Sie sind nicht angemeldet.

oddworld

Eroberer

  • »oddworld« ist männlich
  • »oddworld« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Fahrzeug: A6 4F lim. VL 3.0 TDI 1/2009

EZ: 1/2009

MKB/GKB: -/-

Wohnort: NDS

Level: 22

Erfahrungspunkte: 45 724

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

1

Freitag, 10. Oktober 2014, 20:08

NM Getriebe 3.0 TDI

moin,

es geht hier (wieder) um die frage: chippen oder nicht...

ich lese schon einige zeit über die belastbarkeit des getriebes beim A6 4F VL .allerdings lese ich oft zwei verschiedene sachen ( 450 und 500nm).im wiki lese ich 450nm,
und im handbuch etwas von 500 nm.

kann mir jemand von euch sagen, was nun richtig ist ?? A6 3,0 TDI, 4f FL, Bj.: 1/09, 6G-handschalter, kraftverteilung 40:60 (hinten/vorne)

es geht um den wetterauer chip 280ps/580nm ....


cu olli


fritza6avant

Silver User

Beiträge: 163

Fahrzeug: A6 f4 3,0TDI

EZ: 11.08

MKB/GKB: CDYA/HNL KJC

Wohnort: Langwedel (Etelsen)

Level: 32

Erfahrungspunkte: 369 772

Nächstes Level: 453 790

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

2

Freitag, 10. Oktober 2014, 20:29

Beim Handschaltgetriebe würde ich mir keine Sorgen machen und Chip rein tun

oddworld

Eroberer

  • »oddworld« ist männlich
  • »oddworld« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Fahrzeug: A6 4F lim. VL 3.0 TDI 1/2009

EZ: 1/2009

MKB/GKB: -/-

Wohnort: NDS

Level: 22

Erfahrungspunkte: 45 724

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

3

Freitag, 10. Oktober 2014, 20:48

das heisst was ? ?( ist das gute stück auf 450 oder 500 ausgelegt ?

ich muß gestehen, das der sprung von 450 auf 580 etwas windig wäre... klar man kann viel mit ordentlicher fahrweise verhindern.aber wenn ich bei jedem gasgeben ein
schlechtes gewissen haben muss, ist das auch nichts .


  • »collarisc« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 378

Fahrzeug: Audi A6 4F 2.0 TDI+

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 44

Erfahrungspunkte: 3 864 572

Nächstes Level: 4 297 834

Danksagungen: 6 / 4

  • Nachricht senden

4

Freitag, 10. Oktober 2014, 22:00

so ne Kupplung beim Handschalter ist auf jedenfall billiger als ne neue Automatik ;) ... und wenn du 130NM Drehmomentgewinn als "windig" empfindest, solltest du vielleicht die Softwareanpassung bleiben lassen, bevor dir dann immer wieder was um die Ohren fliegt und unnötige Kosten entstehen läßt :whistle:

Schreib doch einfach mal die User CrisisX oder Maverick78 bezüglich Chiptuning an, die können dir fundierte Auskünfte geben *denk*
es macht nichts wenn du hin fällst, du mußt nur wieder aufstehen ;)

Maverick78

MODERATOR

  • »Maverick78« ist männlich
  • »Maverick78« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 994

Fahrzeug: VW e-Golf

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Markt Erlbach

Level: 49

Erfahrungspunkte: 8 804 356

Nächstes Level: 10 000 000

Danksagungen: 10 / 5

  • Nachricht senden

5

Samstag, 11. Oktober 2014, 08:06

Beim Handschaltgetriebe würde ich mir keine Sorgen machen und Chip rein tun



Das ist Bullshit. Gerade das Handschaltgetriebe im FL in der Schwachpunkt. Warum hat der FL Handschalter wohl 450 statt 500Nm wie die TT Serienmässig. Der Schwachpunkt ist aber eher das ZMS und die Kupplung.

Daten Serie - max Empfehlung
VFL TT = 450NM - max 560NM
VFL Handschalter = 450NM - ca 600NM (Auf Kupplungsrutschen und ZMS achten)
FL TT = 500NM - ca 600NM
FL Handschalter = 450NM - max 540Nm (sonst droht ZMS Schaden)
VCDS + VAS Unterstützung Raum N, FÜ, ER, ERH, AN, NEA + MMI Updates + STG Updates (Digital Tacho usw.)
Chiptuning Stützpunkt von HCS-Performance (CrisisX)
Codierungsübersicht 4f

DennyN80

Ewiger User

Beiträge: 22

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI 5/2009

EZ: 5/2009

MKB/GKB: CDYA HNL KJC

Level: 19

Erfahrungspunkte: 19 888

Nächstes Level: 22 851

  • Nachricht senden

6

Samstag, 11. Oktober 2014, 08:08

Hi,Handschalter hat 450NM und Tiptronic hat 500NM..wo das Automatikgetriebe auch etwas mehr an Leistung verschlingt als das Schaltgetriebe.
mfg


oddworld

Eroberer

  • »oddworld« ist männlich
  • »oddworld« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Fahrzeug: A6 4F lim. VL 3.0 TDI 1/2009

EZ: 1/2009

MKB/GKB: -/-

Wohnort: NDS

Level: 22

Erfahrungspunkte: 45 724

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

7

Samstag, 11. Oktober 2014, 14:00

ok, danke für eure antworten.es ist zwar nicht das was ich hören wollte... :-( aber wenn es so ist....

ich werde es mir nochmal durch den kopf gehen lassen.

fritza6avant

Silver User

Beiträge: 163

Fahrzeug: A6 f4 3,0TDI

EZ: 11.08

MKB/GKB: CDYA/HNL KJC

Wohnort: Langwedel (Etelsen)

Level: 32

Erfahrungspunkte: 369 772

Nächstes Level: 453 790

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 12. Oktober 2014, 13:07

Oh schuldigung damit habe ich echt nicht gerechnet das das TT mehr aushält wie ein Handschaltgetriebe !
Komme aus dem LKW Bereich da nimmt man für schwerlast Handschaltgetriebe weil die mehr aushalten !

Klatze

Eroberer

  • »Klatze« ist männlich

Beiträge: 36

Fahrzeug: A6 Allroad Quattro 3.0 TDI

EZ: 2009

MKB/GKB: -/-

Level: 26

Erfahrungspunkte: 121 084

Nächstes Level: 125 609

  • Nachricht senden

9

Montag, 13. Oktober 2014, 14:49

Oh schuldigung damit habe ich echt nicht gerechnet das das TT mehr aushält wie ein Handschaltgetriebe !
Komme aus dem LKW Bereich da nimmt man für schwerlast Handschaltgetriebe weil die mehr aushalten !

Das dürfte daran liegen, dass im LKW-Bereich automatisierte Schaltgetriebe verbaut werden und die automatisierten Kupplungen schnell überhitzen - sieht man gerne bei ausgiebigem Rangieren mit der MAN-Automatik, da hagelt es Meldungen zur überhitzten Kupplung.
Im wirklichen Schwerlastbereich (also so ab 100 t Zuggewicht) wirst Du fast ausschließlich Wandlerschaltkupplungen (WSK) oder bei neueren Mercedes SLT Turbo-Retarder-Kupplung (TRK) finden, die "reibungslose" Anfahrvorgänge mittels ATF gewährleisten.
Aber wir schweifen vom Thema ab ;)