Sie sind nicht angemeldet.

  • »Chaosgeneral« ist männlich
  • »Chaosgeneral« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 50

Fahrzeug: Audi A6 Avant 2.7 TDI quattro C6

EZ: 01/2006

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Goch

Level: 24

Erfahrungspunkte: 76 313

Nächstes Level: 79 247

  • Nachricht senden

1

Freitag, 13. Dezember 2013, 19:14

Weniger Verschleiß bei Automatik Getriebe?

Moin zusammen,

lese schon was länger mit und mich beschäftigt jetzt auch schon die ganze Zeit eine Frage:
Ich fahre einen "alten" A6 4F EZ: 01/2006 (Diesel) hat mittlerweile 200k gelaufen. Das Auto hat immer pünktlich Service beim Vertragshändler bekommen usw. und bis auf einmal ein Kaputter Scheinwerfer vorne ist noch nie in irgendeiner Weise etwas kaputt gegangen.
Dazu muss ich aber auch sagen, dass er des öfteren Autobahn gefahren wird z.B zum Flughafen hin und zurück ca. 100km wo er dann auch getreten wird wo es geht also mit 215km/h Freiflug.
Nun fahren wir auch einen Skoda Octavia, BJ ist glaube ich 2009 und dort hats am Dienstag den Turbo und Ladedruckregler zerrissen nach 80k glaube ich obwohl dieser auch immer alles bekommen hat.
Warum ich auf diese Frage gekommen bin ist das ich selber in der Ausbildung bin folglich kein Vermögen verdiene, der A6 als erstes Auto für einen Azubi mag vielleicht auch überzogen klingen, jedoch hoffe ich das ich mit dem Auto noch lange Freude haben werde, natürlich kann es passieren das ich morgen ins Auto steige und plötzlich was kaputt geht aber ein paar Erfahrungen wären ganz nett :)

Nun frage ich mich bei allem was ich hier an Horrorgeschichten lese wie kann das?
Viele beschreiben hier doch in meinen Augen heftige Probleme, mit Teilweise Autos die eine sehr viel geringere KM Leistung haben wo sich das Getriebe/Turbo oder gleich der Motor verabschiedet.

Habe ich einfach Glück mit dem Auto?
Dazu beschäftigt mich noch die Frage ob allgemein ein Automatik ,der ja nicht direkt eine Kupplung hat länger hält und i.d.R. Problemloser ist als ein Auto mit Handschaltung?
Ich weiß das man da wahrscheinlich keine genaue Aussage zu treffen kann aber vielleicht ja Erfahrungen die ihr gemacht habt.

Viele Grüße

Christoph
5 Ringe im Leben :thumbsup:


  • »Smokejumper24« ist männlich

Beiträge: 240

Fahrzeug: A6 4b 2,5L TDI

EZ: 10/2000

MKB/GKB: AKE

Verbrauch: Spritmonitor.de

Level: 32

Erfahrungspunkte: 391 705

Nächstes Level: 453 790

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

2

Freitag, 13. Dezember 2013, 19:41

Zur Antriebsfrage : Es nihmt sich nicht viel beim Automatik hast du weniger probleme mit verschalten bzw Drehzahl tot , der Schalter ist halt Sparsamer und billiger
Dafür kanns probleme beim Automatik mit dem Bremsbändern wandler , öl geben etc.

Zum Skoda Turbo , Audi vergleich frage Der Turbo hat 0,Nix mit Skoda VW Audi zutun , Da steckt KKK(Borgwarner) bzw Garett dahinter , p.s haben auch auf der arbeit einen Audi stehen 2,7L tdi wo der turbo im sack ist :rolleyes: drückt Öl in den Auspuff , also sollte man sich da nicht zufrüh freuen , denn es kommt alles aus dem selben Suppentopf :thumbup:


Und das die neuen wagen so oft kaputt gehen ist ganz klar : Billig billig billig bauen ! und man soll ja oft ein neues Auto kaufen :thumbup:

Maverick78

MODERATOR

  • »Maverick78« ist männlich
  • »Maverick78« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 995

