Sie sind nicht angemeldet.

  • »hempelman« ist ein verifizierter Benutzer
  • »hempelman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 783

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 328 258

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

1

Freitag, 23. November 2012, 17:54

A6 2,7 Tdi + K&N Luftfilter ?

Servus...

als ich heute mein Standlichtbirnchen gewechselt habe musst ich zwangsläufig den Luftfilter ausbauen (welcher ver...bl.. Ingeneur hat eigentlich sowas konstruiert?... egal). Jedenfalls ist es offensichtlich das ein neuer Filter rein muss.

Bisher habe ich bereits 2 Fahrzeuge mit K&N Tauschfiltern gefahren. Unteranderem meinen ehem. 2,5TDI. Ich konnte nicht klagen und hatte auch keine Schwierigkeiten. Gibt es zu dem Thema Erfahrungen mit dem 2,7er TDI?

Der Dicke hatt noch einige KM vor sich, so dass sich die Investition auch lohnt...

Bin gespannt..
Jage nicht, was Du nicht töten kannst


  • »hempelman« ist ein verifizierter Benutzer
  • »hempelman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 783

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 328 258

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

2

Freitag, 23. November 2012, 18:28

Ich werde mir MAL selbst antworten ;-)

Habe gerade im WWW den ersten sinnvoll begründeten Beitrag zu Tauschfiltern und TDi gefunden...
Viel Show, kaum Nutzen: Sportluftfilter (Fachartikel): Dieselschrauber Community

also wird es wohl ein neuer Papierfilter!
Jage nicht, was Du nicht töten kannst

Maverick78

MODERATOR

  • »Maverick78« ist männlich
  • »Maverick78« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 994

Fahrzeug: VW e-Golf

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Markt Erlbach

Level: 49

Erfahrungspunkte: 8 828 447

Nächstes Level: 10 000 000

Danksagungen: 10 / 5

  • Nachricht senden

3

Freitag, 23. November 2012, 19:03

Wenn die dein LMM liebt ist, lässt du das bleiben. Der ist eh schon anfällig genug.
VCDS + VAS Unterstützung Raum N, FÜ, ER, ERH, AN, NEA + MMI Updates + STG Updates (Digital Tacho usw.)
Chiptuning Stützpunkt von HCS-Performance (CrisisX)
Codierungsübersicht 4f


HighlanderRGB

MODERATOR

  • »HighlanderRGB« ist männlich
  • »HighlanderRGB« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 430

Fahrzeug: A6 4f 4.2 Quattro V8 S-Line

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Essen

Level: 35

Erfahrungspunkte: 690 517

Nächstes Level: 824 290

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

4

Freitag, 23. November 2012, 19:47

Erstmal Grundsätzliches:

Bei TDI-Motoren würde ich den Einsatz eines Sportluftfilters als relativ sinnlos ansehen - beim Sauger und Turbo-Benzinern ist das etwas anderes - und so haben sowohl mein 4.2er als auch ein Supra jeweils K&N Filter drin - der A3 TDi meiner Frau nicht.....

Zu dem oben genannten Artikel:

Also da haben sich Leute viel Mühe gegeben - und teilweise auch richtige Rückschlüsse und Messwerte aufgeführt - ich will da keinem den guten Willen absprechen.

Jetzt kommt aber das "ABER":

Teilweise sind die Ausführungen leider weder besonders wissenschaftlich, noch belegbar, sondern auch fachlich einfach nicht komplett richtig. Teilweise sind die Aussagen von Herstellerangaben von Papierfilterherstellern entnommen, teilweise der seltsamen Beweisführung von VW, als sie damals viele kaputte LMM mit Sportluftfiltern und dem davon angeblich stammenden Öl, erklären wollten - übrigens ohne jeden Erfolg, denn zum Beispiel K&N ist dagegen sogar gerichtlich vorgegangen - und hat gewonnen - nur am Rande.

Das Problem ist immer noch die Sache, dass der Filterdurchfluß entscheidend ist - denn die anderen Punkte, wie Temperatur und Dichte, werden eben bei Turbomotoren durch den Turbo, den Ladeluftkühler etc. ausgeschaltet.....also bleibt nur der bessere Luftdurchsatz erhalten.....

