Sie sind nicht angemeldet.

chris1290

Anfänger

  • »chris1290« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 13

Erfahrungspunkte: 3 732

Nächstes Level: 4 033

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 25. Oktober 2011, 14:04

Unterschiedliche 4.2 V8 Motoren?

Hallo zusammen,

ich bin derzeit auf der Suche nach einem A6 4f Avant mit dem 4.2 V8 motor...

Jetzt ist mir beim stöbern in diversen Gebrauchtwagen-Portalen aufgefallen das diese teilweise mit 334PS und 349PS angegeben werden.

Halndelt es sich dabei um verschiedene Motoren oder einfach nur fehlerhafte Eingaben der Inserate?

Fals es verschiedene Motoren sind, sollte ich einen von beiden bevorzugen oder spielt es im Grunde keine Rolle?

greetz


Budi

MODERATOR

  • »Budi« ist männlich
  • »Budi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 583

Fahrzeug: A6 C6 4F Avant 2.7 TDI

EZ: 04/2007

MKB/GKB: BPP/JQG

Wohnort: Berlin

Level: 51

Erfahrungspunkte: 13 786 861

Nächstes Level: 13 849 320

Danksagungen: 11 / 19

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 25. Oktober 2011, 14:10

der 334ps Motor wurde auch im S4 8E verbaut.

der 349 bzw. 350ps ist der FSI Motor und wurde erst AB Mj. 2006 verbaut.

3

Dienstag, 25. Oktober 2011, 15:16

Wenn du mit dem Gedanken spielst auf LPG umzubauen nimm den ohne FSI, also den 334 PS Motor.


chris1290

Anfänger

  • »chris1290« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 13

Erfahrungspunkte: 3 732

Nächstes Level: 4 033

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 26. Oktober 2011, 05:49

Dann werde ich mich nach dem 334PS motor MAL umschauen, weil auf kurz oder lang LPG rein soll.

Danke :)

nelsinho

Ewiger User

  • »nelsinho« ist männlich

Beiträge: 18

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 21

Erfahrungspunkte: 32 335

Nächstes Level: 38 246

  • Nachricht senden

5

Montag, 2. Januar 2012, 19:19

Zitat von »"Manuel"«

Wenn du mit dem Gedanken spielst auf LPG umzubauen nimm den ohne FSI, also den 334 PS Motor.


Hallo!

Bin neu hier angemeldet, weil ich mit dem Gedanken spiele mir einen A6 (4F) zuzulegen.
Natürlich habe ich dabei den ein oder anderen "Optimierungsgedanken" für die Zukunft im Sinn, weshaln ich gerade dabei bin hier ein wenig durchzusurfen und zu lesen, was mir interessant erscheint.

Jetzt bin ich dabei über den post eben gestolpert, und da aich auch mit dem Gedanken spiele mir einen 4.2 er zuzulegen würde mich interessieren, warum der alte Motor mit 334 PS besser für den LPG-Umbau geeignet ist, als der neuere FSI. :?

Maverick78

MODERATOR

  • »Maverick78« ist männlich
  • »Maverick78« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 994

Fahrzeug: VW e-Golf

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Markt Erlbach

Level: 49

Erfahrungspunkte: 8 799 752

Nächstes Level: 10 000 000

Danksagungen: 10 / 5

  • Nachricht senden

6

Montag, 2. Januar 2012, 19:22

Wegen der Verdampfer ...
Vialle bietet aber mittlerweile auch zuverlässige Gas Anlagen für FSI, TFSI, TSI und Co an.
VCDS + VAS Unterstützung Raum N, FÜ, ER, ERH, AN, NEA + MMI Updates + STG Updates (Digital Tacho usw.)
Chiptuning Stützpunkt von HCS-Performance (CrisisX)
Codierungsübersicht 4f


nelsinho

Ewiger User

  • »nelsinho« ist männlich

Beiträge: 18

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 21

Erfahrungspunkte: 32 335

Nächstes Level: 38 246

  • Nachricht senden

7

Montag, 2. Januar 2012, 23:49

Danke! :top:

hat jemand irgendwelche Erfahrungen bzgl. Zuverlässigkeit und Haltbarkeit bei LPG-Umbau in der Leistungsklasse?

Geht da irgendwas an Leistung verloren oder ändert sich an der Charakteristik des Motors an sich etwas?
Wie gesagt, ich denke da an den Umbau eines 4.2ers oder eV. S6.