Fahrzeug: VW e-Golf

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Markt Erlbach

Level: 49

Erfahrungspunkte: 9 972 256

Nächstes Level: 10 000 000

Danksagungen: 10 / 5

  • Nachricht senden

3

Freitag, 13. Dezember 2013, 20:42

Und das die neuen wagen so oft kaputt gehen ist ganz klar : Billig billig billig bauen ! und man soll ja oft ein neues Auto kaufen


Deswegen wird mein nächstes Auto ein KIA. Da hat man 7 Jahre Garantie und wenn irgendwas ist, steht das Ding halt in der Werkstatt. Sch... auf Premium.
VCDS + VAS Unterstützung Raum N, FÜ, ER, ERH, AN, NEA + MMI Updates + STG Updates (Digital Tacho usw.)
Chiptuning Stützpunkt von HCS-Performance (CrisisX)
Codierungsübersicht 4f


Budi

MODERATOR

  • »Budi« ist männlich
  • »Budi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 668

Fahrzeug: A6 C6 4F Avant 2.7 TDI

EZ: 04/2007

MKB/GKB: BPP/JQG

Wohnort: Berlin

Level: 52

Erfahrungspunkte: 15 657 154

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 11 / 19

  • Nachricht senden

4

Freitag, 13. Dezember 2013, 20:54

man kann immer glück oder pech haben mit seinem Auto.

Ich fahre seit 10 Jahren Audi ohne Probleme.

Meine größte Reparatur war mal ne Kraftstoffpumpe am a4 b6. Die ist eingetrocknet weil das Auto über nen Jahr nicht bewegt wurde.

Meinen 4f habe ich seit 08/11 und ca 38tkm ohne Probleme. Hab jetzt nur die Querlenker getauscht (noch keine Geräusche, lediglich optisch leicht verschlissen) und ne neue Batterie.

Ich bin aber nach wie vor der Meinung das Pflege und der Umgang ne Menge zur Langlebigkeit beitragen

  • »Chaosgeneral« ist männlich
  • »Chaosgeneral« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 50

Fahrzeug: Audi A6 Avant 2.7 TDI quattro C6

EZ: 01/2006

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Goch

Level: 24

Erfahrungspunkte: 76 313

Nächstes Level: 79 247

  • Nachricht senden

5

Freitag, 13. Dezember 2013, 21:07

Danke schon mal für die Antworten :)

Die Antworten spiegeln das wieder was ich selbst mit bekomme, man kann Glück oder Pech haben, wie mit dem Skoda und dem Audi.
Die 7 Jahre Garantie sprechen für Kia aber ich stelle mir die Frage ob die nach 7 Jahren immer noch eine gewisse Verarbeitungsqualität aufweisen.

Pflege und Umgang ist denke ich auch das was zählt, womit du wahrscheinlich nicht meinst den einmal die Woche durch die Waschstraße zu jagen bzw. Zuhause zu waschen, sonder Service, Reperaturen wenn kalt dann nicht treten usw.
5 Ringe im Leben :thumbsup:

Simi

Foren AS

  • »Simi« wurde gesperrt

Beiträge: 72

Fahrzeug: Audi A6 4B, 2.5 TDI, BDG, 163 PS Handschalter

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: BDG

Level: 26

Erfahrungspunkte: 101 756

Nächstes Level: 125 609

  • Nachricht senden

6

Samstag, 14. Dezember 2013, 05:41

ALso mein nächstes auto ist bestimmt so en hyndai, opel oder sonst irgendeine gurke. audi kommt für mich gar nicht mehr in frage. mein dicker ist top, ich finde, dass er sich für sein alter besser tut als manch so en neuer audi.
ich meine, ein neuer a6 kann mal locker mit guter ausstattung die 60.000 marke durchbrechen, das geld würde ich lieber in immobilien anlegen, denn der a6 ist spätestens nach 6 jahren geschichte.

so en hyndai oder so kostet nur einen bruchtel des a6 und ist aus dem gleichen material gemacht. im enddefekt zahlen wir für die marke, sogar bei meinem dicken steht überall made in china


Maverick78

MODERATOR

  • »Maverick78« ist männlich
  • »Maverick78« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 995

