah).

P.S. Der PKW war relativ teuer, aber er hatte eine nachweißliche Herkunkt und Nutzung. Ein Auto dieser Kategorie sollte immer schonend warmgefahren werden und dann lange Strecken. Kein Stadtauto.