Sie sind nicht angemeldet.

pipsologe

Neuling

  • »pipsologe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 19

Erfahrungspunkte: 21 414

Nächstes Level: 22 851

  • Nachricht senden

1

Montag, 17. September 2012, 09:28

Nockenwellensensor 4f 3.2 FSI

Moin moin,

mein A6 treibt mich MAL wieder in den Wahnsinn. Vor einigen Monaten ging hin und wieder die Motorkontrollleuchte an, aber nach einigen Tagen auch wieder aus. Seit ca. 4 Wochen geht sie nun Gar nicht mehr aus. Seit dem passiert es auch AB und zu MAL das er nach dem starten des Motors wieder aus geht oder man muss gelegentlich auch den Anlasser etwas länger nudeln lassen bis er anspringt. Im Standgas läuft er irgendwie unruhig. Auffällig ist zu dem. daß das linke (in Fahrtrichtung) Endrohr ziemlich stark verrußt ist.

Der Fehler wurde in einer freien Werkstatt ausgelesen - "Nockenwellensensor Bank 2". Also wurde der Sensor getauscht, der Fehler trat aber noch am selben Tag, nach erneuten starten des Motors, wieder auf. Es wurde der zweite Sensor auf Verdacht (andere Bank) getauscht, da sich die Mechaniker anscheinend nicht sicher waren, welche Bank nun die rechte oder linke ist. Und wie es nun MAL so ist, der Fehler trat wieder am selben Tag auf.

Nun sollen noch die unteren Sensoren getauscht werden....?!?!?! Was mich jetzt allerdings nach meinen Recherchen im Internet so stutzig macht - Es gibt anscheinend nur zwei Nockenwellensensoren, oder bin ich da auf dem Holzweg?

Wenn man nach dieser Problematik googelt, ist mir aufgefallen, daß dieser Fehler sehr häufig auftritt, das eigentliche Problem aber meistens ein ganz anderes ist. Hat von euch vielleicht jemand Erfahrung mit dieser Sache?

Über wertvolle Hinweise wäre ich echt dankbar...


Grüße
Pips