Maverick78

MODERATOR

  • »Maverick78« ist männlich
  • »Maverick78« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 994

Fahrzeug: VW e-Golf

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Markt Erlbach

Level: 49

Erfahrungspunkte: 8 799 752

Nächstes Level: 10 000 000

Danksagungen: 10 / 5

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 3. Januar 2012, 06:36

Ich war bei SKN in Nürnberg zum chippen. Der macht auch Gas umbauten und hat ein 4b mit dem V8 Motor da zum testen.
Laut seiner Aussage merkt man keinen Unterschied, allerdings steigt der Verbrauch auf Gas Betrieb imens. Vollgasorgien über größere Strecken sollte man ebenfalls nicht auf Gas hinlegen.
Persönlich keinne ich einen 4f Fahrer mit dem V8 334PS und der hat grad den 2. umrüsten lassen und ist vollkommen zufrieden. Verbrauch laut Aussage wohl so bei 16l Gas / 100km
VCDS + VAS Unterstützung Raum N, FÜ, ER, ERH, AN, NEA + MMI Updates + STG Updates (Digital Tacho usw.)
Chiptuning Stützpunkt von HCS-Performance (CrisisX)
Codierungsübersicht 4f

nelsinho

Ewiger User

  • »nelsinho« ist männlich

Beiträge: 18

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 21

Erfahrungspunkte: 32 335

Nächstes Level: 38 246

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 3. Januar 2012, 23:59

Danke Maverick78.

Ist also eine einfache Sache sich auszurechnen, ob sich Gasumbau rechnet oder nicht.
Aber weisst du eV. warum man Vollgasorgien über längere Strecken bei Gasumbau meiden sollte? Weil der Verbrauch dann immens nach oben geht, oder weil es Schäden am Motor geben könnte?
Mit ersterem könnte ich eV. leben, mit letzterem eher nicht. :wink:


Maverick78

MODERATOR

  • »Maverick78« ist männlich
  • »Maverick78« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 994

Fahrzeug: VW e-Golf

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Markt Erlbach

Level: 49

Erfahrungspunkte: 8 799 752

Nächstes Level: 10 000 000

Danksagungen: 10 / 5

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 4. Januar 2012, 06:48

Das kann ich dir auch nicht beantworten.
VCDS + VAS Unterstützung Raum N, FÜ, ER, ERH, AN, NEA + MMI Updates + STG Updates (Digital Tacho usw.)
Chiptuning Stützpunkt von HCS-Performance (CrisisX)
Codierungsübersicht 4f

Problembaer

Routinier

  • »Problembaer« ist männlich

Beiträge: 550

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Stuttgart

Level: 38

Erfahrungspunkte: 1 326 692

Nächstes Level: 1 460 206

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 4. Januar 2012, 12:22

Naja zum einen läuft der Motor im Gasbetrieb etwas heißer, zum anderen reichern die Motoren bei Vollgas das Gemisch etwas an, sprich etwas mehr Benzin, was unter anderem auch die Bauteile schont.
Dazu kommt, dass die Injektoren bei so viel Leistung schon recht nah am Limit laufen, und wenn was auf Dauer am Limit läuft isses nie gut ;)
Aber: Für Vollgasorgien kann man ja immernoch auf Benzin umschalten.
1.8t Limo

nelsinho

Ewiger User

  • »nelsinho« ist männlich

Beiträge: 18

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 21

Erfahrungspunkte: 32 335

Nächstes Level: 38 246

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 4. Januar 2012, 13:36

Okay, danke.

Sorry wenn meine Fragen vielleicht manchmal etwas doof klingen, aber von Technik hab ich nicht soooviel Ahnung. :oops:

Wenn man's aber so plausibel und verständlich erklärt kriegt, dann ist es zu verstehen. :top:

Auf jeden Fall hat mir das bei meiner Entscheidung schonmal ein wenig weiter geholfen. :o


Problembaer

Routinier

  • »Problembaer« ist männlich

Beiträge: 550

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Stuttgart

Level: 38

Erfahrungspunkte: 1 326 692

Nächstes Level: 1 460 206

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 4. Januar 2012, 13:52

Sodala jetzt hab ich grad etwas mehr Zeit und kann genauer drauf eingehen:

- Zum Thema Temperatur: Bei korrekt eingestellter Gasanlage ist der Unterschied im Verschleiß zu Benzin nur marginal, wenn aber die Gasanlage nicht korrekt eingestellt ist--> Problem!
Was ich damit sagen möchte? Such dir nen Umrüster der Erfahrungen mit Gasanlagen hat und auch mit speziell dem Motor.
Die Vialle LPi mit der direkten Einspritzung ist Top, wenn der Umrüster aber total fit mit einer Prins VSI ist dann kannste da auch nichts falsch machen ;)

- Zum anderen was ich vorher gesagt habe:
Ich weiß z.B. von der Prins Anlage, dass ich glaube die Injektoren nur so für ca 50PS pro Zylinder genügend Gas fördern können. (Gibt zwar Sondervarianten aber darauf müssen wir jetzt nicht eingehen). Aber wenn man das MAL hochrechnet sollte es bei deinem Wunschmotor so oder so keine Probleme geben.

Wichtig ist, dass der Motor in gutem Zustand ist.
Und zum Motor noch: Generell bin ich nicht so ein Fan von den FSI Motoren, wies beim 4,2l ausguckt weiß ich nicht aber generell gabs da doch ein paar Problemchen ;)
1.8t Limo

nelsinho

Ewiger User

  • »nelsinho« ist männlich

Beiträge: 18

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 21

Erfahrungspunkte: 32 335

Nächstes Level: 38 246

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 4. Januar 2012, 16:44

Danke Problembaer! :top:

Das hilft mir echt weiter. Erst 23 und soviel Ahnung von Technik. :wink:

Was den Motor betrifft gibts 3 mögliche Varianten:

Entweder den 4.2er in normaler Version oder als FSI, oder, wenns passt, den 5.2er FSI.

Von der Fahrweise her ist es bei mir schon so, dass ich viel auf der Autobahn unterwegs sein werde und das dann auch im Expresstempo, genauso wie ich es mir sicher nicht werde verkneifen können hin und wiedermal auf einer Rennstrecke aufzutauchen, wenn ich zufällig dran vorbeikomme. :wink:
Dafür gibts zwar eigentlich ein anderes Auto, aber ich kenne mich und brauch' mir da Gar keine Illusionen machen. :wink:
Aber dann kann ich ja auch auf Benzin umstellen für die Rennstrecke, und wie du geschrieben hast sollte es unter den genannten Voraussetzungen auf der Autobahn dann ja auch keine Probleme geben.

Problembaer

Routinier

  • »Problembaer« ist männlich

Beiträge: 550

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Stuttgart

Level: 38

Erfahrungspunkte: 1 326 692

Nächstes Level: 1 460 206

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 4. Januar 2012, 17:17

Man hilft wo man kann

Also beim 4,2 FSI bleibt dir meines Erachtens nur Vialle oder Icom (ich glaube vor kurzem MAL gelesen zu haben dass die nen R8 4,2 auf Gas umgebaut hatten)
Zum 5,2 FSI bin ich ratlos, ob es dafür überhaupt ein Umrüstkit gibt Oo

Generell würd ich nix umrüsten lassen wozu ich nich im Internet zig positive Rückmeldungen lese ;)
1.8t Limo


nelsinho

Ewiger User

  • »nelsinho« ist männlich

Beiträge: 18

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 21

Erfahrungspunkte: 32 335

Nächstes Level: 38 246

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 4. Januar 2012, 20:51

Schon KLAR. :wink:

Und nochmal danke! :top:

Bzgl. der Motorenfrage bin ich jetzt schonmal weiter und wesentlich schlauer.

Jetzt gibt's dann noch Fragen bzgl. Getriebe und Optik, aber die stelle ich dann im passenden Unterforum. :o

  • »hempelman« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 783

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 322 632

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 5. Januar 2012, 20:10

LPG

Ich lese den Beitrag schon eine weile mit und muss mich auch MAL zu Wort melden auch wenns kein fachlicher Beitrag wird.

Ich verstehe einfach nicht aus welchem Grund man so ein Fahrzeug was du zu kaufen in Erwägung ziehst überhaupt umrüstet. Die Spritkosten können es eigentlich nicht sein, wenn man schon so ne Menge Geld für einen Wagen ausgibt der von der Laufleistung überhaupt für eine Umrüstung taugt.

Wenn man dann noch überlegt wann sich so ein Umbau überhaupt armortisiert, bei steigendem Verbrauch und finanziellem Einsatz von mindestens 3000€. So ein Auto wird man dann kaum 50.000km im Jahr fahren. abgesehen von möglichen Problemchen die es vielleicht gegeben könnte. Wegfall Garantie oder Kulanz... (Kann bei defekten Infektoren recht teuer werden)

Macht man doch bei einem Ferrari auch nicht.

Dann lieber so gefahren und an der Tanke die A...backen zusammen kneifen :roll:
Jage nicht, was Du nicht töten kannst

18

Donnerstag, 5. Januar 2012, 23:33

@hempelman:

Warum soll man so ein Auto nicht 50.000 Km im Jahr fahren?

Desweiteren ist die Jährliche Fahrleistung uninteressant, da es nur auf die Gesamtkilometer ankommt die ich mit diesem Auto fahre, egal ob in einen oder fünf Jahren!

Ich würde immer wieder auf LPG umrüsten, solange ich für fast die Hälft tanken kann!


nelsinho

Ewiger User

  • »nelsinho« ist männlich

Beiträge: 18

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 21

Erfahrungspunkte: 32 335

Nächstes Level: 38 246

  • Nachricht senden

19

Montag, 9. Januar 2012, 18:10

@hempelman:

Das sieht halt jeder anders. :wink:

Der A6 wird mein reines Alltagsauto, mit dem ich grob geschätzt wenigstens 80 000 km im Jahr unterwegs sein werde. Deshalb sind die Kosten für die Umrüstung ratzfatz wieder drin und AB dem Moment, wie Manuel schon sagt, spare ich entsprechend. Allein darum geht es bei dem Umbau, weil es eben ein Alltagsauto mit hoher Kilometerleistung sein wird, bei dem es ganz emotionslos um eine Kosten-Nutzenrechnung geht. Also warum soll ich da dann nicht sparen, wenn es möglich ist? :?:

Für den Spass gibts ein anderes Auto, das dann auch sicher keinen Gasumbau bekommen wird, allein schon weil das dann glatter Frevel wäre.
:wink:

  • »hempelman« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 783

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 322 632

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 11. Januar 2012, 22:12

KLAR ist das Ansichtssache. Aber nen 5.2er 80.000km im Jahr mit oder ohne Gas :roll:
Jage nicht, was Du nicht töten kannst

Lesezeichen: