Sie sind nicht angemeldet.

audi oldi

Neuling

  • »audi oldi« ist männlich
  • »audi oldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Fahrzeug: A6 C4 2.6 V6 05/1995

EZ: 05.04.1995

MKB/GKB: ABC

Wohnort: Eschwege

Level: 16

Erfahrungspunkte: 7 764

Nächstes Level: 10 000

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 31. August 2014, 09:19

Leerlauf schwankt im Stand

Hallo Leute ,
ich habe ein Problem mit meinem Dicken . A6 Quattro Avant 2,6 110 Kw Automatik Ez 1995 Motorcode ABC . Im Stand schwankt der Leerlauf und fällt bis auf 600 Drehzahl .
Wenn ich so ca. 10 Minuten gefahren bin sachalte auf P , fährt die Drehzahl auf 1800 hoch . Gebe ich kurz Gas bevor ich den Motor abstelle fällt dei Drehzahl wieder ab .
Folgende Arbeiten wurden gemacht Leerlaufregler und Drosselklapenpoti getauscht . Gestern bei Audi Motorsteuergerät gewechselt im Fehlerspeicher ist nichts abgelegt .
Bei Audi sagte mir man gestern , das bei den älteren Modellen wie meiner nicht alle Fehler im Fehlerspeicher abgelegt werden . Wäre gut wenn mir jemand einen Tip geben
könnte was die Ursache sein kann .

Gruß audi oldi


Lewismaster

Foren Legende

  • »Lewismaster« ist männlich
  • »Lewismaster« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 2 124

Fahrzeug: A6 Avant (4B) 2.5 TDI V6 Quattro TT5 S-Line Sport+

EZ: 04.2003

MKB/GKB: AKE / FAU / EUS

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Hamburg-Eidelstedt

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 149 561

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 31. August 2014, 17:24

Klingt nach wie vor nach LLR, DK-Steller oder dem DK-Poti.

Und ja, auch ein nagelneues kann defekt sein.

Warum haben die das MSTG getauscht ??
Wurde die Drosselklappe danach neu angelernt ? (Grundstellung eingeleitet?)
DK-Poti richtig einjustiert (Leerlaufschalter) worden ?
Leitungsprüfung durchgeführt ??
VCDS 16.8.0 (HEX+CAN USB)

Erl. Rep.:
Turbolader, Unterdruckschläuche, AGR, LMM, Batterie, Ventil N75,div. Kosmetik, Triplex Antenne, SH-FFB (T60) gegen T90+STG ersetzt.
VA+HA Bremsscheiben+Beläge, VA-Achsmanschetten, beide ABS-Sensoren, Domlager und der kompl. 1BV Querlenkersatz (Lemförder), beide Spurstangenköpfe.
Kosten bis dato: ~2800€


Offene Rep.:
ZR/NW/WP > 1300€; Kleinteile 326€; Verdichter, Klimakühler, Trocknerpatrone, Drossel > 540€;

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lewismaster« (31. August 2014, 18:01)


audi oldi

Neuling

  • »audi oldi« ist männlich
  • »audi oldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Fahrzeug: A6 C4 2.6 V6 05/1995

EZ: 05.04.1995

MKB/GKB: ABC

Wohnort: Eschwege

Level: 16

Erfahrungspunkte: 7 764

Nächstes Level: 10 000

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 31. August 2014, 18:45

Als ich den neuen DK-Poti und das LLR habe tauschen lassen , wurde mir gesagt das dass MSTG getauscht werden muss .
Da die Werkstatt der Meinung war , das der Leerlauf schwankt weil ein Drucksensor der vom MSTG angesteuert wird
nicht reagiert . Ich muss auch noch dazu sagen das ich bei dieser Aktion nicht in einer Audi - Werkstatt war .
Nur für den Tausch des MSTG war ich gestern bei Audi . Bin absoluter Laie muss mich also darauf verlassen was
die Werkstatt sagt . Ob eine Leistungsprüfung durch geführt wurde kann ich nicht sagen . Aber trotz dem erst einmal
danke für die Tips .

Gruß audi oldi


Lewismaster

Foren Legende

  • »Lewismaster« ist männlich
  • »Lewismaster« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 2 124

Fahrzeug: A6 Avant (4B) 2.5 TDI V6 Quattro TT5 S-Line Sport+

EZ: 04.2003

MKB/GKB: AKE / FAU / EUS

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Hamburg-Eidelstedt

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 149 561

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

4

Montag, 1. September 2014, 01:10

Ich würde den Handwerker/Mechniker erschießen wenn der mir ein MSTG tauscht und der Fehler nicht weg ist und das dann trotzdem voll in Rechnung stellt.

Zudem Empfinde ich es immer als Abzocke wenn da auf blauen Dunst einfach so hochpreisige Ersatzteile durchgetauscht werden und der Kunden dann trotz eines Nichterfolges voll zur Kasse gebeten wird. :cursing: oder haben sie dir das MSTG nicht in Rechnung gestellt ?

Ja ich weiß das auch Werkstätten leben müssen.. :whistling:

Leerlaufschwankungen werden bei deinem Motor wie folgt begründet..

