Sie sind nicht angemeldet.

S-Line82

Anfänger

  • »S-Line82« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Fahrzeug: Audi A6 4F 2.0 TDI 09/2004

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 15

Erfahrungspunkte: 6 460

Nächstes Level: 7 465

  • Nachricht senden

1

Montag, 27. Mai 2013, 17:59

Startprobleme A6 4F 2.0 TDI im kalten Zustand

Hallo zusammen,

ich fahre einen A6 4F 2.0 TDI mit 103KW und habe ein Problem, worauf es anscheinend keine Antwort gibt :S . Das Fahrzeug ist nun seit 5 Wochen in der Werkstatt und die Meister verzweifeln.

Problem:
Der A6 hat Probleme beim Kaltstart. Beim starten orgelt er sehr lange mit Drehzahlen um die 300 - 500 U/min, der Motor schüttelt sich und steigert die Drehzahl mit Verzögerung, bis er dann startet. Der Motor läuft für einen kurzen Moment unruhig. Der Wagen ruckelt sich mehr oder weniger an. Erinnert ein wenig an einen Traktor von 1950. Hat er einmal gelaufen, ist das Problem beim erneuten Starten nicht mehr vorhanden. Er hat keinen Kühlmittelverlust, keinen erheblichen Ölverbrauch und auch keinen erhöhten Spritverbrauch. Es sind keine Fehler im Speicher hinterlegt.
Was mir noch aufgefallen ist, dass nach dem Kaltstart das Anfahren etwas schwieriger ist. Tritt nicht immer auf, aber manchmal ist er kurz davor sich abzuwürgen.

Getauscht wurden bisher: Kraftstofffilter, Rückschlagventil (Kraftstoffsystem), Kabelbaum der PD-Elemente, Glühkerzen, Dichtungssatz PD-Elemente, Anlasser.

Der :happy: hat eine Checkliste abgearbeitet was man alles für Werte messen kann und sollte. Alle gemessenen Werte seien i.O. Einige weitere Werkstattmeister haben ihr Fachwissen miteingebracht und alle mit dem selben Resultat: "Wir wissen nicht weiter" ?(

Ich habe dazu ein Video, jedoch ist es viel zu groß um es hochzuladen. Derzeitige Dateigröße >50MB. Wenn mir jemand sagen kann, wie ich es komprimieren kann, könnte ich es hochladen.

Ich habe mich bereits durch mehrere Foren durchgelesen und auch etliche Suchfunktionen genutzt, aber eine wirkliche Auflösung zu dem Problem habe ich bisher noch nicht gefunden. Vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen. Vielleicht hatte jemand ein ähnliches Problem oder weiß vielleicht wo man ansetzen könnte, um das Problem zu lösen.

Ich danke euch im Voraus für eure Mithilfe.


S-Line82

Anfänger

  • »S-Line82« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Fahrzeug: Audi A6 4F 2.0 TDI 09/2004

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 15

Erfahrungspunkte: 6 460

Nächstes Level: 7 465

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 30. Mai 2013, 15:29

Startprobleme A6 4F 2.0 TDI im kalten Zustand

Hier der aktuelle Stand zum Problem.

Ich hab gestern das Auto, nach 6 Wochen, von der Werkstatt wiederbekommen. Reparaturkosten die fast 4-stellig sind :( und das Problem ist nicht beseitigt.

Anlasser wurde beim B. Service überholt. Kraftstofffilter 8E0127435A wurde erneuert. Rückschlagventil Kraftstoffleitung 1J0127247L wurde erneuert. Alle 4 Glühkerzen ersetzt. PD-Elemente a+e Sitz auf Verschleiss geprüft, Dichtsatz PD-Elemente alle 4 Zyl. ersetzt. Alle PD-Elemente neu eingestellt, Leitungsstrang PD-Elemente ersetzt. Der freundliche hat folgende Arbeiten durchgeführt. Geführte Fehlersuche durchgeführt prüfen, Regelklappe a+e und geprüft, Dieselkraftstofffilter prüfen, Abgasturbolader prüfen, Kraftstoffleitung auf Luft geprüft. Gestern wurde noch der DPF geprüft und der Kraftstofftemperaturgeber, beides i.O. Der freundliche meinte, er wüsste nicht woran es liegen könnte und wüsste auch nicht wo er noch weiter suchen soll. Der B. Service ist ratlos, ebenso die Werkstattmeister. Die Werkstatt hat sich Rat bei weiteren Meistern von umliegenden Werkstätten geholt und zum Teil gemeinsam an der Fehlersuche gearbeitet. Werte der PD-Elemente sind i.O.

Ich lade gleich noch ein Video zum Problem hoch und füge den link später hinzu.

Hat denn niemand einen Rat ? Was für Möglichkeiten bleiben denn jetzt noch ? Bringt es was, sich direkt an Ingolstadt zu wenden ?

Wünsche euch allen einen schönen Feiertag.

S-Line82

Anfänger

  • »S-Line82« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Fahrzeug: Audi A6 4F 2.0 TDI 09/2004

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 15

Erfahrungspunkte: 6 460

Nächstes Level: 7 465

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 30. Mai 2013, 16:17

Startprobleme A6 4F 2.0 TDI im kalten Zustand

Hier der Link zum Video

YouTube


hamue

Neuling

Beiträge: 8

Fahrzeug: A6 4f 2.0TDI PD DPF (06.2008)

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 17

Erfahrungspunkte: 11 331

Nächstes Level: 13 278

  • Nachricht senden

4

Samstag, 1. Juni 2013, 13:14

Selbe Problem aber im Warmzustand

Genauso schlecht springt meiner im warmen Zustand an. Angeblich Massekabel vom Anlasser. Kalt springt er 1a an.

  • »collarisc« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 378

Fahrzeug: Audi A6 4F 2.0 TDI+

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 44

Erfahrungspunkte: 3 871 887

Nächstes Level: 4 297 834

Danksagungen: 6 / 4

  • Nachricht senden

5

Samstag, 1. Juni 2013, 14:17

Genauso schlecht springt meiner im warmen Zustand an. Angeblich Massekabel vom Anlasser. Kalt springt er 1a an.


Also das Massekabel wage ich jetzt mal zu bezweifeln, denn das hat überhaupt nichts mit dem warmen oder kalten Zustand des Fahrzeugs zu tun *denk*

Bei mir war´s damals ähnlich, lag an der "sterbenden" Batterie, welche sich angekündigt hatte, bis er gar nicht mehr ansprang.
Nach dem Batteriewechsel war alles wieder gut ;-)
es macht nichts wenn du hin fällst, du mußt nur wieder aufstehen ;)

S-Line82

Anfänger

  • »S-Line82« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Fahrzeug: Audi A6 4F 2.0 TDI 09/2004

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 15

Erfahrungspunkte: 6 460

Nächstes Level: 7 465

  • Nachricht senden

6

Montag, 3. Juni 2013, 05:25

@ hamue
Massekabel kann ich ausschließen. Der Anlasser wurde ausgetauscht und von daher ist da alles i.O.

@ collarisc
Batterie wurde gemessen und soll noch tip top sein. Somit ein weiterer Punkt den ich ausschließen kann.

Ich habe mal mit dem Erstbesitzer telefoniert. Er meinte, dass er nie Probleme mit dem Wagen hatte. Der Wagen wäre nur zur Inspektion in der Werkstatt gewesen. Der Zweitbesitzer hat nach dem Kauf einen Ölwechsel machen lassen beim freundlichen. Danach hat er den Wagen ca. 200 Kilometer gefahren bis ich ihn gekauft habe. Also lag der Verdacht nahe, dass vielleicht das falsche Öl drin ist. Habe am WE das Öl gewechselt, aber auch das ist es nicht. Allerdings ist mir gestern etwas merkwürdiges aufgefallen. Zum Starten muss man das Kupplungspedal betätigen. Lasse ich die Kupplung während des Startvorgangs direkt kommen, springt er sofort ohne langes Orgeln an. Was hat die Kupplung damit zu tun ?


-marcus-

Foren AS

  • »-marcus-« ist männlich

Beiträge: 81

Fahrzeug: A6 4B 2.5TDI Quattro Handschalter

EZ: 01/2001

MKB/GKB: AKE

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Koblenz

Level: 29

Erfahrungspunkte: 195 957

Nächstes Level: 242 754

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

7

Montag, 3. Juni 2013, 11:46

Vielleicht der Schalter am Kupplungspedal kaputt oder falsch eingestellt?

Die 30€ kannst du nun auch noch investieren :-)

S-Line82

Anfänger

  • »S-Line82« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Fahrzeug: Audi A6 4F 2.0 TDI 09/2004

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 15

Erfahrungspunkte: 6 460

Nächstes Level: 7 465

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 4. Juni 2013, 21:10

Wenn es an einem Schalter liegen sollte, wäre dann das Problem nicht auch im warmen Zustand da ? In diversen Foren wird geschrieben, dass es am ZMS liegen könnte. Mir leuchtet zwar nicht ein warum, aber könnte es damit zusammen hängen ? Langsam verliere ich den Spaß an dem A6.

PS1

Anfänger

Beiträge: 4

Fahrzeug: A6 Avant 2.0 TDi

EZ: 05/07

MKB/GKB: BRE

Level: 13

Erfahrungspunkte: 3 793

Nächstes Level: 4 033

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 17. Juli 2014, 06:26

Hallo,

meiner A6 hat die selben Probleme. Wenn ich 2 oder 3 mal vorglühe ist das Problem nicht vorhanden. Glühstifte sind aber in Ordnung ...
Bei mir tritt das Problem nur auf wenn der A6 kalt ist bzw. lange gestanden ist und da auch nicht immer :-(
Ich starte jetzt immer so: Zündung ein für 10 Sek., dann Zündung aus, wieder ein und starten, dann tritt das Problem nicht auf ...


A6Quattro2013

Ewiger User

Beiträge: 20

Fahrzeug: A6 4F Avant 2.7TDI Quattro 09/2005

EZ: 2005

MKB/GKB: BPP

Level: 19

Erfahrungspunkte: 19 658

Nächstes Level: 22 851

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 17. Juli 2014, 14:31

Das einzige was mir in Verbindung mit schlecht anspringen noch einfällt, wäre Luft in der Kraftstoffzuführung.

mikepiko

Silver User

  • »mikepiko« ist männlich

Beiträge: 143

Fahrzeug: A6 Avant 2.7TDI V6 Quattro (4F-FL)

EZ: 02/2010

MKB/GKB: CANC/DWC

Wohnort: Drolshagen

Level: 28

Erfahrungspunkte: 178 150

Nächstes Level: 195 661

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 20. Juli 2014, 14:37

Luft haben sie doch ausgeschlossen.

Ist vielleicht mal falscher Sprit getankt worden und der Tank danach ausgepumpt worden ?!

Kollege hatte massenhaft probleme danach.
Die Werkstätten haben sich dumm und dusselig gesucht und wollten ihm später sogar noch die Hochdruckpumpe tauschen.(einfach nur aus verdacht ....)
Das Problem lag jedoch ganz einfach an einem verdrehtem Vor und Rücklauf schlauch den die Werkstatt die Ihn ausgepumpt hat falsch angeschlossen hatte(Am Tank).
Die sind nicht markiert und können ohne weiteres verdreht werden.
Trust me ... I´m the Doctor ...