Fahrzeug: VW e-Golf

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Markt Erlbach

Level: 49

Erfahrungspunkte: 9 972 256

Nächstes Level: 10 000 000

Danksagungen: 10 / 5

  • Nachricht senden

7

Samstag, 14. Dezember 2013, 08:27

@Chaosgeneral: Das ein Kia oder Hyundai nach 7 JAhren nicht so da steht wie ein Audi, sollte klar sein. Aber bei der Ersparnis kaufst du dir halt im gleichen Zeitraum 3 Kia, statt einen Audi.
Mein Bruder fährt seit einem halben Jahr einen neuen i30 und ich muss schon sagen, echt schickes Ding. Gute Verarbeitung (Plastik halt), Klavierlack im Inennraum, USB Anschluss und Freisprecheinrichtung Serie!
Ich hatte mit meinem Dicken auch verhältnismässig wenig Probleme. Saugrohrklappen, Tankgeber, Rost. Ärgerlich aber noch vertretbar. Besser war nur mein MB, der hatte in 6 Jahren nur einen Luftmassenmesser und Rost. Ganz im gegensatz zu meinen französischen Ausflügen zu Citroen und Peugeot, das war der Horror pur.

Das größte Manko, warum ich mir aktuell keinen Audi mehr kaufen würde, die sehen halt einfach alle gleich aus. Wenn ich einen A6 fahre, will ich nicht, das er von hinten ausschaut wie jeder A3.
VCDS + VAS Unterstützung Raum N, FÜ, ER, ERH, AN, NEA + MMI Updates + STG Updates (Digital Tacho usw.)
Chiptuning Stützpunkt von HCS-Performance (CrisisX)
Codierungsübersicht 4f

M4A1_79

Audi AS

  • »M4A1_79« ist männlich
  • »M4A1_79« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 287

Fahrzeug: VW Passat Alltrack / Ehemals A6 4F2 3.0 TDI Quattro 10/2008 MJ08

EZ: 03.2014

MKB/GKB: ehemals ASB/k.A.

Wohnort: Bei Würzburg

Level: 32

Erfahrungspunkte: 419 167

Nächstes Level: 453 790

Danksagungen: 0 / 3

  • Nachricht senden

8

Samstag, 14. Dezember 2013, 09:04

Das größte Manko, warum ich mir aktuell keinen Audi mehr kaufen würde, die sehen halt einfach alle gleich aus. Wenn ich einen A6 fahre, will ich nicht, das er von hinten ausschaut wie jeder A3.


Endlich mal einer, der das ausspircht. Danke.
Genau meine Ansicht!

Gruß
Flo

Spaceman

König

  • »Spaceman« ist männlich

Beiträge: 1 350

Fahrzeug: A6 4F 2,7 TDi

EZ: 07/2006

MKB/GKB: BPP/HTH

Wohnort: Leverkusen

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 283 691

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

9

Samstag, 14. Dezember 2013, 10:33

Das größte Manko, warum ich mir aktuell keinen Audi mehr kaufen würde, die sehen halt einfach alle gleich aus. Wenn ich einen A6 fahre, will ich nicht, das er von hinten ausschaut wie jeder A3.


Endlich mal einer, der das ausspircht. Danke.
Genau meine Ansicht!

Gruß
Flo
Das war aber schon immer so, der erste A3 sah auch wie der ertse A6 von hinten aus, so war es beim 4F und A3 FL auch, nur das der A3 durchgehenden LED Beleuchtung hat. So ist es nun mal in der Famillie. Umd zweitens macht das VW viel extremer, oder kann jemand einen CC con einem Passat unterscheiden, in der Aktuellen Generation. Genauso Touran, Golf (6) und Sharan.... also endlose Geschichte. Das haben alle Marken. Ok beim Hyundai ist das nicht so extrem. ^^
A6 4F 07/2006 2,7 TDI, MT, AAS, MMI 2G, BT, A2DP, DVB-T, USB-Video/Audio, Xenon facelift


M4A1_79

Audi AS

  • »M4A1_79« ist männlich
  • »M4A1_79« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 287

Fahrzeug: VW Passat Alltrack / Ehemals A6 4F2 3.0 TDI Quattro 10/2008 MJ08

EZ: 03.2014

MKB/GKB: ehemals ASB/k.A.

Wohnort: Bei Würzburg

Level: 32

Erfahrungspunkte: 419 167

Nächstes Level: 453 790

Danksagungen: 0 / 3

  • Nachricht senden

10

Samstag, 14. Dezember 2013, 11:19

Letzte Antwort, sonst müssen wir einen eigene Tröt aufmachen...

Da hast du nicht unrecht, jedoch muss ich sagen, das es einige Beispiele gibt, wo das sehr wohl funktioniert.

Zum Beispiel ein 1er ist von einem 3er oder auch der 3er zum 5er gut zu unterscheiden.
Audi hatte das auch mal mit dem 80 zum 100 zum 200er Anfang der 90er.
Da hab ich mir damals schon gedacht, mensch, ich hab nen 80er, aber so ein 200er Turboquattro uiuiui...

Egal, der Erfolg mit dieser Modellpalette gibt dem Hersteller recht, ich persönlich finde man sollte die Klassen unterscheiden können. Ich kenne viel Arbeitskollegen, die jetzt vom A6 auf den A4 gewechselt sind, weil der Unterschied rein optisch einfach zu gering ist. Die Zeit wird zeigen, ob das auch ein langfristiges Erfolgskonzept ist....

Gruß
Flo

Simi

Foren AS

  • »Simi« wurde gesperrt

Beiträge: 72

Fahrzeug: Audi A6 4B, 2.5 TDI, BDG, 163 PS Handschalter

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: BDG

Level: 26

Erfahrungspunkte: 101 756

Nächstes Level: 125 609

  • Nachricht senden

11

Samstag, 14. Dezember 2013, 12:08

wieso wiegen eig. die 16er felgen vom neuen a3 rund 18 kilogramm, meine vom a6 16er (10 jahre alt) wiegen nur rund pro felge 12 kilogramm.

die waage bei mir stimmt defenitiv

  • »Martin NF« ist männlich

Beiträge: 1 064

Fahrzeug: A6 4F 2.8 FSI Quattro

EZ: 04/2008

MKB/GKB: BDX/HNN

Wohnort: Husum

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 371 061

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

12

Samstag, 14. Dezember 2013, 15:59

wieso wiegen eig. die 16er felgen vom neuen a3 rund 18 kilogramm, meine vom a6 16er (10 jahre alt) wiegen nur rund pro felge 12 kilogramm.

die waage bei mir stimmt defenitiv

was hat daa jetzt mit dem anfangsthema zu tun???


raser

Audi AS

  • »raser« ist männlich

Beiträge: 329

Fahrzeug: A6 3.2 FSI quattro tiptronic

EZ: 11/2004

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Hamburg

Level: 36

Erfahrungspunkte: 941 366

Nächstes Level: 1 000 000

  • Nachricht senden

13

Samstag, 14. Dezember 2013, 16:25

Moin,

ein Freund von mir hat einen 4F Kombi tiptronic 3.0l Diesel aus 2005 und hat gerade die 300TKm geknackt. Ausser übliche Verschleißteile und alle Inspektionen brauchte er erst jetzt einen neuen Partikelfilter. Sonst war nichst an der Kiste. Und der Wagen ist erste Hand ^^

Ich fahre beruflich einen Skoda OII. Da hat es dieses Jahr mit 55TKm den Turbo zerlegt X(

Mein eigener 4F 3.2FSI ist leider ebenfalls etwas reparaturanfälliger :lol:

gruss Andreas

  • »Smokejumper24« ist männlich

Beiträge: 240

Fahrzeug: A6 4b 2,5L TDI

EZ: 10/2000

MKB/GKB: AKE

Verbrauch: Spritmonitor.de

Level: 32

Erfahrungspunkte: 391 705

Nächstes Level: 453 790

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

14

Samstag, 14. Dezember 2013, 16:50

wieso wiegen eig. die 16er felgen vom neuen a3 rund 18 kilogramm, meine vom a6 16er (10 jahre alt) wiegen nur rund pro felge 12 kilogramm.

die waage bei mir stimmt defenitiv


anderes Material damit die Ungefederten massen geringer sind :thumbsup:
guck mal nach Magnesiumfelgen und wiege diese mal :thumbsup: