Sie sind nicht angemeldet.

RecaroR32

Neuling

  • »RecaroR32« ist männlich
  • »RecaroR32« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Fahrzeug: A6 4F 3.2 V6 Quattro

EZ: 11/2004

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Hamburg-Harburg

Level: 15

Erfahrungspunkte: 7 192

Nächstes Level: 7 465

  • Nachricht senden

1

Samstag, 4. Oktober 2014, 00:38

Motor startete nicht richtig

Moin!

Ich bin heute ca. 30km zum Bahnhof gefahren und alles war wie gewohnt ganz normal. Circa drei Stunden später als ich nach langem Marsch wieder im Auto saß hatte ich das Problem, dass ich ihn nicht "richtig" starten konnte.
Das heißt, er lief so, dass er sich gerade noch am Leben halten konnte, einige Male ging er dabei auch aus, als er anblieb und ich merkte, dass das nichts mehr wird, habe ich lieber ausgemacht.
Dann habe ich 20 Minuten gewartet und als ich ihn dann startete, lief er wieder wie gewohnt bzw. ging wieder wie gewohnt an.

Nun weiss ich natürlich nicht warum das so war und ich möchte ja auch nicht zukünftig irgendwo in der Walachei das Problem haben und gar nicht mehr wegkommen.

Folgendes ist mir _unmittelbar_ danach aufgefallen (nicht alles muss damit zu tun haben, man achtet ja erst ganz genau, nachdem man Probleme hatte):

- Bei ca. 900u/min höre ich ein leichtes blechernes Rascheln, darunter und darüber aber nicht.
- Als ich auf der Autobahn fuhr hat es sich so angehört, als wenn _irgendwo_ noch ein V6 fährt, habe aber weit und breit keinen gesehen und das ging auch einige Zeit so...Ich kann es nicht besser beschreiben.
- Immer wenn ich Gas gegeben habe, ging dir Drehzahl wie gewohnt hoch aber 1Sek später sank sie immer ca. 3mm (Vom Tacho her, nicht vom Fahrgefühl)

Folgendes ist mir schon _seit längerem_ aufgefallen:

- Manchmal leuchtet die Motorkontrollleuchte, sie geht aber genauso sporadisch wieder weg wie sie kommt.
- Es ist fast immer so, dass wenn der Motor kalt ist und ich das Auto fahre, die Kühlmitteltemp nicht angezeigt wird, der Zeiger also unten bleibt. Immer erst nach einem erneuten Start, geht der Zeiger dann direkt hoch.



VIelleicht habt ihr ja eine Idee?

MfG


Lewismaster

Foren Legende

  • »Lewismaster« ist männlich
  • »Lewismaster« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 2 124

Fahrzeug: A6 Avant (4B) 2.5 TDI V6 Quattro TT5 S-Line Sport+

EZ: 04.2003

MKB/GKB: AKE / FAU / EUS

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Hamburg-Eidelstedt

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 166 175

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

2

Samstag, 4. Oktober 2014, 02:00

:a6-freunde:

Und bevor man jetzt 50 evtl. Möglichkeiten was es alles sein könnte aufzählt...
> Fehlerspeicher auslesen, dann weißte auf jeden Fall mehr. So würde ich das jetzt machen. ^^
VCDS 16.8.0 (HEX+CAN USB)

Erl. Rep.:
Turbolader, Unterdruckschläuche, AGR, LMM, Batterie, Ventil N75,div. Kosmetik, Triplex Antenne, SH-FFB (T60) gegen T90+STG ersetzt.
VA+HA Bremsscheiben+Beläge, VA-Achsmanschetten, beide ABS-Sensoren, Domlager und der kompl. 1BV Querlenkersatz (Lemförder), beide Spurstangenköpfe.
Kosten bis dato: ~2800€


Offene Rep.:
ZR/NW/WP > 1300€; Kleinteile 326€; Verdichter, Klimakühler, Trocknerpatrone, Drossel > 540€;