Thermisch bedingte Leitungsunterbrechungen am Poti/DK
Undichtigkeiten im Ansaugtrakt (Nebenluft)
DK-Poti
Leerlaufsteller/Leerlaufregler (defekt/falsch eingestellt)
Leerlaufschalter (im DK-Poti) (defekt/falsch eingestellt)
Unterdrucksystem undicht
Diverse andere Nebensignale (stehen im RLF)
MSTG (wenn ALLES andere Fehlerfrei ist)


Für alle aufgezählten Mängel/Signale/Aktoren/Sensoren gibt es im RLF eine genaue Prüfanleitung/Einstellanleitung für/mit VCDS..
VCDS 16.8.0 (HEX+CAN USB)

Erl. Rep.:
Turbolader, Unterdruckschläuche, AGR, LMM, Batterie, Ventil N75,div. Kosmetik, Triplex Antenne, SH-FFB (T60) gegen T90+STG ersetzt.
VA+HA Bremsscheiben+Beläge, VA-Achsmanschetten, beide ABS-Sensoren, Domlager und der kompl. 1BV Querlenkersatz (Lemförder), beide Spurstangenköpfe.
Kosten bis dato: ~2800€


Offene Rep.:
ZR/NW/WP > 1300€; Kleinteile 326€; Verdichter, Klimakühler, Trocknerpatrone, Drossel > 540€;

audi oldi

Neuling

  • »audi oldi« ist männlich
  • »audi oldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Fahrzeug: A6 C4 2.6 V6 05/1995

EZ: 05.04.1995

MKB/GKB: ABC

Wohnort: Eschwege

Level: 16

Erfahrungspunkte: 7 764

Nächstes Level: 10 000

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 2. September 2014, 09:05

Danke erst einmal für die ausführlichen Info`. ja das MSTG wurde in Rechnung gestellt . Dem Mechaniker war auch bekannt ,
das LLR und DK Poti neu eingebaut wurden . Ob diese jetzt neu angelernt wurden kann ich nicht sagen . Auf die Idee das
Unterdrucksystem zu prüfen sind die nicht gekommen . Mir wurde nur das Auto übergeben mit der Bemerkung MSTG ist
gewechselt . Fehler ist immer noch da es gäbe viele Möglichkeiten woran es liegen kann . Das ist jetzt die 4 Audi - Werkstatt
die den Fehler nicht gefunden hat . Langsam habe ich den Glauben an die Fachwerkstätten verloren , vielleicht weiß ja jemand
einen guten Mechaniker oder Werkstatt in der Nähe von Kassel . Mir macht mein Dicker ansonsten sehr viel Spaß aber langsam
habe ich die Schnauze gestrichen voll .

Lewismaster

Foren Legende

  • »Lewismaster« ist männlich
  • »Lewismaster« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 2 124

Fahrzeug: A6 Avant (4B) 2.5 TDI V6 Quattro TT5 S-Line Sport+

EZ: 04.2003

MKB/GKB: AKE / FAU / EUS

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Hamburg-Eidelstedt

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 149 561

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 2. September 2014, 18:19

Ich würde mir jemanden suchen der VCDS hat und dann die Aktoren und Sensorenliste gemäß RLF einen nach dem anderen abarbeiten.
Das dauert zwar locker nen halben Arbeits-Tag aber ohne das kommste wohl nicht weiter.
VCDS 16.8.0 (HEX+CAN USB)

Erl. Rep.:
Turbolader, Unterdruckschläuche, AGR, LMM, Batterie, Ventil N75,div. Kosmetik, Triplex Antenne, SH-FFB (T60) gegen T90+STG ersetzt.
VA+HA Bremsscheiben+Beläge, VA-Achsmanschetten, beide ABS-Sensoren, Domlager und der kompl. 1BV Querlenkersatz (Lemförder), beide Spurstangenköpfe.
Kosten bis dato: ~2800€


Offene Rep.:
ZR/NW/WP > 1300€; Kleinteile 326€; Verdichter, Klimakühler, Trocknerpatrone, Drossel > 540€;


circipaner

Anfänger

Beiträge: 1

Fahrzeug: a6 4a c4 v6 avant

EZ: 06/1996

MKB/GKB: -ABC/-

Verbrauch: Spritmonitor.de

Level: 7

Erfahrungspunkte: 293

Nächstes Level: 443

  • Nachricht senden

7

Montag, 15. Februar 2016, 19:47

trotzdem das thema veraltet ist, muss ich hier mal eine praxisbezogene antwort reinhauen!

als allererstes DK Einheit ab und peinlichst säubern. bei mir musste gar nix gewechselt werden. war 3! mal zum fehlerauslesen in verschiedenen werkstätten. keine und keiner hatte richtig ahnung. ich hatte drauf bestanden, bei der "diagnose" dabei zu sein. war denen nicht recht und wenn nicht, denn eben nich,basta! da hab ich denn erst gemerkt, wie blöd die alle waren. ein monteur von audi hat mich sogar gefragt, wo der diagnosestecker ist..und alle hatten eine idee (wie sie mich abzocken können wahrscheinlich) um es abzukürzen :selber bei: alle unterdrukschläuche überprüft (starthilfespray als hilfe) nix gefunden, denn msg getauscht ohne anlernen und so`n quatsch daran lags ja letztendlich auch nicht. das alte wieder rein. ventildeckeldichtungen gewechselt dund dabei gleich alles gesäubert (filter) und auch die entlüftungsschläuche. besser, aber noch nicht gut. als letztes den dünnen schlauch vom msg zur dk einheit durchgepustet. welch wunder. außer dichtung drosselklappe keine weiteren ausgabe und alles gut. bis dieser tage. fängt wieder langsam an zu spinnen.zum einen fahr ich lpg zum anderen ist die geschichte auch schon 10 000km her. hab einen entlüftungsschlauch zum gucken abgemacht. zu kalt für solche arbeiten (Fönen). der schlauch war wieder zugeschmantet. so wie die temp es zulassen, wird wieder alles gesäubert. und wetten: die Karre läuft wieder...340 tkm! bis jetzt

wenn`s noch jemandem hilft... gerne