Sie sind nicht angemeldet.

SilverShadow1024

Ewiger User

  • »SilverShadow1024« ist männlich
  • »SilverShadow1024« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

Fahrzeug: Audi A6 (4F) Avant 3.0 TDI Quattro

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Gertenbach

Level: 21

Erfahrungspunkte: 36 031

Nächstes Level: 38 246

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 18. September 2013, 20:47

A6 ruckelt... AGR? Ausbau?

Guten Abend,
ich habe ein Problem mit meinem Dicken.
Vor ca. 1 Monat hat sich bei mir die Abgaskontrolleuchte gemeldet.
Zuhause angekommen gleich VCDs dran gehangen, wenn ich mich richtig erinnere, stand da was von AGR Durchsatz zu gering (glaube).
Also im Netz mal n bissel gesucht und auf den Bypass am Saugrohr gestoßen. Also Saugrohr und Ansaugbrücke rausgebaut und beides gereinigt (inkl. Bypass).

Dann fuhr er eine gewisse Zeit wieder.
Ca. 1200Km nach de Aktion, wieder die Abgasleuchte. Innerhalb der 1200 Km habe ich gemerkt, dass mein Dicker im Stand ab und an die Drehzahl im Leerlauf nicht halten kann. Wenn ich die Klimaautom. abschalte, wird das Ruckeln schlimmer... :(.
Jemand ne Gute Idee?

Bzw. Wenn ichs richtig Schnalle, sind auf meinem Bild die beiden Teile, welche ich mit Nummern versehen habe, für die Abgasregelung zuständig.
Jemand ne gute Ausbauanleitung? Dann könnte ich die Teile mal reinigen.

Danke im Voraus :)

A6 3.0 TDI Quattro 224 PS Bj 2005
»SilverShadow1024« hat folgendes Bild angehängt:
  • motor1.JPG
Der Mensch von heute hat nur ein einziges wirklich neues Laster erfunden: die Geschwindigkeit.


Kessi

Foren AS

  • »Kessi« ist männlich

Beiträge: 71

Fahrzeug: A6 4F Avant 2.4 Frontantrieb

EZ: 2005

MKB/GKB: BDW/HSX

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Bielefeld

Level: 26

Erfahrungspunkte: 106 422

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 19. September 2013, 08:03

Ich hatte damals, als ich noch meinen A4 2.0 TDI gefahren bin, ein aehnliches Problem. Mein AGR-Ventil hat es auf der Autobahn zerlegt, wurde dann abgeschleppt. Laut Werkstatt war er total dicht und musste getauscht werden. Waren damals ca. 550- Euro ( Audi Werkstatt). Einige Wochen spaeter trat dasselbe Problem auf, was du momentan hast. Andauernd leuchtete die Abgaskontrollleuchte auf ( Obwohl ich nie Kurzstrecken gefahren bin). Der Dieselpartikelfilter wurde bei mir ausgebaut und an eine Firma geschickt, welche solche Filter reinigt. Wesentlich guenstiger, als einen neuen zu kaufen ( Ca. 600 Euro).

Vielleicht ist dieser kurze Artikel was fuer dich:

http://www.a4-freunde.com/showwiki.php?t…filter+Funktion

Nachdem der gereinigte Filter wieder eingebaut wurde, hatte ich keinerlei Probleme mehr. Kurz danach war mein ZMS im Eimer und der A4 war dann schnell verkauft :lol:

Pampersbomber

Routinier

Beiträge: 574

Fahrzeug: A6 Avant 4F 2.7 TDI

EZ: 2008

MKB/GKB: BPP / JMC

Wohnort: Zürich

Level: 35

Erfahrungspunkte: 732 497

Nächstes Level: 824 290

Danksagungen: 4 / 6

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 19. September 2013, 09:49

Ist ja kein Wunder. Wenn das AGR defekt ist bzw. nicht mehr richtig schliesst, wird immer etwas "verbrannte" Luft mit weniger Sauerstoff in den Brennraum geleitet und damit laeuft das Gemisch zu fett, was sich in Russbildung (im Gegenzug aber auch weniger Stickoxide, fuers gute Gewissen) niederschlaegt.

Das konnte ich sehr schoen beobachten bei meinem vorhergehenden Fahrzeug ohne DPF, wenn man mal auf den "Pinsel" gelatscht ist, als das AGR defekt war. Da kam hinten eine Nebelwand raus, auf die waere selbst 007 neidisch gewesen. Wenn man nun einen DPF verbaut hat, kommt da nix raus, sondern der Filter wird ruckzuck zugequalmt und verstopft - genau was dir passiert ist, Kessi.

Daher suche ich nach wie vor nach einer Loesung, wie man das tolle AGR langfristig aber ohne Fehlermeldung abstellen kann...


Maverick78

MODERATOR

  • »Maverick78« ist männlich
  • »Maverick78« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 994

Fahrzeug: VW e-Golf

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Markt Erlbach

Level: 49

Erfahrungspunkte: 8 813 999

Nächstes Level: 10 000 000

Danksagungen: 10 / 5

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 19. September 2013, 10:04

Dafür brauchst du eine neue Firmware im Motor-STG. Diverse Tuner bieten das an.
VCDS + VAS Unterstützung Raum N, FÜ, ER, ERH, AN, NEA + MMI Updates + STG Updates (Digital Tacho usw.)
Chiptuning Stützpunkt von HCS-Performance (CrisisX)
Codierungsübersicht 4f

Pampersbomber

Routinier

Beiträge: 574

Fahrzeug: A6 Avant 4F 2.7 TDI

EZ: 2008

MKB/GKB: BPP / JMC

Wohnort: Zürich

Level: 35

Erfahrungspunkte: 732 497

Nächstes Level: 824 290

Danksagungen: 4 / 6

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 19. September 2013, 10:44

Es sollte reichen, den Schwellwert des LMMs, der den Veraenderten Luftfluss durchs AGR ueberpruft, auf 0 zu setzen und damit das MSG zu befriedigen.
Sprich: Es reicht eine Null-Aenderung des LMM-Werts, woraufhin man das AGR mit einem Blech verschliessen kann.

Die Frage ist nur, welcher Adaptionskanal im MSG es ist bzw. ob dieser ueberhaupt vorhanden ist!

Pampersbomber

Routinier

Beiträge: 574

Fahrzeug: A6 Avant 4F 2.7 TDI

EZ: 2008

MKB/GKB: BPP / JMC

Wohnort: Zürich

Level: 35

Erfahrungspunkte: 732 497

Nächstes Level: 824 290

Danksagungen: 4 / 6

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 19. September 2013, 13:06

Hat das jemand schon beim V6 TDI gemacht?

Information: Dieselschrauber Community

Zumindest kann man scheinbar bei Euro4-Modellen die AGR-Rate auf das (gesetzliche?) Minimum runterregeln, ohne dass ein Fehler kommt...