Abgesehen davon ist die Qualität der verschiedenen Produkte, die als Dauertauschluftfilter vertrieben werden, extrem unterschiedlich! Es gibt Produkte, wie die von K&N, die wirklich gut verarbeitet sind und etwas können - und es gibt welche, da muss man Angst haben, das Filtermaterial nachher im Motor zu haben - davon bloß die Finger lassen......wenn man schon MAL einen Turbo gesehen hat, der Filtermaterial "verdauen" musste, dann will man das nicht mehr...

Aber K&N kann ich empfehlen, egal, ob der nun keine Mehrleistung bringen kann, der Ansaugsound ist einfach geiler.....bei meinem 4.2er fällt das extrem auf....

Und das mit dem LMM ist ein Ammenmärchen, es sei denn, man überölt das Ding beim Saubermachen.....aber so extrem, dass man das merken muss - und noch eines:

Niemals die angeblichen 80.000 KM damit fahren.....meiner im A6 sah nach 30.000 KM so aus, dass ich erschrocken war....ich benutzte nun diese Filter schon seit Jahren in diversen Autos und hatte noch keine Probleme damit!
Alltagsauto:
Audi A6 4.2 Quattro S-Line
Spassauto:
Toyota Supra MK III 3.0 Turbo BJ: 1990 bei mir seit 1999
Leistungssteigerung auf den Level vom Audi, dazu angepasste Bremse/größere Räder/Tieferlegung
Auto der besseren Hälfte:
Audi A3 2.0 TDI DSG S-Line
Unser Oldtimer:
VW 412 LE (Umgangssprachlich Nasenbär) BJ 1972
Grade in Restauration - Karosserie und Unterboden fertig geschweißt, jetzt in Vorbereitung auf die Lackierung

  • »hempelman« ist ein verifizierter Benutzer
  • »hempelman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 783

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 328 258

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

5

Freitag, 23. November 2012, 20:15

K&N

Danke erstmal für die Antworten. Wie gesagt ich habe K&N Filter bereits im Sauger und im 2,5er TDi betrieben.

Das die Jungs die den Beitrag geschrieben haben keine Wissenschaftler von der TU Ilmenau waren ist sicher KLAR, die Argumentation anhand der Messwerte war meiner Meinung nach schlüssig. Alles andere sicher ein mix aus Erfahrung und irgendwo im Netz zusammen gesuchten.

Das wegen einem Tauschfilter von K&N der LMM den Geist aufgibt halte ich auch für ein Gerücht. Meinen 4B habe ich gute 100tkm bei mind. 5 Reinigungen mit dem Tauschfilter von K&N gefahren. Der LMM bekommt mehr "Dreck" durch die Rückführung in den Ausaug AB durch einen vernünftig nach dem reinigen benetzten Filter AB. (Einfach MAL mi einem weißen Tuch über das Gitter vor dem LMM wischen :-) oder MAL durch den Ansaugschlauch.

Die Wartungsangabe von 80tkm ist völliger unsinn... wer den Filter nach 20tkm reinigt sieht was da für ein Dreckdrin hängt. Aus dem Grund finde ich auch das Intervall von Audi fragwürdig. Alle 60tkm oder nach "Verdach"?

Außer K&N kommt für mich auch nichts anderes in Frage, aufgelöste Schaumstoffilter von Raid habe ich z.B. schon gesehen :-) Das sich aus dem K&N was löst ist durch den Aufbau fast unmöglich.

Ein neuer Filter muss so oder so her. Daher jetzt die Überlegung ob K&N. Ich erwarte übrigens keine Mehrleistung von dem Tausch. Schön wäre ein etwas anderes Ansauggeräusch :-)
Jage nicht, was Du nicht töten kannst

HighlanderRGB

MODERATOR

  • »HighlanderRGB« ist männlich
  • »HighlanderRGB« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 430

Fahrzeug: A6 4f 4.2 Quattro V8 S-Line

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Essen

Level: 35

Erfahrungspunkte: 690 517

Nächstes Level: 824 290

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

6

Freitag, 23. November 2012, 20:35

Wie gesagt, das Ansauggeräusch änderte sich bei meinem 4.2er V8 extrem - grade wieder gemerkt, das ich ihn nach erneuten knapp 20.000 KM wieder gereinigt habe - man hört quasi die wieder gesteigerte Luftdurchfuhrmenge.....wenn Du also das Ansauggeräusch verändern willst, ist das der richtige Weg....und wie gesagt, das sinnvollste ist immer ein Tauschfilter im Originalfiltertrakt -denn eines ist KLAR - die Horde von Ingenieuren bei Audi und allen anderen Autoherstellern haben sich sicherlich was bei der Ansaugführung gedacht....beim 4f leider nicht in Hinsicht auf die Wartungsfreundlichkeit....aber tröste Dich, nach dem zweiten MAL geht das ganz einfach, mit dem Luftfilterkasten!
Alltagsauto:
Audi A6 4.2 Quattro S-Line
Spassauto:
Toyota Supra MK III 3.0 Turbo BJ: 1990 bei mir seit 1999
Leistungssteigerung auf den Level vom Audi, dazu angepasste Bremse/größere Räder/Tieferlegung
Auto der besseren Hälfte:
Audi A3 2.0 TDI DSG S-Line
Unser Oldtimer:
VW 412 LE (Umgangssprachlich Nasenbär) BJ 1972
Grade in Restauration - Karosserie und Unterboden fertig geschweißt, jetzt in Vorbereitung auf die Lackierung


  • »hempelman« ist ein verifizierter Benutzer
  • »hempelman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 783

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 328 258

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

7

Freitag, 23. November 2012, 20:40

Vor dem Luftfilterkasten habe ich keine Angst :-) das sind ein paar Griffe und das Ding ist raus. Am trakt wird auch nichts geändert... Mit der deutschen "Ingeneurskunst" meinte ich den Aufwand um 2 Standlichtbirnen zu wechseln!

Dann werd ich MAL so ein Teil ordern... bin gespannt ob man wirklich mehr "Atemgeräusche" wahrnehmen kann.
Jage nicht, was Du nicht töten kannst

Maverick78

MODERATOR

  • »Maverick78« ist männlich
  • »Maverick78« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 994

Fahrzeug: VW e-Golf

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Markt Erlbach

Level: 49

Erfahrungspunkte: 8 828 447

Nächstes Level: 10 000 000

Danksagungen: 10 / 5

  • Nachricht senden

8

Freitag, 23. November 2012, 21:46

Schäden des LMM durch das Öl vom K&N sind belegbar. Ob es auf Überölung zurückzuführen ist, kann ich allerdings nicht beurteilen.
Der Gewinn geht gegen 0, der mögliche Schade ist aber nicht von der Hand zu weisen. Dazu noch der Aufwand für das Reinigen und Ölen zum ersatz eines 15 EUR Filter.
Daher rate ich generell AB und rate lieber zum Filtertausch alle 30-40tkm

Beim Sauger ist das eine andere Geschichte, fahre auch auf allen Motorräder K&N und bin begeistert.
VCDS + VAS Unterstützung Raum N, FÜ, ER, ERH, AN, NEA + MMI Updates + STG Updates (Digital Tacho usw.)
Chiptuning Stützpunkt von HCS-Performance (CrisisX)
Codierungsübersicht 4f

HighlanderRGB

MODERATOR

  • »HighlanderRGB« ist männlich
  • »HighlanderRGB« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 430

Fahrzeug: A6 4f 4.2 Quattro V8 S-Line

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Essen

Level: 35

Erfahrungspunkte: 690 517

Nächstes Level: 824 290

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

9

Freitag, 23. November 2012, 22:29

Schäden des LMM durch das Öl vom K&N sind belegbar. Ob es auf Überölung zurückzuführen ist, kann ich allerdings nicht beurteilen.
Der Gewinn geht gegen 0, der mögliche Schade ist aber nicht von der Hand zu weisen. Dazu noch der Aufwand für das Reinigen und Ölen zum ersatz eines 15 EUR Filter.
Daher rate ich generell AB und rate lieber zum Filtertausch alle 30-40tkm

Beim Sauger ist das eine andere Geschichte, fahre auch auf allen Motorräder K&N und bin begeistert.


Die Behauptung, dass Schäden durch das Filteröl, selbst bei völliger Überölung, entstanden sind, wurde VW sogar teilweise verboten - dieses Ammenmärchen wird jedoch von "internen" Papieren weiterhin als "sinnvolle Ausrede" für den Müll, den sie damals beim Golf IV etc. verbaut haben, dargestellt - allerdings mit dem direkten Hinweis, das bloß nicht schriftlich raus zu geben.....komischerweise war es auch nur die ehemalige VAG Gruppe, die diese Schäden durch das Öl hatten.....und ich denke, wir müssen nicht darüber diskutieren, wie schlecht die Qualität der LMM bei VAG eine zeitlang war und teilweise noch ist......als meine Frau bei ihrem Golf IV V5 insgesamt 9 LMM getauscht bekam, hat man das damals auch immer wieder behauptet, aber nur die ersten beiden Male, weil ich das schriftlich wegen der abgelehnten Garantie, haben wollte bestätigt - direkt mit dem Hinweis, dass aber auf "Kulanz" getauscht würde - wenn ich nicht nachgehakt hätte, hätten wir die LMM bezahlen müssen - danach wurde dann keine schriftliche Bestätigung mehr gegeben und am Ende wurden auch die ersten beiden von VW übernommen - offiziell, da sie anscheinend die eigene "Kulanzregelung" nicht mehr kannten.....

Siehe dazu auch die Richtigstellung auf der Homepage von K&N - der dort genannte Autobild-Bericht ist spätestens unabhängig und stellt das dort sehr gut dar:

Racimex.de - Probleme mit Luftmassenmesser

Wie gesagt, ein Ammenmärchen, denn wenn ein Unternehmen wie VW nicht MAL einen "kleinen" Gegner wie K&N in den Griff bekommt, kann nicht viel dran sein.....
Alltagsauto:
Audi A6 4.2 Quattro S-Line
Spassauto:
Toyota Supra MK III 3.0 Turbo BJ: 1990 bei mir seit 1999
Leistungssteigerung auf den Level vom Audi, dazu angepasste Bremse/größere Räder/Tieferlegung
Auto der besseren Hälfte:
Audi A3 2.0 TDI DSG S-Line
Unser Oldtimer:
VW 412 LE (Umgangssprachlich Nasenbär) BJ 1972
Grade in Restauration - Karosserie und Unterboden fertig geschweißt, jetzt in Vorbereitung auf die Lackierung

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HighlanderRGB« (23. November 2012, 23:08)



Maverick78

MODERATOR

  • »Maverick78« ist männlich
  • »Maverick78« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 994

Fahrzeug: VW e-Golf

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Markt Erlbach

Level: 49

Erfahrungspunkte: 8 828 447

Nächstes Level: 10 000 000

Danksagungen: 10 / 5

  • Nachricht senden

10

Samstag, 24. November 2012, 08:13

Gut ich will mich nicht strreiten, auf Motortalk gibt es jedoch einige Leute die defekte LMM hatten nach dem gebrauch der K&N Filter. Ob es am K&N Filter lag oder ein normaler zufälliger defekt, wird sich nie beweisen lassen. Ich bin da jedoch skeptisch und wenn ich nicht 100% sicher bin, dann bau ich sowas nicht ein, vorallem unter dem Gesichtspunkt das es ja keinen Mehrwert hat ;)
Die LMM sind bei Audi nicht ganz so anfällig wie bei meinem alten Benz, da war es richtig schlimm. Die Dinger gingen Quartalsweise hops *g*

Das K&N Leitungssteigernd wirkt ist genauso ein Ammenmärchen seitens K&N. Ich habe mehrfahch Motorräder mit K&N ausgestattet die sogar erheblich weniger Leistung auf dem Prüfstand brachten. Ganz extram war eine 2002er Honda Fireblade die 24PS weniger Leistung mit K&N hatte. Erst in Kombination mit einem Powercommander Tuning und neuer Abstimmung konnte der K&N seinen Vorteil ausspielen. Von daher K&N nur bei Tuning, aber nicht im Serienfahrzeug.
VCDS + VAS Unterstützung Raum N, FÜ, ER, ERH, AN, NEA + MMI Updates + STG Updates (Digital Tacho usw.)
Chiptuning Stützpunkt von HCS-Performance (CrisisX)
Codierungsübersicht 4f

HighlanderRGB

MODERATOR

  • »HighlanderRGB« ist männlich
  • »HighlanderRGB« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 430

Fahrzeug: A6 4f 4.2 Quattro V8 S-Line

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Essen

Level: 35

Erfahrungspunkte: 690 517

Nächstes Level: 824 290

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

11

Samstag, 24. November 2012, 09:37

Ich will mich ja auch nicht streiten - und sah das auch nicht als solchen an, aber wie gesagt, das Ammenmärchen mit den LMM und K&N ist definitiv wiederlegt - egal, wie viele Berichte es da geben soll - es ist wie immer im Leben, bevor man sagt, "ICH oder meine Firma hat Blödsinn verbaut", sage ich lieber, sie sind schuld, weil das und das verändert wurde......wer es dann glaubt bleibt auf den Kosten sitzen und ist der dumme....und der Hersteller kann weiterhin "Müll" verbauen, wie es leider teilweise, grade bei VW der Fall war....Da war LMM als Verschleißteil zu wörtlich genommen worden.

Ob es Leistung bringt oder nicht, war ja nicht die Diskussion, es sollte einfach etwas mehr Ansauggeräusch bringen....Leistung kann es, ohne begleitende Umstände, nicht bringen, wobei ich bei Prüfstandläufen auch immer sehr kritisch bin - und ich habe verdammt viele im Leben mitgemacht, solche Unterschiede von 25-30 PS kommen da schon raus, wenn die Temperatur etwas differiert oder ein Gebläse zur Motorkühlung verwendet wird, oder eben nicht - teilweise sind sogar von dem Winkel der Anstrahlung Leistungsunterschiede von 10 PS vorhanden gewesen.

Um Leistung, grade bei einem TDi zu bekommen, gibt es wirkungsvollere Mittel - die aber dann ebenfalls ins Geld und in die Garantie und Lebenserwartung der Aggregate eingreifen....

Aber wie gesagt: Ich sah das als Diskussion und nicht als Streit....
Alltagsauto:
Audi A6 4.2 Quattro S-Line
Spassauto:
Toyota Supra MK III 3.0 Turbo BJ: 1990 bei mir seit 1999
Leistungssteigerung auf den Level vom Audi, dazu angepasste Bremse/größere Räder/Tieferlegung
Auto der besseren Hälfte:
Audi A3 2.0 TDI DSG S-Line
Unser Oldtimer:
VW 412 LE (Umgangssprachlich Nasenbär) BJ 1972
Grade in Restauration - Karosserie und Unterboden fertig geschweißt, jetzt in Vorbereitung auf die Lackierung

  • »hempelman« ist ein verifizierter Benutzer
  • »hempelman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 783

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 328 258

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

12

Samstag, 24. November 2012, 21:53

Filter

Ich habe es als vernünftigen Meinungsaustausch empfunden der mir auch zur Entscheidung geholfen hat. Der Filter ist bestellt, damit stell ich mich zum Test zur Verfügung und werde an der Stelle berichten welche Vor- oder Nachteile es (subjektiv) gibt.

Also alles ganz entspannt :whistling:
Jage nicht, was Du nicht töten kannst


Ranger-Joe

Administrator

  • »Ranger-Joe« ist männlich
  • »Ranger-Joe« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 6 172

Fahrzeug: A6 4F 2.0 TDI

EZ: 12 / 2007

MKB/GKB: -/-

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: 12623 berlin

Level: 56

Erfahrungspunkte: 27 277 532

Nächstes Level: 30 430 899

Danksagungen: 38 / 8

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 25. November 2012, 01:02

Ich persönlich kann k&n nur im offenem Bereich beurteilen am sauger. Bringt vom Sound ne Menge, von der Leistung nur wenig. Das Problem war das AB einer bestimmten Laufzeit (in Stunden) die Leistung merklich abfiel! Die angesaugte Luft war einfach viel zu warm! Beim geschlossenen systhem kann nur vom bekannten sagen das es beim Diesel weder Sound noch Leistung brachte! Beim benziener minimales sounderlebniss, Null Leistungssteigerung!


- Gesendet mit iPhone & Tapatalk -

Maverick78

MODERATOR

  • »Maverick78« ist männlich
  • »Maverick78« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 994

Fahrzeug: VW e-Golf

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Markt Erlbach

Level: 49

Erfahrungspunkte: 8 828 447

Nächstes Level: 10 000 000

Danksagungen: 10 / 5

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 25. November 2012, 10:16

Da fällt es mir wieder ein.
@hempelmann: was hast du denn bestellt? Laut K&N gibt es die Tauschfilter für den A6 2.7/3.0 TDi Gar nicht mehr (E-0778 ).
VCDS + VAS Unterstützung Raum N, FÜ, ER, ERH, AN, NEA + MMI Updates + STG Updates (Digital Tacho usw.)
Chiptuning Stützpunkt von HCS-Performance (CrisisX)
Codierungsübersicht 4f

  • »hempelman« ist ein verifizierter Benutzer
  • »hempelman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 783

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 328 258

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 25. November 2012, 13:58

K&N

Genau den Filter mit der Teilenummer. Hat zwar etwas gedauert aber bei orange tuning bin ich fündig geworden.
Jage nicht, was Du nicht töten kannst


Maverick78

MODERATOR

  • »Maverick78« ist männlich
  • »Maverick78« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 994

Fahrzeug: VW e-Golf

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Markt Erlbach

Level: 49

Erfahrungspunkte: 8 828 447

Nächstes Level: 10 000 000

Danksagungen: 10 / 5

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 25. November 2012, 14:42

Ah ok, restbestände :)
Mich würde MAL interessieren ob dem E-0778 Filter wirklich eine Ausschlussklausel bzgl Schäden am LMM und Motor beliegt, was gerüchtehalber kursiert. Das wäre dann eine Erklärung warum K&N den Filter für die V6 wieder vom Markt genommen hat.
VCDS + VAS Unterstützung Raum N, FÜ, ER, ERH, AN, NEA + MMI Updates + STG Updates (Digital Tacho usw.)
Chiptuning Stützpunkt von HCS-Performance (CrisisX)
Codierungsübersicht 4f

  • »hempelman« ist ein verifizierter Benutzer
  • »hempelman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 783

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 328 258

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 25. November 2012, 15:56

K&N

Ich werde MAL darauf achten wenn der Filter kommt und euch informieren.
Jage nicht, was Du nicht töten kannst

Maverick78

MODERATOR

  • »Maverick78« ist männlich
  • »Maverick78« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 994

Fahrzeug: VW e-Golf

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Markt Erlbach

Level: 49

Erfahrungspunkte: 8 828 447

Nächstes Level: 10 000 000

Danksagungen: 10 / 5

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 25. November 2012, 18:38

Super danke :)
VCDS + VAS Unterstützung Raum N, FÜ, ER, ERH, AN, NEA + MMI Updates + STG Updates (Digital Tacho usw.)
Chiptuning Stützpunkt von HCS-Performance (CrisisX)
Codierungsübersicht 4f


  • »hempelman« ist ein verifizierter Benutzer
  • »hempelman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 783

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 328 258

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 29. November 2012, 17:09

K&N

So nun die unerwartete Wendung! Der Filter von K&N ist nicht lieferbar. Die Gründe liegen nicht in irgendwelchen Unverträglichkeiten sondern Zitat:

. K&N hat den Filter wegen Gebrauchsmusterschutz aus dem Programm genommen, da der Filterhersteller "Mahle" die Rechte dazu hat. BMC ist einer der drei großen Sportluftfilterhersteller, mit gleicher guter Qualität.

Also wird es wohl ein stink normaler Papierfilter. Sagt mir nichts, will ich aber auch nicht....

Einen anderen Erfolg möchte ich euch aber nicht vorenthalten. Bei der Gelegenheit habe ich den LMM gereinigt und habe sage und schreibe 0,5 liter weniger Verbrauch und deutlich mehr Durchzug 8| (Fahre täglich die gleiche Strecke). Ich weiß, dass das Thema sehr umstritten ist. Ich selbst habe da unterschiedliche Erfahrungen 2,5tdi 4b mehrfach mit Erfolg praktiziert. Beim 1,9er golf IV ist mir leider schon einer drauf gegangen. Beim 4F auch schon 2 MAL gereinigt.

Wer aber über einen langsam aber stetig steigenden Verbrauch klagt kann es auf einen Versuch ankommen lassen.

MfG
Jage nicht, was Du nicht töten kannst

HighlanderRGB

MODERATOR

  • »HighlanderRGB« ist männlich
  • »HighlanderRGB« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 430

Fahrzeug: A6 4f 4.2 Quattro V8 S-Line

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Essen

Level: 35

Erfahrungspunkte: 690 517

Nächstes Level: 824 290

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 29. November 2012, 18:02

Wie hast Du ihn denn gereinigt?

Etwas besonderes dafür genommen, oder hast Du den mit "normalen" Mitteln gereinigt?
Alltagsauto:
Audi A6 4.2 Quattro S-Line
Spassauto:
Toyota Supra MK III 3.0 Turbo BJ: 1990 bei mir seit 1999
Leistungssteigerung auf den Level vom Audi, dazu angepasste Bremse/größere Räder/Tieferlegung
Auto der besseren Hälfte:
Audi A3 2.0 TDI DSG S-Line
Unser Oldtimer:
VW 412 LE (Umgangssprachlich Nasenbär) BJ 1972
Grade in Restauration - Karosserie und Unterboden fertig geschweißt, jetzt in Vorbereitung auf die Lackierung

Lesezeichen: